Partikelfilter, Funktion

Also einmal vorab.
JEDER PARTIKELFILTER MUSS IRGENDWANN GETAUSCHT WERDEN.
Lasst euch bitte keine Bären von eurem Händler oder irgendwelche Prospekten aufbinden.
Es ist dabei auch egal ob es sich um offene oder geschlossene Systeme oder welche mit oder ohne Additiv handelt.

Man unterscheidet zwischen Rußbeladung in % und Aschebeladung in Gramm.

Rußbeladung:

Ruß entsteht beim Fahren bei jedem Dieselmotor. Er wird durch den Partikelfilter aus dem Abgas herausgefiltert.
Ca alle 300 - 450km ist der Filter voll mit Ruß, und es wird eine Regeneration eingeleitet.

Dabei wird er Ruß bei hoher Temperatur abgebrannt.
Was dabei zurückbleibt (technisch bedingt nicht anders machbar) ist ASCHE.


Aschebeladung:

Nach jedem Freibrennvorgang bleibt Asche im Filter eine kleine Menge Asche zurück.
Die Asche bleibt für Immer im Filter und kann nicht abgebaut oder weggebrannt werden.
Die Aschemenge wird in Gramm gemessen.

Beim BPW Motor (2.0TDI) ist das Maximum bei 60g Asche, dann muss der Filter getauscht werden!


Für diesen Aschewert des 2.0TDI gibt es eine Formel:
Aschemasse (g) = {(Laufleistung (km) * Durchschnittsverbrauch (liter)) / 100} * Aschekoeffizient (0.0046 g / liter)
Also wenn man mit einem TDI angenommen 6,5l/100km verbraucht, dann enthält der DPF nach 180.000km eine Aschemasse von 54g, also kurz vor Autausch.

Die Beladung des 6 Zylinder TDI wird nicht in Gramm sondern in ml gemessen.
Also statt Aschemasse --> Aschevolumen.

Hier gelten andere Formeln und andere Grenzwerte.





(8) Kommentare für Partikelfilter, Funktion

+ Kommentieren
Ergebnis 1 bis 8 von 8
    1. Avatar von kwotschmann
      kwotschmann -
      gilt die formel zur berechnung der aschemenge für alle audimodelle? oder evtl soagr für alle fahrzeuge mit DPF, also auch für MB, ford, opel usw?
    1. Avatar von Gizmo1981
      Gizmo1981 -
      Die Formel ist nur eine grobe Abschätzung. Das hängt von der Kalibrierung/Fahrweise/Umgebungsbedingungen usw. ab, wie viel Ruß entsteht.
    1. Avatar von mpbrei
      mpbrei -
      Irgendwie kommt das nicht so ganz hin ...

      Nach der Formel hätte mein B7 nach gerundet 320.000km und einem Durchschnittsverbrauch von rund 7l den DPF mit knapp über 100g beladen

      ((320.000km * 7l)/ 100) * 0,0046g =103,04g

      Da definitiv der erste Filter drin ist kann ich diese Formel nicht nachvollziehen.
      ... selbst als groben Richtwert kann ich die nicht nutzen.

      Bitte nicht falsch verstehen. Ich bin froh drum - doch etwas verwundert.
    1. Avatar von Stefan2.0TDI
      Stefan2.0TDI -
      Edit: Du hast ja auch nen V6 TDI.

      Hier wird dezidiert vom 2.0TDI mit dem MKB BPW gesprochen.

      Habs aber per Edit nochmal klarer dazu geschrieben.
      Beim 6Zylinder sieht die Sache ganz anders aus.
    1. Avatar von mpbrei
      mpbrei -
      Aha ... ok. Danke für die Anpassung
    1. Avatar von BarracA4
      BarracA4 -
      Ich schreib mal hier drunter, nach der Formel hat mein BPW bereits 68gr
      Aschemasse.
      Aber noch nichts zu sehen von DPF Lampe oder sonstigen Anzeichen.
      Im Herbst wollen wir in Urlaub fahren, muss ich da vorher noch tätig werden?
    1. Avatar von Stefan2.0TDI
      Stefan2.0TDI -
      Ich würde mal das Motorsteuergerät auslesen lassen. Da steht der reale Wert drin.
      Dann hast du Gewissheit.

      Brauchst nur jemand mit einem Tester oder VCDS.
    1. Avatar von BarracA4
      BarracA4 -
      Habe ihn ausgelesen, leider erst nach dem Post.
      Laut MWB 73 habe ich eine Aschebeladung von 67gr.

Lesezeichen

Berechtigungen

Berechtigungen
  • You may not create new articles
  • You may not edit articles
  • You may not protect articles
  • You may not post comments
  • Anhänge hochladen: Nein
  • You may not edit your comments