Ambiente Beleuchtung

Bei neueren Audis werfen zwei Leuchtdioden ein schwaches rotes Licht auf die Mittelkonsole. Dies nennt sich "Ambientebeleuchtung" und ist beim A4 seit Modelljahr 2000 lieferbar. Die "Ambientebeleuchtung" lässt sich nicht mit Originalteilen nachrüsten, da ab Modelljahr 2000 eine komplett andere Innenleuchteneinheit verwendet wird. Die vorhandene Innenleuchte lässt sich jedoch mit einfachen Mitteln modifizieren.

Die folgende Anleitung gilt für den A4 ohne Schiebedach, mit Leseleuchten vorn, bis und mit Modelljahr 1999 (d. h. bis Mitte 1999). Sie ist abgeleitet von der Anleitung von Stan Jirman zum Nachrüsten der Beleuchtung bei Fahrzeugen mit Schiebedach.



Wir brauchen:
  • 1-2 superhelle, rot leuchtende Leuchtdioden (mind. 1000 mcd bei 20 mA), Durchmesser 5 mm, z. B. Conrad #184373
  • 1 Kohlewiderstand 680 Ω/0.25 W, z. B. Conrad #403237
  • Kreuzschlitzschraubenzieher
  • Lötkolben
  • Lötzinn
So wird's gemacht:


Innenleuchte ausbauen
  • Die durchsichtige Plastikabdeckung der Innenleuchte ausclipsen (von der Seite der Windschutzscheibe her).
  • Zwischen den Leseleuchten und der (mittleren) Innenleuchte sind zwei versenkte Kreuzkopfschrauben. Diese lösen.
  • Danach lässt sich das Gehäuse von der Seite der Windschutzscheibe her aus dem Dachhimmel ausclipsen.
  • Nun brauchen wir noch den Stecker abzuziehen.
Schaltung


An der Innenleuchte stehen uns folgende Kontakte zur Verfügung (s. Diagramm und Abbildungen):
  • Masse 1
  • Dauerplus 2
  • Plus/Masse geschaltet vom Steuergerät ZV/Innenleuchte 3
Unsere Idee ist es, die LEDs zwischen Masse 1 und den geschalteten Kontakt 3 zu schalten, so dass die Ambientebeleuchtung aktiviert ist, wenn die Türen geschlossen sind. Der geschaltete Kontakt erhält nämlich 12V Spannung, wenn die Innenleuchte (bei aktivierter Türkontaktschaltung) aus ist. Diese Schaltung hat zwar den Nachteil, dass die LEDs auch bei ausgeschalteter Zündung an sind, aber den Vorteil, dass keine zusätzlichen Kabel gelegt werden müssen. Der Stromverbrauch der LEDs ist vernachlässigbar (0.25 W).

Eine alternative Schaltung ist unten beschrieben.
Da die LEDs nur eine geringe Stromstärke (20 mA) aushalten, benötigen wir einen vorgeschalteten Widerstand. Sofern wir 2 LEDs verwenden, schalten wir diese in Serie. (Eine dritte LED sollten wir nicht verwenden, da sonst die Wärme aus der Kammer der Innenleuchte nicht mehr in das Dach entweichen kann.)

Daraus ergibt sich folgende Schaltung:



Schaltung der Innenleuchte mit Leseleuchten.
L1, L3: Leseleuchten; L2: Innenleuchte. Unsere Modifikation ist rot gezeichnet.



Abbildung der Innenleuchte, in Fahrtrichtung gesehen



LEDs und Widerstand einlöten
  • Über der Lampe der Innenleuchte befindet sich eine Metallplatte 4 mit 3 Löchern. Die 5mm-LEDs (wahlweise nur 1 LED) passen exakt in diese.
  • Ein Metallteil 5 stellt den Dauerpluskontakt für alle Lampen her. Im Bereich der Metallplatte 4 müssen wir das Teil mit Isolierklebeband 6 abdecken.
  • Die Kathode (kurzes Füsschen) der ersten LED 7 löten wir an einer Stelle (z. B. 8) fest, wo direkter Kontakt zur Masse 1 besteht.
  • Die Anode der LED 7 verlöten wir mit der Kathode der zweiten LED 9. Die Füsschen müssen nach Bedarf gekürzt werden.
  • Die Anode der zweiten LED 9 verlöten wir mit dem Widerstand 10 und dessen anderes Ende an geeigneter Stelle (z. B. am Stecker/Schalter-Fuss) mit dem geschalteten Kontakt 3 (dazu das schwarze Steckergehäuse abschrauben).
  • Danach bauen wir die Innenleuchte analog zum Ausbau in umgekehrter Reihenfolge wieder ein - fertig!
Alternativvariante
Alternativ ist die folgende Schaltung zu verwenden:





Statt direkt an den geschalteten Kontakt 3 löten wir den Widerstand nach dem Schalter an der bereits vorhandenen Lötstelle 11 an. Bei dieser Schaltung ist die Ambientebeleuchtung auch eingeschaltet, wenn die Innenleuchte aus und die Türen offen sind, und gehen umgekehrt die LEDs auch aus, wenn die Innenleuchte manuell eingeschaltet wird. Ausserdem ist die Lötstelle zugänglich, ohne das Steckergehäuse abzunehmen.

Weitere Varianten
Statt der geschalteten Kontakt 3 kann man auch direkt das Dauerplus 2 verwenden. Bei eingeschalteter Innenleuchte sind die gleichzeitig leuchtenden LEDs eigentlich kaum sichtbar.

Wer sich an der Dauerbeleuchtung - die übrigens von aussen kaum sichtbar ist - stört, kann statt Dauerplus den geschalteten Kontakt vom Steuergerät ZV/Innenleuchte nehmen, der auch die Aktivierung der Fensterheber steuert. Dieser Kontakt könnte an der Steckerstation A-Säule links (Steckverbindung 6fach rot, Kontakt 1) abgenommen werden. Dazu müsste ein Kabel über die A-Säule (Voraussetzung: keine Sideguard-Airbags) in den Dachhimmel gezogen und eine geeignete Steckerverbindung gebastelt werden, ein Aufwand, der sich meines Erachtens nicht lohnt.

© 2001 M. Häuptli. Alle Angaben ohne Gewähr!
Ergänzung von k!su, 09.01.11:

Ich habe eine etwas veränderte LED-Anordnung gewählt, bei mir sind insgesamt 3 LED's verbaut (siehe Foto).
Angeschlossen sind diese über Kl.15 (75X Kontakt im Fahrerseitigen Fußraum). Außerdem habe ich eine Innenleuchte für Fahrzeuge MIT Schiebedach. Der Aufbau sollte aber auch für Fahrzeuge ohne Schiebedach funktionieren.








(1) Kommentare für Ambiente Beleuchtung

+ Kommentieren
Ergebnis 1 bis 1 von 1
    1. Avatar von maxssiv
      maxssiv -
      Servus irgentwie check ich das nicht mit den nachrüsten D

      Könnte mir vielleicht jemand mein teil nachrüsten ?

      versand würde ich dan selber übernehmen

      ein kleines trinkgeld könnte ja auch net schaden

      Grüße

Lesezeichen

Berechtigungen

Berechtigungen
  • You may not create new articles
  • You may not edit articles
  • You may not protect articles
  • You may not post comments
  • Anhänge hochladen: Nein
  • You may not edit your comments