Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Benutzer Avatar von a4neckar
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-746XX
    Registriert seit
    15.05.2013

    Neuer Sattel notwendig? Wechseln der Bremssatteldichtung und der Bremskolbenmanschett

    Guten Tag miteinander,

    Hab gestern vorne die Bremsen komplett, also Scheiben und Beläge gewechselt. Erst links dann rechts. Auf der rechten Seite kam mir dann eine gerissene Manschette entgegen. Auf den Bildern sieht man das Übel. Meine Frage ist nur reicht es den Kolben auszubauen zu reinigen und eine neue Dichtung samt Manschette einzubauen oder muss ein gleich ein neuer Sattel her. der Kolben sitzt noch nicht fest... Ich könnte ich also normal bis leicht wieder zurückdrücken.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	image.jpg 
Hits:	86 
Größe:	180,8 KB 
ID:	301014
    Geändert von a4neckar (09.06.2015 um 14:57 Uhr)

  2. #2
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Sieht schon heftig aus der Rostansatz. Kann man eigentlich nur was genaues zu sagen wenn der Kolben ganz raus und die restliche Manschette ab ist. Glaube aber eher nicht das man den noch wieder ordentlich glatt bekommt.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  3. #3
    Benutzer Avatar von a4neckar
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-746XX
    Registriert seit
    15.05.2013
    Ih glaub unter Manschette war / ist kein Rost... "Nur" Dreck.... Naja ich drück morgen mal den Kolben raus und seh dann weiter. Den neuen Dichtsatz hab ich heute Morgen beim Teiledealer bestellt und mittags um 14 Uhr lag er schon in meinen Händen. Darf man den Kolben eigentlich oben, also am Ring mit der Drahtbürste bearbeiten?

    ... Hmm wenn ich mir das Bild lang genug anschau ... Fu*k könnte doch Rost sein -.-

  4. #4
    Benutzer Avatar von a4neckar
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-746XX
    Registriert seit
    15.05.2013
    So OP geglückt. Kurz um der alte Kolben konnte ohne Bedenken weiterverwendet werden.

    Ich hab den Kolben mittels der Pumpmethode rausgedrückt. Langsam und vorsichtig, da ich hoffte dass man so an die Manschette ran kommt. Aber das stellte sich recht schnell als unmöglich raus und daher habe den Kolben dann ganz rausgedrückt. Der Kolben sah wirklich noch sehr gut aus. Ein großzügiger Sprüher Bremsenreininger und mit dem Lappen drüber und der Kolben war blitzblank.

    die Bemsrohrleitug habe ich mit einem kurzen Stück 6mm Aquarisitkschlauch und einem Phasenprüfer abgedichtet (siehe Bild)

    Dann den Sattel ab und alles sauber gemacht. Neue Dichtung rein und Über den Kolben die neue Manschette gezogen. den Kolben dann mit ATE Bremszylinderpaste eingeschmiert. Dann kam die kniffligste Aktion: den Manschettenring in die Nut vom Sattel zu drücken ... dabei ist dann immer wieder an der unzugänglichsten Stelle die Manschette aus der Nut gerutscht. Nach gefühlten 30 Versuchen hatte es dann doch geklappt und die Manschette saß sauber in der Nut.

    im Anschluss habe ich den kompletten Sattel mittels einer 100ml Einmalspritze über die Bremleitung vorgefüllt bis es zum Entlüftungsnippel rauskam.

    dann alles wieder angebaut und den Sattel entlüftet ... Die Einwegspritze erwies sich auch hier als sehr vorteilhaft und einfaches Hilfsmittel: hab mit der, am Entlüftungsnippel angeschlossene Spritze einen Unterdruck erzeugt und die Luft rausgezogen bis eigentlich nur noch Bremsflüssigkeit kam. Jedoch habe ich dann noch mit der Pumpmethode und einer zweiten Person die Bremlseitung entlüftet (es kamen dann aber schon keine Blasen mehr: Einwegspritze sei Dank) Im Anschluss war ich bei Freundlichen auf dem Bremsenprüfstand und war alles TipTop: er bremst auf beiden Seiten gleich stark.

    zu den Kosten
    - ATE Dichsatz ~12€
    - ATE Bremszylinderpaste ~15€ (180g Tube und wird mit Sicherheit zwei Autoleben lang halten)
    - ATE SL6 250ml Bremsflüssigkeit ~5€
    - 1m Aquarisitkschlauch 6mm vom Baumarkt mit den drei Buchstaben ~1,20€
    - 100ml Einwegsprtze aus der Apotheke ~ 3,50€
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_0704.jpg 
Hits:	56 
Größe:	215,0 KB 
ID:	301159 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	image.jpg 
Hits:	70 
Größe:	175,3 KB 
ID:	301140 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	image.jpg 
Hits:	68 
Größe:	216,3 KB 
ID:	301141 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	image.jpg 
Hits:	70 
Größe:	349,4 KB 
ID:	301142
    Geändert von a4neckar (09.06.2015 um 18:16 Uhr)

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von ras-man
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    BUL

    Ort
    Oberau / Riesa
    Registriert seit
    29.07.2010
    Top Arbeit,

    endlich etwas wozu so ein Phasenprüfer zu gebrauchen ist...
    Kraft kommt von Kraftstoff !!! Ich schreibe immmer mit ...

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AEB/CTE

    Ort
    Darmstadt
    Registriert seit
    05.06.2013
    Ach, der Kolben sieht doch gar nicht mal so übel aus.

    Musste meinen Sattel auch mal überholen, habe auch den
    Dichtring und die Manschette ausgetauscht inc. Entlüftungsnippel.
    Ist schon sehr friemelig das ganze aber irgendwann gehts rein.

    Dein verwendetes "Spezialwerkzeug" gefällt mir.

  7. #7
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB

    Ort
    40723
    Registriert seit
    26.12.2014
    Hab bei meinem Auto und Motorrad schon öfters Manschetten getauscht. Alles eiegntlich halb so wild

    Allerdings kann man auch das Bremspedal mittels Holzklotz im Fußraum nach unten zu Drücken und blockieren,so läuft auch keine Bremsflüssigkeit raus
    Beim Motorrad wird einfach der Bremshebel mittel Kabelstraps am Lenker angezogen




    Tom

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von AudiA4Fan
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2000
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    ANB/EHV

    Registriert seit
    06.08.2005
    Genau einfach etwas das Pedal runterdrücken und fixieren.
    Dann sind die Nachlaufbohrungen zu und das musst nichts abgedichtet werden!

    Gruß

    Olli



Ähnliche Themen

  1. 8D/B5 - Bremsrohr am Sattel
    Von luc1989 im Forum Bremsen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.06.2015, 19:34
  2. 8D/B5 - Suche S4 B5 hp 2 sattel manschetten
    Von Morgoth_20V im Forum Bremsen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.05.2015, 22:54
  3. 8D/B5 - Bremsbeläge in 1.8T Sattel
    Von JustAnotherG im Forum Bremsen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.11.2014, 13:40
  4. 8D/B5 - A4 (B5) auf K04 und S3 Einspritzdüsen umrüsten (Neuer Chip notwendig)
    Von Harman im Forum Leistungssteigerung & Chiptuning
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.12.2013, 22:45
  5. Re: Abstand Sattel -> Scheibe zu gering?
    Von TL;-) im Forum Bremsen
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 02.08.2005, 16:29

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •