Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AEB

    Registriert seit
    03.06.2018

    Motor läuft nach komplettem Neuaufbau unrund

    Guten Abend Freunde,

    ich hoffe, dass ich hier ein paar Leute finden kann, die mir noch Tipps geben können um mein Problem einzugrenzen oder zu finden. Ich schraube seit letztem Jahr an meinem A4 B5 Bj 96 1.8T Limo Motor AEB. Gekauft habe ich ihn mit einem Turboladerschaden. Der Grund war tatsächlich das selbstständige Schrauben. Das Projekt habe ich dann auch angefangen und den Motor aus gebaut und auseinander genommen. Ich habe folgende Teile ausgetauscht:
    Kolbenringe, Pleuellagerschalen, Hauptlagerschalen, Alle Dichtungen am Motor, Ölpumpe, alle Riemen inkl, Zahnriemen und Spannrolle, Kupplung mit Druckplatte und Ausrücklager, Kupplungsnehmerzylinder, Zündkerzen, Turbolader. Der Block wurde gehont und der Kopf geplant (beides beim Motorenbauer) Die Ventile samt Sitz habe ich geschliffen. Ventilschaftdichtungen sind auch neu.

    Eine Menge Arbeit, doch vor kurzem habe ich dann doch den Motor endlich wieder eingebaut. Dabei wurden natürlich alle Flüssigkeiten ersetzt.
    ich habe den Motor vor dem ersten Start ein paar Sekunden ohne Zündspulen drehen lassen, um Öldruck aufzubauen und dann die Zündspulen angeschlossen.
    Der Motor sprang zu meiner Freude auch sofort an und bleibt an.

    Nun zum Problem: Er läuft merktbar unrund und wackelt auf den Dämpfern. Drehzahl schwankt dabei zwischen 600 und 1000. Wenn ich Gas gebe nimmt er das auch an und dreht hoch. Der unrunde Lauf verschwindet dadurch natürlich. Halte ich ihn bei ca 2000 Umdrehungen merke ich aber noch leichtes Wackeln. Ich habe keine Idee wie ich den Fehler lokalisieren soll. ich habe die Zündkerzen ausgetauscht und nacheinander mal die Zündspulen abgeklemmt, bei jeder Spule verändert sich das "Wackeln" des Motors nochmal, womit ich die Spulen erstmal ausschließe. Ich habe das Gefühl der Motor bekommt zu wenig Luft. ich habe zum Test den Stecker des LLM abgezogen und der Motor geht sofort aus. Ich habe einen Originalen KKK 03-015 Lader verbaut. Generell sind alle Teile Serie bis auf die Einlass Nockenwelle. Die ist vom 1.8 Saugmotor.
    Eine Idee wäre noch das Benzin, welches seit über einem Jahr im Tank ist, aber da habe ich keine Erfahrungen ob das zu so einem Resultat führen kann.

    Ich würde mich sehr gerne mit ein paar Leuten austauschen und hoffe auf Hilfe. Ich probiere gerne jegliche Tipps aus und stelle auch Bilder rein. Sollten Fragen offen sein, freue ich mich schon diese zu beantworten.

    Kay

  2. #2
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1998
    Motor
    1.8T
    MKB/GKB
    AEB/DHW

    Ort
    Daheim
    Registriert seit
    01.03.2008
    Was gibt der Fehlerspeicher her ? Steuerzeiten passen ?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von Peter H.
    Modell
    Audi S4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    4.2 V8 Quattro
    MKB/GKB
    BBK

    Ort
    Neuss
    Registriert seit
    28.12.2006
    Hi.

    Drosselklappe angelernt?

    Gruß Peter
    V8 und gut....

  4. #4
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Es sollte erstmal eine Anlernfahrt gemacht werden (ca 50km mit wechselnden Lastzuständen), nachdem die mechanische Drosselklappe per Tester bzw VCDS angelernt wurde. Es muss da der Drosselklappensteller der für den Leerlauf zuständig ist angelernt werden.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  5. #5
    Benutzer Avatar von Perry Rhodan
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    1.8 T Quattro
    MKB/GKB
    BFB/GJW

    Registriert seit
    05.05.2015
    Hast Du mal ne Kompressionsprüfung gemacht? Wurde vorher eine gemacht? Patscht er in den Auspuff oder Ansaugbereich? Nicht das iwo ein Ventil nicht richtig dicht schliesst.

    Wenn Du bei AEB, AGU und Co den Stecker vom Lmm abziehst und bei laufendem Motor wieder aufsteckst, kann der Lmm anschliessend defekt sein, denn er kann dabei durchbrennen. Ist mir auch mal passiert.
    Geändert von Perry Rhodan (11.07.2018 um 19:57 Uhr)

  6. #6
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AEB

    Registriert seit
    03.06.2018
    Hallo Ossi, Fehlerspeicher konnte ich nicht auslesen, meinen ODB2 Stecker konnte ich gleich wieder einpacken, denn er passt ja beim alten A4 noch nicht rein. Auto hat keinen Tüv und ist Abgemeldet. Kann also so einfach nicht zum Auslesen fahren. Bin schon am überlegen mir einen alten Stecker für USB zu besorgen.

    - - - - - Beiträge automatisch zusammengeführt - - - - -

    Zitat Zitat von mounty Beitrag anzeigen
    Es sollte erstmal eine Anlernfahrt gemacht werden (ca 50km mit wechselnden Lastzuständen), nachdem die mechanische Drosselklappe per Tester bzw VCDS angelernt wurde. Es muss da der Drosselklappensteller der für den Leerlauf zuständig ist angelernt werden.
    Jap, genau das habe ich auch in anderen Beiträgen von dir gelesen und halte ich für eine gute Idee, Problem ist nur, dass ich das Auto nicht auf der Straße bewegen darf. für Tüv müsste er erstmal richtig laufen. eine Idee dazu?

    - - - - - Beiträge automatisch zusammengeführt - - - - -

    Zitat Zitat von Perry Rhodan Beitrag anzeigen
    Hast Du mal ne Kompressionsprüfung gemacht? Wurde vorher eine gemacht? Patscht er in den Auspuff oder Ansaugbereich? Nicht das iwo ein Ventil nicht richtig dicht schliesst.

    Wenn Du bei AEB, AGU und Co den Stecker vom Lmm abziehst und bei laufendem Motor wieder aufsteckst, kann der Lmm anschliessend defekt sein, denn er lann dabei durchbrennen. Ist mir auch mal passiert.
    Kompression wurde vor und nachher nicht getestet. Auspuff und Ansaugung klingen meiner Meinung nach normal. Ich habe alle Ventile nach dem einbau in den Kopf mit Spiritus bedeckt und geschaut ob etwas durchläuft. Wegen der geringen Dichte soll das wohl ein guter Test sein, war soweit alles dicht.
    Sobald der Stecker des LLM ab war ging der Motor sofort aus. Musste ihn danach neu starten. Habe also zum Glück den Stecker nicht im Betrieb aufgesteckt. Das Bild danach war das gleiche wie vorher. Ich hoffe nicht, dass der LLM einen weg hat. Ganz ohne zu starten war aber nicht möglich. daher glaube ich, dass er Werte liefert. Ob diese stimmen bleibt natürlich offen.

  7. #7
    Benutzer Avatar von Perry Rhodan
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    1.8 T Quattro
    MKB/GKB
    BFB/GJW

    Registriert seit
    05.05.2015
    Ok, Ventile prüfe ich auch immer so in der Art.

    Mit Motor "aus" mein ich natürlich "Zündung aus".

Ähnliche Themen

  1. 8D/B5 - Motor läuft nach Start unrund / bzw. geht sofort aus
    Von Neycromatic im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.09.2017, 17:09
  2. 8E/B6 - Motor läuft unrund nach kaltstart
    Von Danny B im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.03.2017, 20:19
  3. 8D/B5 - Motor läuft unrund beim Beschleunigen (nur warmer Motor)
    Von marcus99x im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.02.2014, 16:41
  4. 8D/B5 - Motor läuft nach Start unrund, dreht gleich hoch??
    Von A4_Volki im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.07.2013, 14:59
  5. 8D/B5: Motor läuft unrund / geht nach dem anlassen sofort wieder aus.
    Von Neuenfeld im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.05.2011, 11:23

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •