Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 26
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2011
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    CDNC / NGU

    Ort
    Schwabenland
    Registriert seit
    01.05.2006

    Anleitung Radlager hinten Audi A4 B5 1.8T Quattro

    Hallo Freunde....

    hab mir mal gedacht ich stell ne kleine ANleitung hier ins Forum...
    hatte meine Radlager hinten wechseln müssen und hab auch nen paar Bilder dazu gemacht...

    Also als erstes kauft ihr euch natürlich den passenden Radlagersatz....

    dann gehts los: (allerdings ohne Presse und passende Buchsen würd ichs nicht probieren...)

    Bundschraube in der Mitte der Radnabe (Inbus 14) lösen -solange das Auto noch auf dem Boden steht > Rad runter > Bremssattel + Scheibe runter > Bremsblech mit den 3 6-kant Schrauben weg > dann bevor ihr irgendwas macht,die Exzenterscheibe beidseitig markieren (sonst muss >Spur und Sturz neu eingestellt werden!!! hab dazu erst alles sauber gemacht und dann mit ner Reißnadel angerissen, so findet ihr später wieder die Position)
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC00086.JPG 
Hits:	721 
Größe:	82,6 KB 
ID:	51421

    dann benötigt ihr noch "Kugelgelenkabdrücker" hatte da welche für 20€ bei Ebay gekauft

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1 af 2.jpg 
Hits:	551 
Größe:	39,8 KB 
ID:	51427

    um die Spurstange vom Lenkhebel des Radlagergehäuses abzudrücken (iss nen Konus der wirklich stramm sitzt und sich ohne das Werkzeug wahrscheinlich nur mit Gemurkse lösen lässt)

    dann könnt ihr den ABS Fühler herausziehen (sitzt auch etwas stramm, kann mit leichten Drehbewegungen aber gelöst werden, der ist sonst nirgends geschraubt oder geklemmt, einfach rausziehen)

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC00081.JPG 
Hits:	586 
Größe:	113,2 KB 
ID:	51428

    als nächstes könnt ihr weitermachen und alle Schrauben und Verbindungen an denen der Achsschenkel hängt zu lösen bzw. zu demontieren

    hab alle Schrauben wieder in die gehörigen Teile gesteckt, damit man nix verwechselt (besonders die Exzenterscheibe + Schraube sollte nicht vertauscht werden -wenn man Fahrer und Beifahrerseite gleichzeitig macht-)

    wenn ihr alle Schrauben draußen habt, könnt ihr den ganzen Achsschenkel mit Radlager und Nabe von der Antriebswelle ziehen

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC00087.JPG 
Hits:	533 
Größe:	109,2 KB 
ID:	51430 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC00085.JPG 
Hits:	516 
Größe:	129,8 KB 
ID:	51431


    als nächstes müsst ihr die Radnabe abziehen...

    hab dazu den Achsschenkel in nen Schraubstock eingespannt, nen Abzieher um die Nabe und durch die Lagerinnenringe (wo normalerweise die Antriebswelle sitzt) nen Dorn gesteckt, an dem ihr die Abziehspindel des Abziehers anschlagen könnt, den Dorn hab ich gegen axiales wegschieben einfach mit nem Inbusschlüssel fixiert (auf dem Bild wars noch ne lange Schraube, die hats aber direkt verbogen, mit dem Inbus gehts besser), welchen ich einfach durch die Bohrung des ABS Sensors gesteckt hatte.


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC00088.JPG 
Hits:	580 
Größe:	94,8 KB 
ID:	51436 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC00089.JPG 
Hits:	518 
Größe:	467,1 KB 
ID:	51437

    und jetzt gehts ans Auspressen (ohne Presse und Buchsen wahrscheinlich keine Chance, musste mit 15 Tonnen drücken). Das Radlager wird zur Radseite hin ausgepresst !!! d.h. ihr müsst von hinten (Getriebeseite) mit einer passenden ! Buchse am Außendurchmesser das Radlager auspressen, den Achsschenkel dabei auf einer größeren Buchse auflegen, so dass das Lager Platz nach unten hat.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC00090.JPG 
Hits:	502 
Größe:	411,5 KB 
ID:	51438

    dann die Bohrung ordentlich putzen und die Planfläche des Lageraußenrings gründlichst reinigen und ggf. Unebenheiten mit einem Fließ wegpolieren auf keinen Fall schmirgeln, sonst iss die Fläche futsch und euer Lager wird nie 100%ig plan anliegen und wird garantiert nicht die gleiche Lebensdauer haben! Also hier Vorsicht...

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC00091.JPG 
Hits:	436 
Größe:	77,7 KB 
ID:	51439

    wenn alles sauber ist, gehts ans wieder Einpressen, dazu Lagerdurchmesser und Passdurchmesser am Achsschenkel leicht(!!!) einfetten (ein Fettfilm ist völlig ausreichend)

    dann das Lager mit passender Buchse am Außendurchmesser bis auf Block einpressen (>Einbaurichtung beachten, der größere Durchmesser des Lagers muss Radseitig sein), auf keinen Fall am Innendurchmesser oder den Dichtringen drücken, sonst könnt ihr euer Lager direkt in die Mülltonne pfeffern !!
    Hab dazu den Achsschenkel unterbaut, so dass das Lager gerade eingepresst werden kann

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC00092.JPG 
Hits:	440 
Größe:	453,0 KB 
ID:	51445

    dann wird die Nabe wieder eingepresst und hier müsst ihr sehr sorgfältig arbeiten !!!
    habe dazu die Nabe mit dem "Zapfende" nach oben auf die Presse gelegt, nun den Achsschenkel mit Lager umgedreht und angesetzt, dann dürft ihr NUR AM INNENRING das Lager samt Achsschenkel bis auf Block auf die Nabe pressen.

    Dann seid ihr erstmal ferig....

    in umgekehrter Reihenfolge wieder alles einbauen, Achsschenkel auf Antriebswelle einfädeln, alle Schrauben mal anlegen und auch die Bundschschraube die Nabe mit Antriebswelle verbindet könnt ihr anlegen...

    Exzenterschraube wieder auf Markierungen bringen, festziehen
    die restlichen Schraubverbindungen die mit den ganzen Gummilagern verschraubt werden, sollten unter "Vorspannung" angezogen werden, d.h. wenn die Achse belastet wird durch das Fahrzeuggewicht, hatte dazu nen Holzbalken unter den Achsschenkel gestellt und die Bühne vorsichtig abgelassen....dann alle Schrauben anziehen, bis auf die Bundschraube in der Mitte, die erst, wenn das Auto wieder auf den Rädern steht...
    ABS Sensor rein, Nabe mal durchdrehen zum Schauen ob irgendwo was streift...
    Bremsblech rein, Bremse montieren, Räder drauf Fahrzeug ablassen und dann die Bundschraube anziehen M14 mit 115Nm und dann 180° weiterdrehen M16 mit 190Nm und 180° weiterdrehen anziehen.

    An sich keine große Sache, aber ohne Presse, Abzieher, Buchsen und Hebebühne wirds schwierig...

    PS: verwendet bitte nur Qualitätslager FAG und SKF den Rest könnt ihr vergessen, ich habe beruflich viel mit Wälzlagern zu tun und schwöre nur auf die beiden Fabrikate ! Da spart ihr an der falschen Stelle, und auch SKF und FAG nicht über Ebay beziehen, die werden gern gefälscht....habe für meine Lager ca 60€ pro Stück gezahlt, mal so als Hausnummer

    Zeitaufwand waren bei mir 2 Tage, wobei gemütlich gearbeitet wurde (und auch die >Bremsen vorn gleich mitgemacht wurden) und ich mit den Achsschenkeln ins Geschäft fahren musste.

    Hoffe die Anleitung hilft dem einen oder anderen, da ich mir alles aus dem Netz zusammensuchen musste

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	achse-quattro-hinten-8723.jpg 
Hits:	458 
Größe:	41,0 KB 
ID:	51455 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	achse-quattro-hinten-lager-42725.jpg 
Hits:	454 
Größe:	34,3 KB 
ID:	51454

  2. #2
    Forensponsor Avatar von Catana
    Modell
    kein Audi A4/S4
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2012
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    CGQB /

    Ort
    Sauerländle
    Registriert seit
    08.11.2005
    Blog-Einträge
    1
    Tolle Bilder und eine saubere und umfangreiche Anleitung, ich glaube Du hast jetzt einigen Usern die Angst genommen selbt die Lager zu wechseln...

    Wobei Du die Achse jetzt hinten vermessen mußt...oder konntest Du die Werte wieder selber einstellen...?
    Vier wichtige Worte: Einen Scheiß muss Ich....

  3. #3
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2011
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    CDNC / NGU

    Ort
    Schwabenland
    Registriert seit
    01.05.2006
    Naja, habs wie gesagt auf die Markierung wieder eingestellt, die ich markiert hatte....konnte vom Fahrverhalten bisher nichts negatives feststellen, wobei eine Achsvermewssung und Korrektur wahrscheinlich die sicherere Variante wären, da gebe ich dir Recht.

    Naja wenns jemandem hilft hat sich die Arbeit ja doppelt gelohnt, da ich hier auch schon ordentlich Hilfe gefunden habe, und bei den Preisen die Audi da verlangt, hab ich nicht zweimal überlegt es selber zu machen....380€ eine Seite !!!

  4. #4
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Zitat Zitat von CrazyRoadrunner Beitrag anzeigen
    Naja, habs wie gesagt auf die Markierung wieder eingestellt, die ich markiert hatte....konnte vom Fahrverhalten bisher nichts negatives feststellen, wobei eine Achsvermewssung und Korrektur wahrscheinlich die sicherere Variante wären, da gebe ich dir Recht.

    Naja wenns jemandem hilft hat sich die Arbeit ja doppelt gelohnt, da ich hier auch schon ordentlich Hilfe gefunden habe, und bei den Preisen die Audi da verlangt, hab ich nicht zweimal überlegt es selber zu machen....380€ eine Seite !!!
    Zur Spurvermessung, naja die Reifenabnutzung wirds zeigen obs nötig war oder nicht, ICH erachte es als nötig die Spur nach solchen Arbeiten zu vermessen.
    Zum Preis, naja mein Audi Händler hat mir für VORN Beide Seiten machen mit von mir angelieferten Radlagern 200€ abgenommen und die machen es Ohne Radtraäger ausbauen. Aber ne nette Anleitung geschrieben, wenn du dann noch das Bildchen nicht von Motor-Talk entliehen hättest wäre es fast perfekt gewesen
    Geändert von mounty (04.05.2013 um 14:36 Uhr) Grund: Rechtschreibfehler korrigiert
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  5. #5
    iXeS 4
    Gast
    Ich hätte mal ne blöde Frage. Wie kann ich den Sturz mit der Exzenterschraube (negativ bzw. positiv) einstellen?
    Ich kann ja nur die Schraube festziehen, oder?

  6. #6
    Forensponsor Avatar von Catana
    Modell
    kein Audi A4/S4
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2012
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    CGQB /

    Ort
    Sauerländle
    Registriert seit
    08.11.2005
    Blog-Einträge
    1
    Nein, Du kannst durch verdrehen der Exzenterschraube, das Radlagergehäuse raus oder rein drehen somit verstellst Du den Wert.

    Dann die Schraube gegenhalten und Festziehen.
    Vier wichtige Worte: Einen Scheiß muss Ich....

  7. #7
    iXeS 4
    Gast
    hmm...... muß mir das mal ansehen, kann ich mir etwas schwer vorstellen.

  8. #8
    Forensponsor Avatar von Catana
    Modell
    kein Audi A4/S4
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2012
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    CGQB /

    Ort
    Sauerländle
    Registriert seit
    08.11.2005
    Blog-Einträge
    1
    eventuell hilft Dir das etwas...ist vereinfacht...
    Vier wichtige Worte: Einen Scheiß muss Ich....

  9. #9
    iXeS 4
    Gast
    Super Artur, danke dir!!!!!!

  10. #10
    Forensponsor Avatar von Catana
    Modell
    kein Audi A4/S4
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2012
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    CGQB /

    Ort
    Sauerländle
    Registriert seit
    08.11.2005
    Blog-Einträge
    1
    Kein Problem
    Vier wichtige Worte: Einen Scheiß muss Ich....

  11. #11
    Erfahrener Benutzer Avatar von Quermann
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2003
    Motor
    2.5 TDI V6
    MKB/GKB
    BDG/GHA

    Ort
    DO
    Registriert seit
    07.03.2010
    Das wäre doch ein guter Beitrag für Wiki oder sehe ich das falsch??
    Mensch Hätteste das nicht 4monate früher posten können....
    Aber echt klasse
    sieht beim B6 fast genauso aus!!!
    Gruß
    Q.
    Geändert von Quermann (26.05.2010 um 22:33 Uhr)

  12. #12
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2011
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    CDNC / NGU

    Ort
    Schwabenland
    Registriert seit
    01.05.2006
    Alter, vor 4 Monaten hätt ich mir, bei mir in der Werkstatt die Flossen abgefrohren

    aber lieber spät als nie .... die verrecken bei dir sicherlich wieder )

  13. #13
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1997
    Motor
    1.8 T Quattro
    MKB/GKB
    AEB

    Registriert seit
    09.03.2012
    Hallo zusammen,

    ich wollte mal kurz von meinem Radlagerwechsel in der letzten Woche berichten.
    An meinem 1997er Quattro war es das hintere rechte Lager.
    Ich wollte die oben aufgeführte Anleitung mal um meine Erfahrungen ergänzen. An dieser Stelle vielen Dank für die gute Anleitung.
    Mein größtes Problem war die Exzenterscheibe/-Schraube. Die war so extrem festgerostet, dass alle Bemühungen nicht geholfen haben. Ich musste sie letztlich durchschneiden und durch eine neue, sowie neue Gummilager ersetzen. Die Markierungen haben trotz allem auch für die neue Schraube die Einbaulage vorgegeben. Wirklich eine nützliche Info. Als nächstes hat mich der ABS-Sensor geärgert. Der ließ sich nämlich nicht mit leichtem drehen herausziehen. Ich habe es versucht und bereits nach den ersten sanften Bewegungen war er hin. ( habe es getestet in dem ich die Zündung kurz angemacht habe. Dreimal piepen verriet nichts Gutes...)
    Weiter ging es... Als ich das Lagergehäuse in den Händen hielt versuchte ich die Nabe laut der Anleitung abzuziehen. Das wollte sie sich aber nicht gefallen lassen. Ich glaube die ABS-Bohrung wäre ausgebrochen bevor sich die Nabe bewegt hätte. Trotz eines gegenüber angebrauchten Bügels, auf dem sich der Imbusschlüssel absetzen konnte, ging es nicht. Ich habe mich dann dazu entschlossen die Nabe auf die Presse zu packen. 7t auf den Zapfen der Nabe haben es dann geschafft. die Nabe war draußen.
    Der Rest ging dann ganz gut. Das Lager selbst wollte bei 14t nicht mehr an seinem Platz bleiben und hat freundlicher weise aufgegeben.
    Der Zusammenbau war deutlich angenehmer. 3 Std. mit pflege verschiedener Teile und schön in Ruhe.
    Etwas erschreckend waren wieder mal die Preise beim Freundlichen. ABS-Sensor 160€, Lager 100€. Ich habe mich dann für ein SKF-Lager aus dem Zubehör entschieden (50€ ). Der ABS-Sensor wurde neu für 38€ in der Bucht geschossen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der Einbautiefe tut er jetzt brav seinen Dienst.

    Alles in allem OP gelungen. Patient lebt.

    Mein Fazit: Täglich bräuchte ich das nicht.
    Und ohne die wichtigsten Werkzeuge ( Presse, Kugelgelenkausdrücker ) sollte man besser nicht damit anfangen. Sollte das 2. Lager hinten noch kommen, würde ich vorher die Exzenterschraube und die Gummilager besorgen. Denke, die wird auch fest sein. Den ABS-Sensor würde ich beim nächsten mal drin lassen. ( Das hat mir ein Freund und KFZ-Meister auch empfohlen.) Wenn man aufpasst kann man den nämlich ohne weiteres auch im Lagergehäuse drin lassen. Einfach die Rückbank hoch Stecker lösen und Kabel nach unten ausbauen. 5 Min Arbeit.

    Danke nochmal für die Anleitung. Würde mir wünschen so etwas für jedes Problem zu finden
    Gruß Klaus

  14. #14
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1997
    Motor
    2.8 V6 Quattro
    MKB/GKB
    Ack/daj

    Registriert seit
    29.10.2012
    Hallo,
    Es gibt ja so Werkzeuge um die Lager im eingebauten Zustand zu wechseln, ohne den ausschenken aus zu bauen. Ich kenn das allerdings nur für die vorderachse ,
    Wäre das auch bei der hinterAchse möglich, oder ist der Ausbau un umgänglich?
    Echt ne super Anleitung!!

    MfG thomas

  15. #15
    Benutzer Avatar von quaipau
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.8 Quattro
    MKB/GKB
    ADR

    Ort
    Bamberg
    Registriert seit
    10.11.2010
    Zitat Zitat von slobber Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Es gibt ja so Werkzeuge um die Lager im eingebauten Zustand zu wechseln, ohne den ausschenken aus zu bauen. Ich kenn das allerdings nur für die vorderachse ,
    Wäre das auch bei der hinterAchse möglich, oder ist der Ausbau un umgänglich?
    Echt ne super Anleitung!!

    MfG thomas
    Ich werde das bald ausprobieren. Ich habe leider keine Hydraulikpresse zu Verfügung, und ich habe viele positive Berichte über das Alternativwerkzeug gelesen. Ich berichte hier dann davon.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	WZS-002+WZS-004-i.jpg 
Hits:	120 
Größe:	78,3 KB 
ID:	202143

    so schaut das aus, Preis unter 90€ in Ebay.

  16. #16
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1997
    Motor
    2.8 V6 Quattro
    MKB/GKB
    Ack/daj

    Registriert seit
    29.10.2012
    Bei mir ging das echt gut, aber ohne hebebühne echt nicht zu empfehlen!
    Ich hab mir die Werkzeuge selber gemacht siehe http://www.a4-freunde.com/forum/show...l-brummt/page2
    Es ist allerdings schon ein Kraftakt bis sich das Lager bewegt, hab gelesen dass 15 Tonnen notwendig waren zum auspressen, das hab ich als Grundlage genommen, für meine Konstruktion. Es bedurfte Ca 900nm bis zur ersten Bewegung, danach ging's einfacher

    MfG thomas

  17. #17
    Benutzer Avatar von quaipau
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.8 Quattro
    MKB/GKB
    ADR

    Ort
    Bamberg
    Registriert seit
    10.11.2010
    Zitat Zitat von slobber Beitrag anzeigen
    Bei mir ging das echt gut, aber ohne hebebühne echt nicht zu empfehlen!
    Ich hab mir die Werkzeuge selber gemacht siehe http://www.a4-freunde.com/forum/show...l-brummt/page2
    Es ist allerdings schon ein Kraftakt bis sich das Lager bewegt, hab gelesen dass 15 Tonnen notwendig waren zum auspressen, das hab ich als Grundlage genommen, für meine Konstruktion. Es bedurfte Ca 900nm bis zur ersten Bewegung, danach ging's einfacher

    MfG thomas
    Alter!

    Das ist ja irre. Hut ab!

    90Nm?? wie kriegt man das hin??

    Ich hätte so gerne Zugang zu einer Drehbank

  18. #18
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1997
    Motor
    2.8 V6 Quattro
    MKB/GKB
    Ack/daj

    Registriert seit
    29.10.2012
    Nicht 90 Nm... Sondern 900 Nm
    Das ist ganz einfach, das sind 90kg Körpergewicht an einer Meter langen Stange
    Ja da sind die Maschinenbaumeister klar im Vorteil

    MfG thomas

  19. #19
    Benutzer Avatar von quaipau
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.8 Quattro
    MKB/GKB
    ADR

    Ort
    Bamberg
    Registriert seit
    10.11.2010
    hahaha da habe ich mich vertippt, ich hatte ganz sicher 900Nm gelesen

    Ich schraube sonst an alten DDR-Mopeds. Die Baumaterialien sind nicht so toll, da muss man sehr genau Drehmomente beachten. Zwar bin ich kein Maschinenbauer, aber trotzdem habe ich ein ordentliches... praktisches Verständnis davon

    Eine Frage an euch:

    Habt ihr die TN der Lager für den B5 Avant Quattro? Die von Audi haben mir Preise gegeben, aber keine TN (damit ich nicht vergleichen kann, schätze ich :P )

    schöne Woche euch!

  20. #20
    Benutzer Avatar von quaipau
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.8 Quattro
    MKB/GKB
    ADR

    Ort
    Bamberg
    Registriert seit
    10.11.2010
    So, die Radlagersuche war spannend. Es werde verschiedene angeboten, selbst wenn man Fahrzeugnummer den Lieferanten angibt.

    Audi hat mir nur Preise gegeben: VA 101,15€, HA 107,70€. Irre.

    Audi-TN: VA: 4B0498625; HA: 8D0598625A

    Auf der Suche habe ich dann herausgefunden, dass diese Sätze eigentlich identische Lager beinhalten: 75mm x 37mm, 39mm Innendurchmesser.

    Offensichtlich sind die mitgelieferten Schrauben etwas unterschiedlich.

    SKF-Lagersätze habe ich ab 32€ gefunden. Der Preis irritiert mich, ist aber nicht in Ebay, sondern bei nem respektierten Händler... Etwas freundlicher als der Freundliche. SKF-Artikelnummer: VKBA 1355

Ähnliche Themen

  1. 8D/B5 - Audi A4 B5 1.8T Quattro Sebring ESD
    Von CrazyRoadrunner im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.05.2012, 19:54
  2. 8D/B5: 2.5TDI quattro: Anleitung für Antriebswelle hinten tauschen ?
    Von michael978 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.01.2012, 14:41
  3. Re: Radlager hinten A4 B5/8D
    Von sam im Forum Fahrwerk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 12:10
  4. Re: Radlager hinten 2.6 quattro B5/8D
    Von jan26 im Forum Fahrwerk
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 20:12
  5. 8D/B5: Audi A4 Avant 1.8T Quattro
    Von MrNett im Forum Leistungssteigerung & Chiptuning
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.06.2007, 12:24

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •