Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    Umstieg auf Audi A4 Avant von E46 BMW

    Hallo Zusammen,

    ich suche Ersatz für meinen BMW E46 318i Touring BJ. 2002. Dabei liebäugele ich immer mehr mit einem A4 Avant.
    Habe aber zugegebenermaßen keinerlei Erfahrung mit Audi. Bin in den letzten 6 Jahren BMW und davor Mercedes-Benz gefahren.
    Was suche ich? Einen Alltagswagen. Ich möchte mit einem guten Mix aus Fahrkomfort und akzeptablen Verbrauch die Fahrt zur Arbeit und zurück möglichst angenehm zurücklegen.
    Fahrprofil:
    Ich fahre täglich ca. 7km einfache Wegstrecke zur Arbeit. Mix aus innerorts und etwas Landstraße.
    Langstrecken sind so gut wie nicht vorgesehen, dafür steht ein Diesel zur Verfügung.

    Nun bin ich über dieses Angebot gestolpert:
    https://suchen.mobile.de/auto-insera...ction=parkItem

    Was sagen die erfahrenen A4-Fahrer dazu? Ist diese Laufleistung schon kritisch?
    Preislich zu teuer?

    Mit dem Alter wird man bequem, daher mag ich gerne einen Automatik fahren.
    Must Have ist Schiebedach. AHK wird auch benötigt, diese kann aber zur Not nachrüsten.
    Standheizung finde ich sehr attratkiv.
    Was ich damit sagen will, ich lege mehr Wert auf Komfort/Ausstattung als auf Beschleunigung/Endgeschwindigkeit.

    Vielen Dank

  2. #2
    Forensponsor Avatar von Stefan2.0TDI
    Modell
    Audi S4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2000
    Motor
    2.7 V6 BiTurbo Quattro
    MKB/GKB
    AGB

    Ort
    Ulm
    Registriert seit
    15.05.2007
    Hallo,

    wenn du wert auf Fahrkomfort legst, würde ich nicht unbedingt den B7 ins Auge fassen.
    Die Fahrwerke waren recht hart und unkomfortabel abgestimmt. Grade die S-Line Fahrwerke waren vergleichsweise hart.
    Da kann man auch Gewindefahrwerk fahren

    Bzgl des Autos das du verlinkt hast:
    Der 2.0TFSI ist schonmal eine gute Wahl.
    Aber ich würde mir das mit der Automatik schwer überlegen! Bei diesem Motor ist die MUltitronik verbaut. Das ist ein sehr eigenes Fahrgefühl. Es gibt keine richtigen Gänge da es sich um ein variables Getriebe handelt. Zudem ist die Multitronik nicht gerade für ihre Robustheit bekannt geworden.
    Beim B7 hört man deutlich weniger schlechtes, aber mit hohen KM-Leistungen wird das Getriebe nicht besser.

    Ansonsten sind die B7 recht zuverlässig. Gerade wenn man auf die späteren Modelle zurückgreift.

    A4 Randgruppe Ulm
    In Ulm und um Ulm herum schrauben wir wie dumm

  3. #3
    Hallo Stefan,

    Danke für deine Anregungen.
    Ich denke, ich muss einfach mal eine Probefahrt mit einem B7 machen, um ein Gefühl für den gebotenen Fahrkomfort im Hinblick auf die Fahrwerksabstimmung zu bekommen.
    Sind die B6 anders was das Fahrwerk betrifft?

    Auf Automatik bin ich gekommen, da ich gerade morgens auf dem Weg zur Arbeit doch viel Stop and Go habe und das viele Schalten dann nervt.

    Wie ist das verlinkte Angebot preislich einzuschätzen?

    Alternativ habe ich die beiden noch gefunden:
    https://suchen.mobile.de/auto-insera...ction=parkItem
    https://suchen.mobile.de/auto-insera...ction=parkItem

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    BGB

    Registriert seit
    07.11.2011
    7km Stop und Go? Da würde ich das Fahrrad nehmen, aber kein Auto.
    Die Multitronic im B6 ist noch sensibler als im B7, ich würde mir soetwas nicht antun. Dazu ist der 2.0 ohne T die reinste Wanderdüne und auch nicht sparsamer als der Turbo. Kurzstrecken sind sowieso Gift für alle Autos.
    Die Quattros haben die robustere Wandler-Automatik.

  5. #5
    Ich weiß, dass Kurzstrecken Gift sind.
    Nur muss ich mit dem Gegebenheiten leben und bin aus bestimmten Gründen aufs Auto angewiesen. Nicht aus Faulheit oder Bequemlichkeit.

    Also der Tenor lautet, wenn ein Audi, dann ein Schaltwagen und keine Automatik. Soweit so gut, damit kann ich leben.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    BGB

    Registriert seit
    07.11.2011
    oder Quattro+Automatik

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8W/B9
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2017
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    CRTC

    Ort
    Sauerland
    Registriert seit
    08.03.2013
    Angesichts des vermuteten Budgets würde ich dir eher eine andere Marke aus dem VAG-Konzern an's Herz legen. Der 2.0 TFSI wird als quattro tiptronic bei deinem Fahrprofil im Schnitt deutlich mehr als 9l nehmen, ich würde von 11-13 ausgehen, je nach Jahreszeit. Anhängerbetrieb noch mehr, da werden's leicht 13-15, auf Kurzstrecke mit Stop&Go auch noch mehr.

    Du bist da nicht in's Detail gegangen, aber wie wäre es mit 'nem E-Bike? 7km sind einfach nix. In der Stadt bin ich auch 10km fast immer mit'm Fahrrad gefahren...

  8. #8
    Das Budget habe ich mir selbst auferlegt, da ich für einen Gebrauchtwagen keine fünfstellige Summe auszugeben bereit bin.
    Einen Audi hatte ich noch nicht, daher wollte ich mich dahingehend informieren.
    Die Diskussion ob ich auf E-Bike umsteigen kann ist Offtopic.
    Da ich für mein Hobby ein Auto brauche und das auch ab und an mit Anhänger, kommen da noch andere Wegstrecken hinzu.
    Aber die tägliche Fahrt zur Arbeit ist das Hauptfahrprofil.

  9. #9
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1997
    Motor
    1.8 T Quattro
    MKB/GKB
    AEB

    Registriert seit
    20.05.2015
    Mir gefällt das Auto nicht.
    - Du wärst der 4.(!) Eigentümer.
    - Die furchtbaren Felgen legen Rückschlüsse auf den Vorbesitzerfahrstil nahe.
    - Bei BJ 2007 ist eine lückenlose Scheckheftpflege kein hinreichendes Indiz mehr für eine gesunde Substanz. Die Jahre mit Fertigungsziel "Langlebigkeit" sind damals schon lang als verkaufsschädigend identifiziert worden.
    - Dass Deine Konfigurations- und Preiswünsche hier halbwegs matchen, sollte Dich nicht vom kritischen Blick auf die Substanzfrage abhalten.
    Frage Dich, welche Laufleistung und Lebensalter sich Audi (und andere) wohl 2007 vorgestellt haben. Und, ob sie zu dieser Zeit in der Lage waren, Obsoleszenz relativ punktgenau zu designen.
    Scheckheft hin oder her.
    Für Zuverlässigkeit (Arbeitsweg) solltest Du den Kaufpreis nochmal in Reserve haben. Es wird einiges kommen.

  10. #10
    Vielen Dank für die Antwort. Den Wagen habe ich nun aus dem Pool gestrichen. Gerade die Felgen waren mir von Anfang an ein Dorn im Auge.
    Ich habe mir gestern mal einen anderen A4 Avant angesehen, um so ein Modell mal in Natura zu sehen. Optik innen und außen gefällt mir sehr. Haptik des Innenraums auch. Gefahren bin ich noch keinen bisher, aber das wird kommen.

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    BGB

    Registriert seit
    07.11.2011
    Ich fahre ja selbst den B7 2.0TFSI Quattro TipTronic und bin damit echt zufrieden. Mein Verbrauch liegt im Schnitt bei 8-9 L/100km, ich fahre aber möglichst wenig Kurzstrecke und habe bisher bei allen Fahrzeugen weniger Verbrauch als der Hersteller angibt.

Ähnliche Themen

  1. BMW M3 E46, E92
    Von floe im Forum Andere Automarken und Typen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.06.2013, 17:24
  2. BMW e46: Nockenwellensensor = Verschleissteil?
    Von Fernmelder im Forum Andere Automarken und Typen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.09.2012, 19:40
  3. BMW E46 + IPOD nano
    Von Fernmelder im Forum Andere Automarken und Typen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.04.2009, 17:58

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •