Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2008
    Motor
    2.0 TFSI
    MKB/GKB
    CDNB/ KBZ

    Registriert seit
    02.05.2013

    1.8T Motor Austausch nach Motorschaden... was würdet ihr am ATM und Auto erneuern???

    Hallo an die Community,

    ich habe mit meinen Wagen einen Motorschaden erlitten. Nach etwas längeren hin und her bin derzeit am überlegen einen gebrauchten Austauschmotor einzubauen um somit das traurige Schicksal unseres Familienwagen als Ausschlachtobjekt bzw. den drohenden Weg in den Export abzuwenden.


    Mal die wichtigsten Angaben zu dem Vorhaben. Das Fahrzeug ist ein A4 1.8T BFB, EZ Juni 2004 mit 207 Tkm. Der Tauschmotor (auch BFB) ist soweit ich weiss, EZ 2004 und hat ca. 170 Tkm gelaufen, ist im Fahrzeug noch verbaut und kann gestartet und zumindest soweit es abgemeldet möglich ist, auch ein paar Meter bewegt werden. Das lückenlose Serviceheft ist dabei und vorhanden. Ich denke die Kompression auf allen Zylindern zu prüfen kann in dem Fall trotzdem nicht schaden, würde ich bevor ich endgültig zuschlage dann auch noch testen.

    Nun wollte ich gerne mal von euch Meinungen hören was ihr bei einen derartigen Motortausch direkt mit ersetzten würdet, was ihr als sinnvoll erachtet in Bezug auf Laufleistung von Fahrzeug und Austauschmotor bzw. durch den Umfang der anfallenden Arbeiten beim Motoraus- und Motoreinbau und die durch den Ausbau des Motors gegebene gute Erreichbarkeit der einzelnen Komponenten am Motor und Fahrzeug?

    Ich denke da an die gängigsten Verschleissteile und nötige Wartungsarbeiten wie...
    Zahnriemen, Wasserpumpe, Thermostat, Kühlwasserflansch am Zylinderkopf und natürlich die Dichtungen von Zylinderkopf und Ventildeckel...eventuell auch an den Tausch von Turbolader und Kupplung etc.

    Welche Teile würdet ihr der Liste noch hinzufügen, welcher Austausch ist ratsam um künftigen möglichen Problemen vorzubeugen, was denkt ihr???

    Besten Dank an euch für eure hilfreichen Antworten...

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von crestron
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    BGB

    Ort
    Ravensburg
    Registriert seit
    06.09.2011

    1.8T Motor Austausch nach Motorschaden... was würdet ihr am ATM und Auto erne...

    Guten Morgen,

    Also ich würde bei so nem Motor auf jeden Fall auch die Pleuellagerschalen tauschen. Auch wenn einige sagen, dass das bei dieser Laufleistung noch nicht notwenig ist. Dann natürlich auch das Ölsieb und auf jeden Fall auch den getriebeseitigen Kurbelwellensimmering.
    Wenn der Zahnriemen eh gemacht wird, auch noch den Nockenwellensimmering.

    Gruß Tom
    Geändert von crestron (05.01.2015 um 08:46 Uhr) Grund: ffg
    Ach...die paar Schritte kann ich auch fahren

  3. #3
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2008
    Motor
    2.0 TFSI
    MKB/GKB
    CDNB/ KBZ

    Registriert seit
    02.05.2013
    Danke Tom für die Ergänzungen... ja ich denke die Ölwanne runter zu nehmen kann sicher nicht schaden. Hatte ich schon ganz vergessen vor ca. 25Tkm schon mal das Problem mit dem zugesetzen Ölsieb inkl. Öldruckwarnung. Vielleicht auch ein Grund für den Motorschaden jetzt...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von crestron
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    BGB

    Ort
    Ravensburg
    Registriert seit
    06.09.2011

    1.8T Motor Austausch nach Motorschaden... was würdet ihr am ATM und Auto erne...

    Eben, so leicht kommst du nicht wieder an die Teile ran.

    Bei den Pleuellagern würde evtl auch eine Sichtprüfung reichen. Da diese aber nicht allzu teuer sind, würde ich sie ersetzen.

    Achte darauf, die Simmerringe immer etwas zu versetzen, damit sie nicht in der Nut der Ersten laufen
    Geändert von crestron (05.01.2015 um 09:26 Uhr) Grund: dfg
    Ach...die paar Schritte kann ich auch fahren

  5. #5
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2008
    Motor
    2.0 TFSI
    MKB/GKB
    CDNB/ KBZ

    Registriert seit
    02.05.2013
    Danke für den Tipp Tom...ja die Achse Ablassen um die Ölwanne (Ölsieb) abzunehmen fand und finde ich schon irgendwie Wahnsinn.
    Deshalb möchte ich ja auch jetzt, da die Teile so gut erreichbar sind, möglichst alles was Sinn macht zu erneuern auch
    tauschen.

  6. #6
    Benutzer Avatar von botkinn
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2003
    Motor
    3.0 V6 Quattro
    MKB/GKB
    ASN/GBH

    Ort
    Sankt Augustin
    Registriert seit
    04.12.2011
    Kupplung und Schwungrad am besten auch direkt mal mit ganz kritischen Blicken anschauen. ...zumindest die Kupplung habe ich bei solchen Aktionen in der Regel immer mit getauscht, kostet ja für gewöhnliche Autos zum glück nicht allzu viel.

    Ich hatte außerdem schon zwei 1.8T zwischen den Fingern bei denen sich das Rückschlagvetil für den Ölfilter gelöst hatte, könnte man bei der Gelegenheit auch direkt mal kontrollieren.


Ähnliche Themen

  1. 8D/B5 - A4 2.6 V6 Motor überholen oder ATM?
    Von BoehserAudi im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 20.02.2013, 11:52
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.12.2008, 21:30
  3. mein RS6 nach den ersten Veränderungen was würdet Ihr noch machen?
    Von Babsi im Forum Andere Automarken und Typen
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 10.07.2007, 20:37
  4. Re: Welchen 1.9 TDI Motor würdet ihr empfehlen.
    Von Denis76 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 21.06.2004, 16:35

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •