Ergebnis 1 bis 17 von 17
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1997
    Motor
    1.6
    MKB/GKB
    ADP

    Registriert seit
    10.06.2018

    Unglücklich Audi A4 B5 ADP 1.6l Hydraulischer Zahnriemenspanner einstellen ?

    Hallo liebe Audi Freunde,

    Bin seit kurzem ein stolzer Audi A4 B5 1.6 ADP 1997er Besitzter ,
    Gestern habe ich mal nach den Zahnriemen geschaut (wollte ihn demnächst sowieso machen)
    und bemerkte das der absolut locker war, es war reiner Zufall das er nicht übergesprungen ist.
    So ja ok denk ich mir, ist ja jetzt nicht so schlimm bestell ich die Teile halt früher und in die Arbeit nimmt mich halt ein Kollege mit. Doch womit ich nicht gerechnet habe das der Hydraulische Spanner so gut wie weg ist. Beim Freundlich selbst gibts Ihn nicht und im Internet steht bei den 3 wo ich gefunden habe "leider nicht lieferbar".
    Bis auf einen aus Ebay. Maxwell oder so heißt die Marke. Hab Ihn jetzt mal bestellt. Die Spannrolle gab es beim Freundlichen für schlappe 70 Euronen :/ (denke mal ist eine spezielle und anders wie die vom Manuellen Spanner).
    So dann noch schnell Wasserpumpe, Zahnriemen, Keilrippenriemen und Keilriemen bestellt. Diese Teile aber Einzeln im Internet. Bin zwar gelernter KFZler, mach mir aber massiv Gedanken weger dem Wechsel. Ich versteh nicht was der Spanner bewirken soll geht der jetzt hoch oder runter? Was muss man beim Einbau beachten? Ich steiger mich da gerade so rein... Bitte helft mir :/

    Ps: Ich habe gegoogelt in Stunden vll 4 bis 5 , entweder ich bin zu blöd dazu oder keiner hat dabei Hilfe gebraucht

  2. #2
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1997
    Motor
    1.6
    MKB/GKB
    ADP/-

    Ort
    Jade
    Registriert seit
    30.09.2012
    Hallo BiberA4,
    ich habe bei meinem A4 Bj. 97 mit ADP- Motor 2014 den Zahnriemen und auch den Spanner mit Spannrolle
    gewechselt. Die Teile waren seinerzeit alle gut bei online- Händlern erhältlich, auch der hydraulische Spanner.
    Ich füge mal die Unterlagen ein, die mir für den Einbau zur Verfügung standen:
    https://abload.de/img/zahnriemenwechsel_auds5bow.jpg
    https://abload.de/img/zahnriemenwechsel_aud3hkr6.jpg
    https://abload.de/img/zahnriemensatzcontiei3yj5q.jpg
    Zusätzlich habe ich noch das Jetzt helfe ich mir selbst- Büchlein gehabt, das allerdings nicht wirklich hilfreich war.
    Ich habe die Wagenfront abgebaut und nicht nur in Die Servicestellung gebracht, es ist icht viel mehr Arbeit und man sieht alles besser.
    Viel Erfolg!
    FraMo

  3. #3
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1997
    Motor
    1.6
    MKB/GKB
    ADP

    Registriert seit
    10.06.2018
    Hallo FraMo,

    Danke für deine Antwort. Leider konnte ich sie nicht so gut nutzen da der Zahnriemen schon drauf gemacht worden ist seit gestern . Hab den Spanner von der Firma wirklich bekommen und er passte. Da ich dringend das Auto brauchte hab ich aus dem Kopf gehandelt und den Zahnriemen gewechselt + Wasserpumpe. War schon etwas Arbeit aber nicht unmöglich. Die Front habe ich nur gekippt also etwas mehr als nur Servicestellung und dann erst alles abgebaut. Das zeitaufwändigste war die Wasserpumpe da muss ja der komplette Halter für die Servopumpe runter... Zumindest kommt man an alle Schrauben ganz gut dran Beim Zahnriemen hab ich mir selber Markierungen gesetzt, mich wundert es bloß das man das Zwischenrad nicht drehen soll, warum?
    Das mit dem Hydraulischen Spanner hab ich immer noch nicht so kapiert, es gibt ja zwei Stufen, bei der Ersten merkst du dass, das der Öldruck ist und bei der zweiten die deutlich schwerer geht ist es die Feder. Hab es jetzt irgendwie eingestellt so das er halt gespannt ist.. würde mich aber trotzdem interessieren vll berichtige ich es, wenn ich weiß wie

  4. #4
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1997
    Motor
    1.6
    MKB/GKB
    ADP/-

    Ort
    Jade
    Registriert seit
    30.09.2012
    Hallo BiberA4,
    eigene Markierungen hatte ich mir auch angebracht und dann die Zähne gezählt, um auch die richtigen Abstände zu haben. Die Zwischenwelle treibt den Verteiler an. Wenn man sie verdreht, stimmt der Zündzeitpunkt nicht mehr. Man kann aber auch da eigene Markierungen anbringen und hat so eine gute Kontrolle ( ich weiß nicht mehr ob da nicht sogar eine Markierung ist ) falls sie sich zufällig verdreht. Den Riemenspanner solltest Du nach der Anleitung von Cont oder anderen, die ich eingestellt habe, sie sind ja weitgehend identisch ) einstellen, dann stimmt die Vorspannung und Du kannst nachher anhand der Stellung des Spanners kontrolliern, ob der Spanner nachgestellt werden und eventuell der Zahnriemen gewechselt werden muss. So nach Gefühl würde ich den Spanner nicht einstellen. Ein Überspringen oder Reißen des Zahnriemens wären ja keine schönen Ereignisse. Na ja, reißen wird er wohl nicht so schnell. So weit ich mich erinnere, wird der äußere Kolben mit Federdruck bewegt. Ich habe einen Spanner von Febi montiert, an dem waren die Audi- Ringe herausgeschliffen. Dieser Spanner hat allerdings zur Zeit eine Lieferzeit von 2 bis 4 Wochen. Dieses Verdrehwerkzeug hast Du sicher. Ich habe es mir damals gekauft. Es war für ein Hazet- Werkzeug mit 12 Euro irgendwas geradezu nachgeworfen.
    Ich kämpfe zur Zeit mit meinem Hauptbremszylinder, den ich nach Anleitung ausbauen wollte. Geht nicht, es ist zu wenig Platz, um ihn aus dem Bremskraftverstärker zu ziehen. Morgen werde ich mal versuchen beide Teile zusammen auszubauen, vielleicht geht das ja.
    Lies Dir mal die Anleitung durch. Wenn man dann von vorne auf den Spanner sieht, wird ganz klar, wa man zu tun hat.
    Viele Grüße
    FraMo

  5. #5
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1997
    Motor
    1.6
    MKB/GKB
    ADP

    Registriert seit
    10.06.2018
    Ich danke dir für deine ausführliche Antwort, ich denke das mit dem Spanner werde ich noch mal nachbessern damit auch alles da vorne passt, obwohl ich gelernter KFZler bin war das tatsächlich mein erster Zahnriemen wechsel hab bei Mercedes gelernt, da gibts ja leider nur Kette Hab jetzt das Problem mit der Zündung, weil ich Kasper die Zwischenwelle verdreht habe.... ist zwar nicht so das er nicht mehr anspringt man merkt aber deutlich den Leistungsverlust und kurze Pausen im oberen Drehzahlbereich. Was ich raus gefunden habe, bei ADP kann man die Zündung noch einstellen, was mir aber fehlt um das auch richtig zu machen wäre eine Anleitung Zu deinem Problem mit dem Hauptbremszylinder, würde dir gern helfen nur ich kenne das Auto leider noch überhaupt nicht, davor bin ich einen Escort gefahren. Wünsch dir dennoch viel Glück.

  6. #6
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1997
    Motor
    1.6
    MKB/GKB
    ADP/-

    Ort
    Jade
    Registriert seit
    30.09.2012
    Hallo BiberA4,
    warum leider nur Steuerketten? Gummibänder haben an Motoren eigenlich nichts zu suchen, die gehören an Einmachgläser.
    Wenn Du die Zwischenwelle verdreht hast, bau als erstes das Verbindungsrohr zwische Drosselklappe und Luftfilter ab. Es sind zwei Schlauchschellen und ein Splint an der Kurbelgehäuseentlüftung. Sei etwas vorsichtig dabei, das Röhrchen für die Kurbelgehäuseentlüftung ist recht zerbrechlich. Wenn das Rohr ab ist, siehst Du den Verteiler, nimm Die Kappe ab. Am Gehäuse des Verteilers ist eine Kerbe als Markierung für den OT. Dreh die Kurbelwelle so, dass die Nockenwelle auf OT steht, dann kontrolliere ob die Mitte des Verteilerfingers(hat eine Kerbe) mit der OT- Marke am Verteilergehäuse übereinpasst. Ist das nicht der Fall, entspanne den Zahnriemen vollständig und dreh die Zwischenwelle so,dass die Markierung am Verteilerfinger mit der Kerbe am Gehäuse übereinstimmt. Achte darauf, dass sich nur die Zwischenwelle dreht, wenn Du sie verstellst. Dann spanne den Zahnriemen entsprechend der Anleitung.
    Viele Grüße
    FraMo

  7. #7
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1997
    Motor
    1.6
    MKB/GKB
    ADP/-

    Ort
    Jade
    Registriert seit
    30.09.2012
    Hallo BiberA4,
    ich habe noch etwas vergessen. Die Markierung auf der Kurbelwellenriemenscheibe muss mit der Markierung auf der Zwischenwelle fluchten. Wie das aussieht kannst Du der Abbildung entnehmen, die ich eingestellt habe und lies am Besten auch den Text dazu. Da steht auch die Geschichte mit dem Verteilerläufer.
    Wenn das alles stimmt und er trotzdem nicht wie vorher läuft und die Batterie abgeklemmt war, hat die Drosselklappe wahrscheinlich vergessen, dass sie in einem A4 mit ADP- Motor sitzt und du musst sie neu anlernen.
    Ich bin, nachdem mein Audi längere Zeit mit abgeklemmter Batterie gestanden hat wie folgt vorgegangen, dann lief er wieder richtig:

    • Kühlmitteltemperatur mindestens 80 °C

      Elektrische Verbraucher ausgeschaltet (Lüfter für Kühler darf bei der Prüfung nicht laufen)

      Klimaanlage ausgeschaltet

    • Kein Fehler im Fehlerspeicher

      Batteriespannung min. 12 Volt

    Der Reset erfolgt dann folgendermaßen:

    • Batterie am Minuspol abklemmen und ca. 5 min abgeklemmt lassen - Batterie wieder anklemmen

      Zündschlüssel auf Zündung EIN drehen, nicht starten. Ca. 20 Sekunden warten, die Drosselklappe arbeitet, man kann es hören.

      Zündung AUS schalten

      Fahrzeug starten, kein Gas geben. Kurze Zeit (ca. 2-5 min.) im Leerlauf laufen lassen.

      Danach das Fahrzeug mit wechselnden Lastbedingungen (Stadt, Landstraße, Autobahn) für min. 20 bis max. 50km fahren, damit die neuen Lernwerte angelernt werden. Dabei ruhig mal bis zum Drehzahlbegrenzer beschleunigen, auch konstant rollen lassen, oder untertourig fahren.

      Viel Erfolg
      FraMo
    Geändert von mounty (18.06.2018 um 08:11 Uhr)

  8. #8
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    @FraMo das Problem ist bloß das der 97er ADP kein E-Gas besitzt und deine Vorgehensweise des Steuergeräte Resets deswegen nicht funktioniert!
    Dort muss die Grundeinstellung der Drosselklappe mit dem Tester oder VCDS durchgeführt werden.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  9. #9
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1997
    Motor
    1.6
    MKB/GKB
    ADP

    Registriert seit
    10.06.2018
    Bedanke mich schon mal für die vielen Antworten und Tipps das mit der Verteilerkappe werde ich demnächst ausprobieren. Doch langt es nicht den Zündverteiler in die richtige Position zu drehen ? Der Motor läuft ja, also heißt das für mich so schlimm kann es nicht verstellt sein. Hab das in einem anderen Forum schon mal gelesen und bei den alten hat man es ja immer so gemacht. Und da der ADP nur eine Feinjustierung mit dem Steuergerät hat sollte das doch gehen ? Berichtigt mich bitte, wenn das nicht stimmen sollte.
    PS: Heutzutage ist es leider so das nur billig gebaut wird, ich gebe dir Teils recht, das Ketten eigentlich besser als Zahnriemen wären, aber der Zahnriemen hat feste Intervalle, in der Zeit reist er auch nicht, er ist leichter und schneller zu wechseln und kostengünstiger als eine Kette. Wenn ich daran denke das ich mit meinen Gesellen bei einem Citan nach 40000 km die Kette wechseln musst und was das für ne scheiß Arbeit war, bevorzuge ich doch den Zahnriemen... Aber ich denke da hat jeder seine Meinung.

  10. #10
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1997
    Motor
    1.6
    MKB/GKB
    ADP/-

    Ort
    Jade
    Registriert seit
    30.09.2012
    @mounty: Ja, der ADP hat kein E-Gas. Ich bin, nachdem meine Batterie längere Zeit abgklemmt war und mein Motor sich anhörte wie ein asthmakrankes Kamel, trotzdem nach dieser Anleitung vorgegangen und danach lief er wieder richtig und hörte sich normal an. War das Zufall? Möglich ist es, aber ob die Drosselklappe bei BiberA4 überhaupt neu angelernt werden muss, ist ja noch nicht gewiss.
    @BiberA4 Wenn Du die Spannung des Zahnriemens nochmal einstellen möchtest, ist es nur wenig mehr an aufwand, die Zwischenwelle in die richtige Position zu drehen und dann stimmt wirklich alles. Die Schraube; mit der der verteiler befestigt ist, sitz recht ungünstig. Aber sicher könntest Du auch den drehen, um den Zündzeitpunkt einzustellen. Bei älteren Motoren wird der Zündzeitpunkt so eingestellt, aber auch da bringt man zunächst die Stirnräder oder Kettenräder zunächst in die richige Position.
    Nachtrag: Steuerketten sind wohl auch nicht mehr das, was sie mal waren. Ich hatte mal einen Mercedes 190DC ( kleine Heckflosse, Bj. war Anfang der 60er ), bei dem hat im Laufe der Kilometer alles aufgegeben, aber die Kette hat gehalten.
    Ob Audi für den ADP- Motor ein festes Wechselintervall für den Zahnriemen vorgibt, weiß ich nicht, er soll allerdings regelmäßig hinsichtlich Verschleiß und Spannung überprüft werden.
    Grüße
    FraMo

  11. #11
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1997
    Motor
    1.6
    MKB/GKB
    ADP

    Registriert seit
    10.06.2018
    Um den Zahnriemen zu spannen muss man doch nicht die komplette Front wegnehmen, denk ich zumindest? Bei der Zwischenwelle darf ich ja wieder alles abnehmen, oder gibts da ein Trick? Am Wochenende werde ich alles mal überprüfen. Ist sowieso noch einiges zu tun an meinen roten Flitzer, denk das ich auch die Zündung komplette erneuer. Zu den Steuerketten: Auch wenn ich noch nicht so alt bin mit 21, eins weiß ich, die heutige Qualität ist ein Witz gegen die Damalige. PS: habe mal gelesen das die Einspritzdüsen vom 1.8 in den 1.6 passen und eigentlich identisch sind nur spritzen diese feiner ein und der Motor läuft etwas spritziger. Stimmt das ?

  12. #12
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Zitat Zitat von BiberA4 Beitrag anzeigen
    Zu den Steuerketten: Auch wenn ich noch nicht so alt bin mit 21, eins weiß ich, die heutige Qualität ist ein Witz gegen die Damalige.
    Ach echt? Warum gab es denn damals Wechselintervalle für Steuerketten? Da gab es welche die wurden bei 100 tsd km getauscht. Heutige Zahnriemen laufen inzwischen in Öl und haben Wechselintervalle von über 200 tsd km.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  13. #13
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1997
    Motor
    1.6
    MKB/GKB
    ADP/-

    Ort
    Jade
    Registriert seit
    30.09.2012
    Hallo,
    man muss nicht die ganze Front abbauen, aber ich fand es praktikabler die Front gänzlich abzubauen, sie hängt dann noch anden Klimaschläuchen, und sie an die Seite zu legen. Man sieht dann einfach alles besser. Man muss nur die Kühlerschläuche abbauen und ein paar Steckverbindungen trennen. Wenn Du in der Servicestellung alles gut bewerkstelligen kannst und auch die Messvorgänge am Zahnriemenspanner durchführen kannst, dann reicht auch die Servicestellung. Schließlich hast Du den Zahnriemen ja auch so ähnlich gewechselt. Ich hätte mich das nicht getraut.
    Zu den Einspritzdüsen kann ich leider nichts sagen.
    @monty Oh weh, da habe ich etwas getan. Die ewige Diskussion Steuerkette oder Zahnriemen. Aber das Wort Wechselintervall war, glaube ich, 1963 noch unbekannt.

  14. #14
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1997
    Motor
    1.6
    MKB/GKB
    ADP

    Registriert seit
    10.06.2018
    Hatte beim wechsel irgendwie sowas zwischen ganz ab und Servicestellung hat aber funktioniert. Wie gesagt ich schau mal wie viel lust ich am Wochenende hab
    Nochmal kurz zu der Diskussion: Jeder hat seine Meinung, bin einfach überzeugt vom Zahnriemen

  15. #15
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1997
    Motor
    1.6
    MKB/GKB
    ADP/-

    Ort
    Jade
    Registriert seit
    30.09.2012
    Ja, nimm die Sache am Wochenende mal in Angriff. Sollte er, wenn alles richtig eingestellt ist, immer noch nicht wie vorher laufen, muss man weitersehen.
    War denn Deine Batterie längere Zeit abgeklemmt?
    Zum Zahnriemen: Ich habe mich ja auch, und mit dem A4 nicht erstmalig, für einen Audi entschieden. Vor dem A4 hatte ich 3 Audi 100 und war mit jedem der Autos höchst zufrieden. Der letzte 100er war ein CD Bj. 85 mit KU- Motor. Ein ganz tolles Fahrzeug, nur leider hatte unser Staat etwas dagegen, dass ich ihn weiterfahre. Ohne Katalysator und ohne die Möglichkeit einen solche nachrüsten zu können, waren die Steuern einfach zu hoch.
    Grüße
    FraMo

  16. #16
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1997
    Motor
    1.6
    MKB/GKB
    ADP

    Registriert seit
    10.06.2018
    Ja die Batterie war länger abgeklemmt, aber wie gesagt bin sicher das ich die Zwischenwelle verdreht hab Ein 100er wollt ich mir auch erst kaufen, bzw stand auch der 80er im Visier, aber da hätte es ein 5 Zylinder sein müssen
    Mit der Diskussion über unseren Staat sollten wir jetzt nicht anfangen.... Sonst eskaliert das hier. Katalysator die größte Dreckschleuder der Welt... Hauptsache Geld machen... Ich hör besser auf

  17. #17
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1997
    Motor
    1.6
    MKB/GKB
    ADP/-

    Ort
    Jade
    Registriert seit
    30.09.2012
    Na dann stell mal die Zwischenwelle ein und spanne den Zahnriemen nach der Anleitung. So musst Du Dir nicht merken dass und in welche Richtung die Zwischenwelle falsch steht. Nur, wenn der Verteiler nach dem Einstellen der Zwischenwelle und dem korrekten Spannen des Zahnriemens nicht richtig steht, würde ich den Verteiler drehen. So wie ich das gesehen habe ist das beim ADP- Motor kein reines Vergnügen. Selbst bei meiner Guzzi ist der Zündzeitpunkt nicht mal eben eingestellt und da kann man alles nicht nur wunderbar sehen, sondern auch erreichen.
    Wenn er danach nicht richtig läuft, kannst Du ja mal diese Drosselklappenprozedur probiern, vielleicht funktioniert sie ja. Bei mir waren alle ungünstigen Erscheinungen danach verschwunden und ich hatte vorher nicht einmal den Fehlerspeicher geleert, vielleicht waren ja keine Fehler im Motorsteuergerät abgelegt.
    Von meinen Audi 100 hatten 2 einen Fünfzylinder. Die 74 kW im A4 reichen mir aber. Wenn ich mal Adrenalinschübe brauche, gibt es ja noch die Guzzi.
    Beste Grüße
    FraMo

Ähnliche Themen

  1. 8E/B6 - Quietschgeräusch im Motorraum - Zahnriemenspanner ?
    Von mrmartin im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.07.2016, 08:16
  2. 8E/B6 - MKB BFB Abstand Zahnriemenspanner,Spannrolle einstellen
    Von Hosge69 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.06.2015, 17:41
  3. 8D/B5 - Hydraulischer kettenspanner tauschen
    Von StreetMX im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.04.2015, 10:06
  4. 8D/B5 - Zündzeitüpnkt einstellen 1,6 ADP
    Von luisr im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.05.2012, 21:35
  5. 8D/B5 - Audi A4 1,6 MKB ADP Zahnriemenspanner
    Von luisr im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.04.2012, 11:19

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •