Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Forensponsor Avatar von V8Thomas
    Modell
    kein Audi A4/S4
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2009
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    CDLA

    Ort
    LE (Leipzig)
    Registriert seit
    12.11.2006

    Turboschaden A4 B8 3.0 TDI CCWA - VariTDI150PD (Andys Ex)

    Hallo an alle,

    da ich seid ca. einer Woche Andy seinen 8K A4 bei mir habe und dieser einen Turboschaden sowie einen defekten Motor der Drallklappe rechts hat, wollte ich mal etwas zum Schaden und Zustand des Motors sagen.

    Fehler war relativ einfach zu finden und auch sehr eindeutig.
    Hier mal Bilder von den alt teilen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20160930_112110.jpg 
Hits:	66 
Größe:	145,6 KB 
ID:	319175Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20160930_112058.jpg 
Hits:	72 
Größe:	108,0 KB 
ID:	319176Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20160930_112051.jpg 
Hits:	72 
Größe:	83,1 KB 
ID:	319177

    Man sieht sehr schön, dass ein Fremdkörper durch den Turbolader geflogen ist.

    Der Turbolader ist direkt zur Firma Holex in Leipzig gegangen und ich muss sagen, ein sehr guter Laden.

    10 Uhr Abgabe Turbolader
    11 Uhr Diagnose und Defekte erhalten
    15 Uhr Lader bereit zur Abholung

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20160930_175201.jpg 
Hits:	68 
Größe:	163,0 KB 
ID:	319188Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20160930_175149.jpg 
Hits:	59 
Größe:	242,4 KB 
ID:	319187Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20160930_175224.jpg 
Hits:	62 
Größe:	175,4 KB 
ID:	319186Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20160930_112141.jpg 
Hits:	60 
Größe:	178,9 KB 
ID:	319189

    Somit war das Problem Turbolader vorerst gelöst.

    Im Nachgang habe ich mir die Drallklappen angesehen und muss sagen, die originalen sind nicht so der Hit.
    Zwar wurden die Gestänge zum Vorgänger Modell verbessert aber die Lager sind wirklich nicht gut gebaut.

    Man sieht den Bauteilen die 165 tkm doch deutlich an.
    Am schlimmsten finde ich die Lagerungen der Welle.
    Die sind so eingelaufen, dass man die Welle locker 3 mm hin und her bewegen kann und diese schon am Gehäuse schleift.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20160930_180448.jpg 
Hits:	62 
Größe:	227,2 KB 
ID:	319182Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20160930_180439.jpg 
Hits:	59 
Größe:	323,7 KB 
ID:	319181Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20160930_180341.jpg 
Hits:	58 
Größe:	225,7 KB 
ID:	319180Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20160930_180431.jpg 
Hits:	54 
Größe:	165,9 KB 
ID:	319179

    Ich habe mich dafür entscheiden nicht nur den Motor sondern die ganzen Drallklappen gegen Verstärkte zu tauschen.
    Schon beim betrachten beider sieht man direkt den Unterscheid.
    Die Welle ist dicker und vor allem ist sie komplett anders gelagert.
    Die verbesserte Gestänge tut dann seinen Rest beitragen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20160930_175911.jpg 
Hits:	60 
Größe:	140,9 KB 
ID:	319190Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20160930_165650.jpg 
Hits:	59 
Größe:	105,0 KB 
ID:	319185Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20160930_165645.jpg 
Hits:	59 
Größe:	125,4 KB 
ID:	319184Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20160930_175923 (1).jpg 
Hits:	56 
Größe:	110,4 KB 
ID:	319178

    Nun haben wird das Problem der defekten Teile gelöst.

    Bleibt die Frage, was ist die Ursache.

    Ich arbeite immer vom leichten zum schweren und von günstig zu teuer.
    Als erstes kamen die Glühkerzen raus.
    Waren eh noch die ersten und standen somit auf der Reparaturliste (bin der Meinung nach 60 bis 80 tkm macht man sowas neu).

    Sie hatten aber keinerlei Beschädigungen.

    Verdichterrad, Drosselklappe, Drallklappe und Ventile waren auch ohne Beschädigungen.

    Als nächstes bin ich in den Zylindern und den Sammelrohren zum Turboladeranschluss, mit dem Endoskop, auf Suche gegangen.

    Keine Mängel entdeckt.

    Dann bleibt nur ausbauen der Sammelrohre und prüfen der Krümmer.
    Die Sammelrohre sind echt der Hass.
    Auto bewegen ging nicht und Wagenheber passt auch keiner drunter.

    Nachdem die Sammelrohre nun draußen sind hab ich den Fehler gefunden.
    Der Abgaskrümmer auf der Fahrerseite ist defekt.

    Der Flansch ist leicht nach hinten versetzt und es geht ein Rohr in das Sammelrohr welche Locker ist.
    Es ist also eine Schweißnaht gebrochen und Stücke davon sind durch den Lader geflogen.

    Sowas passiert bei den Edelstahlkrümmern gerne mal da diese aus Einzelteilen zusammen geschweißt werden.

    Was ich auf diesem Weg auch mal los werden will.
    Ich habe selten einen TDI mit der Laufleistung gesehen, welcher im Ansaugtrakt so extrem Sauber ist.

    Alles was drin ist kann man mit Bremsenreiniger sprühen weg bekommen uns man sieht blankes Metall.

    Würde mich mal interessieren ob der alte Mann auch was an der AGR verändert hat.
    Man muss wirklich Sagen, der Motor ist in einem sehr guten Zustand.

    Abgesehen vom Krümmer und Lader.

    Ich hoffe ich kann anderen damit eine gute Hilfestellung geben wenn sie mal ähnliche Defekte haben.
    Geändert von V8Thomas (03.10.2016 um 22:06 Uhr)
    Audi S3 8PA Sportback 2.0 TFSI Quattro S-Tronic (350PS/530NM) - Powered bei Zoran
    VW Touran 1T2 Cross 2.0 TDI DSG / VW Lupo 1.0 / Audi Cabriolet 2.3 5 Zylinder

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von Peter H.
    Modell
    Audi S4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1999
    Motor
    2.7 V6 BiTurbo Quattro
    MKB/GKB
    AGB/DSY

    Ort
    Neuss
    Registriert seit
    28.12.2006
    Top...

    Gruß Peter
    IMOLAGELB war das neue KAKTUSGRÜN...und jetzt KAKTUSGELB

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von VariTDI150PD
    Modell
    kein Audi A4/S4
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    CJXC

    Registriert seit
    02.06.2009
    War auf jeden Fall die richtige Entscheidung das Auto beim Audi Partner wegzuholen und es in deine Hände zu geben. Super das du nicht nur den als defekt diagnostizierten Turbo gewechselt hast, sondern auch auf Ursachenforschung gegangen bist. Sehr vorbildlich! Der neue Besitzer wird bestimmt happy sein, dass der Wagen für "kleines Geld" wieder flott gemacht werden konnte.
    VCDS/VAG-COM Raum Chemnitz & Aue-Schwarzenberg

  4. #4
    Benutzer Avatar von jp89
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2009
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    CCWA/LMK

    Ort
    Österreich
    Registriert seit
    27.03.2011
    Darf man fragen woher du die verstärkten Drallklappen bezogen hast? LG Peter
    3.0TDI quattro

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von VariTDI150PD
    Modell
    kein Audi A4/S4
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    CJXC

    Registriert seit
    02.06.2009
    Gibt es bei ebay vom Anbieter "auto_michael".

Ähnliche Themen

  1. 8K/B8 - Batterie 3.0 TDI Avant CCWA KMU JKQ
    Von frank apfelbaum im Forum Fahrzeugelektrik
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 19.02.2017, 22:39
  2. 8K/B8 - Größerer Ladeluftkühler für 3.0 TDI (CCWA)
    Von VariTDI150PD im Forum Leistungssteigerung & Chiptuning
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 01.12.2016, 15:48
  3. Allgemein - Ölempfehlung Norm 50700 (CCWA 3.0 TDI)
    Von a3autofahrer im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.05.2015, 09:05
  4. 8K/B8 - Leitungen des Druckdifferenzsensor zum DPF beim CCWA 3l TDi im B8
    Von Hitcher im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.05.2015, 19:12
  5. Re: B6/8E 1.9 TDI : Motorschaden nach Turboschaden?
    Von christoph_at im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.02.2006, 12:59

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •