Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Benutzer Avatar von chr-geit85
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2007
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB/HFD

    Registriert seit
    17.07.2018

    Hat der 2.0 TFSI im B7 ein AGR Ventil?

    Ich habe mir extra vor ca. 1 Jahr ein Audi B7 mit den 1.8 T Motor gekauft, weil ich nicht so ein Direkteinspritzer haben wollte, weil die ja verantwortlich sein sollen, dass irgendwann die Einlassventile durch Abgase und Öldämpfe durch die KGE verkoken und es so zu Leistungsverlust (oder andere Schäden) kommt.
    Ich wusste ja auch, dass der 1.8T Motor zu 99% kein AGR Ventil besitzt und die Funktion der Abgasrückführung intern über Ventilüberschneidung stattfindet. Gestern Abend aus langeweile, habe ich über AKTE und diversen Online Teilehändler gesucht, wie das AGR im 2.0 TFSI (BWE, BUL) aussieht. Und da musste ich feststellen, das es kein AGR für diese Motoren gibt. Stimmt das so? Werden die Abgase auch über Ventilüberschneidung in den Brennraum zurückgeführt wie beim 1.8T? Auch musste ich feststellen, das die 2.0 TFSI kein einzelnes SUV haben, sondern diese im Turbolader integriert ist. Stimmt dies auch?
    Wenn beides ja, könnte ich mich echt ärgern, warum ich mich für den 1.8T Luftpumpenmotor entschieden habe und nicht für ein stärkeren und besser zu tunenden 2.0 TFSI.
    Das Problem ist ja, dass ich für mein Motor keine vernünftigen Tuningteile (Edelstahl AGA, RennKat bzw. LKK mit Gutachten usw.) bekomme. Bei vielen Online Anbietern wird nur der 2.0 TFSI angeboten.
    Bin irgendwie schon am überlegen, ob ich mein 1.8T verkaufen soll? Aber die gute Ausstattung (Xenon, APS, FIS+, Tempomat, Klimaautomatik, Vollledersitze, 2DIN Concert2+ Radio und dunkle Innenraumfarbe) sprechen dagegen.
    Was meint ihr? Den 1.8T verkaufen und nach einen 2.0 TFSI umschauen? Oder doch lieber behalten. Eigentlich kann ich nur Verlust machen. Sowohl beim Verkauf des 1.8T als auch beim Kaufen eines anderen.
    Ich möchte kein 6 oder 8 Zylinder mit Turbo usw. haben, da die steigenden Kraftstoffpreise und die zukünftig kommende CO2 (oder andere Steuern) die Unterhaltskosten sowieso schon explodieren werden.
    Wenn Direkteinspritzer dann ohne AGR Ventil oder wenn mit AGR Ventil dann bitte mit DUAL Einspritzung (MPI + TSI) wie beim Golf 7 GTI. Und ein Zahnriemen soll er auch haben. Bei Audi und VW halten die Zahnriemen deutlich länger als die Steuerketten.
    Geändert von chr-geit85 (12.07.2019 um 22:19 Uhr)

  2. #2
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    BGB

    Ort
    SAD
    Registriert seit
    01.02.2013
    Servus,

    richtig ja der K03 Lader hat das SUV direkt am Lader angeflanscht. Das Verkoken haben die TFSI eigentlich alle, vorallem in Ansaugtrakt... Die KGE wird auch wieder ins Saugrohr geführt, kann man aber mittels Ölabscheider verbesern.

    Der 1.8T ist doch auch kein schlechter Motor, und Tuningteile gibt's dafür doch genügend

    Gruß



    Gruß

  3. #3
    Benutzer Avatar von chr-geit85
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2007
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB/HFD

    Registriert seit
    17.07.2018
    Zitat Zitat von mrwhoopy Beitrag anzeigen
    richtig ja der K03 Lader hat das SUV direkt am Lader angeflanscht.

    Der 1.8T ist doch auch kein schlechter Motor, und Tuningteile gibt's dafür doch genügend
    Der 2.0 TFSI hat auch ein K03 Lader? Was für ein K03 Lader ist das denn? Der 1.8T hat ja den K03-029 (BFB) oder K03-073 (BEX).
    Wenn Du meinst das es genügend Teile für mein Motor gibt, dann such doch mal für mich ein passenden schmalen FMIC Ladeluftkühler inkl. Gutachten (bitte keine Billigteil aus Fernost) bzw. ein 200er SportKat inkl. Gutachten oder ABE. Überall nur "nur im Rennsport zugelassen".

  4. #4
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    200er Kats gibt es von HJS mit Zulassungsmöglichkeit nach §21. Nen FMIC braucht man eh nicht wenn man nicht 400 ps oder mehr fahren will. Gute Tuner bieten dir nen Kit an welches dann auch TÜV hat. Aber diese Preise will ja keiner zahlen es muss ja alles immer günstig und im Eigenbau sein. Heutzutage wird es nunmal immer schwerer selber was Leistungsmäßig an seinem Wagen zu machen.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  5. #5
    Benutzer Avatar von chr-geit85
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2007
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB/HFD

    Registriert seit
    17.07.2018
    Zitat Zitat von mounty Beitrag anzeigen
    200er Kats gibt es von HJS mit Zulassungsmöglichkeit
    Nein, leider nicht. Habe mal vor 1 Monat bei "HJS Emmision Technologie" eine Mail geschrieben. Sie schrieben mir, das sie kein passendes Produkt in ihren Sortiment haben. Das gleiche auch bei "HG Motorsport"
    Es gibt einfach keine zugelassene Downpipe mit 200er SportKat für den Längs 1.8T Motor. Wahrscheinlich ist der Motor schon längs veraltet und wird nicht mehr unterstützt. Bleibt mir eigentlich nur übrig so ein Billig SportKat in OEM Optik einzubauen.

    https://www.turboperformance.shop/ab...-b6-8e-a6-1.8t

    Bei den ganzen Quer 1.8T sieht es schon besser aus, da er in vielen Fahrzeugen (Golf, Ibiza, Leon, A3 usw.) eingebaut wurde. Da ist natürlich die Nachfrage viel höher.

    Einen FMIC möchte ich ja nur einbauen, weil ich keine zweiten SMIC vom BEX nachrüsten will. Ich möchte viel lieber einen kleinen FMIC, der in etwa das gleichen Volumen hat, wie beide zusammen SMICs zusammen. Die Ladeluftstrecke von den beiden SMICs ist mir zu lang, so das ich ein schlechteres Ansprechverhalten vermute. Angestrebte Leistung liegt nur so bei ca. 250 PS (mehr brauche ich nicht).
    Ich finde die Öffnung neben den linken NSW für den LLK nicht schön und will diese mit der original Blende zu machen, so das es von vorne wie der 1.6er bzw. 2.0er aussieht.

  6. #6
    Benutzer Avatar von azo
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2007
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    BWE/GVE

    Ort
    Fürth
    Registriert seit
    28.06.2009
    Das Problem mit der Verkorkung liegt vor allem an der reinen Direkteinspritzung ohne Saugrohreinspritzung.

    Bei der Saugrohreinspritzung werden die Öldämpfe/Ölpartikel (von der Kurbelgehäuseentlüftung) mit dem Luft/Benzingemisch in den Brennraum geleitet. Das Benzin nimmt die Partikel einfach mit.

    Bei reinen Direkteinspritzern werden die Öldämpfe/Ölpartikel von der Luft recht schlecht mitgenommen. Ebenfalls lagern sich diese dann an den Ventilen, Luftleitblechen usw. ab und verkorken dort.

    Das Problem betrifft alle Direkteinspritzer ohne zusätzliche Saugrohreinspritzung. Gibt hier auch bei BMW einige Modelle, wie z.B. N54 Motor.

    Einen wirklichen Schaden bekommt der Motor meiner Meinung davon nicht. Der Motorlauf wird minimal unruhiger, Winter Kaltstart ist minimal schlechter. Der Leistungsverlust ist auch eher minimal. Den Unterschied merkt man in der Regel aber nur bei einem direkten Vergleich (Vor / Nach einer Reinigung).

    Die "chemische Reinigung" per Spray bringt minimal etwas aber dauerhaft hilft nur eine regelmäßige "mechanische Reinigung".
    Wenn man Bock drauf hat, kann man alle 50-60tkm die Ansaugbrücke abbauen, die mechansiche Reinigung durchführen und sich wieder über eine schöne Laufkultur vom Motor freuen.

    Die meisten Tuning-Produkte habe nur Gutachten für die Querverbaute Variante. Für die Längsmotoren ist das ganze ähnlich mau.
    4130 CrMo - Steel is real

  7. #7
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Zitat Zitat von chr-geit85 Beitrag anzeigen
    Nein, leider nicht. Habe mal vor 1 Monat bei "HJS Emmision Technologie" eine Mail geschrieben. Sie schrieben mir, das sie kein passendes Produkt in ihren Sortiment haben. Das gleiche auch bei "HG Motorsport"
    Es gibt einfach keine zugelassene Downpipe mit 200er SportKat für den Längs 1.8T Motor. Wahrscheinlich ist der Motor schon längs veraltet und wird nicht mehr unterstützt. Bleibt mir eigentlich nur übrig so ein Billig SportKat in OEM Optik einzubauen.
    Hast du wegen eines Kats oder einer kompletten Downpipe angefragt? Ich denke mal wegen einer Downpipe und ja da hat HJS nix für die Längseinbauten. Aber mit den HJS Kats kann man sich eine Downpipe bauen lassen und bei einem fachkundigen Prüfer nach §21 abnehmen lassen. Machen die Tuner ja auch so bei ihren Kits.

    Zum Thema FMIC ich halte davon nix und ist die letzte Möglichkeit die ich anstreben würde. Bei deiner gewünschten Leistung wäre der Umbauaufwand viel zu hoch und dein Ansprechverhalten leidet nicht im geringsten bei der 2 LLK Lösung.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

Ähnliche Themen

  1. 8E/B6 - Motor ALT hat der ein AGR ???
    Von tooslow im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.02.2015, 18:50
  2. 8D/B5 - Hat der 1.8 ADR ein AGR Ventil?
    Von Eiskalt im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.08.2014, 11:46
  3. 8E/B6 - AGR Ventil
    Von Joachim32 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.01.2014, 16:12
  4. 8E/B7 - AGR Ventil
    Von dodge76 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.01.2013, 18:46
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.11.2008, 20:34

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •