Ergebnis 1 bis 18 von 18
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2003
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    Bex

    Registriert seit
    25.11.2016

    Unruhiger Leerlauf 1,8T BEX HILFE

    Hallo Zusammen ,
    Ich brauch eure Hilfe!
    Habe einen 1.8T BEX Motor!
    Seit geraumer Zeit läuft er im Leerlauf unrund - und spuckt Fehlermeldungen wie Gemisch zu mager usw aus...
    Fühlt sich an wie zündaussetzer allerdings schließe ich zündspulen fast schon aus da ich das schon mal hatte....
    Er beginnt unruhig zu werden - Drehzahl fällt auf Ca 800- dann regelt er ohne was zu tun auf 2000-2400 Umdrehungen ..hält dies ne weile - lässt dann die Drehzahl wieder langsam fallen - sobald er wieder auf 800 Umdrehungen kommt beginnt das Spiel von vorne ....bei fahren unter Last absolut ruhiger Motorlauf!ebenso bei leichtem Gas geben und Drehzahlangebung auf 1000 Umdrehung ...alles rund und gut ....
    Sekundärliftventil getauscht - leider ohne jeden Erfolg!
    Ich bin echt verzweifelt ....oder kommt jemand aus Nähe 77836 und kann mir helfen ??oder
    Könnt ihr mir helfen?? - Gruß Pascal
    Geändert von Relaxo2405 (17.05.2018 um 22:02 Uhr)

  2. #2
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8H/B6
    Bauform
    Cabrio
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB

    Registriert seit
    27.08.2015
    Mal den Öldeckel bei laufendem Motor abgemacht?

  3. #3
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2003
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    Bex

    Registriert seit
    25.11.2016
    neee- mach ich morgen mal !
    Händler meinte nur ist normal das er sich ein wenig ansaugt als ich ihn drauf angesprochen hatte da ich schon mal was gelesen hatte...

  4. #4
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Beim 1,8t muss der Deckel locker tanzen, wenn er angesaugt wird stimmt was mit der Kurbelgehäuseentlüftung nicht!
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  5. #5
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2003
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    Bex

    Registriert seit
    25.11.2016
    Hallo zusammen ,

    Grad eben mal "versucht"den Öldeckel bei laufendem Motor versucht zu lösen!
    Das Ding sitzt bombenfest - wenn ich es dann geschafft hab merkt man richtig einen Unterdruck!
    Und hört ein lautes Zischen beim abziehen ....
    Und sofort regelt er nach und läuft anderst....

    Habt ihr ne Idee?!
    Kge Ventil?
    Gruß Pascal

    - - - - - Beiträge automatisch zusammengeführt - - - - -

    Ist das nur ein Ventil oder mehrere?
    Kann ich irgendwie überprüfen ob es daran auch wirklich liegt??

    Gruß Pascal

  6. #6
    Benutzer Avatar von Phantasia
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB/GGG

    Ort
    Gangelt
    Registriert seit
    28.04.2010
    Hi,
    bei richtig starkem Sog auf den Öldeckel ist die Defekte Kurbelgehäuseentlüftung eigentlich nachgewiesen. Kommt ja auch beim BFB und fast baugleichen BEX regelmäßig vor.

    Ich musste am BFB das Rückschlagventil und das Druckventil ersetzen. Kosteten damals ca. 40€. Wenn noch ein Schlauch kaputt ist kommt der natürlich noch dazu. Die Kunststoffrohre mögen die heißen Öldämpfe halt nicht besonders, würde ich gleich mit bestellen. Ich hatte damals ein Video bei YouTube (https://youtu.be/0oBygQ5TdsI) eingestellt, in den sind auch die damaligen Teilenummern beschrieben. Eventuell gibt es mittlerweile neue. Würde die beim Freundlichen bestellen. Kannst die natürlich auf Funktion prüfen. Musst die dafür aber auch ausbauen, etwas säubern und dann halt z. Bsp. im Falle des Rückschlagventils dran saugen. Dann kannst Du die Teile aber auch gleich tauschen.

    Hilft Dir das etwas weiter?

    Viele Grüße und schöne Pfingsten!
    Michael

  7. #7
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2003
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    Bex

    Registriert seit
    25.11.2016
    Hi Michael - in deinem Link seh ich nur wie den Öl Deckel drauf machst und wieder weg ...
    Aber keine Teile nr.?gesvhweige Reparatur oder wo die Teile alle sitzen.....
    Kommt keiner von euch Schraubern bei mir um die Ecke????hab immer Angst was kaputt zu machen am Auto,...,

    Gruß Pascal

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von Hille 1,8T
    Modell
    kein Audi A4/S4
    MKB/GKB
    MK2 DA

    Ort
    Rhein Main
    Registriert seit
    12.02.2004
    Steht doch im Text unter dem Video
    In meinem Fall ist daher recht offensichtlich die Kurbelgehäuseentlüftung defekt, sprich das Rückschlag- und/oder Druckventil, welches genau zu diesem Phänomen führt. Zur Reparatur muss daher das Rückschlagventil (Teilenr. 035103245G) und das Druckventil (06A129101D) ersetzt werden. Kostenpunkt ca. 40 €.
    Da kann man nix kaputt machen
    Schellen sind das schlimmste an der Sache,die originalen sind doof auf zu bekomme
    2.0TSI + DQ381 in Use

  9. #9
    Benutzer Avatar von Phantasia
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB/GGG

    Ort
    Gangelt
    Registriert seit
    28.04.2010
    Hi Pascal,

    genau, das stand in der Beschreibung zum Video.

    Oh je, wenn ich meine Reparaturen gefilmt hätte glaube ich müsste YouTube ne größere Festplatte kaufen und das ganze hatte dann doppelt oder dreifach so lange gebraucht. Zudem läuft hier - sicher wie bei vielen Hobby Schrauben - auch nicht immer alles nach Lehrbuch oder Fahrplan. Wo wir nicht weiter kommen wird Literatur und Internet eingesetzt. Dazu kommt eine gute Mischung aus Spaß, Fluchen und Bier, die ich nicht jedem, der auf der Suche nach einem "How-to" ist, zumuten möchte.

    Wenn Du die Kurbelgehäuseentlüftung selber reparieren willst gibt es auch m. E. nach mehrere Möglichkeiten. Die eine ist möglichst viel inkl. Ansaugbrücke und Leitungen abzuschrauben um gescheit da ran zu kommen. Die andere ist frickelig von oben und unten unter der Ansaugbrücke die defekten Teile zu erneuern.

    Es muss zumindest der Kühlwasserausgleichsbehälter auf Seite und ich glaube die Saugstrahlpumpe hatte ich auch abgeschraubt. Schraubschellen erleichtern hier die Arbeit ungemein und solltest Du dann immer in ausreichender Menge und verschiedenen Größen da haben.

    Mit dem Schlauch der brüchig war meinte ich übrigens ganz genau das Rohr der KGE, was von oben in den Ölfilterhalter geht. Dieses am besten gaaaanz vorsichtig und versuchen in einem Stück dort heraus zu kriegen, es sollten keine Bruchstücke davon in den Flansch fallen. Das ist bei mir schon beim Anschauen zerbröselt. Das Rohr ist mit einem O-Ring eingesetzt, der auch neu sollte. Sollte schlimmstenfalls der Ölfilter Halter mit Ölkühler etc. ab müssen wird die Aktion entsprechend größer (worst case)!

    Wenn Du so aktiv nach Schrauberhilfe fragst, dann wäre es interessant zu wissen wo Du in etwa wohnst und wie wir zu bereit wärst zu fahren. Problematisch wird es, wenn ein dann Ersatzteil fehlt und du dann ggf. nicht mehr fahrbereit sein solltest. Aber das wäre wieder worst case und sollte selten vorkommen - zumindest wenn Du das blöde Rohr und den O-Ring dafür direkt mit bestellst

    Viele Grüße
    Michael

  10. #10
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2003
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    Bex

    Registriert seit
    25.11.2016
    Also ich wohne in 77836 Rheinmünster - Nähe Baden Airpark....

    Kommt jemand von euch aus der Nähe ??ehrlich gesagt Trau ich mir das ganze auch nicht alleine zu....

    Gruß Pascal

  11. #11
    Moderator Avatar von lyrix
    Modell
    kein Audi A4/S4
    MKB/GKB
    /

    Ort
    D-747XX
    Registriert seit
    29.08.2007
    ist beides relativ einfach und schnell gewechselt.
    mimimi

    Bei Fragen, Problemen oder Beschwerden -> Kontaktformular <- Bei Unzufriedenheit, "Registrierung löschen" anwählen


    Technische Fragen gehören ins Forum. Ich bin nicht das FORUM!!!

    Aufgrund von Zeitmangel, werden diese in Zukunft nicht mehr beantwortet.



  12. #12
    Benutzer Avatar von Phantasia
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB/GGG

    Ort
    Gangelt
    Registriert seit
    28.04.2010
    Aus der Aachener Ecke leider definitiv zu weit, sonst wäre das klar gegangen.

  13. #13
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2003
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    Bex

    Registriert seit
    25.11.2016
    Kann mir jemand von euch helfen ??oder kennt ihr jemand der in der Nähe wohnt?!

    Erklärt das auch das er z.b."unter Last richtig einbricht - wie wenn man das Gas komplett wegnimmt um anschließend wieder voll draufzustehen?!?

    - - - - - Beiträge automatisch zusammengeführt - - - - -

    Schade Phnatasia - aber danke für deine Infos und Bemühungen

  14. #14
    Benutzer Avatar von Phantasia
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB/GGG

    Ort
    Gangelt
    Registriert seit
    28.04.2010
    Ja klar, kann durchaus sein. Du hast damit richtig Unterdruck im Zylinderkopf, weshalb ja dadurch schon im Leerlauf der Öldeckel heftig angesaugt wird. Machen und der Motor läuft wieder deutlich ruhiger und angenehmer. Volllast fahren würde ich auch meiden.

    Du hast gerade eine PN von mir gekriegt.
    Geändert von mounty (21.05.2018 um 18:52 Uhr)

  15. #15
    Erfahrener Benutzer Avatar von Hille 1,8T
    Modell
    kein Audi A4/S4
    MKB/GKB
    MK2 DA

    Ort
    Rhein Main
    Registriert seit
    12.02.2004
    nein der Ladedruck geht über das defekte Checkvalve im T-Stück direkt verloren
    dieses Ventil soll ja in diese Richtung sperren
    2.0TSI + DQ381 in Use

  16. #16
    Erfahrener Benutzer Avatar von Vader
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB/HFD

    Ort
    Schwarzenbach Saale
    Registriert seit
    22.10.2007
    Zitat Zitat von Hille 1,8T Beitrag anzeigen
    Steht doch im Text unter dem Video


    Da kann man nix kaputt machen
    Schellen sind das schlimmste an der Sache,die originalen sind doof auf zu bekomme
    daher hab ich bei mir beim letzten wechsel gleich schraubschellen an die ganzen schläuche da beim Druckregelventil gemacht. is ja ne krankheit beim 1.8T und dann braucht man nich ständig neue klemmschellen

  17. #17
    Erfahrener Benutzer Avatar von Hille 1,8T
    Modell
    kein Audi A4/S4
    MKB/GKB
    MK2 DA

    Ort
    Rhein Main
    Registriert seit
    12.02.2004
    Ich hab mir damals das Rohr was in den Block kommt,incl neuem T-stück und neuem Ventil gekauft ,das draussen zusammengebaut und dann komplett eingebaut.
    So musste man weniger auseinanderbauen unter der Ansaugbrücke.

    Ich versteht nicht was so schwer sein soll
    Kühlmittelbehälter lösen,zur Seite legen und ab gehts
    Da läuft nix raus noch kann was mehr undicht werden.
    Ist alles drucklos im Auto aus Mode.
    2.0TSI + DQ381 in Use

  18. #18
    Moderator Avatar von lyrix
    Modell
    kein Audi A4/S4
    MKB/GKB
    /

    Ort
    D-747XX
    Registriert seit
    29.08.2007
    ist ganz einfach.

    Hier eine Übersicht alt/neu

    https://www.a4-freunde.com/forum/sho...=1#post2171546
    mimimi

    Bei Fragen, Problemen oder Beschwerden -> Kontaktformular <- Bei Unzufriedenheit, "Registrierung löschen" anwählen


    Technische Fragen gehören ins Forum. Ich bin nicht das FORUM!!!

    Aufgrund von Zeitmangel, werden diese in Zukunft nicht mehr beantwortet.



Ähnliche Themen

  1. 8E/B6 - Unruhiger Leerlauf / vibrieren 1.8T
    Von Doc_KryToX im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.12.2017, 20:38
  2. 8E/B6 - Unruhiger Leerlauf
    Von Silver__S4 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.08.2015, 10:07
  3. Lauter unruhiger Leerlauf
    Von Racer X im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.10.2011, 05:29
  4. 8E/B7: Teilweise unruhiger Leerlauf S4
    Von GenesisBiker im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.07.2011, 02:05
  5. 8D/B5: 2.6: Unruhiger Leerlauf
    Von vobo59 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.06.2009, 15:20

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •