Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 126
  1. #1
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von Rotlicht
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.6
    MKB/GKB
    ADP/CTD

    Ort
    21075 Hamburg
    Registriert seit
    18.03.2008

    Lächeln 1.6er ADP => Ölwechsel steht an

    Hallo

    In nächster Zeit steht mal wieder bei mir ein Ölwechsel an
    Kilometerleistung 175.000km

    Ich fahre 10W-40 von irgendeiner unbekannten Marke mit einem Öladditiv für Hydrostößel. Damit bin ich zufrieden, da ich keinerlei Ölverbrauch habe (Intervall 10.000-12.000km) und der Motorlauf (Beschleunigung, Motorlautstärke, Motorlauf) in Ordnung ist.

    Möchte aber diesmal meinem Motor etwas "Gutes" tun und ein paar Erfahrungen hören, da es viele viele verschiedene Aussagen über viele viele verschiedende Öle gibt.

    Interesse hätte ich an

    10W-40 Shell Helix Premium

    Was ist der Unterschied zu 10W-40 Shell Helix Diesel Plus?!? Ist 10W-40 nicht gleich 10W-40?!?

    Könnt ihr mir noch andere Öle empfehlen?

    Allgemein:
    Wie teuer das Öl ist spielt erstmal keine Rolle
    Will einfach alle Erfahrungen und Meinungen mal hören!!

    Greetz

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von JamesD
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.6
    MKB/GKB
    ADP / CTD

    Ort
    HAnnover
    Registriert seit
    02.05.2008
    Hi.

    Fahre seid Jahren das Castrol 10W 40 Magnatec. Sehr Gutes Öl für einen Guten Preis.

    Minimaler Ölverbrauch und das bei 277 000 auf der Uhr. Möchte mal die 500 000 knacken mit dem 1.6er.

    Das Helix soll auch sehr gut sein vorallem in der Kaltstartphase.

    Gruß
    Chris

  3. #3
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    BWE/HYH

    Ort
    Chemnitz
    Registriert seit
    25.01.2009
    Ich fahr Mobil 1 0W-40 (zählt ja mit zu den besten Ölen -> http://www.motor-talk.de/forum/welch...42#post3766947)

    Kanns nur weiterempfehlen.
    Mit freundlichen Grüßen

  4. #4
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von Rotlicht
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.6
    MKB/GKB
    ADP/CTD

    Ort
    21075 Hamburg
    Registriert seit
    18.03.2008
    Ist das 0W-40 nicht ein wenig zu dünn?
    Es soll ja vorkommen, das durch zu dünnes Öl der Motor "undicht" wird und sabbert (bei entsprechender Laufleistung). Auch sagen viele, das durch dünnes Öl der Ölverbrauch ansteigt und bei Kaltstart noch keinen guten Haftfilm bildet.

  5. #5
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von Rotlicht
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.6
    MKB/GKB
    ADP/CTD

    Ort
    21075 Hamburg
    Registriert seit
    18.03.2008
    Im MT Forum wird auch folgendes empfohlen:

    Reinigung des Ölkreislaufs mit MotorClean von Liqui Moly, egal bei welcher Laufleistung. Und dann "umsteigen" auf das

    Liqui Moly Synthoil High Tech 5W-40

    Auch dieses Öl soll ein sehr gutes Öl sein.

    Das Problem ist halt, wie ich oben bereits erwähnte. Es gibt sehr viele Öle mit noch mehr unterschiedlichen Erfahrungen.

  6. #6
    Zitat Zitat von Rotlicht Beitrag anzeigen
    Ist das 0W-40 nicht ein wenig zu dünn?
    Es soll ja vorkommen, das durch zu dünnes Öl der Motor "undicht" wird und sabbert (bei entsprechender Laufleistung). Auch sagen viele, das durch dünnes Öl der Ölverbrauch ansteigt und bei Kaltstart noch keinen guten Haftfilm bildet.
    Vielleicht bei sehr langen Standzeiten, ansonsten ist das Gegenteil der Fall. Das "dünne" Öl ist schneller an den zu schmierenden Teilen.
    Ein 0W-40 Öl ist übrigens nur bei tiefen Temperaturen dünnflüssiger als ein 10W-40.

    Wer seinem Motor was Gutes tuen möchte verwendet VOLLsynthetisches ÖL.

  7. #7
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von Rotlicht
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.6
    MKB/GKB
    ADP/CTD

    Ort
    21075 Hamburg
    Registriert seit
    18.03.2008
    Dieses Liqui Moly Synthoil High Tech 5W-40 ist doch auch ein vollsynthetisches Öl für 40 Euro/5l
    Und dieses MotorClean kostet auch nur 15 Euro.

    Denke, das werde ich mal in Betracht ziehen, wenn ich wechsel. Hört sich für mich eigentlich ganz gut an diese Kombination und auch die Werte/Spezifikationen des Öls.

    Was meint ihr?

  8. #8
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    BWE/HYH

    Ort
    Chemnitz
    Registriert seit
    25.01.2009
    Da würde ich lieber gleich zum Besseren greifen:
    http://www.oeldepot24.de/catalog/pro...products_id=42
    Mit freundlichen Grüßen

  9. #9
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von Rotlicht
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.6
    MKB/GKB
    ADP/CTD

    Ort
    21075 Hamburg
    Registriert seit
    18.03.2008
    Zitat Zitat von BreiteSeite Beitrag anzeigen
    Da würde ich lieber gleich zum Besseren greifen:
    http://www.oeldepot24.de/catalog/pro...products_id=42
    Warum ist das besser? Wo ist der entscheidene Unterschied?

  10. #10
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    BWE/HYH

    Ort
    Chemnitz
    Registriert seit
    25.01.2009
    Da steht im Prinzip alles (Beiträge von Sterndocktor): http://www.motor-talk.de/forum/welch...15.html?page=8
    P.S.: Kannst ja auch mal bei Google nach Erfahrungen mit Mobil 1 0W-40 suchen.
    Mit freundlichen Grüßen

  11. #11
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von Rotlicht
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.6
    MKB/GKB
    ADP/CTD

    Ort
    21075 Hamburg
    Registriert seit
    18.03.2008
    Habe ja gerade ,weil Sterndocktor im MT Forum geschrieben hat, dieses 5W-40 gesehen.
    Wie gesagt, ich habe keine große Ahnung von Öl und habe da nie darauf geachtet.

    Manche stellen ja, weiß Gott was alles fest. Nur mit ändern des Ölherstellers. Da passieren Dinge wie Motorschaden, weniger Spritverbrauch, bessere Beschleunigungswerte, lauteres Motorgeräusch usw usw..

    Ich habe da nie darauf geachtet und deshalb frage ich ja hier mal rum. Möchte halt mal im Bereich Öl auf eine feste Größe kommen und nicht immer "Hauptsache 10W-40, der Rest ist egal".

    Wenn ich alle Ölhersteller miteinander vergleiche, dann steht überall: Unser Öl ist das Beste, was Ihrem Motor passieren kann.

    Und ich frage hier halt speziell nach einem Audi A4 1.6er Motor nach. Denn die Erfahrungswerte im Internet sind einfach viel zu allgemein, weil jeder andere Automarken fährt oder halt ganz andere Motoren.

  12. #12
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    BWE/HYH

    Ort
    Chemnitz
    Registriert seit
    25.01.2009
    Ich hab den ja auch und kanns daher nur weiterempfehlen.
    http://www.motor-talk.de/forum/welch...2#post24450420

    Eventuell ist diese Liste ein guter Anfangspunkt. Aber guck mal.. das Mobil 1 0W-40 wird in höchsten Tönen gelobt, ich hab damit gute Erfahrungen gemacht sowie viele andere und steht in der Liste über deinem (was dem Meguin megol SuperLL entspricht).. und es kostet nur 31,50/5Liter.

    Na du kannst hier lange warten auf ein "kauf das" oder "kauf jenes". Sterndocktor hatte damals viele Öle im Labor etc. verglichen und das Mobil 1 für das Beste befunden. Er meinte ja auch, dass alle Porsche damit erstbefüllt werden (nur die extremen Boliden dann mit 5W-50).

    Deswegen habe ich mit dem Öl das beste Gewissen und die besten Erfahrungen.

    Es gibt nun wirklich schon genug Ölthemen (z.B. Der im MT-Forum) und es hat schon seinen Grund warum keiner wirklich sagen kann (ausser halt Sterndocktor), dass Produkt XYZ das Beste ist. Aber nach seiner Erkenntnis ist es halt das Mobil 1.

    Also wenn du meine Meinung wissen willst: Kauf das Mobil 1 0W-40 und du hast ruhe und reserven.
    Mit freundlichen Grüßen

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    Leipzig
    Registriert seit
    11.01.2007
    Hallo.

    Also ich als EX-ADP-Fahrer kann dir nur folgendes raten.

    Nimm beim Ölwechsel gleich den "großen" Ölfilter vom A4 B6 1.8T. Der passt genauso beim B5 und hat eine bessere Filterwirkung. Den Motorreiniger würde ich nicht empfehlen! Der könnte dazu führen, das Stellen die zur Zeit durch Ölablagerungen dicht sind, dann anfangen zu siffen. Kauf dir lieber einen Kanister 15W-40 und nimm das zum Spülen!

    Mach es wie folgt:

    1. altes Öl ablassen
    2. alten Ölfilter nach montiert lassen
    3. 15W-40 einfüllen und dann nach Möglichkeit mal so für 100-150km auf die Autobahn und schön warm fahren, auch ruhig mal Volllast
    4. Gleich nach dem Abstellen das heiße Öl ablassen und den alten Filter demontieren
    5. Den Rest aus dem 15W-40 Kanister nochmal reinschütten damit die abgelösten und abgesetzten Teilchen aus der Ölwanne gespült werden
    6. Neuen großen Ölfilter dran
    7. mit einem Vollsyn. 5W-40(Liqui Moly) befüllen! Achtung!! Durch den großen Ölfilter gehen jetzt ca. 4,5-4,7 ltr rein! Nicht wundern

    Dann einfach Spaß haben und diese Weise des Ölwechsels(gerade bei häufigen Stadtverkehr) in regelmäßigen Zeitabständen widerholen!


  14. #14
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    BWE/HYH

    Ort
    Chemnitz
    Registriert seit
    25.01.2009
    Also ich würde nicht mit der Ultra-Billigen Mineralölplörre spülen sondern eher mit dem Praktiker HighStar (HC-Öl) was eh für seine gute Reinigungswirkung bekannt ist.

    Sollten nicht Dichtungen dichten, oder wieso soll man Dreck im Motorraum lassen, damit er dicht bleibt. Da ist doch irgendwas falsch.

    Bezgl. den größerem Filter: Sicher das das problemlos ist? Schließlich vergrößert sich ja der Ölkreislauf was ja nen Öldruckverlust zur Folge haben sollte?!
    Mit freundlichen Grüßen

  15. #15
    Ich stimme BreiteSeite zu, mit günstigen Öl spülen wird nichts bringen, da einfach keine gute Reinigungswirkung vorhanden ist. Ich habe bei meinem letzten Ölwechsel auch Motorclean benutzt und es gab bis jetzt keine Probleme.

    Wenn du Motorclean nicht benutzen möchtest solltest du vielleicht den nächsten Ölwechsel schon nach ca. 5000 km. Das Mobil1 0W40 hat eine sehr gute Reinigsungsleistung. Bei einem "verdreckten" Motor ist das Öl also sehr schnell stark belastet...

    Gruß

  16. #16
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    BWE/HYH

    Ort
    Chemnitz
    Registriert seit
    25.01.2009
    Ach ja.. übrigens löst das Motorclean auch Dinge, die kein Motoröl je gelöst kriegt (Lacke etc.)
    Mit freundlichen Grüßen

  17. #17
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    Leipzig
    Registriert seit
    11.01.2007
    Hallo.

    So... jetzt mal für alle. Jegliches NEUES Motoröl, egal welche Viscosität, besitzt eine anfänglich sehr gute Reinigungsfunktion. Das was ihr meint, ist die Reinigungsfunktion während eines Intervalls. Diese ist ja bei der Spülung unwichtig und gibt auch hier keinen Anlass, das "Tuere" Zeug zum Spülen nehmen zu müssen. Motorclean ist gerade bei alten Motoren oder Motoren mit hoher Laufleistung mit sehr viel Vorsicht zu genießen. Wie gesagt, es löst nicht nur Öl und des Ablagerrungen. Die Gefahr bei der Verwendung von MotorClean ist, das Ölkohlerückstände oder andere Partikel gelöst werden, sich in den kleinen Ölkanälen im Block festsetzen und schließlich diese verstopfen. Dann wäre an dieser Stelle keine Schmierung mehr vorhanden und es käme zum kapitalen Motorschaden. Es soll nicht heißen, das es so ist, aber das sind meine Erfahrungen und Informationen die ich zum Thema MotorClean gemacht bzw. erzählt bekommen habe.

    Wie gesagt, ich spüle häufig so und ich war bis jetzt immer sehr zufrieden mit dem Ergebnis und güstiger ist es auch.

    Aber jeder soll es so machen, wie er es für richtig hält!

    Und zum Thema großer Ölfilter. Ich bin die großen Ölfilter über 60.000km an meinem ADP gefahren und nix mit Öldruckverlust oder Schäden. Dafür war mein Öl nach 8.000km(hab ich immer aller 8.000km gewechselt) noch so schön wie aus der Verpackung. Entscheidet selber...


  18. #18
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von Rotlicht
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.6
    MKB/GKB
    ADP/CTD

    Ort
    21075 Hamburg
    Registriert seit
    18.03.2008
    Habe mir die Beiträge von Sterndocktor im MT Forum fast alle durchgelesen.
    Und dort wird immer wieder empfohlen, den Motor zu spülen mit LM MotorClean. Und auch Gründe dafür genannt, warum der Motor später nicht undicht wird und Dichtungen besser funktionieren wie vorher.
    Für mich logisch und völlig plausibel erklärt.

    Bei den Ölen geht immer (auch hier) die Meinung extrem weit auseinander. Additivpaket + dieses + jenes = gutes Öl

    Ich glaube, es ist halt schwer wirklich eine gute Aussage zu treffen, welches Öl ein richtig gutes Öl ist. Da immer sehr viele Faktoren davon abhängen.

    Wie ich es mache, weiß ich noch nicht wirklich. Das Spülen werde ich aber auf jeden Fall machen. Weil ich halt auf Vollsynthetik umsteigen möchte und es für mich logisch ist, das die neuen Öle alle eine gute Reinigungswirkung haben und deshalb sehr schnell mit den Altlasten des Motors verunreinigt sind. Und dies möchte ich vermeiden.

    Als Öl habe ich ins Auge gefasst:

    Liqui Moly Synthoil High Tech 5W-40
    Mobil1 New Life 0W-40 (vormals Mobil1 SuperSyn)

    Die Anforderungen die ich an das neue Öl stelle, erfüllen beide Öle. Also werde ich schauen, welches ich günstiger bekomme.
    Aber teuer sind die ja beide nicht wirklich.

    Öl+Filter+Reinger= ca. 50Euro

    Da habe ich schon mehr Geld für andere unnötige Spielereien ausgegeben, die nicht so wichtig waren wie eine optimale Schmierung und Schutz des Motors!

    Danke für eure Hilfe und Beteiligung an diesem Thread

    @it_sachse = Das mit dem großen Ölfilter werde ich mal ausprobieren! Guter Tip!

  19. #19
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Naja, der größere Ölfilter bringt ja keine Bessere Filterwirkung sondern dient eigentlich nur dem Longlife Intervall da er mehr Filteroberfläche zur Verfügung stellt die länger den Guten Durchfluss gewährleistet. Positiver Nebeneffekt ist eben die um ca 0,25l vergößerte Ölmenge im Motor. Verstehe nicht warum du nicht bei deinem alten Öl bleibst wenn du keine Probleme bis jetzt hattest, würd nur ne Spülung machen um die Innenreinigung vorzunehmen wenn es denn sein muss und Gut ist. Spricht aber nun auch nix dagegen das Öl zu wechseln, welches du nun nimmst is dir überlassen denn ich spreche da keine Empfehlungen aus da ich eine andere Einstellung zu dem Thema hab.

  20. #20
    Achtung!!!
    Der folgende Beitrag gefährdet die Lernresistenz!!!


    Zitat: "So... jetzt mal für alle. Jegliches NEUES Motoröl, egal welche Viscosität, besitzt eine anfänglich sehr gute Reinigungsfunktion. Das was ihr meint, ist die Reinigungsfunktion während eines Intervalls."

    Das ist fachlich falsch! Ein Motoröl besitzt von Haus aus erstmal keinerlei reinigende Eigenschaften. Die Eigenschaft Schmutz zu lösen und in der Schwebe zu halten werden durch Additive eingebracht. (Motorclean ist im Prinzip ein hochdosiertes Additiv).

    Jetzt dürfte langsam klar werden, dass natürlich nicht im jeden Öl die gleichen Additive vorhanden sind. Folglich gibt es Öl mit guten und weniger guten Reinigungseigenschaften.

    Zitat: "Die Gefahr bei der Verwendung von MotorClean ist, das Ölkohlerückstände oder andere Partikel gelöst werden, sich in den kleinen Ölkanälen im Block festsetzen und schließlich diese verstopfen. Dann wäre an dieser Stelle keine Schmierung mehr vorhanden und es käme zum kapitalen Motorschaden."

    Dieses "Argument" kommt jedes mal hoch, wenn es um Motorsäuberung geht. Allerdings kennen es alle immer nur vom hören-sagen, bis jetzt habe ich keinen gefunden, der wirklich betroffen war.

    Genauso hält sich z.B. hartnäckig das Märchen, das ein 0W-x Öl generell dünnflüssiger ist als ein 10W-X Öl.
    Geändert von V6er (09.05.2010 um 12:11 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. 8D/B5 - Welche Motorabdeckung für 1.6er ADP
    Von Rotlicht im Forum Karosserie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 23.04.2010, 08:59
  2. Ölwechsel steht an, magnetische Ölablassschraube verwenden?
    Von oposum im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.08.2007, 07:25
  3. 8D/B5: 1.6 ADP: Leistungsverlust
    Von it_sachse im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.07.2007, 18:10
  4. Lambdasonde 1.6l ADP
    Von sluggygmx im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.01.2006, 19:35

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •