Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 37
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2014
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CNHA

    Ort
    Ulm
    Registriert seit
    17.10.2015

    Ursachenforschung fehlender Öldruck

    Hallo zusammen,

    mich hats am Dienstag auch erwischt mit dem Thema Öldruck. Ich war auf der Autobahn unterwegs und wollte grad stark Beschleunigen (Kickdown, da Multitronic war RPM konstant bei 5000 oder 6000) und plötzlich geht bei 160/170/180 km/h die Öldruck Warnung mit Piepston an. Bin natürlich sofort vom Gas gegangen und hab "N" eingelegt, damit die Drehzahl sofort auf 1000 runterfällt. Bin dann auf Standstreifen und hab den Motor aus gemacht und wieder eingeschaltet. Konnte dann mit 130 km/h ohne weitere Probleme weiter fahren und ist seit dem nicht mehr aufgetreten!
    Nach diesem Ereignis ist mir auch aufgefallen, wenn ich den Motor (kalt) starte, dass er länger als üblich klackert. Früher war es dieses kurze klackern von ca. 1-2 sec und dann war ruhe. Jetzt geht es bedeutend länger und man hört so eine Art metallisches schleifen. Aber nach einiger Zeit ist das weg - vermutlich wenn ordentlich Öldruck da ist?

    Ich hab das Auto seit 156tkm und bin aktuell bei 201tkm. Ich hatte nie das Problem und bin noch vor 3 Wochen über mehrere Minuten mit Vmax gefahren ohne jegliche Probleme. Ich habe jährlich das Öl gewechselt (immer 5W40, erst Meguin vollsyn. und dann umgestellt auf Addinol teil-synth.). Jetzt frage ich mich ob das an meinem Fahrstil (warm und kaltfahren ist selbstverständlich) liegt oder am gar am Addinol Öl, weil nicht vollsyn.? Wobei ich mir das nicht vorstellen kann, weil im A3 Quattro Forum die Erfahrungswerte diesbezüglich hervorragend sind.

    Jetzt frage ich mich natürlich was defekt ist:
    1. Zugesetztes Ölsieb der Ölpumpe? (klassiker)
    2. Defekte/Schwächelnde Ölpumpe?
    3. Defektes Überdruckventil (Ölfiltergehäuse)?

    Wie kann ich ungefähr herausfinden, woran es liegt? Meine Vermutung ist, dass es 1. sein wird. Aber ich würde da gerne systematischer vorgehen statt zu raten. Habt ihr da Tipps für mich?

    Und eine weitere wichtige Frage: Er lief zwar kurz bei mangelndem Öldruck bei 5000/6000 RPM und macht grad komisches Geräusche jeden morgen. Ist davon auszugehen, das da als folge nun noch mehr defekt ist?

    stevxo

  2. #2
    Gleiche Situation auf der AB hatte ich mit meinem 1.8t damals auch. Ich an deiner Stelle hätte ihn danach jedoch nicht nochmal gestartet.
    Habe meinen damals sofort abschleppen lassen und die Ölwanne runter genommen und selbst da haben wir schon Späne in der Wanne gefunden.
    Das deiner jetzt klackert, deutet ja auf ein verstopftes Sieb eindeutig hin. Ich würde so defintiv nicht mehr rumfahren.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gaston
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AVJ/ FPS

    Ort
    Bern, CH
    Registriert seit
    15.09.2013
    Gibt es seit dem Vorfall dumpfe, klopfende Geräusche beim kurzen Gas geben?
    Lass mal das Oel ab und guck ob Metallteilchen darin enthalten sind. Falls vorhanden kannst Du das Oelsieb mit einem Endoskop begutachten.
    Lieber nen tiefen Schwerpunkt als einen schweren Tiefpunkt

  4. #4
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Zitat Zitat von stevxo Beitrag anzeigen
    Nach diesem Ereignis ist mir auch aufgefallen, wenn ich den Motor (kalt) starte, dass er länger als üblich klackert. Früher war es dieses kurze klackern von ca. 1-2 sec und dann war ruhe. Jetzt geht es bedeutend länger und man hört so eine Art metallisches schleifen. Aber nach einiger Zeit ist das weg - vermutlich wenn ordentlich Öldruck da ist?

    Ich habe jährlich das Öl gewechselt (immer 5W40, erst Meguin vollsyn. und dann umgestellt auf Addinol teil-synth.). Jetzt frage ich mich ob das an meinem Fahrstil (warm und kaltfahren ist selbstverständlich) liegt oder am gar am Addinol Öl, weil nicht vollsyn.? Wobei ich mir das nicht vorstellen kann, weil im A3 Quattro Forum die Erfahrungswerte diesbezüglich hervorragend sind.
    Wie kann ich ungefähr herausfinden, woran es liegt? Meine Vermutung ist, dass es 1. sein wird. Aber ich würde da gerne systematischer vorgehen statt zu raten. Habt ihr da Tipps für mich?

    Und eine weitere wichtige Frage: Er lief zwar kurz bei mangelndem Öldruck bei 5000/6000 RPM und macht grad komisches Geräusche jeden morgen. Ist davon auszugehen, das da als folge nun noch mehr defekt ist?
    Als erstes würde ich jetzt mal den Öldruck prüfen bzw prüfen lassen! Dann frage ich mich warum man bei einem Turbo Motor von Vollsynthetiköl zurück zu einem HC Öl wechselt, aber das ist jetzt nicht unbedingt der Verursacher des Problems.

    Es kann durchaus sein das da schon was an den Lagerschalen der Pleul bzw Kurbelwellenlager zu sehen ist denn bei den U/Min wo das Problem war ist das bischen Ölfilm dort schnell weg.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  5. #5
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2014
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CNHA

    Ort
    Ulm
    Registriert seit
    17.10.2015
    @senti:
    Hast du deinen reparieren lassen? Falls ja, nur das Ölsieb? Wie lief er danach?

    @Gaston:
    Ich hab ihn eben mal starten lassen. Positiv fiel mir auf, dass der zu beginn nicht so arg lange geklappert hat. Die paar Sekunden und dann noch relativ kurz das metallische Schleifen. Dann hab ich gewartet bis die Drehzahl von 1100 auf 900 abfällt. Mein Vater hat Gas gegeben bis 1500 RPM und ich fand das er nicht anders klingt als sonst. Als ich nach dem Vorfall mit dem Auto noch umher gefahren bin immer mit ausgeschaltetem Radio. Hab nie komische Geräusche wahrgenommen.

    Ich hab zumindest mir eben den Peilstab angeschaut. Und ja, was soll ich sagen. An der spitze waren ein paar silberne Punkte...

    Warum willst du das Ölsieb mit einem Endoskop anschauen? Ist der Fall nicht relativ sicher, dass das Sieb zu ist?

    @mounty:
    Ich hab schon öfters gelesen, dass man den Öldruck zuerst prüfen soll. Was ich zumindest aber nirgendwo gefunden hab, was ich aus dem Ergebnis ableite. Was ist wenn der Öldruck zu Hoch ist? Was ist denn der Öldruck zu niedrig ist?

    Wie realistisch ist es, dass die Ölpumpe kaputt ist? Hatte nicht damit eher der B5 Probleme?

  6. #6
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Einen zu Hohen Öldruck wirst du nicht haben, das kommt äußerst selten vor und verursacht nicht deine Symptome. Deiner wird wenn zu niedrig sein und dann kann es zu einem Motorschaden führen.

    Um jetzt erstmal zu sehen was das Problem ist, prüft man also als erstes den Öldruck und dann den Öldruckschalter sollte der Öldruck Ok sein. Stimmt der Öldruck nicht muss geforscht werden woran das liegt, also Ölwanne ab und schauen wie es da unten aussieht. ist das Sieb der Ölpumpe nicht verdreckt/zugesetzt dann muss man sich die Ölpumpe ansehen und diese ggfls erneuern. War das Sieb zugesetzt dann würde ICH mal die Lagerschalen der Pleullager abnehmen, Ölwanne ist ja ab und man kommt da Problemlos ran, um zu sehen ob da keine Schäden vorhanden sind die auch einfluss auf den Öldruck haben.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  7. #7
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2014
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CNHA

    Ort
    Ulm
    Registriert seit
    17.10.2015
    Danke für die Infos! Welche frage mir grad im Kopf rumschwirrt ist, ob ich die Ölpumpe mittauschen soll. Wenn das Auto in der Reparatur ist, werde ich die darum beten, dass die sich mal die Pleullager anschauen.

    Noch vielleicht irgendwelche Tipps, bevor ich das Fahrzeug in die Werkstatt bringe?

  8. #8
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Zitat Zitat von stevxo Beitrag anzeigen
    Noch vielleicht irgendwelche Tipps, bevor ich das Fahrzeug in die Werkstatt bringe?
    Was für Tipps willste noch hören? Öldruck prüfen! Öldruck OK-Öldruckschalter prüfen! Beides Ok-Ursache des Klapperns suchen.
    Öldruck nicht OK-Ölwanne abbauen und schauen ob Sieb zu oder Ölpumpe defekt. Wenn beides OK dann wird's spannend.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gaston
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AVJ/ FPS

    Ort
    Bern, CH
    Registriert seit
    15.09.2013
    Kein dumpfes Klopfen ist schon mal gut. Wäre das vorhanden, wäre eine Oeldruckmessung vergebens, da der zu gering sein wird.
    Wären keine Späne im Oel gewesen hätte man mit dem Endoskop das Sieb anschauen können damit man nicht wieder Oel auffüllen muss um eine Messung durchzuführen. Das hätte mich aber sehr verwundert bei den Drehzahlen als die Warnung kam.
    Da Du aber schon Späne am Peilstab gefunden hast, heisst es die Wanne runter nehmen und mindestens schauen wie die aber aussehen. Die Oelpumpe sollte in Deinem Fall sowieso neu sein, weil dort Späne auf jeden Fall durch gingen.

    Dann ist aber immer noch die Sache mit dem Klappern nach dem Kaltstart...
    Lieber nen tiefen Schwerpunkt als einen schweren Tiefpunkt

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von Stefan2.0TDI
    Modell
    kein Audi A4/S4
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AUQ

    Ort
    Ulm
    Registriert seit
    15.05.2007
    Der Motor sollte eigentlich garnicht klappern. Auch keine 2 Sekunden beim Start.

    Das heisst eher dass die Hydros eh schon verdreckt sind (entweder mit Ölschlamm oder mit Spänen).
    Man kann versuchen das Material mit Spülungen auszuspülen, klappt aber nicht immer.

    Wenn du aber schon Späne am Ölpeilstab hast, ist das kein gutes Zeichen...
    Stück für Stück arbeiten heisst es jetzt. Und hoffen dass der Schaden gering bleibt.

    A4 Randgruppe Ulm
    In Ulm und um Ulm herum schrauben wir wie dumm

  11. #11
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2014
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CNHA

    Ort
    Ulm
    Registriert seit
    17.10.2015
    @ Gaston:
    Nochmal zum dumpfen klopfen: Muss man da sehr feinhörig sein oder würde man das gleich raushören? Also ich meine wirklich, dass der Motor wie sonst klang.
    Eine Ölpumpe reinigen kann man nicht? Die Preise bei VW/Audi sind bei ~200€... Ich meine, klar, wenn es nicht anders geht bleibt mir nichts anderes übrig. Aber tauschen wenn auch reinigen gehen würde muss nicht unbedingt sein.

    @Stefan2.0TDI:
    Hmm... ist denn nicht überall der Tenor, dass dieses Kaltstart klackern OK ist, weil der Öldruck noch aufgebaut werden muss? Hatte das Problem schon vor einige Zeit recherchiert und hab das Thema genau wegen dieser Begründung abgehakt.

  12. #12
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gaston
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AVJ/ FPS

    Ort
    Bern, CH
    Registriert seit
    15.09.2013
    Je nach dem wie weit der Verschleiss fortgeschritten ist. Den Geräuschvergleich kannst Du selbst machen, indem man den Stecker der Einspritzdüsen jeweils eines Zylnders abzieht und die Geräusche mit angehängtem Stecker vergleicht. Am besten hört man es wenn man dabei kurze Gasstösse gibt.

    Theoretisch kann die schon gereinigt werden, wobei der Teil des Überdruckventils mit einem Blechdeckel verschlossen ist und somit nicht einfach so geöffnet werden kann. Dann wäre noch die Frage ob sich schon Riefen gebildet haben und wieviel die den Oeldruck beeinflussen. Der normale Verschleiss kann durch Messen des Axial- und Zahnflankenspiels ermittelt werden, wenn die Verschleissmasse bekannt sind.
    Lieber nen tiefen Schwerpunkt als einen schweren Tiefpunkt

  13. #13
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    2.0 TFSI
    MKB/GKB
    BGB

    Ort
    Raesfeld
    Registriert seit
    06.07.2017
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20180314_164832.jpg 
Hits:	59 
Größe:	164,9 KB 
ID:	328865Hallo,

    ich habe euch mal mein Ölsieb zum Thema "Öldruck" hochgeladen. Es ist aus einem B7 aber ich denke mal Sieb ist Sieb. Der Mitarbeiter sagte auch das ich etwas Spähne in der Ölwanne hatte. Es gibt auch ein Ölsieb mit Bypass Steuerung.

    Liebe Grüße

  14. #14
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2014
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CNHA

    Ort
    Ulm
    Registriert seit
    17.10.2015
    Ich hab heute morgen mein Auto in die Werkstatt gebracht. An späten Nachmittag ruft der Herr mich an...
    - Öldruck nur bis 3000 RPM gemessen: Alles OK
    - Öl abgelassen: Keine Späne sind zu finden (Gott sei Dank... aber ich frag mich ernsthaft was ich da gesehen hab)

    Jetzt fragt er sich (und auch ich) wie nun weiter gemacht werden soll? Ich hab ihn gefragt warum ich dann seit dem Öldruck-Ereignis (zumindest wäre es mir nicht zuvor aufgefallen) dieses Schleifen nach Kaltstart habe. Er meint, dass es vielleicht am Ölfilter liegt. Was haltet ihr davon?

    Auf die Frage ob er mal mit dem Endoskop durch das Öl-Ablass-Loch sich das Sieb anschauen kann, meinte er, ne, das kann er nicht, weil sonst sein Endoskop kaputt gehen kann wegen dem Öl... -.-

  15. #15
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gaston
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AVJ/ FPS

    Ort
    Bern, CH
    Registriert seit
    15.09.2013
    Na das klingt ja mal nicht schlecht.
    Hat er Dir die Drücke genannt? Wurde bei 80 Grad Oeltemperatur gemessen?

    Was auch denkbar wäre, dass der Oeldruckschalter, das Kabel oder gar das Kombiinstrument vorübergehend einen weg hatte. Gab es diesbezüglich mal irgendwelche Vorfälle?

    Was das schleifen beim Kaltstart anbelangt, liegt ziemlich sicher nicht am Oelfilter, denn dort ist eine Membran verbaut die das zurückfliessen des Oels beim Motorstillstand verhindert. Dann würde es eher am Rückhalteventil liegen wobei diese Aufgabe eben die Membran macht. Da würde ich eher auf eine gelängte Kette tippen. Ist das schleifen von einem Rattern begleitet?

    Endoskopieren wäre bei abgelassem Oel gut machbar gewesen...
    Lieber nen tiefen Schwerpunkt als einen schweren Tiefpunkt

  16. #16
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2014
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CNHA

    Ort
    Ulm
    Registriert seit
    17.10.2015
    Leider hat er mir nichts genannt. Werde morgen mal nachfragen.

    Ich glaube nun wirklich, das es am Öldruckschalter liegt. Werde den tauschen lassen. Mit dem Kombiinstrument hab ich keine Probleme.

    Was den Kaltstart betrifft: Ich werde das Gefühl nicht los das dies ahn der Sekundärluftpumpe liegt. Ich muss morgen mal fragen ob er den Fehlerspeicher ausgelesen hat.

    Ja sehe ich auch so...

  17. #17
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gaston
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AVJ/ FPS

    Ort
    Bern, CH
    Registriert seit
    15.09.2013
    Ja mach das mal. Er sollte Dir 2 Werte nennen, den im Leerlauf und einer bei höherer Drehzahl.
    Die Sollwerte habe leider nicht im Kopf aber der Senor Mounty wird die sicher nachliefern.

    Dann müsste das Schleifen aber ca. 30 Sekunden lang nach dem Kaltstart zu hören sein.
    Lieber nen tiefen Schwerpunkt als einen schweren Tiefpunkt

  18. #18
    Erfahrener Benutzer Avatar von Hille 1,8T
    Modell
    kein Audi A4/S4
    MKB/GKB
    MK2 DA

    Ort
    Rhein Main
    Registriert seit
    12.02.2004
    Nicht alle Filter haben die Membran verbaut
    Original und Mann ,Bosch ja.

    Der 1,8t sollte nicht länger als 2 Sek klappern aufgrund nicht aufgebauten Öldrucks und das vernehmlich auch nur wenn es kalt ist.

    Das Schleifen kann sehr gut von der SP kommen aber dann müsste man dort auch Wasser drin finden und ein defektes SkL Ventil.
    Schlauch an der Pumpe mal ab machen und schauen ob Wasser raus läuft
    2.0TSI + DQ381 in Use

  19. #19
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Zitat Zitat von Gaston Beitrag anzeigen
    Die Sollwerte habe leider nicht im Kopf aber der Senor Mounty wird die sicher nachliefern.
    Na dann will ich mal nicht so sein:

    - Öldruck bei 2000/min: mind. 1,3 bar.
    - Öldruck bei 3500/min: mind. 3,5 … 4,5 bar.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  20. #20
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2014
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CNHA

    Ort
    Ulm
    Registriert seit
    17.10.2015
    Ich hab vorhin das Auto abgeholt.

    @Gaston:
    Hab nachgefragt, aber da es händisch geprüft wurde hat er mir keine Werte parat, die er gestern gemessen hat... Aber laut seiner Aussage hat er bis 5000 RPM (gestern hieß es noch 3000 RPM) gemessen und war alles im grünen Bereich.

    Und ja, man hört das schleifen echt eine weile lang nach Kaltstart. Ich hab vorhin das Auto gestartet und es wieder gehört. Hab dann sofort den Motor aus gemacht und gehofft wie so einen lauten Staubsauger zu hören (-> hab mir gestern ein paar YouTube Videos zu defekten SLP angehört). Leider kein solches geräuschgehört, aber liegt vielleicht auch daran da an der Straße es relativ laut war. Was die YouTube Videos angehört, komm das Geräusch wie bei mir schon hin.
    Ich werde mir die SLP mal genauer anschauen.

    @Hille 1,8T
    Ich meine, dass die einen Mahle Filter verbaut haben. Diese wird vermutlich genau der gleiche wie der Mann Filter sein...? Soweit ich weiß ist das doch der gleiche Konzern.

    @mouny:
    Danke für die Werte! Hab leider nur nichts zu vergleichen..

Ähnliche Themen

  1. 8D/B5 - Fehlender Ladeluftschlauch
    Von Stanger1979 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.09.2016, 10:29
  2. 8D/B5 - Fehlender Ladedruck
    Von ulla im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.11.2011, 22:14
  3. 8D/B5 - Fehlender Schlauch
    Von JoJo im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.04.2011, 03:29

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •