Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    BKN/GCX

    Registriert seit
    25.12.2013

    3.0 TDI blauer Rauch im Leerlauf, Injektorwerte aber iO?

    Hi,

    ich habe einen B7 3.0 TDI von 2005.
    Die meisten Threads zu defekten Injektoren habe ich gelesen.

    Wenn ich ein paar Minuten im Leerlauf stehe oder rolle (Stau, Anhänger ankuppeln, ...), raucht er danach extrem, eher etwas bläulich.

    Die Injektorwerte im MWB 72-77 beobachte ich regelmäßig, die sind aber iO (1. Wert > -45ms und 2. Wert > -15ms)
    Ölstand steigt auch nicht, sondern moderater Ölverbrauch (0,5l auf 5000km)

    Hatte einer schonmal defekte Injektoren trotz iO Werten?

    Sonst irgendwelche Tipps?

    Grüße
    Boris

  2. #2
    Forensponsor Avatar von audi-a4-8e
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    Österreich
    Registriert seit
    24.05.2012
    Das kenne ich gut. Schau dir meine Thema an mit AGR.
    Support im Raum 80xx Graz - Österreich ///Anfragen per PN

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von Thornen
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    BPW/

    Ort
    Kassel / Leinefelde
    Registriert seit
    27.09.2010
    Kann eine defekte Kurbelwellengehäuseentlüftung nicht auch dran Schuld sein, wenn er im Stand anfängt stark zu qualmen ?
    Geändert von Thornen (15.03.2015 um 04:32 Uhr)
    B4, B5, B7 & Exeo ST

  4. #4
    Forensponsor Avatar von audi-a4-8e
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    Österreich
    Registriert seit
    24.05.2012
    Der 3.0 TDI hat keine Kurbelgehäuseentlüftung die fällig zum Wechseln ist wie beim altem V6 2.6 TDI - dies kommt davon dass die neuen V6 nen Ölabschieder haben.

    Ob der zuviel Druck hat, kannste aber messen wenn du Öldeckel aufmachst. Ziescht diese beim öffnen, oder hüpft sie rum wenn du sie geöffnet drauf liegen lässt beim laufendem Motor, hast du zu viel Druck.


    Bei den altem VEP 2.5 TDI war das oft die Ursache und das Problem, jedoch denke ich nicht dass bei ihm das der Fall ist, weil er dann viel mehr Ölverbrauch hätte.
    Geändert von audi-a4-8e (16.03.2015 um 01:37 Uhr)
    Support im Raum 80xx Graz - Österreich ///Anfragen per PN

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von Thornen
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    BPW/

    Ort
    Kassel / Leinefelde
    Registriert seit
    27.09.2010
    Zitat Zitat von audi-a4-8e Beitrag anzeigen
    Der 3.0 TDI hat keine Kurbelgehäuseentlüftung sondern nen Ölabschieder, der nie fällig ist eigentlich.
    Ok, man lern nie aus
    B4, B5, B7 & Exeo ST

  6. #6
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    BKN/GCX

    Registriert seit
    25.12.2013
    Zitat Zitat von audi-a4-8e Beitrag anzeigen
    Das kenne ich gut. Schau dir meine Thema an mit AGR.
    Ich hab Deine Threads mal durchgeschaut aber nix gefunden. Was meinst Du?

    Zitat Zitat von Thornen Beitrag anzeigen
    Ok, man lern nie aus
    Ich würde sagen er hat eine geschlossene Kurbelgehäuseentlüftung MIT Ölabscheider. Geschlossen, weil der Rotz wieder in die Ansaugluft geführt wird und nicht offen nach draußen.

    Eine KGE braucht jeder Motor auf die eine oder andere Art.

  7. #7
    Forensponsor Avatar von audi-a4-8e
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    Österreich
    Registriert seit
    24.05.2012
    Support im Raum 80xx Graz - Österreich ///Anfragen per PN

  8. #8
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    BKN/GCX

    Registriert seit
    25.12.2013
    Letzte Woche hat er dann noch stärker geraucht und (endlich) hat sich Zyl. 1 als Ursache geoutet. Der Injektor war plötzlich bei -50ms Korrekturwert 1.

    Nach dem Tausch ist es jetzt wesentlich besser. Dass es noch nicht ganz weg ist, schiebe ich auf Zyl. 3+4, die jeweils bei ca. -30ms liegen.

    Offensichtlich kann auch ein Injektor innerhalb der Grenzwerte schon zu massivem Rauchen führen.

    Der Tausch war ziemlich easy.

    Fürs Archiv:
    Drehmoment der Deckelschrauben: 5,5Nm
    Drehmoment der Muttern für die Spannplatte: 10Nm

    Neuteile:
    Spannplatte 059 130 216 C
    Gummidichtring WHT 000 884
    Der oft genannte Kupferring 059 130 519 ist schon auf dem neuen Injektor drauf, braucht man nicht extra kaufen.

    Zur Recherche des passenden Injektors am besten mit Spiegel die alte TN (steht auf dem Kopf neben Stecker) lesen und auf http://www.bosch-automotive-catalog....product-search die passenden Alternativnummern suchen.

    Bei mir wurde es ein Austauschinjektor für 200€.

    Grüße
    Boris

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    BGB

    Registriert seit
    07.11.2011
    Injektoren mit -30ms würde ich aber auch nicht mehr fahren. Lieber gleich machen. Hast du den getausvhten auch richtig angelernt?

  10. #10
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Würd eh gleich alle erneuern und Anlernen der neuen Injektoren ist auch wichtig.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  11. #11
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    BKN/GCX

    Registriert seit
    25.12.2013
    Angelernt ist er, natürlich.
    Ich seh keinen technischen Grund alle zu erneuern, weder von der Funktion noch vom Arbeitsablauf beim Tauschen. Und mal so eben 1300€ in ein 10 Jahre altes Auto stecken, muss ja auch nicht sein.

  12. #12
    Forensponsor Avatar von audi-a4-8e
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    Österreich
    Registriert seit
    24.05.2012
    Er hat damit nur gemeint, dass die anderen auch nicht lange auf sich warten lassen. Was ich auch denke, der 3.0 TDI vor BJ 2007 Motor ist ja bekannt dank den Einspritzdüsen.
    Support im Raum 80xx Graz - Österreich ///Anfragen per PN

  13. #13
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Die anderen lassen nicht lange auf sich warten, vor allem wäre mir die Gefahr eines Motorschadens durch tropfende Injektoren die sich ja nicht immer durch Blaurauch zeigen einfach zu groß und ich glaube das wird dann deutlich Uninteressanter für ein knapp 10 Jahre altes Auto dort nen anderen Motor einzubauen.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  14. #14
    Benutzer Avatar von MichaelJ
    Modell
    Audi A4 8H/B7
    Bauform
    Cabrio
    Baujahr
    2008
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    ASB/JAX

    Ort
    Bonn
    Registriert seit
    06.03.2013
    Zum Thema ausgelesene Werte und der reale Zustand der Injektoren:

    Mai 2013 wurde meinem Cabrio ein neuer ATM von Audi mit neuen Injektoren eingebaut. Seit dem Einbau hatte er starke Vibrationen, Minderleistung und hohen Verbrauch. Lt. den Meßwertblöcken war aber alles in Ordnung. Vorletzte Woche wurden dann drei als defekt diagnostiziert - trotz guter Werte s.u. - und alle sechs auf Garantie getauscht. Die Vibrationen sind weniger geworden aber im Vergleich zu anderen 3,0 TDI stärker. Nach der Abholung habe ich die Injektoren ausgelesen:

    Kilometerstand: 178456
    Adresse 01: Motorelektronik (8H0 910 401 A)

    20:19:30 Block 072: Nullmengen Kalibrierung Zyl. 1
    -4.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 1
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 2
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 3


    20:19:30 Block 073: Nullmengen Kalibrierung Zyl. 2
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 1
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 2
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 3


    20:19:30 Block 074: Nullmengen Kalibrierung Zyl. 3
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 1
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 2
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 3


    20:20:46 Block 075: Nullmengen Kalibrierung Zyl. 4
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 1
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 2
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 3


    20:20:46 Block 076: Nullmengen Kalibrierung Zyl. 5
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 1
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 2
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 3


    20:20:46 Block 077: Nullmengen Kalibrierung Zyl. 6
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 1
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 2
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 3

    Jetzt, 1400 KM später sehen die Werte geradezu "traumhaft" aus:

    Kilometerstand: 179864
    Adresse 01: Motorelektronik (8H0 910 401 A)

    09:10:50 Block 072: Nullmengen Kalibrierung Zyl. 1
    -8.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 1
    -2.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 2
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 3


    09:10:50 Block 073: Nullmengen Kalibrierung Zyl. 2
    -18.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 1
    -4.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 2
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 3


    09:10:50 Block 074: Nullmengen Kalibrierung Zyl. 3
    -10.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 1
    -4.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 2
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 3


    09:11:44 Block 075: Nullmengen Kalibrierung Zyl. 4
    -12.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 1
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 2
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 3


    09:11:44 Block 076: Nullmengen Kalibrierung Zyl. 5
    -10.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 1
    -2.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 2
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 3


    09:11:44 Block 077: Nullmengen Kalibrierung Zyl. 6
    -8.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 1
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 2
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 3


    Wenn man sich jetzt die Werte der Injektoren ansieht, die rund 52tsd KM im Motor drin waren und als defekt bezeichnet wurden, kommt man schon ins Grübeln, ob die ausgelesenen Werte wirklich als Referenz für die "Gesundheit" der Injektoren genommen werden können.

    Kilometerstand: 177555
    Adresse 01: Motorelektronik (8H0 910 401 A)

    22:22:00 Block 072: Nullmengen Kalibrierung Zyl. 1
    -4.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 1
    6.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 2
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 3


    22:22:00 Block 073: Nullmengen Kalibrierung Zyl. 2
    -4.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 1
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 2
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 3


    22:22:00 Block 074: Nullmengen Kalibrierung Zyl. 3
    -2.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 1
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 2
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 3


    22:20:43 Block 075: Nullmengen Kalibrierung Zyl. 4
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 1
    2.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 2
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 3


    22:20:43 Block 076: Nullmengen Kalibrierung Zyl. 5
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 1
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 2
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 3


    22:20:43 Block 077: Nullmengen Kalibrierung Zyl. 6
    0.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 1
    8.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 2
    4.0 ms Ansteuerdauer Kalibrierpunkt 3

    Gegen diese Werte sehen die Werte der neuen Injektoren richtig mies aus - oder? Dazu muß ich noch erwähnen, dass der Motor jetzt im Leerlauf nicht nur leicht vibriert, sondern auch noch ruckelt, als ob es ab und zu zu Fehlzündungen kommt.
    Noch zum Problem der Ölvermehrung: Ich habe dreimal das Öl untersuchen lassen. Es wurde nie zuviel Diesel im Öl gefunden. Beim ersten Ölcheck bei 12tsd KM wurde im Öl des neuen Motors lediglich zu hohe Metallwerte bemängelt.

  15. #15
    Forensponsor Avatar von audi-a4-8e
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    Österreich
    Registriert seit
    24.05.2012
    Am Ruckeln können andere Sachen auch schuld sein... AGR Ventil, LMM...
    Support im Raum 80xx Graz - Österreich ///Anfragen per PN

  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    BGB

    Registriert seit
    07.11.2011
    Bei meinem 2008er ASB mit 170tkm liegen die Werte immer bei +/-2ms. Deshalb würde ich eben mit -30ms nicht mehr fahren, weil mir das Risiko eines Motorschadens zu groß wäre.

Ähnliche Themen

  1. 8E/B6 - Blauer Rauch bei Erststart
    Von alpha90x im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.08.2015, 16:54
  2. 8E/B7 - Blauer Rauch im Leerlauf, Injektoren, usw....
    Von Volkerm im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 12.04.2013, 19:58
  3. 8E/B7 - Blauer Rauch 3.0TDI
    Von jp89 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.09.2011, 19:38
  4. 8D/B5: 1.8T : Blauer Rauch bei Kaltstart
    Von elominat im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.06.2010, 09:59
  5. 8D/B5: blauer rauch beim kaltstart
    Von Eisenmann im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.04.2008, 20:43

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •