Ergebnis 1 bis 20 von 20
  1. #1
    Benutzer Avatar von rianrich
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AVF/HCF

    Registriert seit
    16.06.2016

    Frage (Mögliche) Diesel-Nachfolger eines A4 B6 1.9TDI

    Hallo Zusammen,

    ab und zu spiele ich mit dem Gedanken mir einen etwas kraftvolleren Nachfolger für meinen B6 mit 131PS Handschalter zuzulegen und würde dazu gerne ein paar Ratschläge, Meinungen und mögliche Kandidaten hören.
    Zum Fahrprofil: täglich ca. 75km einfacher Arbeitsweg, davon dicke 90% Autobahn. Kurzstrecke entsprechend nur selten. Jährlich 30-40.000km insgesamt.

    In Sachen Ausstattung möchte ich mich nicht verschlechtern, weshalb Dinge wie Bi-Xenon, Sitzheizung, großes Navi und PDC vorne+hinten schon drin sein sollten. Der Motor (und das restliche Auto) sollte möglichst robust und frei von Kinderkrankheiten etc. sein und wünschenswert sind >200PS (gern Quattro). Schalten kann ich ruhig noch von Hand. Avant oder Limo ist an sich zweitrangig, obwohl ich beim B7 bspw. eher zum Avant tendiere. S-Line Exterieur ist beim nächsten Pflicht

    Preislich habe ich mich noch nicht festgelegt, da ich auch einfach erstmal schauen will, was es so gäbe. Viel mehr als 15.000€ würde ich dennoch nicht ausgeben wollen, da ich in kurzer Zeit wieder viele Kilometer (und damit Fahrzeugwert) runterschrubben werde. Auf den Spritverbrauch kommt es mir nicht allzu sehr an. Bei entsprechender Leistung bin ich grundsätzlich auch bereit den ein oder anderen Liter mehr zu tanken, solange alles im Rahmen bleibt.

    Optisch gefällt mir der B7 Avant mit S-Line Exterieur sehr gut. Allein der Umstieg auf Singleframe Optik und Bi-Xenon mit Kurven- und Tagfahrlicht wäre schon ganz nett, ansonsten hat sich ja zum B6 nicht so viel getan, oder? Beim B7 würde ich vorrangig zu einem 3.0 TDI greifen wollen und die sind wiederum gar nicht so günstig zu haben. Ein 2.0 PD B7 TDI kommt eigentlich nicht in Frage, bis auf 170PS komme ich im Zweifel auch mit meinem 1.9er AVF noch.

    Lohnt sich der Sprung zum B8? Beim B8 gefällt mir das Vor-Facelift wiederum nicht wirklich.

    Welche Dieselmotoren könnt ihr aus der B7 + B8 Baureihe grundsätzlich für mein Profil empfehlen?

    Ich bin gespannt auf eure Antworten und sage schonmal vielen Dank!

  2. #2
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2015
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CSUA/NYM

    Registriert seit
    09.05.2017
    Ich habe vor etwas über einem Jahr meinen B6 gegen einen B8 getauscht und ärgere mich jeden Tag drüber. Ich würde einen B6 fahren, bis er auseinanderfällt, was lange dauern kann. Mir persönlich gefällt der B7 überhaupt nicht, die komischen Leuchteneinheiten und der China-Grill sind ein typisch missratenes Audi-Facelift.

  3. #3
    Benutzer Avatar von rianrich
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AVF/HCF

    Registriert seit
    16.06.2016
    Was genau stört dich am B8 und weshalb bereust du deinen Kauf?

    Zum Thema B7: Falls du die Rückleuchten meinst, finde ich diese auch nicht besonders ansprechend. Beim Grill ist mir nichts negatives aufgefallen. Was soll den zum China-Grill machen?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von Mikerider
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2015
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    CKVC

    Ort
    Passau
    Registriert seit
    23.02.2011
    Ich habe lange gesucht und mich sehr gut informiert als ich meinen Schritt vom b6 zum b8 gewagt habe. Grundsätzlich kann man sagen einen b8 FL ohne Xenon, Navi, Shz und PDC gibt es selten.

    Da du viel fährst und einen robusten suchst wäre die ideale Wahl für dich der B8 mit dem 3.0 TDI mit 204 PS. Diesen gibt es als Handschalter. Im 245 PS gibt es die S-Tronic die etwas robuster ist als die Multitronic. Bei Laufleistungen über 200.000 werden beide Getriebe die Grätsche machen, also 3-4.000 Euro kann man hierbei für einen Austausch beim Automaten rechnen.

    Problem hierbei ist, dass 15.000 zu wenig sind für einen ältestens 5 Jahre alten V6 b8 Facelift.

    Alternativ gibt es also die Möglichkeit den 2.7 TDI aus dem B8 VFL zu wählen. Auch mit manuellem Getriebe, ganz wichtig. Zu dieser Komination findest du gute Berichte im Netz. Ich denke als S-Line mit dem wirklich traumhaft schön zu fahrenden V6 TDI wirst du dir das VFL "schön schauen" können.
    Geändert von Mikerider (14.08.2018 um 16:41 Uhr)

  5. #5
    Benutzer Avatar von rianrich
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AVF/HCF

    Registriert seit
    16.06.2016

    (Mögliche) Diesel-Nachfolger eines A4 B6 1.9TDI

    Danke für den Bericht! Ich hatte selbst schon öfter nach 3.0Tdi B8 FL Modellen geschaut - aber keine unter 25.000€ gefunden, die mir von der Ausstattung etc. Gefallen hätten. Und ich würde eben in kürzester Zeit viel Wertverlust hinnehmen müssen...
    ich hatte in dem Rahmen mal bei der Konkurrenz geschaut und würde für die 25.000€ auch einen sehr gut ausgestatteten W/S204 Modellpflege als C300 4Matic oder C350 mit 230 bzw. 265PS bekommen können. Beides auch V6 Diesel, wahrscheinlich keine so anfälligen Automaten und vom Motor her auch noch einer der standhaften Diesel (OM 642 war es meine ich) - aber ich will gar nicht weiter über Mercedes schreiben .

    Grundsätzlich kann man also beim B8 FL beide 3.0 Leistungsstufen in Verbindung mit einer Handschaltung empfehlen? Beim 204PS würde ich noch einige Leistungsreserven vermuten.

    Ich nehme an, dass ich mich mit der Zeit auch ans B8 VFL gewöhnen könnte, aber die LED Punkte in den TFLs und Rücklichtern gefallen mir gar nicht...

    Zum B7 hast du jetzt gar nichts gesagt. Fiele der für dich direkt raus?
    Und was war für dich beim Umstieg auf den B8 entscheidend?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von Mikerider
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2015
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    CKVC

    Ort
    Passau
    Registriert seit
    23.02.2011
    Zitat Zitat von rianrich Beitrag anzeigen
    Danke für den Bericht! Ich hatte selbst schon öfter nach 3.0Tdi B8 FL Modellen geschaut - aber keine unter 25.000€ gefunden, die mir von der Ausstattung etc. Gefallen hätten. Und ich würde eben in kürzester Zeit viel Wertverlust hinnehmen müssen...
    ich hatte in dem Rahmen mal bei der Konkurrenz geschaut und würde für die 25.000€ auch einen sehr gut ausgestatteten W/S204 Modellpflege als C300 4Matic oder C350 mit 230 bzw. 265PS bekommen können. Beides auch V6 Diesel, wahrscheinlich keine so anfälligen Automaten und vom Motor her auch noch einer der standhaften Diesel (OM 642 war es meine ich) - aber ich will gar nicht weiter über Mercedes schreiben .

    Grundsätzlich kann man also beim B8 FL beide 3.0 Leistungsstufen in Verbindung mit einer Handschaltung empfehlen? Beim 204PS würde ich noch einige Leistungsreserven vermuten.

    Ich nehme an, dass ich mich mit der Zeit auch ans B8 VFL gewöhnen könnte, aber die LED Punkte in den TFLs und Rücklichtern gefallen mir gar nicht...

    Zum B7 hast du jetzt gar nichts gesagt. Fiele der für dich direkt raus?
    Und was war für dich beim Umstieg auf den B8 entscheidend?
    Ausstattung macht den Preis Ich sage das immer wieder, es gibt B8 für 15.000, es gibt b8 für knappe 30.000. Ersterer ist ein 1.8 TFSI mit Halogen, zweiteres ein V6 TDI mit S-Line, Leder, Pano...
    Die Preisspreizungen zwischen einem gering ausgestatteten und einem voll ausgestatteten Wagen sind astronomisch, weil eben die Feautres auch sehr teuer sind. Selbst beheizbare Außenspiegel sind beim B8 nicht Serie !

    Wie du richtig sagst, kann man für den größten Diesel mit ordentlicher Ausstattung schon in Richtung 25-30 gehen.
    Die 3.0 TDI haben allgemein ab dem B8 einen besseren Ruf, trotzdem darf einen ein 1.000er bei einem solchen Wagen nicht fertig machen.
    Beim B7 fallen mir spontan Probleme mit Drallklappen und Injektoren ein. Steuerkettenrasseln kommt bis heute vor, scheinbar lässt der Sparzwang bei Audi keine vernünftigen Kettenspanner zu. Hierbei würde ich @zwiebelring Recht geben, dass es bei den herstellern immer mehr darum geht zu sparen, billig, billig, billig muss es sein !
    Der Austausch dieser Kette bzw. Kettenspanner macht ein ausschlachten des Autos notwendig, Reparaturkosten beim freundlichen 4-5.000 Euro.
    Man kann auch damit weiterfahren, bei den V6 TDI ist ein Überspringschutz vorhanden. Ein Komfortproblem bleibt es.

    Grundsätzlich ist ein manuellen Getriebe immer haltbarer, und im Defektfall sehr viel leichter und günstiger zu repararieren als eine komplizierte Automatik.
    Wenn du vom kleinen 4 Zylinder Diesel kommst wird dir so ein LKW-Diesel sicherlich ein lächeln ins Gesicht zaubern. Schöner Sound und mörderisches Drehmoment.
    Ich denke an die Rückleuchten des VFL kann man sich gewöhnen, die passen doch gut zusammen mit dem LED Punkten vorne.
    Wenn du sonst noch Fragen zu Konfigurationen oder ähnlichem hast, her damit.

  7. #7
    Benutzer Avatar von Dotdoc
    Modell
    Audi S4 8E/B6
    Bauform
    Cabrio
    Baujahr
    2004
    Motor
    4.2 V8 Quattro
    MKB/GKB
    BBK/GUR

    Ort
    50678
    Registriert seit
    20.11.2016
    Es ist nicht die Frage was sich lohnt oder nicht sondern, was du willst. Ich fand B6 super hatte dann B8 und jetzt einen Superb. Ich brauche alle 3-4 Jahre ein "neues/gebrauchstes" Auto, weil ich einfach ein anderes haben will. 3.0 TDI bei b8 würde ich meiden und besonders die 204PS bei EU5, bei B9 ist was dann was anderes Motor ist wesentlich sparsamer und angenehmer zu fahren, kostet aber auch...
    Zum Thema Getriebe, wer was mag ich kaufe mir keiner Schalter mehr wenn eine Aut. version verfügbar ist, haltbar hin/her und ohne Tempomat auch nicht.
    2.0TDI am besten CNHA
    VW EA288
    oder einfach den 1.9 behalten und Freude haben, vielleicht die Felgen eine Nr. kleiner, aber das ist Geschmackssache.

  8. #8
    Benutzer Avatar von I-not
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AVF / HCF

    Registriert seit
    14.02.2016
    Ich würde an deiner Stelle auch einfach den B6 weiterfahren. Du weißt was du hast und meiner Meinung nach einen der besten jemals gebauten Motoren aus dem VW-Konzern.
    Ein B7 ist an sich genau das gleiche Auto wie dein B6 nur mit weniger brauchbaren Motoren. Wenn dann würde ich da nach einem 2.7TDI oder 3.0TDI Ausschau halten. Die sind aber mit viel Ausstattung in gutem Zustand und mit annehmbarer Laufleistung als Handschalter sehr schwer zu finden und haben alle nur Euro 4. Da würde ich wohl eher den 1.9TDI noch "tunen" um in Richtung 200PS zu kommen.
    Beim B8 Vorfacelift bin ich mit dir einer Meinung, das Facelift sieht einfach um Welten besser aus.
    Ich persönlich würde eher noch länger warten und dann zum B9 3.0TDI oder 2.0TDI 190PS als Handschalter greifen. Das einzige was für mich noch für den B8 FL 3.0TDI spricht wäre, dass es den noch mit Schaltgetriebe gab, den B9 ja leider nicht.

  9. #9
    Benutzer Avatar von rianrich
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AVF/HCF

    Registriert seit
    16.06.2016
    Zitat Zitat von Mikerider Beitrag anzeigen
    Ausstattung macht den Preis Ich sage das immer wieder, es gibt B8 für 15.000, es gibt b8 für knappe 30.000. Ersterer ist ein 1.8 TFSI mit Halogen, zweiteres ein V6 TDI mit S-Line, Leder, Pano...
    Die Preisspreizungen zwischen einem gering ausgestatteten und einem voll ausgestatteten Wagen sind astronomisch, weil eben die Feautres auch sehr teuer sind. Selbst beheizbare Außenspiegel sind beim B8 nicht Serie !

    Wie du richtig sagst, kann man für den größten Diesel mit ordentlicher Ausstattung schon in Richtung 25-30 gehen.
    Die 3.0 TDI haben allgemein ab dem B8 einen besseren Ruf, trotzdem darf einen ein 1.000er bei einem solchen Wagen nicht fertig machen.
    Beim B7 fallen mir spontan Probleme mit Drallklappen und Injektoren ein. Steuerkettenrasseln kommt bis heute vor, scheinbar lässt der Sparzwang bei Audi keine vernünftigen Kettenspanner zu. Hierbei würde ich @zwiebelring Recht geben, dass es bei den herstellern immer mehr darum geht zu sparen, billig, billig, billig muss es sein !
    Der Austausch dieser Kette bzw. Kettenspanner macht ein ausschlachten des Autos notwendig, Reparaturkosten beim freundlichen 4-5.000 Euro.
    Man kann auch damit weiterfahren, bei den V6 TDI ist ein Überspringschutz vorhanden. Ein Komfortproblem bleibt es.

    Grundsätzlich ist ein manuellen Getriebe immer haltbarer, und im Defektfall sehr viel leichter und günstiger zu repararieren als eine komplizierte Automatik.
    Wenn du vom kleinen 4 Zylinder Diesel kommst wird dir so ein LKW-Diesel sicherlich ein lächeln ins Gesicht zaubern. Schöner Sound und mörderisches Drehmoment.
    Ich denke an die Rückleuchten des VFL kann man sich gewöhnen, die passen doch gut zusammen mit dem LED Punkten vorne.
    Wenn du sonst noch Fragen zu Konfigurationen oder ähnlichem hast, her damit.
    Verstanden, mit einem B7 tue ich mir selbst also nicht unbedingt einen Gefallen. Kann jemand was zur Leistung vom 204PS 3.0TDI beim B8 sagen? Die sehe ich gefühlt nämlich wesentlich öfter als die stärkere Variante. EDIT: Beim VFL gab es den 3.0 TDI nur mit 240PS, wenn ich das richtig sehe?

    Zur Ausstattung beim B8 habe ich folgende Wünsche: SLine innen + außen, Bi Xenon + Kurvenlicht, Sportsitze zumindest Teilleder mit SZH (Memory wäre nett), großes Navi, FSE, PDC vorne + hinten, Tempomat, MuFu Lenkrad 3 Speichen, Spiegel beheizbar.
    Das dürfte das gröbste sein. Gibt es sonst noch empfehlenswerte Sachen oder lohnenswerte Neuerungen ab einem bestimmten Baujahr?

    @Dotdoc: Ist es nur die Schadstoffklasse und der Verbrauch, der dich an den 3.0 TDIs beim B8 stört, oder hast du weitere Kritikpunkte?

    @ I-not: Der B9 gefällt mir aktuell wiederum auch nicht wirklich. Ist mir selbst in SLine Version mit LED etwas zu langweilig. Da spricht mich das B8 FL wesentlich mehr an.
    Geändert von rianrich (15.08.2018 um 10:24 Uhr)

  10. #10
    Benutzer Avatar von Dotdoc
    Modell
    Audi S4 8E/B6
    Bauform
    Cabrio
    Baujahr
    2004
    Motor
    4.2 V8 Quattro
    MKB/GKB
    BBK/GUR

    Ort
    50678
    Registriert seit
    20.11.2016
    @Dotdoc: Ist es nur die Schadstoffklasse und der Verbrauch, der dich an den 3.0 TDIs beim B8 stört, oder hast du weitere Kritikpunkte?
    also ich finde es ist träger als der 2.0 170+PS wenn du es fährst weist du was ich meine

  11. #11
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2015
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CSUA/NYM

    Registriert seit
    09.05.2017
    Zitat Zitat von rianrich Beitrag anzeigen
    Was genau stört dich am B8 und weshalb bereust du deinen Kauf?

    Zum Thema B7: Falls du die Rückleuchten meinst, finde ich diese auch nicht besonders ansprechend. Beim Grill ist mir nichts negatives aufgefallen. Was soll den zum China-Grill machen?
    Mir gefallen die Heckleuchten beim B7 ebenfalls nicht, die Scheinwerfer allerdings noch viel weniger.
    Mit China-Grill meine ich den potthässlichen Sigle Frame, den wir dem Export nach China zu verdanken haben, weil man dort gern Autos kauft, die aussehen wie chinesische Neujahrsdrachen.

    Am B8 stört mich gegenüber den B6 das allgemein deutlich niedrigere Qualitätsniveau und die deutlich schlechtere Alltagstauglichkeit.
    Beim B8 sind nur die Sachen aus ordentlichem Material, die man unmittelbar sehen kann. Alles, was man nicht sofort sieht, ist billigstes Material. Das fängt mit der Unterseite des Armaturenbretts an, geht über die nicht mehr ausgekleideten Türablagen weiter (in denen der Eiskratzer mit der Parkscheibe um die Wette klappert), die Mittelkonsole ist windig, die Sitzschienen sind nicht mehr verkleidet, die Gurtbefestigung ist nicht mehr verdeckt und immer so weiter.
    Ich ärgere mich jedes Wochenende, wenn ich den Grünschnitt zum Bauhof fahre, darüber dass beim Umlegen der Rücksitzlehne das Rollo/Trennetz nicht mehr mit wegklappt, sondern stehen bleibt und separat ausgebaut werden muss. Der Laderaumboden ist ein Witz im Vergleich zum genialen Klappteil des B6.
    Außerdem nervt der B8 ohne Ende durch elektronische Bevormundung, andauernd piept, blinkt uns warnt irgendwas und eine ordentliche Handbremse gibt es auch nicht mehr, dafür ist die elektrisch unterstützte Lenkung völlig gefühllos.

  12. #12
    Benutzer Avatar von rianrich
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AVF/HCF

    Registriert seit
    16.06.2016
    Zitat Zitat von zwiebelring Beitrag anzeigen
    Mir gefallen die Heckleuchten beim B7 ebenfalls nicht, die Scheinwerfer allerdings noch viel weniger.
    Mit China-Grill meine ich den potthässlichen Sigle Frame, den wir dem Export nach China zu verdanken haben, weil man dort gern Autos kauft, die aussehen wie chinesische Neujahrsdrachen.

    Am B8 stört mich gegenüber den B6 das allgemein deutlich niedrigere Qualitätsniveau und die deutlich schlechtere Alltagstauglichkeit.
    Beim B8 sind nur die Sachen aus ordentlichem Material, die man unmittelbar sehen kann. Alles, was man nicht sofort sieht, ist billigstes Material. Das fängt mit der Unterseite des Armaturenbretts an, geht über die nicht mehr ausgekleideten Türablagen weiter (in denen der Eiskratzer mit der Parkscheibe um die Wette klappert), die Mittelkonsole ist windig, die Sitzschienen sind nicht mehr verkleidet, die Gurtbefestigung ist nicht mehr verdeckt und immer so weiter.
    Ich ärgere mich jedes Wochenende, wenn ich den Grünschnitt zum Bauhof fahre, darüber dass beim Umlegen der Rücksitzlehne das Rollo/Trennetz nicht mehr mit wegklappt, sondern stehen bleibt und separat ausgebaut werden muss. Der Laderaumboden ist ein Witz im Vergleich zum genialen Klappteil des B6.
    Außerdem nervt der B8 ohne Ende durch elektronische Bevormundung, andauernd piept, blinkt uns warnt irgendwas und eine ordentliche Handbremse gibt es auch nicht mehr, dafür ist die elektrisch unterstützte Lenkung völlig gefühllos.
    Hui, da kommt ja einiges zusammen! Ich schätze der direkte Vergleich macht solche Dinge noch offensichtlicher.

    So ganz schlecht können die neueren Audis doch aber alle nicht sein. Immerhin sieht man die ohne Ende auf der Straße - was aber nichts heißen muss
    Wird die ganze Geschichte in Sachen Qualität denn durch einen Sprung zum A6 besser?

  13. #13
    Benutzer Avatar von senti
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2015
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CNHA

    Registriert seit
    16.11.2012
    Ich kann mich von der Verarbeitung nicht beschweren. Mein alter B7 war im Vergleich um einiges schlechter verarbeitet.

  14. #14
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2015
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CSUA/NYM

    Registriert seit
    09.05.2017
    Zitat Zitat von rianrich Beitrag anzeigen
    Hui, da kommt ja einiges zusammen! Ich schätze der direkte Vergleich macht solche Dinge noch offensichtlicher.

    So ganz schlecht können die neueren Audis doch aber alle nicht sein. Immerhin sieht man die ohne Ende auf der Straße - was aber nichts heißen muss
    Wird die ganze Geschichte in Sachen Qualität denn durch einen Sprung zum A6 besser?
    Dass man die jeweils aktuellen Audis massenhaft sieht, liegt nicht an deren herausragender Qualität sondern daran, dass mehr als 80 Prozent dieser Kisten über Firmenflotten-Leasingverträge in den Markt gedrückt werden.
    Solange dabei Audi, BMW und Mercedes synchron die Qualität runterfahren (was sie tun), gibt es kein Entkommen.
    Den Fuhrparkmanagern ist das sowieso egal, die interessiert nur die Leasingrate.
    Interessant dabei: für Firmenkunden (und nur für die) gibt es bei Audi "Business Pakete"; die Leasingrage ist mit diesen Paketen niedriger als ohne die Pakete - also hat praktisch jeder Firmenwagen-Audi so ein Paket.
    Beim B8 FL bestand das "große Business Paket" aus MMI 3G+, Sitzheizung, zwei-Zonen-Klima, automatisch abblendender Innenspiegel, Komfort-Mittelkonsole, das "kleine Business Paket" aus dem einfachen Navi, Sitzheizung und Komfort-Mittelkonsole. Wenn ein Gebrauchter das hat, ist demnach der Verdacht groß, dass es ein ex-Leasing-Auto ist. Die werden zwar nach Vorschrift gewartet (weil es nichts kostet), dafür aber auch kräftig getreten.
    Bei noch neueren Audis ist es so, dass die (gewerbliche) Leasingrate runtergeht, je mehr Assistenz-Schwachsinn mitbestellt wird. Da kriegt man die volle Bevormundungs-Dröhung für weniger Geld als das nackte Auto. So kann man überflüssigen Schwachfug in den Markt drücken.

  15. #15
    Benutzer Avatar von rianrich
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AVF/HCF

    Registriert seit
    16.06.2016
    Gut zu wissen um es beim Kauf im Hinterkopf zu behalten! Ich kenn mich mit den Ausstattungen beim B8 noch nicht so sehr aus. Aber Komfort Mittelkonsole heißt dass die Bedienknöpfe fürs MMI oder was auch immer hintern Schalthebel zum Fahrer hin liegen - oder hat es noch mehr damit auf sich?

  16. #16
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2015
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CSUA/NYM

    Registriert seit
    09.05.2017
    Zitat Zitat von rianrich Beitrag anzeigen
    Gut zu wissen um es beim Kauf im Hinterkopf zu behalten! Ich kenn mich mit den Ausstattungen beim B8 noch nicht so sehr aus. Aber Komfort Mittelkonsole heißt dass die Bedienknöpfe fürs MMI oder was auch immer hintern Schalthebel zum Fahrer hin liegen - oder hat es noch mehr damit auf sich?
    Komfort-Mittelkonsole heißt, dass das Polster höhenverstellbar und längsverschieblich ist. Als nicht-Komfort-Exemplar ist es einfach nur ein gepolsterter Klappdeckel.
    Du wirst wegen des immens hohen Firmenleasing-Anteils kaum einen A4 finden, der die besagten Extras nicht hat, vor allem nicht beim Diesel. Der Anteil von A4 aus privatem Erstbesitz ist wirklich sehr klein und viele Händler haben für diese Fahrzeuge Vormerklisten, weil die oft mager ausgestattet sind und entsprechend günstig weggehen wie eine weiße A4 Limousine mit abbestellter Klimaanlage aus Rentnerhand, die mein Händler mal rumstehen hatte. Wer kauft sowas, wenn nicht für ganz kleines Geld?

  17. #17
    Benutzer Avatar von Hu-Cky
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2015
    Motor
    2.0 TDI Quattro
    MKB/GKB
    CNHA

    Ort
    42553
    Registriert seit
    21.10.2014
    Zitat Zitat von zwiebelring Beitrag anzeigen
    Bei noch neueren Audis ist es so, dass die (gewerbliche) Leasingrate runtergeht, je mehr Assistenz-Schwachsinn mitbestellt wird. Da kriegt man die volle Bevormundungs-Dröhung für weniger Geld als das nackte Auto. So kann man überflüssigen Schwachfug in den Markt drücken.
    Hi,

    nicht wirklich richtig...
    Bei Geschäftskunden-Leasing ist es so, dass je mehr Autos vom Gesamt-VAG-Konzern im Bestand sind,
    ein höherer Gesamtrabatt gewährt wird. Dabei spielt es keine Rolle, ob das gewählte Extra nun eine
    andere Alufelge, eine andere Polsterung under ein Elektronik-Schnick-Schnack ist.
    Der Leasingfaktor ist entsprechend der Rabattstaffel auch noch mal angepasst.
    Einzig die Businesspakete werden nochmals zusätzlich rabattiert und somit dementsprechend
    günstig verkauft (verleast).
    Einige Wagen werden zusätzlich noch rabattiert und somit kurz vor Ablöse in den Markt gedrückt.
    So gab es z.B. den A6 im Frühjahr mit bis zu 55% Rabatt.

    Was stimmt, ist dass wenn eine Wartung mitgeleast wird (wie bei uns) diese halt
    immer nach Herstellervorschrift in den jeweiligen Markenwerkstätten
    durchgeführt wird (Fleet), allerdings ist das Fleet-Paket kein muss.
    Nur die Wartung nach Herstellervorschrift ist ein muss beim Leasing (Vertragsbedingung).

    Gruß, Hu-Cky

    PS: Assistenzschwachsinn, Schwachfug... bist Du schon mal mit solchen Assistenpaketen
    gefahren? Audi Tour-Assistent mit Stauassisten und Audi Side-Assist sind schon eine feine Sache...
    Geändert von Hu-Cky (Gestern um 20:48 Uhr)
    ... der mit dem quattros tanzt ...

  18. #18
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2015
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CSUA/NYM

    Registriert seit
    09.05.2017
    Zitat Zitat von Hu-Cky Beitrag anzeigen
    Hi,

    nicht wirklich richtig...
    Bei Geschäftskunden-Leasing ist es so, dass je mehr Autos vom Gesamt-VAG-Konzern im Bestand sind,
    ein höherer Gesamtrabatt gewährt wird. Dabei spielt es keine Rolle, ob das gewählte Extra nun eine
    andere Alufelge, eine andere Polsterung under ein Elektronik-Schnick-Schnack ist.
    Der Leasingfaktor ist entsprechend der Rabattstaffel auch noch mal angepasst.
    Einzig die Businesspakete werden nochmals zusätzlich rabattiert und somit dementsprechend
    günstig verkauft (verleast).
    Einige Wagen werden zusätzlich noch rabattiert und somit kurz vor Ablöse in den Markt gedrückt.
    So gab es z.B. den A6 im Frühjahr mit bis zu 55% Rabatt.

    Was stimmt, ist dass wenn eine Wartung mitgeleast wird (wie bei uns) diese halt
    immer nach Herstellervorschrift in den jeweiligen Markenwerkstätten
    durchgeführt wird (Fleet), allerdings ist das Fleet-Paket kein muss.
    Nur die Wartung nach Herstellervorschrift ist ein muss beim Leasing (Vertragsbedingung).

    Gruß, Hu-Cky

    PS: Assistenzschwachsinn, Schwachfug... bist Du schon mal mit solchen Assistenpaketen
    gefahren? Audi Tour-Assistent mit Stauassisten und Audi Side-Assist sind schon eine feine Sache...
    Ich habe vor einigen Wochen einem Nachbarn zugeschaut, wie er seinen neuen A4 im Business-Konfigurator seines Arbeitgebers zusammengestellt hat.
    Da war es tatsächlich so, dass das Auto ohne Assistenzsysteme trotz niedrigeren Listenpreises eine höhere Leasingrate hatte als mit dem ganzen Gedöns.

    Und ja, ich habe oft genug Gelegenheit, Autos mit Assistenz-Klimbim zu fahren. Mich nervt das Zeugs ohne Ende, da halte ich jedesmal nach ein paar Minuten an und suche nach der Möglichkeit, das abzustellen.
    Ich brauche kein Auto, das lauter Dinge tut, die ich als Fahrer sowieso mache wie Licht an/aus oder mein Umfeld zu beobachten.
    Wenn ich ernsthaft eine Anzeige brauche dafür, dass neben mir einer fährt, dann habe ich auf dem Fahrersitz nichts verloren.
    Allerdings daddel ich auch aus Prinzip nicht während der Fahrt auf irgendwelchen Smartphones rum...

  19. #19
    Benutzer
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Registriert seit
    15.08.2018
    Zitat Zitat von zwiebelring Beitrag anzeigen
    Ich habe vor einigen Wochen einem Nachbarn zugeschaut, wie er seinen neuen A4 im Business-Konfigurator seines Arbeitgebers zusammengestellt hat.
    Da war es tatsächlich so, dass das Auto ohne Assistenzsysteme trotz niedrigeren Listenpreises eine höhere Leasingrate hatte als mit dem ganzen Gedöns.

    Und ja, ich habe oft genug Gelegenheit, Autos mit Assistenz-Klimbim zu fahren. Mich nervt das Zeugs ohne Ende, da halte ich jedesmal nach ein paar Minuten an und suche nach der Möglichkeit, das abzustellen.
    Ich brauche kein Auto, das lauter Dinge tut, die ich als Fahrer sowieso mache wie Licht an/aus oder mein Umfeld zu beobachten.
    Wenn ich ernsthaft eine Anzeige brauche dafür, dass neben mir einer fährt, dann habe ich auf dem Fahrersitz nichts verloren.
    Allerdings daddel ich auch aus Prinzip nicht während der Fahrt auf irgendwelchen Smartphones rum...
    Aber zugegeben, der Abstandsregeltempomat ist nett.

  20. #20
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2015
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CSUA/NYM

    Registriert seit
    09.05.2017
    Zitat Zitat von GALY Beitrag anzeigen
    Aber zugegeben, der Abstandsregeltempomat ist nett.
    Gerade der ist im Rhein-Main-Gebiet völlig unbrauchbar, wo mit hoher Geschwindigkeit auf Tuchfühlung gefahren wird. Der legt da viel zu oft eine Bremsung ein, weil man von irgendjemand geschnitten wird.

Ähnliche Themen

  1. 8E/B6 - Ölstand wird immer mehr, vermutlich mit Diesel AVF 1,9TDI
    Von g60s im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 03.08.2016, 19:09
  2. 8D/B5 - 1.9TDI: Wegen AU ist der Diesel defekt!
    Von Rolf2 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 16.07.2010, 18:43
  3. 8E/B6: Extremer Leistungsverlust 1.9TDI...mögliche Ursachen?
    Von Foursquare im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.03.2008, 19:46
  4. Re: Pöl Betrieb 1.9TDI : Diesel Rücklauf
    Von dud-r.truch im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.06.2006, 06:30
  5. Re: Was ist beim Kauf eines 1.9TDI zu beachten?
    Von markon im Forum Allgemeines
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.10.2003, 07:40

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •