Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2009
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    CDNC

    Ort
    Bad Nauheim
    Registriert seit
    15.06.2017

    2.0 TFSI CDNC Instandsetzung nach Motorschaden

    Gute Morgen und frohe Weihnachten erstmal!

    Mein Frage bezieht sich auf den 2.0 TFSI CDNC aus meinem A4, der aktuell mit Motorschaden (von der Vertragswerkstatt diagnostiziert, keine Kompression auf einem Zylinder) bei mir rum steht.

    Kurz zur Vorgeschichte:
    Fahrzeug wurde von mir vor knapp 6 Monaten von privat gebraucht gekauft, lückenloses Scheckheft im gleichen Audi Zentrum, Laufleistung 162.000 km, nagelneues S-tronic-Getriebe verbaut, nächste Service laut FIS stand jetzt in einem halben Jahr.

    Erstes Wehwehchen war der Nockenwellensensor, der scheinbar ausgefallen war --> wurde in der Vertragswerkstatt umgehend behoben.
    Seitdem keine Probleme, nichts Auffälliges zu vermerken, das Fahrzeug wurde nur Überland auf die Arbeit und zurück bewegt, nie getreten. Mitte November fahre ich zum Fußball schauen zu meinen Eltern 10 km ohne Probleme und stelle das Fahrzeug in die Einfahrt. Nach dem Spiel will ich wieder wegfahren: Auto springt nicht an. Batterie ist nicht leer, neuer Versuch, Motor läuft an, das ganze Auto schüttelt sich, läuft wie ein alter Traktor. Ich habe den Motor sofort ausgemacht und nicht wieder neu gestartet. Fehlermeldungen spuckte er allerdings auch keine aus.

    Am folgenden Montag habe ich meine Avant dann zum Vertragshändler schleppen lassen um eine Diagnose zu bekommen, die da eben ergab: Motorschaden, keine Kompression auf einem Zylinder. Mehr könne nicht gesagt werden, dazu müsste man den Motor aufmachen, das kostet schon 500 €, ein neuer Motor müsse her für ~10000 €. Da dies mein erster Audi ist, war ich bisher natürlich selten beim Vertragshändler, dementsprechend hatte der scheinbar auch wenig Elan etwas für mich zu tun. Auf Nachfrage nach Kulanz mit Verweis auf die ja bekannten Mängel bei dem Motor lächelte er müde und meinte von seiner Seite aus nicht, aber ich könne ja mal einen privaten Kulanzantrag bei Audi stellen. Gesagt getan, Antrag gestellt am 25.11., Antwort am 15.12. erhalten mit der erwarteten Absage (Allerdings muss ich mal sagen, dass Service für mich anders aussieht, das Schreiben welches zurückkam gerade so eine Seite lang mit Standardfloskeln, welche sich überhaupt nicht auf meinen Antrag bezogen und dem Verweis darauf, dass mein Händler ja schon Kulanz abgelehnt hat und Audi da nichts anderes machen könne. Dieses Schreiben hätte man mir per Mail nach 10 Minuten schicken können, darauf hätte ich nicht gut einen Monat warten müssen.)

    Nun gut, damit hat Audi mich als Kunden verloren, Inspektionen werde ich dort sicherlich auch keine mehr machen, was nutzt mir denn dann ein lückenloses Scheckheft. Jetzt werde ich mit meiner freien Werkstatt des Vertrauens zunächst den Motor öffnen um zu schauen, was tatsächlich die Ursache ist (ein bisschen im Verdacht habe ich fast den Becherstössel der Hochdruckpumpe als Ursache) um abzuschätzen welche Optionen bleiben. Aber kommen wir jetzt zu den eigentlichen Fragen:

    Fragen:


    1. Wenn der Motor wieder instandzusetzen wäre, welche Teile bieten sich an gleich mitzutauschen bzw. wie kann man die Schwachstellen des Motors gleich ausbügeln? (Welchen Kolbenringe z.B. oder gibt es so etwas wie verstärkte Steuerketten oder Kettenspanner?)
    2. Sollte der Motor nicht mehr sinnvoll zu retten sein, gibt es jemand unter euch, der eine gute Adresse für Austauschmotoren rund um Frankfurt +200 km hat? (im WWW lassen sich dazu nur bedingt seriöse Seite finden, das einigermaßen annehmbar erschien wenn dann nur wagner-motoren.de in Melsungen)


    Vielen Dank im Voraus,
    beste Grüße

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2007
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    BWE

    Ort
    Umwelt-SCHLAGLOCH-Zone
    Registriert seit
    01.03.2007
    Nimm doch mal ein Kompressionsmessgerät in die Hand und schaue welcher Zylinder betroffen ist und dann ein Endoskop.

    Evtl. ist es "nur" ein verkoktes Einlassventil.

    Die Ursache ist erstmal wichtig. Ist es eine Kopfsache oder die fehlerhaften Serienkolbenringe.

    Audi lässt bei Kolbenringen mit sich reden. Ist schließlich bekanntes Problem beim EA888.
    MirfallennichtgenugsinnloseDingeein,dieanderedazuauffordern,sicheinBildübermichzumachen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    BGB

    Registriert seit
    07.11.2011
    Bei Audi würde ich mcih nocheinmal ordentlich beschweren, aber nur wenn das Auto wirklich 100% aller nötigen Arbeiten pünktlich und durch VAG Vertragswerkstätten durchgeführt wurden. Wenn ein Service überzogen wurde oder eine Nicht-VAG Werkstatt dran war, dann kannst du Kulanz sowieso vergessen.

    Ansonsten gilt die Aussage von t-quattro, erst die Ursache finden.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von turbomanu
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Registriert seit
    04.09.2007
    Naja das Auto ist KM Technisch fast 4x um die Erde gefahren und 8 Jahre alt. Ewig kriegt man eben auch keine Kulanz.
    Weiß auch gar nicht ob ich die anstreben würde, bei solchen Schäden und dem unverschämten Stundenlohn den VAG nimmt bist unterm Strich selbst ohne Kulanz überall am Ende billiger, max gleich teuer.
    Aber wieder mal ein Beweis dass die meisten "neuen" Kisten nix können. Bei knapp über 160tkm nen neuen Motor plus neues Automatikgetriebe das ist wirklich armseelig.
    Hatten das ja grade in nem anderen Thread wieso die Leute keine Autos mit 200tkm+ kaufen.
    Die heutigen Autos sind da einfach nahezu alle Schrott. Ausgenommen wenige Motoren wie der alte 1,8T, oder 1,9TDI.
    Seit Mai 2012 im S3 unterwegs. Mit FTS Abstimmung, 307,7PS

  5. #5
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2009
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    CDNC

    Ort
    Bad Nauheim
    Registriert seit
    15.06.2017
    Mit Kulanz hatte ich auch zu 99% nicht gerechnet, ich sehe dann nur weiterhin keinen Sinn die Inspektionen beim Vertragshändler zu machen, zumal die eh nicht interessiert sind (schließe ich zumindest aus der von ihnen an den Tag gelegten Freundlichkeit) mich als Kunden behalten/gewinnen zu können.

    Aber mal kurz zurück zur Frage: gibt es verstärkte bzw. verbesserte Teile, falls ja welche und was ist noch sinnvoll gleich mitzumachen?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von turbomanu
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Registriert seit
    04.09.2007
    Inspektionen beim Vertragshändler machen außerhalb der Garantie im allgemeinen nie Sinn.
    Das bisschen Kulanz was die geben geht im Normalfall an den teuren Teilen und Arbeitslöhnen wieder drauf. Hol dir die Teile im freien Handel oder über ne freie Werkstatt deutlich billiger und lass dort einbauen.
    Brauchst dann nicht wochenlang betteln und hast denselben oder besseren Preis. Bei unserem Octavia war letztens der Wasserkühler defekt. Kosten bei Skoda 284€. Bei KFZ-Teile24 ein Hella Wasserkühler mit 2 Jahren Garantie 113€ inkl Versand. Erstausrüsterquali.
    Hat alles gut gepasst und funktioniert top.
    Kühlerzusatz auch dort gekauft für 7€, und Einbau waren 60€.
    Sprich 180€ all In, Skoda wollte knapp 450€!!!
    Und das ist nun wirklich kein besonderes Teil.
    Bremsen vorn komplett für meinen S3 waren bei Ebay die ATE Ceramic inkl Versand 190€, die großen 345x30er Scheiben mit Ceramic Belägen.
    Bei Audi wären das wohl an die 500 gewesen.
    Verstärkte Teile ist schwer zu sagen, man weiß ja gar nicht was schlussendlich kaputt ist, wie die Vorredner sagen kann das ja vieles sein.
    Grundsätzlich ist der 2.0Tfsi aber kein schlechter Motor. Das kann daher auch einfach Pech sein aber wie soll man das sagen wenn niemand das Schadensbild kennt.
    Ich würd mir auf jeden Fall eine zweite Meinung einholen, lass halt per ADAC woanders hin schleppen und schauen.
    Beim 1,8T meiner Schwester sagten die auch Motor sei hin, 1 Zylinder läuft nicht richtig, haben Zündkerzen,Spulen und Verteiler getauscht könnte also nur Motorschaden sein.
    Aber die 1,8T verrecken nie ich hatte 0 Zweifel dass die sich irren.
    Und siehe da ne andere Werkstatt hat den Fehler gefunden, Zündmodul für 22€ war kaputt seitdem läuft das Auto wie in den letzten 7 Jahren davor.
    Seit Mai 2012 im S3 unterwegs. Mit FTS Abstimmung, 307,7PS

  7. #7
    Audirakete
    Gast
    Frage doch mal bei Wild Motoreninstandsetzung nach,sind auch nicht weit weg von dir.

  8. #8
    Benutzer Avatar von Andreaswolbring20
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2008
    Motor
    1.8 TFSI
    MKB/GKB
    CABB

    Ort
    Isselburg
    Registriert seit
    28.07.2013
    Hallo,
    ich hatte das gleiche problem, bei mir war der Kerzenständer def. er hielt den Druck nicht.
    Im laufen war alles prima bei dem nächsten Start hat es alle Einlass Ventiele verbogen weil die Kohlen an die ventiele gekommen sind.
    Ich habe den Kopf neu machen lassen. Und die Anbauteile wie Wasserpumpe, Kette, spanner und ölpumpe usw. habe noch den instandbesetzten Kopf hier. Hat mich bei einer freien Werkstatt 4500 gekostet.
    viel Glück bei der Diagnose.
    Bremsen macht die Felgen dreckig.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2007
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    BWE

    Ort
    Umwelt-SCHLAGLOCH-Zone
    Registriert seit
    01.03.2007
    "Der Kerzenständer defekt"?
    MirfallennichtgenugsinnloseDingeein,dieanderedazuauffordern,sicheinBildübermichzumachen.

  10. #10
    Benutzer Avatar von Andreaswolbring20
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2008
    Motor
    1.8 TFSI
    MKB/GKB
    CABB

    Ort
    Isselburg
    Registriert seit
    28.07.2013
    Hallo,
    sollte Kettenspanner sein (Autokorrektur) í*½í¸‚
    Bremsen macht die Felgen dreckig.

  11. #11
    Erfahrener Benutzer Avatar von auto
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2013
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    CNCD / ???

    Registriert seit
    16.12.2009
    Ich dachte erst an die Aufnahme für die Zündkerze...

  12. #12
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2009
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    CDNC

    Ort
    Bad Nauheim
    Registriert seit
    15.06.2017
    Zitat Zitat von Andreaswolbring20 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    sollte Kettenspanner sein (Autokorrektur) í*½í¸‚
    Mal kurzes Update zwischendurch, auch bei mir war es der Kettenspanner (obwohl der laut Fahrzeughistorie auch schon mal gemacht wurde), Kette hat sich gelängt mit dem Ergebnis, dass sie übergesprungen ist und die Auslassventile verbogen hat (Aussage meines Nachbarn mit freier Werkstatt). Mehr scheint erstmal nicht passiert zu sein, er lief ja auch nur ein paar Sekunden. Aktuell steht der Bock noch auf der Bühne, neue Ventile sind drin, Steuerkettensatz ist noch auf dem Lieferweg, Becherstößel der HD-Pumpe wird auch gleich neu gemacht und ich stelle im gleichen Atemzug auf Festintervall und 5W40 Motul 8100 X-Clean um.

    Macht es Sinn KGE-Ventil und SUV gleich prophylaktisch mitzutauschen?

  13. #13
    Moderator Avatar von A4-Avant-FSI
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    PLZ 89
    Registriert seit
    23.07.2003
    Blog-Einträge
    6
    verkehrt ist es nie die Dinger zumindest sauber zu machen,
    aber du schreibst nicht wiealt die schon sind, daher kann auch gleich neu besser sein
    hast du Feuerschweif am Heck...spült das Wasser alles weg...
    fährste quer...siehste mehr

    ehemals A4-Avant-TDI

    mein Teilemarktblog http://www.a4-freunde.com/blog.php?248-K%E4ufe-und-Verk%E4ufe-im-Teilemarkt




  14. #14
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2009
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    CDNC

    Ort
    Bad Nauheim
    Registriert seit
    15.06.2017
    Danke! Da ich ihn erst seit Juni habe und nix in der Historie steht, nehme ich an, dass es noch die ersten sind

Ähnliche Themen

  1. 8K/B8 - Unruhiger Leerlauf 2,0 TFSI MBK:CDNC
    Von Robert S. im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.07.2017, 13:29
  2. 8K/B8 - Motorschaden B8 1.8 Tfsi
    Von Jag-Stang87 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.09.2016, 20:48
  3. 8E/B7 - Probleme nach Motorschaden
    Von Xackory im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.02.2016, 13:57
  4. 8E/B7 - 2.0 TFSI: Kapitaler Motorschaden & Fragen zum Austauschmtor
    Von Dauerposter im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 24.11.2014, 00:01
  5. 8E/B7 - Motorschaden 2.0 TFSI (BGB) - Frage zum BUL (220 PS)
    Von Chris1979 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.07.2010, 22:52

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •