Ergebnis 1 bis 18 von 18
  1. #1
    Benutzer Avatar von MuckelchenOH
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2000
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AJM/EMA

    Ort
    Heringsdorf
    Registriert seit
    28.02.2017

    A4 1,9TDI PD Bj. 2000 Motorumbau???

    Guten morgen...

    habe da ein Problem, dessen Lösung Hilfe benötigt.

    Ich fahre einen A4 1,9TDI PD Facelift Bj. 2000 Motorkennung AJM Automatik

    Nun hat sich anscheint die Kopfdichtung verabschiedet und der Turbo Ölt etwas...

    Bevor ich mir nun aber einen überholten Turbo kaufe und den kompletten Dichtungssatz inkl. Zahnriemen,
    kam mir die Idee, vielleicht einfach einen guten Motor zu verbauen den ich günstiger als die Teile bekommen könnte.

    Nun fahre ich ja den Automatik und der angebotene Motor ist ein Schalter, gibt es da irgendwelche pass Probleme oder zusätzliche Arbeit außer den Wandler umbauen, zb: Ölwanne anders, Leitungen anders, Kabel oder Software Probleme?

    Hoffe das hat schon jemand mal gemacht und kann mir so etwas über das vorhaben erzählen....

    Danke erst-mal und vorerst frohe Weihnachten an die, dies lesen...
    Geändert von MuckelchenOH (16.12.2017 um 07:12 Uhr)

  2. #2
    Benutzer Avatar von schokomanu
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2001
    Motor
    2.5 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    AKE

    Registriert seit
    01.10.2017
    Generell wenn du den gleichen Motorcode kaufst, bist du auf der sicheren Seite. Alle Dinge wie Anlasserzahnkranz und ähnliches, die sich bei Automatik und Schaltgetriebe unterscheiden, baust du von deinem alten Motor an den neuen. Kabelbaum und Steuergerät sind ja in deinem Auto.

    Allerdings würde ich nie einen Motor einbauen, ohne da nen Service dran zu machen, Zahnriemen + Wasserpumpe wenn nicht bereits fast neu, Ölwechsel, hier und da ne Dichtung...
    Da ist es deutlich billiger, das was man hat mit ner neuen Kopfdichtung zu versehen und nen gebrauchten Lader anzuschaffen.

    Wie gesagt, deine Variante geht, würde ich aber nur machen, wenn der eigene nen Lagerschaden oder Kolbenfresser (sprich nen wirtschaftlichen Totalschaden am Motor) hat.
    Geändert von mounty (18.12.2017 um 08:41 Uhr)

  3. #3
    Benutzer Avatar von MuckelchenOH
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2000
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AJM/EMA

    Ort
    Heringsdorf
    Registriert seit
    28.02.2017
    Fühle mich wie in einer zwikmühle....

    der motor soll mich 250 euro kosten plus abholung 100km (zahnriemen vor 20.000 gemacht)

    rein nur die dichtungen und weiterens zubehör wir schrauben und kühlflüssigkeit ohne turbo aber inkl, zahnriemen, liege ich am günstigsten bei 210€. der günstigste turbo (generalüberholt) liegt bei ca. 200 euro. der turbo läuft zwar noch gut, ölt halt etwas was mir persönlich etwas auf die nerven geht.

    da ich ja nun ein automatik fahre, wie ist das mit dem getriebe achschluss, ist der anders als bei schalter (grundplatte), muss das steiuergerät (automatikgetriebe) neu angelernt werden oder oder bleibts beim alten?

    bekomme ich die klimaanlage abgebaut beim motorwechsel, oder muss die mit raus und später in einer werkstatt neu befüllt werden?
    fragen über fragen... aber besser gefragt, als dumm gelaufen...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2001
    Motor
    2.5 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    AKN

    Registriert seit
    04.02.2012
    In welchem Maße ölt denn der Turob, woran machst du das fest?

    Wie äußert sich die kaputte Kopfdichtung?

  5. #5
    Benutzer Avatar von schokomanu
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2001
    Motor
    2.5 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    AKE

    Registriert seit
    01.10.2017

    A4 1,9TDI PD Bj. 2000 Motorumbau???

    Ich kann nur für mich sprechen, ich lasse meistens das Kältemittel der Klima ab, damit hab ich die Kosten fürs befüllen.
    Zusätzlich ganz grob in deinem Fall:
    Getriebeöl, Kühlflüssigkeit, Motor Öl und Filter, evtl weil man da grad ist den Kurbelwelle Simmering Getriebeseitig, dann vielleicht auch gleich den am Getriebe...

    Vorteil: du kannst deine alten Teile einzeln für Kleingeld verkaufen, und bleibst unterm Strich auf nem 100er sitzen.

    Ölt dein aktueller Lader denn selber, oder tritt dort evtl nur Öl der Kurbelgehäuseentlüftung aus, oder es schwitzt oder drückt aus ner harten und alten Rücklaufleitung vom Turbo?

    Du behält ja dein altes Getriebe, und deine original Steuergeräte, da musst du nichts umprogrammieren. Nachdem dein alter Motor ja dann ausgebaut wird, hast du alles da.

    Ich halte am Ende zu deinen Kosten für den Motor weitere 300 € für Kleinzeug und Flüssigkeiten durchaus für realistisch (vorausgesetzt Werkzeug ist komplett dafür vorhanden).
    Geändert von mounty (18.12.2017 um 17:23 Uhr)

  6. #6
    Benutzer Avatar von MuckelchenOH
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2000
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AJM/EMA

    Ort
    Heringsdorf
    Registriert seit
    28.02.2017
    Zitat Zitat von Merlin6000 Beitrag anzeigen
    In welchem Maße ölt denn der Turob, woran machst du das fest?

    Wie äußert sich die kaputte Kopfdichtung?

    die defekte Kopfdichtung äussert sich dadurch, das ich wasser verlust bei hochen drehzahlen (autobahn extrem) habe, jedoch habe ich das system schon abgedrückt und leichten druckverlust, jedoch kein erkennbares wasser. nach einer gewissen strecke und öffnen des deckels vom kühlwasser, ergisst sich förmlich eine menge an wasser über den überlauf. es bleibt am ende nur die kopfdichtung, übrigens hat der wagen eine laufleistung von 295.000km.

    im anhang nun ein bild des ölverlustes (welches aus dem kleinen loch bei der membrane raus kommt)....Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170908_122927.jpg 
Hits:	31 
Größe:	308,4 KB 
ID:	327528

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2001
    Motor
    2.5 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    AKN

    Registriert seit
    04.02.2012
    Das Öl kommt aus dem AGR und da ist die Membrane kaputt, das hat mit dem Turbo genau nix zu tun

    Wie hoch ist denn der Ölverbrauch?

  8. #8
    Benutzer Avatar von real_Napster
    Modell
    Audi A4 8W/B9
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2017
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    N/A

    Ort
    71711 Murr (LK: Ludwigsburg)
    Registriert seit
    22.11.2011
    Da springe ich doch glatt mal mit ein (hoffe das ist in Ordnung ).
    Habe ein AVF 1.9TDI der auch etwas an der Membrane ölt.

    Muss in den Fall die komplette Buchse erneuert werden oder gibt es die Membrane einzeln zum tauschen?
    Auch mein Turbo ölt ein wenig. Wo genau es raus drückt konnte ich noch nicht feststellen, nur das es am Ladeluftschlauch ansaugseite sammelt / runter läuft - ich beobachte das ganze noch ein wenig und zur Not hole ich mir für 200-300 € einen neuen oder genealüberholten Lader.

    Viele grüße
    Kai
    VCDS im Raum HN, LB, S, WN vorhanden. - Bei Interesse Anfrage per PN

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.9 TDI
    MKB/GKB
    AFN/APL

    Ort
    Oberfranken
    Registriert seit
    26.08.2006
    Lässt sich nur durch Tausch der ganzen AGR-Einheit beheben.

    Für die Rennstrecke kann man das Ding natürlich so umarbeiten, dass es dicht ist aber die komplette AGR Mechanik fehlt. Reparieren ist nicht sinnvoll möglich.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2001
    Motor
    2.5 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    AKN

    Registriert seit
    04.02.2012
    Turbolader für 2 - 300 Euro sind Kernschrott, VTG Lader verbaut man nur das was auch ab Werk drin war, es sei denn man hat Lust seinen Motor zu riskieren

    Und das ein Tubo Öl in die Ladeluftstrecke wirft ist völlig normal, denn deiser wird mit Öl geschmiert und hat immer eine gewisse Verlustrate, bau einen neuen Billiglader ein und es kann sein das die Ölmenge sich vervielfacht

  11. #11
    Benutzer Avatar von real_Napster
    Modell
    Audi A4 8W/B9
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2017
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    N/A

    Ort
    71711 Murr (LK: Ludwigsburg)
    Registriert seit
    22.11.2011
    Hi Merlin,
    deswegen beobachte ich auch erstmal. Ich habe den Wagen noch nicht lang genug um genug dazu sagen zu können.

    zu den 200-300€.
    das ist nunmal der Marktpreis.
    ich habe etliche dudchforstet. Für an die 300€ bekommt man den identischen lader wie Original verbaut in neu.
    ab 200€ fangen die generalüberholten an, was wenn es richtig gemacht ist fast noch besser als ein neuer lader ist.

    Viele grüße
    Kai
    VCDS im Raum HN, LB, S, WN vorhanden. - Bei Interesse Anfrage per PN

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.9 TDI
    MKB/GKB
    AFN/APL

    Ort
    Oberfranken
    Registriert seit
    26.08.2006
    Außerdem kommt ein Teil des Öls auch aus der Kurbelgehäuseentlüftung. So lange der Motor keinen erhöhten Ölverbraquch hat oder der Lader so viel Spiel, dass das Laufzeug am Gehäuse schleift, würde ich den gar nicht anfassen.

    Der AVF hat überall diese fürchterlichen Schnellverschlüsse, die mit fortgeschrittenem Alter undicht werden. Auch am Ausgang vom Turbo. Mittelfristig lässt sich das mit neuen Dichtringen (Sonderformat, gibts bei Audi für 5€ / Stück) lösen. Der am Turbo ist kleiner, alle anderen sind gleich groß.

  13. #13
    Benutzer Avatar von real_Napster
    Modell
    Audi A4 8W/B9
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2017
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    N/A

    Ort
    71711 Murr (LK: Ludwigsburg)
    Registriert seit
    22.11.2011
    Für mein Gefühl (und die eines Kumpels der kfz Meister und Ausbilder ist) ist das Spiel des lagers voll in Ordnung.

    den dichtring am ladeluftschlauch ansaugsseute habe ich bereits getauscht.
    ob es das Öl dort raus drückt kann ich nicht sagen.
    daher tausche ich ja auch erstmal nicht, sondern beobachte und entscheide dann
    Geändert von real_Napster (18.12.2017 um 20:15 Uhr)
    VCDS im Raum HN, LB, S, WN vorhanden. - Bei Interesse Anfrage per PN

  14. #14
    Erfahrener Benutzer Avatar von fredl99
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AVF/HPP

    Ort
    Österreich
    Registriert seit
    24.08.2014
    Zum Öl in der Ladeluft, aus dem AGR und zu den Dichtungen:

    Letztere habe ich neu gemacht, weil ich dort LL-Verlust vermutete. Im nachhinein stufe ich den Tausch als ergebnislos (für mein Problem) ein; es hat sich dadurch nichts geändert. Die Verbinder bewegen sich genau so viel wie vorher, imho waren die alten noch genauso dicht. Wenigstens hat mich alles zusammen nur 20,- gekostet und ich habe die Gewissheit, daß die jetzt neu sind.
    Im Zuge der Arbeiten habe ich in allen Teilen innen Öl festgestellt, an den Verbindern ist aber nichts ausgetreten. Wenn die undicht wären, würde Ladeluft entweichen, und die müsste zumindest an ihren Unterseiten Öl mitreißen.

    Mein AGR hat 2013 ebenfalls heftig gespuckt. Als erstes habe ich es rundum gereinigt um die Austrittstelle(n) zu finden. Das waren dann die Ausgleichsbohrungen beidseitig. Von dort ist es überall hin geronnen, so daß ich anfangs auch die Wellenlager der Abstellklappe in Verdacht hatte. Nachdem ich die Bohrungen mit Putzpapier verschlossen und rundum nochmal Putzpapier mit einem Draht befestigt hatte, rann nichts mehr raus. Die Wellenlager waren es daher doch nicht.

    Von Anfang an hat mich gewundert, welche Mengen an Ölnebel mit der Ladeluft unterwegs sein müssen, um die Unterseite der Unterdruckdose zum Überlaufen zu bringen. (Klar sollte an dieser Stelle sein, daß es das Öl durch die Führung des AGR-Ventilstößels dorthin drückt). Nach ca. 9000 km mit der "Windel" um das AGR habe ich diese neulich mal inspiziert: Die beiden Papierstopfen waren innen geschwärzt, aber außen war nichts zu sehen.

    Beim erwähnten Dichtungstausch habe ich die Schläuche und Rohre soweit wie möglich innen gereinigt und nach ein paar Probefahrten hat sich dort fast nichts neu angesammelt. Meiner Meinung nach hat sich der Ölnebel daher seit 2013 verringert. Die früheren Ölaustritte führe ich inzwischen auf eine Überbefüllung vor meiner Zeit zurück. Mir fiel nämlich ein, daß der Ölstand bei Übernahme des Wagen etwa 10mm über Maximum war. Es dürfte dann über die KGE vermehrt in die Ansaugluft gelangt und so überall verteilt worden sein.

    Der Ansaugschlauch war ab dem Bereich der Einmündung der KGE ölig.

    Seit meinem ersten Wechsel und normaler Ölmenge hat sich das Phänomen offenbar gelegt. Natürlich gibt es undichte Stellen, aber die sind überschaubar.

    Möge der eine oder andere aus dieser Schilderung einen Nutzen ziehen können.

    MAL-Verschlüsse und sonstige nützliche Kleinteile abzugeben.

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2001
    Motor
    2.5 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    AKN

    Registriert seit
    04.02.2012
    Nochmal: Die 2 - 300 Euro sind der Marktpreis für Schrott!

    Da kannst du beobachten solange du willst, das ändert nichts an der Tatsache das die OE Hersteller keine Ersatzteile zum Instandsetzen der VTG Lader verkaufen und so nur Chinakracher auf dem Markt sind, egal ob neu oder "überholt"

    Wegen Öl in der Ladeluftstrecke ersetzt man aber keinen Turbo, das ist völlig normal, besser mal öfter das Öl wechseln

  16. #16
    Benutzer Avatar von real_Napster
    Modell
    Audi A4 8W/B9
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2017
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    N/A

    Ort
    71711 Murr (LK: Ludwigsburg)
    Registriert seit
    22.11.2011
    Ab welchem Preis hört denn ein neuer Garrett Lader auf Schrott zu sein?
    VCDS im Raum HN, LB, S, WN vorhanden. - Bei Interesse Anfrage per PN

  17. #17
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2001
    Motor
    2.5 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    AKN

    Registriert seit
    04.02.2012
    Schick doch mal einen Link zu einem OE Garret Lader

  18. #18
    Benutzer Avatar von schokomanu
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2001
    Motor
    2.5 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    AKE

    Registriert seit
    01.10.2017
    Ich hab schon diverse "Chinakracher" verbaut, und bin damit nicht auf die Schnauze gefallen. Ich kann das absolut nicht bestätigen.
    Ich hab die zwar noch keine 300 TKM laufen lassen, dafür aber wirklich mit deutlich mehr Ladedruck als Werksseitig vorgesehen.
    Wenn man das bei nem Auto mit knapp 300 TKM macht, und der Lader hält bei originaler Leistung nochmal knapp 200 TKM, dann ist das meistens länger, als man das Auto behält.
    Dazu kostet so ein Lader manchmal 1/4 bis 1/3 vom Preis eines originalen Laders.
    So kann jeder selbst entscheiden, was für einen das beste ist
    Geändert von mounty (21.12.2017 um 07:17 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. 8E/B6 - 1.9TDI 96kw (AVF) Turbolader erst ab 2000-2200 Umdrehungen
    Von freewood im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.05.2016, 17:31
  2. 8D/B5 - Motorumbau A4 B5 1.9tdi
    Von audia4b5silver im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.10.2010, 10:42
  3. 8D/B5: Motorumbau 1,9tdi - 1,8t
    Von vividas im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.08.2009, 22:40
  4. 8E/B6: 1.9TDI : Geräusch bei 1500-2000 U/min.
    Von Indianax im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.09.2007, 09:15
  5. 8D/B5: Federn A4 B5 1.9TDi, Bj. 07/2000
    Von barbo im Forum Fahrwerk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.02.2007, 08:57

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •