Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 35 von 35
  1. #21
    Erfahrener Benutzer Avatar von fredl99
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AVF/HPP

    Ort
    Österreich
    Registriert seit
    24.08.2014
    So, Flüssigkeitswechsel fand nicht statt. Der Club-Mann meinte das wäre hinausgeworfenes Geld, da der Siedepunkt noch hoch genug sei. Mit neuer BF wären es gerade 11° mehr.

    Also haben wir in der ersparten Zeit über die Bremsscheiben gesprochen. Seiner Meinung nach ist am Sattel alles okay, es liegt nur an den Standzeiten. Ich soll mehr Autobahn fahren und mehr bremsen. Er hat aber nicht gesagt, wohin ich ständig fahren soll

    Ich habe seit ca. 1 Jahr viel mehr Freilandstrecken als früher, aber der Schaden nahm halt schon in meiner Großstadt-Zeit seinen Anfang. Die Standzeiten sind halt geblieben.

    Tatsächlich hat sich das Aussehen der Scheiben nach der Rückkehr etwas gebessert. Immerhin waren es ca. 40km Autobahn und nochmal soviel Freiland. Am Sattel dürfte es also scheinbar doch nicht liegen. Trotzdem sehe ich mir das nach Ostern noch an.

    Jetzt mein Resümee: Die Brembos sind schlicht und einfach rostanfälliger als etwa die Jurids. Die setzen während Stehzeiten auch Flecken an. Nur gehen die eben leichter weg, während sie bei den Brembos deutlich hartnäckiger und tiefer sind. Daß vorne mehr Belastung ist, hat imho zwar auch einen Einfluss, aber wäre der Rost da geauso fest, dann müsste es den Ceramics ebenso zusetzen wie hinten und in Folge Riefen entstehen. Tut es aber nicht.

    Mein Plan wäre jetzt, hinten härtere Beläge einzusetzen um den Brembos gehörig einzuschenken. Spätestens wenn die durch sind, ersetze ich sie durch Jurids und mit denen probiere ich dann wieder den Rest der Ceramics.

    Habe ein paar nützliche Kleinteile im Teilemarkt abzugeben.


  2. #22
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Da hinten eh nicht so viel gebremst wird sind dort für mich auch Staubarme Beläge unnötig, einfach normale Markenbeläge nehmen und gut ist.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  3. #23
    Erfahrener Benutzer Avatar von fredl99
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AVF/HPP

    Ort
    Österreich
    Registriert seit
    24.08.2014
    Das hab ich mir auch gedacht, nachdem die Ceramics Überland auch deutlich mehr Dreck machen als in der Stadt. Da war es praktisch null. Dann kommt's auch nicht mehr drauf an, wenn die hinten auch wieder Dreck machen. Obwohl der von Standards doch auch etwas aggressiver ist.

    Ich würde dann zu Texar tendieren, weil die auch original drauf waren. Klingt das nach einem guten Plan?

    Habe ein paar nützliche Kleinteile im Teilemarkt abzugeben.


  4. #24
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB/GDT

    Ort
    Mainz-Kastel
    Registriert seit
    15.08.2012
    So ähnlich hab ich mir das jetzt auch überlegt.
    Hinten in Zukunft normale Beläge rein und erstmal hoffen, dass der Rost weggebremst wird. Falls nicht, halt die hinteren Scheiben wechseln. Abdrehen lohnt bei den Preisen nicht.
    Vorne muss sowieso alles neu. Wobei ich da aufgrund der staubenden "staubfreien" Ceramics wahrscheinlich auch wieder normale Beläge nehmen werde.

  5. #25
    Erfahrener Benutzer Avatar von fredl99
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AVF/HPP

    Ort
    Österreich
    Registriert seit
    24.08.2014
    Den Unterschied vorne wirst du aber merken. Auch wenn die Ceramics stauben, ist das nichts gegen normale Beläge. Vor allem geht der graue Staub leichter weg.

    Habe ein paar nützliche Kleinteile im Teilemarkt abzugeben.


  6. #26
    Benutzer Avatar von erwins
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2012
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CJCA

    Ort
    Reutte/Tirol
    Registriert seit
    02.03.2014
    Staubfreie Beläge kann ich die EBC Black empfehlen, Bremsstaub ist minimal bis kaum vorhanden und die Bremswirkung ist super

    Die Scheiben sehen auch gut aus!
    Seit 27.2.2014 fahre ich Audi

  7. #27
    Erfahrener Benutzer Avatar von fredl99
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AVF/HPP

    Ort
    Österreich
    Registriert seit
    24.08.2014
    Kleiner Nachtrag von mir.

    Zitat Zitat von fredl99 Beitrag anzeigen
    Am Sattel dürfte es also scheinbar doch nicht liegen. Trotzdem sehe ich mir das nach Ostern noch an.
    Ostern ist bekanntlich vorbei und nachdem die hinteren Scheiben trotz vieler AB-km inzwischen schrecklich aussehen, bin ich das endlich angegangen.

    Kurz und gut: Die Sättel sind perfekt leichtgängig, aber die Beläge sitzen nahezu fest. Die Führungen sind trocken und ziemlich angegammelt. Habe sie damals aber genau so penibel glatt gefeilt und die gleiche Keramikpaste verwendet wie später auch vorne. Kupfer soll man ja nicht mehr nehmen.

    Wundert mich, daß da überhaupt noch Bremswirkung vorhanden war (wurde in letzter Zeit auch gefühlt weniger) und daß das auf keinem Prüfstand so recht aufgefallen ist.

    Außerdem ist der äußere Belag um gut 3-4 mm stärker abgetragen als der innere. Zumindest rechts, links kommt morgen dran.

    Was ich zuvor über die Brembo Scheiben geschrieben hab, widerrufe ich daher zumindest teilweise, da die Ursache für das katastrophale Aussehen eine andere war. Daß sie von Anfang an anfälliger auf Oberflächenrost waren bleibt aber aufrecht, denn da waren die Beläge und Führungen auf jeden Fall noch in Ordnung.

    Wie auch immer, ich befreie die Scheiben jetzt vom ärgsten Rost und werde erstmal Textar standards einsetzen. Mal sehen, ob diese die Scheiben wieder einigermaßen glatt bekommen. Wenn ja, würde ich danach wieder auf die Ceramics umsteigen. Bin allerdings nicht sicher, wie ich die unterschiedliche Belagstärke jetzt bewerten soll.

    Laut ATE FAQ sind die Ceramics übrigens nicht geeignet um rostige Scheiben sauber zu bremsen. Schon von daher ist der vorläufige Umstieg angezeigt.

    Habe ein paar nützliche Kleinteile im Teilemarkt abzugeben.


  8. #28
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gaston
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AVJ/ FPS

    Ort
    Bern, CH
    Registriert seit
    15.09.2013
    Zitat Zitat von fredl99 Beitrag anzeigen

    Laut ATE FAQ sind die Ceramics übrigens nicht geeignet um rostige Scheiben sauber zu bremsen. Schon von daher ist der vorläufige Umstieg angezeigt.
    Das kann ich zumindest teilweise dementieren. Zwar an der Vorderachse hatte ich auf einer Seite auch eine recht verrostete Scheibe die sich durch öfters mal ordentliches Bremsen recht gut erholt hat. Bis auf ca. 10 mm Rostrand aussen ist alles weg. Gut es hängt sicher auch damit zusammen, dass der Wagen beim Parkieren nicht mehr so schräg steht wie vorher was zur Folge hatte dass die Scheibe selbst bei leichtem Regen nass wurde.
    Lieber nen tiefen Schwerpunkt als einen schweren Tiefpunkt

  9. #29
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB/GDT

    Ort
    Mainz-Kastel
    Registriert seit
    15.08.2012
    Vorne ist es meiner Erfahrung nach auch weniger problematisch, die staubfreien ATEs zu fahren.
    Keine Rillen und kein Rost bei mir zusammen mit den Standard-ATE-Scheiben. Staub gibt es allerdings trotzdem von dern Scheibe.
    Hinten dagegen das gleiche Bild wie bei fredl99 (mit ATE Ceramic und Bremo Coated).
    Auch regelmäßiger Einsatz der Handbremse zur Rostentfernung hat nicht geholfen. Bremssättel sind neu, Belagrückseiten und Führungen waren gut eingeschmiert.
    Wobei halt auch die Hochdruckreiniger beim Autowaschen die Schmierung relativ schnell wegballern.
    Werde demnächst auch hinten wieder normale Beläge einsetzen.

  10. #30
    Erfahrener Benutzer Avatar von fredl99
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AVF/HPP

    Ort
    Österreich
    Registriert seit
    24.08.2014
    Das mit dem wegschwemmen hab ich mir auch gerade gedacht. Die Führungen sind bei den Lucas Sätteln einfach zu exponiert. Ich kärchere nicht und trotzdem war da nichts mehr von der Paste zu sehen.
    Mal schauen wie lange es diesmal hält.
    Mich würde interessieren was andere zu meiner Frage bzgl. der Führungsbleche (anderer thread hier) wissen.

    Habe ein paar nützliche Kleinteile im Teilemarkt abzugeben.


  11. #31
    Benutzer Avatar von erwins
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2012
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CJCA

    Ort
    Reutte/Tirol
    Registriert seit
    02.03.2014
    Zitat Zitat von Danny Beitrag anzeigen
    Nicht sauber gangbare Führungsbolzen oder gar ein fester Kolben wird bei keinem Prüfstand erkannt.
    Das einzige was man bei einem Prüfstand erkennen kann ist, ob die Scheiben einen Schlag haben. Da schwankt dann an der entsprechenden Seite der Zeiger.
    Doch das merkt man, die Seite wo die Bolzen fest sind bremst dann weniger, hatte das schon paar mal.

    Festen Bremskolben merkt der Prüfer dann wenn er den Wagen anhebt und die Räder dreht.

    Von dem her ist deine Aussage falsch, das man sowas nicht merkt!
    Seit 27.2.2014 fahre ich Audi

  12. #32
    Erfahrener Benutzer Avatar von fredl99
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AVF/HPP

    Ort
    Österreich
    Registriert seit
    24.08.2014
    Gedreht haben sie bei mir immer und das ging auch, weil die Backen kaum mehr gegriffen haben und die Führungen eben leichtgängig sind.

    Nur die Bremswirkung müsste doch meiner Meinung nach schon auffällig schwach gewesen sein. Ich weiß ja nicht welche Werte die Zeiger normal liefern sollen, aber wenn es mir schon beim Fahren auffällt...

    Habe sogar die Prüfer mehrmals zu den rostigen Scheiben befragt. Die meinten immer nur ich soll mehr bremsen. Warum das gar nichts nützt hat aber keinen interessiert.

    Habe ein paar nützliche Kleinteile im Teilemarkt abzugeben.


  13. #33
    Erfahrener Benutzer Avatar von fredl99
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AVF/HPP

    Ort
    Österreich
    Registriert seit
    24.08.2014
    Zwischenbericht:
    Nach knapp 500km, vorwiegend Autobahn, haben die Standard Beläge bereits erkennbare Arbeit geleistet. Rost ist noch nicht ganz weg, aber der Abtrag ist sichtbar.

    Außerdem konnte ich gestern nach dem Ritt wieder eine Temperatur messen, wo ich nicht mehr hingreifen würde. Vor dem Tausch waren die hinteren Scheiben handwarm, während man sich an den vorderen sofort verbrannte.

    Da war eindeutig keine merkliche Wirkung mehr da.

    Übrigens ist mir eingefallen, daß ich die hinteren Scheiben damals tauschen musste, weil bereits Teile wegbröselten. Damals waren die Backen genauso festgefressen und das Gesamtbild das gleiche wie jetzt.
    Der Wagen war immer bei Audi gewartet worden. Wenn ich die neuen Backen fehlerhaft montiert hätte, dann konnte es Audi demnach auch nicht besser. Ich stufe es daher eher als Schwachstelle der Lukas Sättel ein.

    Habe ein paar nützliche Kleinteile im Teilemarkt abzugeben.


  14. #34
    Erfahrener Benutzer Avatar von fredl99
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AVF/HPP

    Ort
    Österreich
    Registriert seit
    24.08.2014
    Nach weiteren 2-300 km zeigen die standards ganz langsam Wirkung.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20190722_101128071.jpg 
Hits:	19 
Größe:	126,6 KB 
ID:	334301 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20190722_101242496.jpg 
Hits:	20 
Größe:	179,1 KB 
ID:	334303
    Erschreckend, wie tief sich der Rost schon reingefressen hat. Wenn man bedenkt, daß ich das gröbste vorher noch abgeschliffen habe. Bin gespannt ob die jemals wieder blank werden.

    Leider merkt man es auch an den Felgen.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20190722_101307754.jpg 
Hits:	18 
Größe:	139,8 KB 
ID:	334302

    Habe ein paar nützliche Kleinteile im Teilemarkt abzugeben.


  15. #35
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB/GDT

    Ort
    Mainz-Kastel
    Registriert seit
    15.08.2012
    Hallo fredl99, danke für die genaue Dokumentation. Ich werde auch demnächst hinten normale Beläge einbauen und demnach auch die Führungen nachschmieren.
    Berichte dann.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.02.2016, 10:24
  2. 8E/B7 - Bemsenumbau 1LB 288/1KD 245 --> 1LT 312 / 1KP 255
    Von Billy83 im Forum Bremsen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.11.2015, 20:19
  3. 8E/B7 - Bremsscheiben und -beläge für 1.8T VA (1LT)
    Von reiser81 im Forum Bremsen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.04.2011, 16:41
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.05.2009, 18:53

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •