Fensterheber Schalter 4-fach chrom Eigenbau

Disclaimer: :Ich übernehme keine Haftung für ev. Schäden am Fahrzeug. Die Verwendung dieser Anleitung erfolgt auf eigene Gefahr. Ich übernehme keine Garantie auf Richtigkeit, Vollständigkeit und anschließende Funktionalität. Der Verkauf und/oder die kommerzielle Nutzung dieser Anleitung ist ohne meine Zustimmung nicht erlaubt.

Im folgenden seht ihr eine kleine Anleitung zum Eigenbau eines 4-fach Fensterhebers mit Chromlippen.
Wie bereits bekannt ist es nicht möglich die Taster von Normal auf Chrom einfach umzubauen. Um das zu verdeutlichen hier ein Bild:
































Benötigte Teile:

1x Fensterheberschalter 4-fach 8E0959851D 5PR ~42,00€
2x Fensterheberschalter 2-fach chrom 8Z0959851H 5PR ~22,00€
11x 0,5mm Kabel zugeschnitten auf ca 100mm k.A
1x Europlatine mind 20x20mm vgl. Conrad SU527777 04,11€
1x Stiftleiste mit mind. 8 Pins vgl. Conrad 10120183 00,47€

Benötigtes Werkzeug:

  • Dremel
  • Feile
  • Lötkolben
  • Heißklebepistole
  • flacher Schraubenzieher



Vorbereitungen:

Zu allererst müssen die Schalter in ihre Einzelteile zerlegt werden. Dabei ist darauf zu achten das alle Einzelteile klar erkenntlich getrennt werden, da nahezu alle Teile wieder gebraucht werden.

Zuerst werden die Taster mit einem flachen Schraubenzieher von der Seite aus den Halterungen geklipst.

Im Anschluss zerlegt man die Gehäuse. Hierbei absolute Vorsicht, da die Teile nahezu alle noch gebraucht werden.
Hierzu fährt man wiederum mit einem flachen Schraubenzieher zwischen die Verkleidung und hebelt es vorsichtig aus.
ACHTUNG: Bei den Fensterhebern mit Chromlippen können einige Stifte und Platten herausfallen. Es sind pro Fensterheberdrucktaster 2 dünne Platten und ein etwas dünnerer Stift. Die dünnen Platten dienen zur Druckverteilung zwischen den einzelnen Tasten. (Pro Seite sind 2 Tasten auf der Platine belegt)





















Wenn alles zerlegt ist muss es so aussehen (Hier sind die Stifte und Platten nicht zu sehen)












Jetzt müssten 3 Platinen und 3 unterschiedliche Gehäuse vorhanden sein.

Anpassungen:

Jetzt geht es ans Eingemachte. Jetzt muss zuallererst die 4-fach Platine mit dem Dremel ausgefräst werden.























So muss es dann aussehen. Wichtig ist, dass der Sperrtaster nicht beschädigt wird.

Im Anschluss müssen dann natürlich auch die 2 2-fach Tastergehäuse angepasst werden.








































Empfehlenswert hierbei ist, dass der Rahmen (4-fach) in die Türgriffhalterung eingeklipt wird um dann zu sehen wo welcher Taster (Chromtaster auf die 2-fach Fensterheber aufklippen) wo genau sein muss.


















Nun sind die Taster grob eingepasst und es geht weiter mit
Apassung Platine:

Nun müssen die 2 2-fach Platinen in das Rahmengehäuse des 4-fach Festerheber eingepasst werden. Eigentlich müssen nur die Seiten der der Platinen etwas verkleinert werden und für die vordere Platine eine kleine Nut in das Gehäuse gefräst werden.











Jetzt wird noch ein kleines Teil von der alten Platine benötigt. Es fehlt noch der Taster für die Sperre für die hinteren Scheiben. Das Stück der Platine wird sauber von der anderen Platine abgeschnitten (Hierbei Vorsicht: Aufpassen das keine wichtigen Verbindungen oder Bauteile beschädigt werden.













Verkabelung:

Hier angekommen ist das einfache geschafft. Hierbei werde ich nicht allzuviel Hilfestellung geben, da hier grundlegende Kentnisse im Bereich der Elektronik vorausgesetzt werden. Benennung ggf Ausmessen von diveresen Pins ist hier absolut wichtig.

Habe mir dennoch die Mühe gemacht einen Stromlaufplan von den 2-fach Fensterhebern und den 4-fach Fensterheber sowie dem "Neuen" zu erstellen.

Hierzu einige Bilder









































































Verkleidung:

Nun muss das ganze nur noch schön verpackt werden. Wie das ganze aussieht kann jeder selbst entscheiden.
Ich habe hierzu auf der alten 4-fach Basisverkleidung einen Kabelkanal gefräst und in der alten Halterung der Stecker soviel Platz geschafft um alle 11 Kabel sauber hindurchzuführen (am besten bevor man die Kabel auf die Europlatine lötet ;-)).
Danach habe ich ein altes 2-fach Gehäuse genommen um da die Europlatine mit den Stiftsteckern so angepasst das diese wie im Original in das Steckergehäuse passen. Diese dort mit Hilfe des Steckers eingepasst und das ganze Gehäuse an die 4-fach Grundplatte angeklebt.
Wie das ganze im Einzelnen ausgeführt wird beschreibe ich hier nicht weiter. Dazu ist die eigene Kreativität gefordert. :grin:

Viel Spaß beim Basteln!















Lesezeichen

Berechtigungen

Berechtigungen
  • You may not create new articles
  • You may not edit articles
  • You may not protect articles
  • You may not post comments
  • Anhänge hochladen: Nein
  • You may not edit your comments