Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 22
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AEB/CTE

    Ort
    Darmstadt
    Registriert seit
    05.06.2013

    1.8T AEB Ladedruck schwankt

    Hallo liebe Mitglieder, hätte da ein kleines Problem.
    Ich weiß, ist eine oft gestellte Frage, die Taz Liste bin ich aber auch schon durch.

    Zum Fahrzeug:
    1.8T AEB mit ehemals Serienkrümmer, Serienkat, K03-029, LLK, Silikonschläuche
    Jetzt fahre ich einen Upgrade Krümmer, leerer Kat zu Testzwecken, K03-073, LLK etc.

    Nun zum Problem:
    Wenn ich Vollgas gebe und mich im Bereich von ca. 2500-3500 U/min befinde schwankt der Ladedruck.
    Es tritt auf sobald Drücke oberhalb von 0,5 bar angefordert werden. Oberhalb von 3500 ist alles Ok.
    Ich habe zwei gechippte Steuergeräte und das Problem tritt bei beiden auf, seit dem Umbau auf K03s
    hat sich das Problem aber leider verstärkt. Vorher war es auch schon da aber eben nicht so stark.

    Der eine Chip ist eine normale Stage 1 mit ca. 1,1 bar Overboost und 0,7 bar Haltedruck.
    Das andere macht ca. 1,5 bar Overboost bis ca. 4500 U/min und fällt dann auf 1 bar Haltedruck ab.

    Ich habe ein Video gemacht welches das Problem verdeutlichen soll.

    Wenn ich mit dem Gaspedal 0,8 bar anforder schwankt er zwischen 0,6-1,0 bar.
    Wenn ich z.B.: 1,2 bar anforder schwankt er auch im Bereich 1-1,4 bar.
    Aber eben alles nur im Bereich 2500-3500 U/min.
    Wenn ich bei 4000 oder 4500 Vollgas gebe macht er 1,4-1,5 bar und hält die auch.

    Bisher habe ich getauscht:
    - Luftmassenmesser (zwei verschiedene gebrauchte)
    - N75 (auch zwei verschiedene gebrauchte)
    - SUV was drin war, ein anderes 710N und ein X-Parts Metallventil
    - Drossleklappe (auch zwei verschiedene gebrauchte)

    Es steht kein Fehler im Fehlerspeicher. Die Unterdruck und Silikonschläuche hatte ich in den
    letzten Wochen oft in der Hand zwecks Umbau und Testen, da ist mir nichts aufgefallen.

    Ich habe die Teile nach und nach ausgetauscht um Veränderungen zu erkennen aber das
    Problem bleibt bestehen. Nicht mal eine Änderung der Charakteristik tritt auf.

    Der K03-073 ist ein neuer Original Turbo von Borg Warner inc. Druckdose.
    Auch die Lambdasonde ist neu. Zündung sollte Ok sein, Ruckler oder Aussetzer habe ich nicht.
    VCDS ist vorhanden wenn jemand Log-Files von gewissen Messwerblöcken sehen möchte.

    Hat Jemand eine Idee was es sein könnte?

  2. #2
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AEB

    Ort
    Dachau
    Registriert seit
    23.02.2012
    Hast mal die Druckdose überprüft? Die hatte bei mir auch mal einen leichten riss,
    Geändert von mounty (29.06.2020 um 19:46 Uhr)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AEB/CTE

    Ort
    Darmstadt
    Registriert seit
    05.06.2013
    Geprüft habe ich sie nicht, ist aber ein guter Ansatz.

    Das Problem hat sich ja verstärkt als ich Krümmer + K03s eingebaut habe, Rest war gleich.
    Wäre interessant zu wissen was passiert wenn ich zur alten Druckdose zurück wechsle.

    Wie Prüfe ich die Druckdose denn zuverlässig? Das mit den 0,37 bar und 4mm Weg kenne ich.

  4. #4
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AEB

    Ort
    Dachau
    Registriert seit
    23.02.2012
    Also meine hatten einen leichten Riss bekommen wo ich ein gechiptes Msg eingebaut hatte.
    Einfach eine Spritze an den schlauch stecken und unterdruck erzeugen.
    Besser wäre Überdruck.
    Geändert von mounty (29.06.2020 um 19:46 Uhr)

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AEB/CTE

    Ort
    Darmstadt
    Registriert seit
    05.06.2013
    Andererseits wenn ich bei 4000 U/min Vollgas gebe hält er ja 1,4-1,5 bar Ladedruck.
    Müsste er dann da nicht auch Probleme machen?

    Ich guck mal ob ich mit einer Fahrradpumpe + Adapter was basteln kann.
    Wie viel Druck sollte ich beaufschlagen? 1 bar ... 1,5 bar?

  6. #6
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AEB

    Ort
    Dachau
    Registriert seit
    23.02.2012
    Es reicht wenn es sich bewegt siehst ja dann ob es nachlässt. Bei mir hat er den druck dann auch gehalten bei 0.4bar aber davor immer total geschwankt teilweise bis 0.9 bar
    Geändert von mounty (29.06.2020 um 19:46 Uhr)

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AEB/CTE

    Ort
    Darmstadt
    Registriert seit
    05.06.2013
    Würde mich aber schon wundern, dass eine neue original Druckdose kaputt ist.

    Ach ja, was mir auch aufgefallen ist bei dem Stage 1 Steuergerät mit 1,1 bar OB:
    Wenn ich Vollgas gebe und die 1,1 bar erreicht sind steigt der Druck manchmal einfach so weiter.
    Teilweise auf 1,6 - 1,7 bar. Ist bisher aber sehr selten vorgekommen, normal schwankt er halt.

    Gibt es gescheite verstärkte Druckdosen zum Nachrüsten mit denen die Software und das N75 klar kommen?

  8. #8
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AEB

    Ort
    Dachau
    Registriert seit
    23.02.2012
    Ok na dann wird es nicht die Dose sein.
    Aber das er weiter steigt da bin ich dann leider raus. Kam nur auf die Idee weils bei mir so war ein fehler von mehreren kleinen im moment bin ich am letzten Fehler dran auszumerzen.
    Geändert von mounty (29.06.2020 um 19:47 Uhr)

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AEB/CTE

    Ort
    Darmstadt
    Registriert seit
    05.06.2013
    Ist halt echt ein merkwürdiges verhalten.
    Alles über 0,5 bar im Bereich 2500-3500 U/min schwankt (Vollast und Teillast).
    In allen anderen Bereichen fährt es sich wunderbar, egal ob Vollast oder Teillast.

    Die Beiden Videos die ich verlinkt habe haben sie gesehen?

  10. #10
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AEB

    Ort
    Dachau
    Registriert seit
    23.02.2012
    Hab dir geantwortet auf youtube
    Geändert von mounty (29.06.2020 um 19:47 Uhr)

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AEB/CTE

    Ort
    Darmstadt
    Registriert seit
    05.06.2013
    Ok, danke.
    Und bei dir war das Schwanken auch ab einer gewissen Drehzahl weg?
    Und auch egal ob Voll- oder Teillast?

    Finde es halt komisch, dass es bei 0,7 bar Teillast bei 3000 U/min schwankt
    und bei Vollast bei 4000 U/min und 1,4 bar eben nicht.

  12. #12
    Forensponsor Avatar von moarei
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2000
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AWT/AEB DPV

    Ort
    83...
    Registriert seit
    20.06.2010
    Hast du dir denn das Rückschlagventil der KGE mittlerweile angeschaut?
    Hatten vor nem Monat ja schon drüber diskutiert.
    Perfektion ist die optimale Lösung
    ........ A4 B5 Werkteltagebuch .........

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AEB/CTE

    Ort
    Darmstadt
    Registriert seit
    05.06.2013
    Hi, nein, leider noch nicht. Muss das einfach mal neu kaufen.
    Welches genau meinst du? Das was im Ansaugschlauch ist oder das am Block unterhalb der ASB?

    Würde mich aber wundern, wenn es 0,7 bar Teillast bei 3000 U/min
    nicht halten kann, wohl aber 1,4 bar bei 4000 U/min Vollast.

  14. #14
    Erfahrener Benutzer Avatar von Stefan2.0TDI
    Modell
    kein Audi A4/S4
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AUQ

    Ort
    Ulm
    Registriert seit
    15.05.2007
    Die Software kannst du ausschliessen?
    Hast du dir mal die Taktung vom N75 in VCDS angeschaut?

    Ein Log in einem Gang Vollgas das komplette Drehzahlband hindurch würde hier helfen.

    Evtl stellt die SW den Druck entsprechend weil sie andere Werte erwartet.
    Ist ja nunmal kein 0815 Setup.

    A4 Randgruppe Ulm
    In Ulm und um Ulm herum schrauben wir wie dumm

  15. #15
    Forensponsor Avatar von moarei
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2000
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AWT/AEB DPV

    Ort
    83...
    Registriert seit
    20.06.2010
    Das welches unter der ASB sitzt

    Das ist nur ein lächerliches Plastikteil, geht gern kaputt mit dem Alter.
    Perfektion ist die optimale Lösung
    ........ A4 B5 Werkteltagebuch .........

  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AEB/CTE

    Ort
    Darmstadt
    Registriert seit
    05.06.2013
    @Stefan
    Ausschließen kann ich die Software nicht, aber die Stage 1 ist von einem seriösen bekannten Tuner.
    Die andere Software ist sehr heftig abgestimmt, hat aber vorher mit K03-029 nicht ganz so geschwankt.

    In welchem Messwertblock steht die Antaktung des N75? Welche Werte sind da normal/zu erwarten?
    Von Messwertblock 02 mit Drehzahl, Einspritzzeiten und Luftmasse habe ich einige gemacht.

    @moarei
    Muss ich mal genau nachsehen ob ich da was entdecken kann, du meinst dieses Teil, richtig?

    Die Plastikaufnahme am Block mit der "Gehstockförmigen" KGE Führung hatte
    ich damals vor 3 Jahren beim Motorumbau gewechselt, die war zerbröselt.

  17. #17
    Erfahrener Benutzer Avatar von Stefan2.0TDI
    Modell
    kein Audi A4/S4
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AUQ

    Ort
    Ulm
    Registriert seit
    15.05.2007
    Die SW ist aber eine von der Stange.
    Und genau das KANN das Problem sein.

    Ist nur eine Theorie, aber nicht unwahrscheinlich.
    Sobald der Lader im unteren Drehzahlbereich Druck aufbaut, bekommt er Überschwinger im Ladedruck wegen des fehlenden Abgasgegendrucks (Verbesserung bei Krümmer und Kat). Dann zieht das Motorsteuergerät Ladedruck raus indem er das Wastegate öffnet. Danach schliesst er es wieder und es geht wieder vorwärts.
    Im oberen Drehzahlbereich fällt dieses Verhalten wegen des großen Abgasvolumens nicht so auf. Wäre der Klassiker.

    VCDS Log machst du folgendermaßen:

    -Drehzahl ziehst du von ~1200 bis Drehzahlende durch
    -Der Gang sollte dabei so hoch wie möglich sein. Es reicht aber auch meistens der 4.
    -Um eine Reproudzierbarkeit zu erkennen solltest du das zweimal hintereinander machen.

    Auszug was sich wo versteckt
    003: Drehzahl, Luftmasse, Zündwinkel
    115: Drehzahl, Soll Ladedruck, Ist ladedruck
    118: Ladedruck und Wastegateansteuerung

    A4 Randgruppe Ulm
    In Ulm und um Ulm herum schrauben wir wie dumm

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AEB/CTE

    Ort
    Darmstadt
    Registriert seit
    05.06.2013
    Die Stage 1 ist von SKN und hat vorher Serie nur mit K03-029 keine Mucken gemacht.
    Die andere "starke" hat nur sehr leicht geschwankt, das war aber zu verschmerzen.

    Jetzt mit Upgrade Krümmer, K03s und leerem Kat schwankt die SKN leicht, die andere stärker.
    Mit abgezogenem LMM bin ich auch schon mal gefahren, keine Mucken und hält ca. 0,5 bar sauber.

    Der AEB hat keinen Ladedrucksensor, kann Soll/Ist-Wert also nicht loggen.

    Ps: Kann es sein dass er klingelt? Sollte ich die Klopfsensoren auch mal loggen?
    Geändert von 5OCIAL_5Y5T3M (01.07.2020 um 09:44 Uhr)

  19. #19
    Erfahrener Benutzer Avatar von Stefan2.0TDI
    Modell
    kein Audi A4/S4
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AUQ

    Ort
    Ulm
    Registriert seit
    15.05.2007
    Wenn die "starke" SW weniger wellenförmig beschleunigt hat, spricht das für meine Theorie.
    Die "starke" SW lässt das Wastegate länger geschlossen.

    Abgezogener LMM heisst ja dass du Dosendruck fährst. Das ist so wenig Ladedruck dass es keine Probleme gibt. Das ist logisch.

    Wenn der AEB keinen LMM hat, dann lässt du den Wert eben weg. Den Wert sollte es aber trotzdem im Steuergerät geben. Ist halt dann ein errechneter, kein gemessener Wert.
    Wichtig wäre Drehzahl, Luftmasse und die Wastegate Ansteuerung.

    Du meinst wohl eher klopfen als klingeln
    Wenn er klopfen würde, würde er Zündung ziehen und das äußert sich in schwächerer Leistung. Eine Erklärung für die wellenförmige Leistungsentfaltung ist Klopfen aber nicht.

    A4 Randgruppe Ulm
    In Ulm und um Ulm herum schrauben wir wie dumm

  20. #20
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AEB/CTE

    Ort
    Darmstadt
    Registriert seit
    05.06.2013
    Einen LMM hat der AEB schon, ist ja die wichtigste Regelgröße für ihn.

    Deiner Theorie mit dem Abgasgegendruck kann ich natürlich folgen.
    Habe eigentlich nur umgebaut weil ich dachte der Abgasgegendruck sei zu hoch.
    Aber warum macht er das Schwanken z.B. bei 0,7 bar Teillast bei 2500 U/min?
    Gleiche Gaspedalstellung und 0,7 bar bei 4500 U/min hält er einfach ohne Probleme.

    Naja ich bestell mal ein paar Teile für die KGE und mache ein paar Logfahrten.
    Dann kann man weiter diskutieren oder auch mal nach der Druckdose schauen.

    Hätte jemand vielleicht eine Abstimmung die man zum Testen mal fahren könnte?

Ähnliche Themen

  1. 8D/B5 - AEB ladedruck 2 Bar
    Von A4 B5 1.8t im Forum Leistungssteigerung & Chiptuning
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 29.06.2013, 07:25
  2. 8D/B5 - S4 B5 ladedruck schwankt und ruckelt
    Von xmeyerx90 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.03.2013, 20:21
  3. 8E/B6 - BFB 1,8T Ladedruck schwankt.
    Von Junkie2812 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.11.2012, 19:27
  4. 8D/B5 - ladedruck verlauf 1,8t Aeb
    Von daniel1,8t im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.12.2011, 21:58
  5. Re: B5/8D 1.8T AEB : Maximaler Ladedruck?
    Von turboquattro im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.03.2006, 09:34

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •