Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB/GGG

    Registriert seit
    11.05.2018

    Öl wechseln 1.8T BFB

    Hallo Leute,

    Ich lese immer mit dem wechseln des Motoröls auf Vollsynthetisches.

    Fahre seit ein paar Tagen einen A4 B6 mit 195000km auf der Uhr und laut Scheckheft wurde immer
    5W30 LL Öl gefahren.

    Meine Frage ist jetzt, fahre ich das 5W30 weiter oder lohnt es sich auf das 0W oder 5W40
    Vollsynthetische Öl zu wechseln?
    Wie sind eure Erfahrungen?

    Gruß

  2. #2
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Beim 1,8t lohnt es sich immer auf ein gutes Vollsynthetiköl zu wechseln, würde dann beim Ölwechsel auch noch eine Motorölspülung verwenden und danach halt ein 5W40 Öl nehmen.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2007
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    BWE

    Ort
    Umwelt-SCHLAGLOCH-Zone
    Registriert seit
    01.03.2007
    Wie Mounty schreibt 5er. 0er ist in D völliger Unfug. 5W40 von Addinol z.B..
    MirfallennichtgenugsinnloseDingeein,dieanderedazuauffordern,sicheinBildübermichzumachen.

  4. #4
    Benutzer Avatar von ZigoKonrad
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2003
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB/GGG

    Registriert seit
    06.09.2016
    Zitat Zitat von t-quattro Beitrag anzeigen
    Wie Mounty schreibt 5er. 0er ist in D völliger Unfug. 5W40 von Addinol z.B..
    Wieso ist 0er Unfug? Wie ich hier rausgelesen habe, fahren viele mit 0W40 von Mobil1..

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von Black_A4
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1997
    Motor
    2.6 V6
    MKB/GKB
    ABC

    Ort
    Mainz
    Registriert seit
    30.01.2005
    Zitat Zitat von mounty Beitrag anzeigen
    Beim 1,8t lohnt es sich immer auf ein gutes Vollsynthetiköl zu wechseln, würde dann beim Ölwechsel auch noch eine Motorölspülung verwenden und danach halt ein 5W40 Öl nehmen.
    Dem ist nichts hinzuzufügen. Vielleicht noch das man den großen Filter verbauen sollte falls Platz ist und nicht eh schon werkseitig vorgesehen ist.

  6. #6
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Zitat Zitat von ZigoKonrad Beitrag anzeigen
    Wieso ist 0er Unfug? Wie ich hier rausgelesen habe, fahren viele mit 0W40 von Mobil1..
    Is ja deren Problem, mir kommt nen 0W nicht in Motor und ansonsten ist es halt wieder eine Endlose Diskussion. Nach meinen Erfahrungen der letzten 30 Jahre und gleich vielen verschiedenen Marken und Motoren sag ich das die 0W Öle nur für die Abgasnormen gut sind und nicht unbedingt für den Motor.

    Aber letztendlich darf natürlich jeder fahren was er will, es fahren ja auch Millionen Golf.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  7. #7
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB/GGG

    Registriert seit
    11.05.2018
    Danke schonmal für die Antworten.

    Ok, Ich denke ich werde wohl das 5W40 Vollsynthetisch mal ausprobieren, weil ich das 0W40 bei so einer hohen Laufleistung (195000km) vllt nicht für Optimal halte.
    Ich finde immer wieder von Motul 5W40 Vollsynthetisch, gibt es da sonst noch welche Empfehlungen wegen den Hersteller?

  8. #8
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Ich fahr seit langer Zeit Motul, ansonsten kannste auch Ravenol oder Fuchs nehmen.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von Black_A4
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1997
    Motor
    2.6 V6
    MKB/GKB
    ABC

    Ort
    Mainz
    Registriert seit
    30.01.2005
    Ich habe in fast allen Autos Meguin Superleichtlauf 5W40 und ich bin begeistert wie sauber der Motor ist. Ich hatte damals direkt nach dem Kauf des Autos die Ölwanne abgebaut, gereinigt und das Sieb gewechselt. 200tkm später musste die wieder runter und siehe da sieht genau so aus wie vor 7 Jahren. Motor hat innen keine Ablagerungen, alles ist mega sauber und das bei einem KM Stand von über 350tkm.

    Aber ich denke Mit Motul, Ravenol, Fuchs und wie sie alle heißen machst du sicherlich nichts flasch. Hauptsache weg von der LL Suppe.

Ähnliche Themen

  1. 8E/B7 - Turbolader wechseln - A4B7 1.8 T BFB
    Von Smithn im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.03.2018, 13:04
  2. 8E/B6 - 1.8T BFB ZMS / Kupplung / Ausrücklager wechseln
    Von MR-J-XXX im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.07.2017, 20:07
  3. 8E/B6 - BFB Motor Turbolader wechseln
    Von Waage im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.06.2015, 18:21
  4. 8E/B6 - BFB Motor Drezahlgeber wechseln.
    Von Vanilly im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.04.2010, 20:33
  5. 8E/B7: Zündkerzen wechseln beim 1.8T BFB
    Von reiser81 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.07.2008, 20:40

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •