Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2007
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    BPW

    Ort
    Trier
    Registriert seit
    20.10.2015

    Unruhiger Vorderwagen, Axialspiel in beiden vorderen Antriebswellen

    Ahoi,

    ich hoffe das Forum passt für das Thema, ich dachte Antriebswellen haben ja noch mit Motor und Getriebe zu zun.

    Zu meinem Problem: Seit ein paar Wochen habe ich ab ca 120 starke Vibrationen im Lenkrad und auch im Auto. Bei langsamen Geschwindigkeiten entsteht außerdem ein übles Poltern, dass man sogar in den Pedalen spürt. Alles scheint von vorne Rechts zu kommen. Dazu muss nichtmal die Straße schlecht sein, selbst einwandfreie Straßen mit minimalen Bodenwellen lassen dieses Gepolter entstehen.

    Jetzt habe ich das Auto mal aufgebockt und festgestellt, dass beide Antriebswellen deutliches Axialspiel haben. Radialspiel eher weniger.

    Querlenkermäßig kam letztes Jahr alles neu, das sieht auch noch alles wunderbar aus. Auch die Stabilisatorlagerung und die Stoßdämpfer samt Lagerung sind neu.

    Kurze Info noch zum Fahrzeug: BPW Frontkratzer, BJ 2007, Handgeschaltet, 260.000 km, S-Line-Fahrwerk

    Das Spiel ist ziemlich exakt wie in dem Video:

    Edit:

    Hier ist noch ein Video von meinem eigenen Fahrzeug.

    https://1drv.ms/v/s!AmH9o2hsjKPsgYFwgMrCoCrqD_8j0Q
    Geändert von niemand (26.05.2018 um 19:41 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von Stefan2.0TDI
    Modell
    kein Audi A4/S4
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AUQ

    Ort
    Ulm
    Registriert seit
    15.05.2007
    Sollte normal sein, denn das Rad ist ja komplett ausgefedert.
    Da sind die Wellen maximal lang.

    Dieser Zustand wird beim Fahren jedoch nie erreicht.

    Prüfe bitte mal ob dieses Spiel noch vorhanden ist, wenn das Auto am Boden steht.
    Oder du belastest das Rad auf der Bühne von unten mit eine Getriebeheber. Dann wird das Geräusch vermutlich verschwunden sein.

    Zu deinem Problem: Wie äußert sich das Poltern? Bei welcher Geschwindigkeit zeigt es sich?
    Ab welcher Geschwindigkeit fangen die Vibrationen an?

    A4 Randgruppe Ulm
    In Ulm und um Ulm herum schrauben wir wie dumm

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von Stormie
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2000
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ARG

    Ort
    GNT
    Registriert seit
    18.02.2015
    Hast du am Rad mal seitlich und von oben nach unten gegrackelt. Könnte ein Stützlager sein, oder das Lager des Stoßdämpfers am Traglenker, evtl ist dort auch "bloß" die Mutter der Schraube locker. Und dann gibt es noch die Koppelstangen, die defekt sein können. Vorausgesetzt die oberen Querlenker sind in Ordnung, wie du geschrieben hast

    Edit
    Und natürlich der Klassiker bleibt noch >> Spurstangenkopf bzw Axialgelenk.
    Auf einer Bühne lässt sich das alles natürlich besser kontrollieren als nur aufgebockt.

  4. #4
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2007
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    BPW

    Ort
    Trier
    Registriert seit
    20.10.2015
    Danke für die Antworten!

    Wenn das Auto auf dem Boden steht, kann ich die ATW nicht so leicht verschieben. Dass die einen Längenausgleich benötigen ist klar, jedoch dachte ich, dass der ausschließlich über das Tripodengelenk stattfindet und nicht innerhalb der Welle. Das Spiel fühlt sich an als käme es vom äusseren Gelenk. Bei den Gelenken, die ich bisher in der Hand hatte, ist mir so ein starkes Spiel noch nie aufgefallen.

    Das Poltern ist ganz stark wenn man mit wenig Gas Geschwindigkeiten zwischen ein paar km/h und bis ca. 60 oder 70 fährt. Dazu mussn ichtmal die Straße schlecht sein. Die Vibrationen starten ab ca. 120 deutlich spürbar im Lenkrad und im Fußboden. Ich lasse die Räder nachwuchten, aber ich glaube nicht, dass die die Ursache sind. Über 160 lassen sie wieder nach.

    Das Rad selbst kann ich nicht ungewöhnlich bewegen. Ich kann auch kein Spiel feststellen, weder Lenkungsspiel noch in den Querlenkern. Spurstangenkopf und Axialgelenk sind noch die alten, aber ich kann da kein Spiel fühlen. Das Lenkgetriebe selbst sitzt auch fest in den Schrauben.

    Ich hatte gehofft, dass es das Lenkgetriebe oder die Antriebswellen sind, aber so langsam bin ich mit meinem Latein am Ende. Auf gut Glück die ATW ersetzen ist auch ein teurer Spaß...

    Ich werde den Wagen sonst mal in die Werkstatt geben müssen, auch wenn das gegen meine Selbstschrauberehre geht. Solche Fehlerbeschreibungen über Foren sind ja auch immer für die Beteiligten schwer zu interpretieren. Schade, dass solche Probleme nicht per VCDS diagnostizierbar sind.

    Edit: Beim TÜV könnt ich mal noch vorbeischauen, die haben ja ne tolle Rüttelplatte und sind hier eigentlich immer ziemlich hilfsbereit, wenn nicht gerade Rush-Hour ist.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von Stormie
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2000
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ARG

    Ort
    GNT
    Registriert seit
    18.02.2015
    Beim TÜV ist ne gute Idee.
    Das Vibrieren im Geschwindigkeitsbereich 120-160 km/h und danach nicht mehr ist ein sehr eindeutiges Zeichen für eine Unwucht der hinteren Räder

  6. #6
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2007
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    BPW

    Ort
    Trier
    Registriert seit
    20.10.2015
    Gibt Neuigkeiten. Neue Antriebswellen haben keinerlei Besserungen gebracht. Das Spiel, das man oben im Video sieht, ist wohl im normalen Rahmen, denn die Beifahrerseite kann ich auch im Neuzustand so bewegen.

    Bei der Gelegenheit wurden auch die Querlenker nochmals gecheckt und die sehen 1A aus und fühlen sich auch super an. Auf Verdacht das Lenkgetriebe tauschen kommt ziemlich teuer, zumal ich mir keinen Reim machen kann, wie im Lenkgetriebe so ein Gepolter und Geknarre entstehen soll. Außerdem fühlt es sich nicht so an als wäre Spiel vorhanden. Lediglich die Rückstellung nach Kurvenfahrten ist ziemlich schwach. Da ich darauf aber nie geachtet habe, kann ich nicht sagen ob das auch schon vor dem Problem so war. Ist doch alles Mist.

  7. #7
    Benutzer Avatar von DinoTDI
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2007
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    BPW/JEM

    Ort
    Niederösterreich
    Registriert seit
    29.12.2013
    Zitat Zitat von niemand Beitrag anzeigen
    ...Lediglich die Rückstellung nach Kurvenfahrten ist ziemlich schwach. Da ich darauf aber nie geachtet habe, kann ich nicht sagen ob das auch schon vor dem Problem so war. Ist doch alles Mist.
    bei meinem BPW ist die Rückstellung auch sehr schwach, das kenne ich von den anderen Hersteller etwas anders. Ist bei mir aber schon immer so, ~ 100tkm in meinem Besitz.

Ähnliche Themen

  1. 8D/B5 - Antriebswellen - Gelenk Radseitig (Gummi Teil) 2.5TDi + Antriebswellen Länge
    Von Es Racing im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.09.2012, 11:56
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.04.2012, 21:36
  3. 8E/B7 - Rubbelndes Geräusch aus Vorderwagen
    Von stonepit im Forum Fahrwerk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.06.2011, 20:16
  4. 8D/B5 - unterschied der beiden auspuffanlagen...
    Von moarei im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 11:29
  5. Re: B5/8D 1.8T : Welchen der beiden ansehen?
    Von Mikro46 im Forum Allgemeines
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.04.2006, 21:34

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •