Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2007
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    BPW

    Ort
    Wetzlar
    Registriert seit
    07.02.2009

    Frage neue Nockenwelle in kürzester Zeit eingelaufen

    Hallo, bei meinem B7 2,0TDi war die Nockenwrlle eingelaufen. Es hat geklackert und der Wagen unter Last gestottert. Bei der 6. Nocke die für das Auslassventil des 3. Zylinders zuständig ist, war die Spitze weg und der dazugehörige Hydrostössel hatte ein Loch Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	7623756B-1D89-48E1-B2E2-2C06E56F9EAA.jpg 
Hits:	53 
Größe:	270,5 KB 
ID:	329469 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	CAAA45CE-DA46-4D17-9AAB-4AF035E977A0.jpg 
Hits:	59 
Größe:	93,3 KB 
ID:	329470

    Im Internet habe ich bei sehr vielen Schadensfällen gesehen, das es gar nicht so unüblich ist das nur die Nocke die für den Auslass des 3. Zylinders zuständig ist verschleißt. Deswegen habe ich mir keine große Gedanken gemacht. Ich habe mir eine neue Nockenwelle, 8 neue Hydrostössel, neue Lagerschalen und neue Schrauben gekauft. Die Teile sind alle von Kolbenschmidt. Ich habe sehr lange überlegt von welchem Hersteller ich die Sachen holen soll. Habe mich letztendlich gegen febi entschieden, da sie die Welle nicht selbst herstellen.

    Jetzt schaut mal wie die neue Nockenwelle nach nur 2.000km aussieht.
    Die alten Welle hatte zwar auch Einlaufspuren
    aber hier fühlt sich die Oberfläche an der einen Stelle so an als ob es über Asphalt gezogen wurde. Das Material steht sozusagen nach oben hin ab und die Nockenspitzen haben so graue FleckenKlicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	221CDCE0-2547-41F9-A7EE-C53956420071.jpg 
Hits:	59 
Größe:	110,7 KB 
ID:	329471 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	B6CD7718-6159-4177-A6AB-14BDBC6A7720.jpg 
Hits:	54 
Größe:	144,5 KB 
ID:	329472 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	324EE0AD-D4C7-4111-A949-769009C3FA3A.jpg 
Hits:	48 
Größe:	129,5 KB 
ID:	329473Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	AE43D05E-0749-4C84-BFF8-7F7A87B584F1.jpg 
Hits:	42 
Größe:	156,3 KB 
ID:	329474Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	726891C1-EA83-426E-9F6A-FA6EA3BD76A8.jpg 
Hits:	45 
Größe:	170,2 KB 
ID:	329476

    Hier mal die neuen Stößel und Lager: Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	76937E9B-535D-47C4-96DF-E91BF9E86D26.jpg 
Hits:	44 
Größe:	246,9 KB 
ID:	329477

    und hier die neue und die alte Welle im Vergleich Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	24725314-A260-4240-8459-AE0B38E2F5D2.jpg 
Hits:	42 
Größe:	95,1 KB 
ID:	329478 Wo ist der Unterschied? Die alte Welle ist schwarz.

    Bisher habe ich nur den Öldruck am Öldruckschalter gemessen (auch während der Fahrt). Die Werte des Öldrucks haben alle in Ordnung. Was denkt ihr ? Materialfehler, Plagiat oder ähnliches ? Habe die Welle nämlich für 150€ bekommen. Mir war auch aus dem Grund etwas mulmig. Deswegen habe ich es nach 2.000km geprüft. Jetzt steht mein Auto halb zerlegt in der Garage und der nächste Schritt wäre den Kopf runter reißen, alle Ventile prüfen und die Ölkanäle durch blasen. Kann ein gehärtetes Metall so brutal aussehen ? Schließlich war bei der alte Welle trotz Abnutzung die Oberfläche noch glatt und es gab keinen Verfärbungen. Für mich stellt sich jetzt auch die Frage ob es sich lohnt den Kopf runter zu reißen, wenn es am Ende doch nur an der schlechten Qualität der Teile lag. Was denkt ihr ?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 1E8DF172-5900-4E69-A4CA-2475862D8B48.jpg   9283BFB7-333E-484F-8A6A-3B23E6DEFA59.jpg  

  2. #2
    Audirakete
    Gast
    Da scheint etwas mit der Ölversorgung vom Block zum Kopf nicht zu stimmen.Vielleicht eine falsche Kopfdichtung.

  3. #3
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2007
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    BPW

    Ort
    Wetzlar
    Registriert seit
    07.02.2009
    Zitat Zitat von Audirakete Beitrag anzeigen
    Da scheint etwas mit der Ölversorgung vom Block zum Kopf nicht zu stimmen.Vielleicht eine falsche Kopfdichtung.
    Das ist die erste originale Dichtung. Habe gestern den Kopf runter genommen. Alle Einspritzdüsen, Kabel, Glühkerzen und sonstiges entfernt. Später kommen die Ventile und Vdntilschaftdichtungeb raus. Der Block sieht aber sehr sauber aus. Deswegen kann ich irgendwie nicht glauben das Ölkanäle dicht sind. Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich Zylinderkopfblock richtig sauber bekomme? Hochdruckreiniger passiert da was ?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.9 TDI Quattro
    MKB/GKB
    AVF/---

    Ort
    Altenburg
    Registriert seit
    13.09.2016
    Zitat Zitat von tobias 1982 Beitrag anzeigen
    Das ist die erste originale Dichtung. Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich Zylinderkopfblock richtig sauber bekomme? Hochdruckreiniger passiert da was ?
    Die Profis legen die Motorteile in ein Säurebad, das wird zuhause etwas aufwändig.

    NUR EINE IDEE: vielleicht ganz ganz sanft Sandstahlen?
    Geändert von mounty (27.04.2018 um 18:12 Uhr)
    "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen"

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von Stefan2.0TDI
    Modell
    kein Audi A4/S4
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AUQ

    Ort
    Ulm
    Registriert seit
    15.05.2007
    Hast du die Stopfen an den Kipphebeln überprüft?

    Das ist die häufigste Ursache bei Nockenwellenschäden beim 2.0TDI.

    Dabei fallen die Öl Verschlussstopfen an den Achsen der Kipphebel heraus, und deswegen kommt das Öl nicht an die Nockenwelle sondern fließt bereits vorher herunter.

    Diese Alu Stopfen müsstest du oben auf dem Zylinderkopf finden.
    Meistens sind mehrere herausgefallen. Die Teile sind sehr klein ca. D=5mm und ca. 6mm lang.

    Abhilfe bringt entweder das Einsetzen der vorhandenen Stopfen mit Loctite Kleber oder neue Kipphebel.

    A4 Randgruppe Ulm
    In Ulm und um Ulm herum schrauben wir wie dumm

  6. #6
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Zitat Zitat von tk102 Beitrag anzeigen
    Die Profis legen die Motorteile in ein Säurebad, das wird zuhause etwas aufwändig.

    NUR EINE IDEE: vielleicht ganz ganz sanft Sandstahlen?
    Hab ich ja noch nie was von gehört, also ich hab die Köpfe vorm und nachm Bearbeiten mit nem Dampfstrahler gereinigt und danach mit ner Luftpistole trocken geblasen.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  7. #7
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2007
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    BPW

    Ort
    Wetzlar
    Registriert seit
    07.02.2009

    neue Nockenwelle in kürzester Zeit eingelaufen

    Zitat Zitat von Stefan2.0TDI Beitrag anzeigen
    Hast du die Stopfen an den Kipphebeln überprüft?

    Das ist die häufigste Ursache bei Nockenwellenschäden beim 2.0TDI.
    Habe ich bereits überprüft alles drinn. Kann mir jemand erklären wie es beim Zylinderkopf so richtig mit der Ökversorgung funktioniert? Wenn ich mir den Kopf von unten anschaue, habe zu einem die Löcher für das Kühlwasser und andere runde Löcher die direkt in das Gehäuse gehen. Also sozusagen ins leere (ich sage mal in den Becken). Aber welche Löcher führen zu dem Ölkanal was für die Hydrostössel und Nockenwelle zuständig ist ?

    Ich habe es versucht heraus zu finden aber keine Chance. Sprühe ich oben in die dünnen Löcher etwas hinein, kommt es von den anderen Löchern der Hydros und der Nockenwelle hinaus. Die sind ja auch über ein Kanal verbunden. Der Kanal führt durch alle Hydros und die Löcher der Nockenwelle sind verzweigt. Bin mit der Verlängerung die immer bei WD40 dabei ist, durch den Kanal. Da ist alles frei. Dir Frage ist, durch welche Öffnung fließt das Öl wie in diesen Kanal ?


    Schaut mal so sieht der Kopf von unten aus. : Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	9.jpg 
Hits:	44 
Größe:	96,3 KB 
ID:	329512 Die roten Löcher, sind für die Kühlung zuständig und die grünen sind die Schraubenlöcher. Alle anderen Löcher, gehen einfach in das Gehäuse hinein und zwar so: Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	6.jpg 
Hits:	36 
Größe:	233,6 KB 
ID:	329510Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	7.jpg 
Hits:	32 
Größe:	177,4 KB 
ID:	329511

    Und hier nochmal ein Bild wo ihr sieht, das die ganzen Hydros miteinander verbunden sind : Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	8.jpg 
Hits:	39 
Größe:	246,1 KB 
ID:	329513
    Geändert von mounty (30.04.2018 um 13:40 Uhr)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.9 TDI Quattro
    MKB/GKB
    AVF/---

    Ort
    Altenburg
    Registriert seit
    13.09.2016
    Zitat Zitat von mounty Beitrag anzeigen
    Hab ich ja noch nie was von gehört, also ich hab die Köpfe vorm und nachm Bearbeiten mit nem Dampfstrahler gereinigt und danach mit ner Luftpistole trocken geblasen.
    Vom Säurebad ?

    Hab das im Video zu Philipps RS4 Limo gesehen. Sein Motor Mensch meinte das sie alle Blöcke zum reinigen erstmal in ein Säurebad legen.
    "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen"

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von NiCo_quattro
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1998
    Motor
    1.9 TDI Quattro
    MKB/GKB
    AFN/DGW/DAJ

    Ort
    95508
    Registriert seit
    27.02.2013
    Denke das sind so eine Art Natronlaugen oder sowas.
    Stahl, Grau- Guss, Messing, Kupfer, alles kein Problem.
    Aber für Alu ungeeignet.

    Normalerweise Teilewaschanlage, danach evtl. noch ins Ultraschallbad, fertig
    Geändert von mounty (14.05.2018 um 21:00 Uhr)

  10. #10
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Zitat Zitat von tk102 Beitrag anzeigen
    Vom Säurebad ?
    Ne vom Öl und anderem Dreck. Wird bei 100 Grad Wassertemperatur und 100 bar auch alles blütenrein.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

Ähnliche Themen

  1. 8E/B6 - Nockenwellen eingelaufen. 2,5 TDI BFC
    Von Mikeue im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 21.08.2017, 07:49
  2. 8E/B7 - BPW Nockenwelle eingelaufen... Was tun?
    Von HausmaisterSG im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.10.2016, 08:18
  3. 8E/B7 - Audi sagt Nockenwelle an/eingelaufen HILFE!!!
    Von A4 B7 2.0 TDI LIM im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.08.2013, 12:04
  4. 8E/B6 - Nun ist Zeit neue Sommerschlappen zu kaufen aber welche?
    Von 1,9tdi-Pampersbomber im Forum Räder & Reifen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.11.2010, 19:30
  5. 8D/B5: 8D/B5: Nockenwellen eingelaufen
    Von Jonaselias im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.12.2008, 21:03

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •