Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von Thomebau
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1999
    Motor
    1.9 TDI
    MKB/GKB
    AVG/EEN

    Ort
    Saarland
    Registriert seit
    29.07.2013

    keine Leistung, zu wenig Ladedruck

    Hi,
    ich habe im Moment leider einen ziemlich deutlichen Leistungsverlust zu verspüren (so gefühlt seit Anfang der Woche).
    Wenn ich eine längere, einigermaßen steile Steigung hoch fahre schaffe ich kaum noch 70 km/h und das auch nur im dritten Gang.
    Ich hatte den Verdacht dass mein Turbolader zu wenig Ladedruck produziert, oder dass dieser irgendwo verloren geht, das wurde mir beim Fehler auslesen auch bestätigt:
    Code:
    17964 -  ChargePressure Control: Negative Deviation
            P1556 -35-10 -   - - Intermittent
    Ein ähnliches Problem hatte ich schon einmal in einem ähnlichen Szenario, da bin ich auch über Monate immer wieder jeden Tag diese Strecke gefahren (kalter Motor, hohe Last wegen der Steigung, nur 18km ein Weg) und ich hatte aber Ladedruck Überschwinger und deswegen ist der Motor immer in den Notlauf gegangen um sich zu schützen.
    Das ging aber von selbst weg weil ich danach wieder regelmäßig Langstrecken gefahren bin.
    Ich vermute die VTG Mechanik war zugerußt (ließ sich aber auch damals noch von Hand bewegen).

    Jetzt habe ich bereits die VTG geprüft (von Hand beweglich wenn man den Schlauch der Dose abzieht), ich habe alle Schläuche die man von oben sieht ausgebaut und visuell auf größere Risse/Löcher geprüft, der Turbolader dreht völlig frei und hat kein Spiel, ich bekomme nur etwas mehr Öl ins Ladeluftsystem durch die Kurbelwellengehäuseentlüftung als ich jetzt gefühlsmäßig so erwartet hätte (das war aber noch nie anders).

    Ich habe zu Diagnosezwecken die AGR vorübergehend stillgelegt (Plättchen zwischen Abgaskrümmer und dem flexiblen Rohr zum AGR Ventil). Dort könnte theoretisch Ladedruck verloren gehen, davon war aber direkt nach dem Umbau gar nichts zu spüren (lief die letzten Wochen einwandfrei). Trotzdem habe ich die Verbindungen dort noch einmal nachgezogen (waren aber noch fest).

    Bisher alles unverändert, ich könnte morgen früh eventuell noch eine Logfahrt mit VCDS light machen, ich bin mir nur nicht mehr sicher ob ich mit der kostenlosen Version auch aufzeichnen kann.

    Was ich für den nächsten sinnvollen Schritt halte wäre mal das komplette Ladeluftsystem abzudrücken (durch den Turbo = ab Luftfilterkasten, bis direkt an den Ansaugkrümmer).
    Wie mache ich das am besten? Mit wie viel Druck kann ich da drauf gehen ohne etwas zu beschädigen?

    Was ich danach eventuell noch prüfen könnte wäre das Ladedruckregelventil (N75, direkt vor dem Motor richtig?), die Unterdruckschläuche habe ich eigentlich vor ca. einem 3/4 Jahr erst neu gemacht, kann ich mir aber trotzdem nochmal ansehen.

    Mein alter A3 1.9 TDI hatte mal ein ähnliches Problem (nur längst nicht so starken Leistungsverlust), der hat nur Öl aus dem Ladeluftkühler gedrückt. Unter meinem Fahrzeug ist aber bisher noch nichts zu sehen, von oben her wirkt es auch erst einmal recht trocken.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2001
    Motor
    2.5 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    AKN

    Registriert seit
    04.02.2012
    Ist die leistung immer weg oder nur temporär?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von Thomebau
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1999
    Motor
    1.9 TDI
    MKB/GKB
    AVG/EEN

    Ort
    Saarland
    Registriert seit
    29.07.2013
    Permanent.
    Geändert von mounty (03.06.2016 um 09:06 Uhr)

  4. #4
    Moderator Avatar von fctriesel
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    FFM & VB
    Registriert seit
    28.11.2003
    Messfahrt MWB11 und schauen was Sache ist.
    Sent from my Nokia 3210.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2001
    Motor
    2.5 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    AKN

    Registriert seit
    04.02.2012
    Mach mal vom Turbo auf der Frischgasseite den Schlauch ab, und dreh mal am Turbinenrad, lass auch den Motor mal laufen und schau ob sich das noch dreht

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von Thomebau
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1999
    Motor
    1.9 TDI
    MKB/GKB
    AVG/EEN

    Ort
    Saarland
    Registriert seit
    29.07.2013
    Der Turbo ist leicht drehbar, das habe ich schon überprüft. Ob er sich allerdings bei laufendem Motor dreht habe ich mich bisher nicht getraut zu prüfen.
    Geändert von mounty (03.06.2016 um 21:16 Uhr)

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2001
    Motor
    2.5 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    AKN

    Registriert seit
    04.02.2012
    da gibt es nichts zu trauen, einfach am Ansaug des Turbos den Schlauch ab und Motor laufen lassen, das Schaufelrad muss sich dann schon im Standgas drehen

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von Thomebau
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1999
    Motor
    1.9 TDI
    MKB/GKB
    AVG/EEN

    Ort
    Saarland
    Registriert seit
    29.07.2013
    Ok, das schaue ich heute Abend mal, hatte da bisher Angst etwas anzusaugen.

    Ich habe zuerst einmal den Zustand der Flügel auf der Frischluftseite begutachtet, das sieht soweit ok aus.

    https://youtu.be/W-PwqG2UK48

    Anschließend im Leerlauf auch einwandfreie Funktion.

    https://youtu.be/17yVvx_3dnU

    Dann bin ich der kompletten Steuerung des Turboladers hinterher, der Stecker ans Regelventil war sauber drauf, die Leitung vom Ventil zur Dose ist ok, die Leitung von der Hartplastikleitung zum Ventil ist okay, aber weiter oben sah etwas ein wenig merkwürdig aus:

    https://youtu.be/Ag9EKo0ePos

    Da kann das Ventil so viel regeln wie es will wenn es nicht angeschlossen ist.

    Dabei habe ich die alle vor nichtmal einem Jahr neu gemacht.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	uploadfromtaptalk1464966125526.jpg 
Hits:	14 
Größe:	55,4 KB 
ID:	315945
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	uploadfromtaptalk1464966133116.jpg 
Hits:	6 
Größe:	71,7 KB 
ID:	315946

    Ich schätze mal der Durchmesser der Schläuche war etwas zu klein für die Nippel, ich bestelle mal noch etwas dickeren Schlauch (der andere den ich noch habe ist zu dick).
    Ich habe die kaputten Stücke durch neuen (auch zu kleinen) Schlauch ersetzt, der ist halt noch da. Den werde ich aber austauschen sobald der neue da ist.

    Eine anschließende Probefahrt bestätigte die Diagnose, ich habe wieder volle Leistung
    Geändert von mounty (03.06.2016 um 21:16 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Allgemein - Keine Leistung oder zu wenig
    Von boggi im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.08.2015, 02:16
  2. 8E/B7 - Sporadisch keine Leistung - Ladedruck unterschritten
    Von bobbi im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.06.2015, 00:29
  3. 8D/B5 - B5 keine/wenig Leistung
    Von Fabsgedio im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.09.2013, 21:43
  4. 8D/B5 - Zu wenig Ladedruck bzw. Leistung GT2871R
    Von chri_wal im Forum Leistungssteigerung & Chiptuning
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 04.11.2012, 19:48

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •