Ergebnis 1 bis 18 von 18
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2000
    Motor
    2.8 V6 Quattro
    MKB/GKB
    AQD/DWM/DAJ

    Ort
    Nähe Mainz
    Registriert seit
    04.04.2012

    ABS Steuergerät von Hydraulikblock abbauen/trennen

    Hallo,

    aufgrund eines ABS Problems und eines Fehlercodes für den es keine genaue Begründung gibt (Bremsenelektronik 03: 18258 usw.) habe ich vor mein ABS Steuergerät aus- bzw. abzubauen um es zu öffnen und auf den bekannten Defekt an den zwei Alu Drähten zu kontrollieren und ggf. zu löten.

    Problem dabei ist, dass das Steuergerät nicht nur den gängigen ISO Stecker hat sondern noch mit zwei weiteren Kabeln (rot und schwarz) an der Unterseite des Steuergeräts mit dem Hydraulikblock verbunden ist.

    Habe jetzt den ganzen Nachmittag bis eben alles mögliche im Internet durchstöbert und finde keine Lösung.

    Die Steuergeräte die ebenfalls die zwei zusätzlichen Kabel besitzen haben einen Stecker an den Kabeln den man normal abziehen kann. Bei mir ist das nicht der Fall, das Steuergerät sieht an der Stelle an der die Kabel ins Steuergerät gehen auch anders aus als die die man im Internet finden kann.
    Bei mir sind die Kabel augenscheinlich ins Gehäuse geklebt (Harz).


    Kann mir jemand bestätigen, dass es Steuergeräte gibt die durch die Kabelverbindung fest mit dem Hydraulikblock verbunden sind?
    Wenn das der Fall ist müsste ich den Block mit ausbauen was ich nur ungern machen würde da ich gerade die Bremsen KOMPLETT überholt habe (Sättel, Träger, Scheiben, Beläge, Stahlflex,) und deshalb das System frisch befüllt und entlüftet ist.


    Über Tipps, Infos und Ratschläge bin ich dankbar.

    Hier nun zwei Bilder des Steuergeräts, konnte leider von den Steckern der Kabel bzw. Kabelschuhe kein Bild machen da zu verbaut.


    Auf dem ersten Bild kann man erkennen, das zwei Bremsleitungen anders als bei den anderen Steuergeräten bzw. Hyd.blocks über das Steuergerät laufend verlegt sind.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20171121_201635.jpg 
Hits:	31 
Größe:	261,1 KB 
ID:	327182Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20171121_201603.jpg 
Hits:	23 
Größe:	265,6 KB 
ID:	327181Anhang 327178
    Danke und Gruß
    Geändert von RLP quattro (21.11.2017 um 21:09 Uhr)

  2. #2
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2000
    Motor
    2.8 V6 Quattro
    MKB/GKB
    AQD/DWM/DAJ

    Ort
    Nähe Mainz
    Registriert seit
    04.04.2012
    Habe eben mit einer Firma telefoniert die u.a. ABS Steuergeräte repariert und etwas interessantes gelernt.
    Die Dame meinte, auch in Rücksprache mit zwei Kollegen, dass der "schwarze flache Kasten" der am Hydraulikblock angeflanscht ist NICHT das ABS Steuergerät ist sondern ein "E-Kasten" für den Pumpenantrieb.
    Der Fehler liegt zwar trotzdem in dem Gerät begraben (lose Alubonddrähte) aber es handelt sich angeblich nicht um das ABS Steuergerät.
    Das ABS Steuergerät soll ein silbernes aus Blech bestehendes Gerät sein und "muss wo anders verbaut sein" so die Dame am Telefon.

    Kann mir dazu jemand etwas sagen?

    Update:
    Habe eben mit Bosch direkt telefoniert (warum nicht schon früher) und die meinten das es sich bei dem angeflanschten Gerät ganz klar um das ABS Steuergerät handelt.
    Ob es welche gibt die fest mit dem ABS Hyd. Block verbunden sind konnte Sie mir keine direkte Antwort geben. Im laufe des Tages werde ich von einem Techniker zurück gerufen, ich bin gespannt.
    Geändert von RLP quattro (22.11.2017 um 13:44 Uhr)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von fredl99
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AVF/HPP

    Ort
    Österreich
    Registriert seit
    24.08.2014
    Zitat Zitat von RLP quattro Beitrag anzeigen
    aufgrund eines ABS Problems und eines Fehlercodes für den es keine genaue Begründung gibt
    ...
    da ich gerade die Bremsen KOMPLETT überholt habe (Sättel, Träger, Scheiben, Beläge, Stahlflex,) und deshalb das System frisch befüllt und entlüftet ist.
    Könnte es vielleicht sein, daß dabei der ABS-Block nicht korrekt entlüftet wurde?

    MAL-Verschlüsse und sonstige nützliche Kleinteile abzugeben.

  4. #4
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2000
    Motor
    2.8 V6 Quattro
    MKB/GKB
    AQD/DWM/DAJ

    Ort
    Nähe Mainz
    Registriert seit
    04.04.2012
    Habe das System so wie laut Rep.leitfaden entlüftet. Normal wird in folgender Reihenfolge entlüftet: HR HL VR VL. Bei Fahrzeugen mit ESP in genau umgekehrter Reihenfolge sprich VL VR HL HR.

    Das Problem mit dem ABS ansich also das es kurz vor Stillstand eingreift UND bei starkem Beschleunigen bei ca. 3000 U/min abregelt wobei ich da eher denke das es ESP ist was eingreift, besteht schon etwas länger und nicht erst seit der kompletten Bremsenüberholung bzw. Neubefüllung und dem entlüften.

    Zurück zum eigentlich Thema in dem Thread:
    Habe jetzt mit einem Bosch Techniker gesprochen und der meinte das es für mein ABS (5.0/5.2) keine Reparaturmöglichkeit gibt. Das verrückte an der Sache ist, das in A4´s ab 96´ das Bosch 5.3 ABS eingebaut ist und in meinem 04/2000 A4 das Bosch 5.0/5.2 ABS verbaut wurde. Es ist auch zu 100% ab Werk so verbaut gewesen und nicht ersetzt, umgebaut etc.

    Laut folgender Homepage (http://cheap-abs.com/vraudi.html) ist das 5.0/5.2 in S4/S6/S8 ab 2001-2002 MIT ESP verbaut gewesen UND in A6 von 2000-2002 MIT ESP.

    Da ich u.a. auch ESP habe und mein A4 kurz vor dem FL II welches im 06/2000 begann, gebaut wurde, vermute ich habe ich das ABS 5.0/5.2 welches im S4 ab 2001 MIT ESP verbaut wurde, anders kann ich mir es nicht erklären.

    Der Knaller ist jetzt aber, dass das vermeindliche schwarze Steuergerät welches am Hyd.block sitzt bei quasi jedem BOSCH System also 5.3, 5.4, 5.7, 8.0, usw. tatsächlich das und das einzige ABS Steuergerät ist und in meinem Fall beim 5.0/5.2 quasi genauso bzw. sehr ähnlich aussieht wie das Steuergerät der anderen Systeme aber nur eine "Regeleinheit" und Pumpenantrieb für die Hyd.pumpe ist und das eigentlich ABS Steuergerät unter der Rückbank sitzt was es auch tut.

    Diese Aussage habe ich mehr oder weniger gleich sowohl vom BOSCH Techniker, von einem Steuergeräte Reparaturservice sowie von der oben genannten Seite erhalten.

    Das schwarze Gerät welches am Hyd.block sitzt ist also nicht trennbar und anscheinend auch nicht die Ursache wie bei all den anderen die das Problem haben das sich die zwei Alubonddrähte gelöst haben, diese sind laut Bosch bei meinem System gar nicht vorhanden. Es muss also ein Problem mit dem silbernen Steuergerät unter der Rücksitzbank sein.
    Geändert von RLP quattro (22.11.2017 um 15:23 Uhr)

  5. #5
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2000
    Motor
    2.8 V6 Quattro
    MKB/GKB
    AQD/DWM/DAJ

    Ort
    Nähe Mainz
    Registriert seit
    04.04.2012
    Melde mich nochmal, habe vorhin mal versucht eine Log Fahrt mit VCDS zu machen um die Raddrehzahlsensoren zu testen was mir leider aber nicht gelungen ist.
    Musste die Batterie wieder abklemmen damit sich der Fehlerspeicher löscht da er so nicht anspringt, habe dann den Laptop dran gehängt und bin los gefahren.
    Bis ca. 25-30Km/h konnte ich mitloggen und dann hats das Bremsensteuergerät raus geworfen sprich "Keine Antwort vom Steuergerät" wurde angezeigt.
    Hab den Vorgang 2-3 mal wiederholt und jedes mal das gleiche. Nachdem ich dann den großen Hauptstecker vom ABS Hyd.block vorne gezogen habe gingen die Lampen im KI wieder an inkl. 3 mal piepsen.
    Danach konnte ich allerdings absolut störungslos fahren, weder ABS Eingriff im Stand noch irgendein sinnloses abregeln bei starker Beschleunigung, gefühlt läuft er wesentlich freier mit abgezogenem ABS Stecker. Kann allerdings nicht behaupten das die Bremsen vorher evtl. geschliffen hätten (durch ABS Eingriff) und er dadurch im Vergleich zu mit abgezogenem Stecker, nicht so flott lief.

    Ich bin langsam am verzweifeln nach was ich noch suchen kann. Wenn ich den Stecker vom ABS Hyd.block abziehe ist das ABS Steuergerät welches unter der Rücksitzbank nicht getrennt, sonst könnte ich die Raddrehzahlsensoren nicht loggen, oder? Das konnte ich wie gesagt noch machen obwohl der Stecker vorne abgezogen war.

    Was nach meiner Ansicht auch merkwürdig war, nachdem ich den Stecker vom ABS Hyd.block abgezogen hatte, tauchte kein Fehler mehr im Bremsensteuergerät auf, auch der nicht den ich absolut nicht löschen konnte selbst im Bremsensteuergerät selbst nicht (keine Kommunikation zum Motorsteuergerät).

    Kann mir jemand weiterhelfen oder hatte ein ähnliches Problem?

  6. #6
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Die Drehzahlen der Radsensoren werden nur bis max 19 km/h angezeigt, du darfst also nicht zu schnell fahren und am besten eine Kurve fahren damit es zu unterschiedlichen Raddrehzahlen kommt um zu sehen ob alle arbeiten bzw welcher nen Fehler verursacht.
    Geändert von mounty (23.11.2017 um 17:13 Uhr) Grund: Geschwindigkeitswert korrigiert
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  7. #7
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2000
    Motor
    2.8 V6 Quattro
    MKB/GKB
    AQD/DWM/DAJ

    Ort
    Nähe Mainz
    Registriert seit
    04.04.2012
    Auf der gestrigen Logfahrt haben die Sensoren auch noch bei 120-130 Km/h angezeigt, lediglich bei 25-30 Km/h wurde ich sozusagen aus dem Bremsensteuergerät geworfen.
    Auch nach dem ziehen des Steckers am RELAIS am Hyd.block (ist bei Bosch 5.0/5.2 nur ein RELAIS und nicht das Steuergerät wie z.B. bei 5.3 und anderen) am ABS Block konnte ich wie gesagt die Geschwindigkeiten sehen bzw. loggen. Das einzige was sich nach dem ziehen des Steckers geändert hat war positiv, ich konnte die Geschwindigkeit auch noch über 30 Km/h verfolgen und wurde nicht aus dem Bremsensteuergerät geworfen, Nachteile hatte ich dadurch keine.

    Habe "Diagramm" gewählt und alle haben gleichmäßig angezeigt bzw. bei Kurvenfahrt waren Unterschiede zu erkennen aber keine Fehler. Eine Linie (grün) ist etwas ausgeschlagen auch bei Geradeausfahrt aber nur minimal, die Skalierung ist ja so fein das man es direkt sieht. Numerisch also in der Anzeige lagen sie kurzzeitig maximal nur mal 1 Km/h auseinander.

    Gehört zwar nicht in den Thread, mir ist aufgefallen das meine Heckklappe (per Microschalter zu öffnen) nicht aufgeht, mit beiden Schaltern/tastern nicht. Ob das durch die Standzeit von 2 Jahren kommt oder auch mit dem Steuergeräteproblem zusammen hängt weiß ich nicht.

    Werde gleich nochmal das diverse Steuergeräte einfach auf Grundstellung fahren und schauen ob es evtl. etwas bringt.

    Durch das Abklemmen der Batterie "vergessen" zwar die Steuergeräte ihr Gedächtnis aber ist das gleich zu setzten mit auf Grundstellung fahren?

  8. #8
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Zitat Zitat von RLP quattro Beitrag anzeigen
    Auf der gestrigen Logfahrt haben die Sensoren auch noch bei 120-130 Km/h angezeigt, lediglich bei 25-30 Km/h wurde ich sozusagen aus dem Bremsensteuergerät geworfen.
    Auch nach dem ziehen des Steckers am RELAIS am Hyd.block (ist bei Bosch 5.0/5.2 nur ein RELAIS und nicht das Steuergerät wie z.B. bei 5.3 und anderen) am ABS Block konnte ich wie gesagt die Geschwindigkeiten sehen bzw. loggen. Das einzige was sich nach dem ziehen des Steckers geändert hat war positiv, ich konnte die Geschwindigkeit auch noch über 30 Km/h verfolgen und wurde nicht aus dem Bremsensteuergerät geworfen, Nachteile hatte ich dadurch keine.
    Merkwürdig, laut Audi Rep Leitfaden wird die Eigendiagnose beim Überschreiten von 19 km/h abgebrochen. Das abklemmen der Batterie hat normal keinen Einfluss auf das ABS/ESP denn das hat seine Größen fest gespeichert und nicht wie die Lernwerte im Motorsteuergerät in einem flüchtigen Speicher abgelegt.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  9. #9
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2000
    Motor
    2.8 V6 Quattro
    MKB/GKB
    AQD/DWM/DAJ

    Ort
    Nähe Mainz
    Registriert seit
    04.04.2012
    Das Abbrechen bei ca. 19 Km/h käme ja noch ungefähr hin.

    Bin vorhin nochmal gefahren und hatte den Stecker vom ABS Block Relais AUCH mal abgezogen. Das komische war und ist, dass die ganze Zeit bei Zugriff aufs Bremsensteuergerät per VCDS, ESP und ASR Leuchten sowie ein eingeklammertes rotes Ausrufezeichen im BC in Bekleidung mit 3 mal piepsen.
    ALLE Lämpchen verschwinden sobald ich mit VCDS wieder aus dem Bremsensteuergerät raus gehe. Bin auch mal ins B.Steuergerät mit abgezogenem Relais Stecker gegangen, dann gingen auch alle Lämpchen inkl. Piepton an allerdings war KEIN Fehlercode hinterlegt.
    Nachdem ich dann allerdings wieder aus dem B.Steuergerät raus gegangen bin blieben beide gelbe Lampen im KI (ESP und ASR) an, die rote im BC ging aus.

    Irgendwann als ich heute mal wieder ins Bremsensteuergerät gegangen bin tauchte der Fehler "Kein Signal von Drehratensensor" auf. Der kam auch immer mal wieder.
    Hatte auch mal "Systemtest aktivieren" angeklickt und dann aber alles normal beendet, beim Fehlerauslesen tauchte dann der Fehler auf, "Systemtest aktiviert", beim nächsten auslesen war er wieder weg und beim darauffolgenden auslesen war er wieder da... die Fehler tauchen mehr oder weniger auf wann sie wollen. Es steht aber dann trotzdem nicht "sporadisch" dabei sondern quasi dauerhaft.
    Werde das Bremsensteuergerät morgen versenden und testen lassen.

  10. #10
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Das die Leuchten an bzw. ausgehen ist normal wenn du mit dem tester bzw VCDS rein bzw. raus gehst. Das ist nen Warnhinweis das das System jetzt teileingeschränkt funktioniert da es im Diagnosemodus ist.
    Was wieder komisch ist, ist das ich deinen Fehler mit dem Drehratensensor nicht in der Fehlertabelle zum ABS 5.0 finde.

    Die beiden Relais am ABS Hydraulikblock sind für die Magnetventile und die Rückförderpumpe.
    Geändert von mounty (23.11.2017 um 21:15 Uhr)
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  11. #11
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2000
    Motor
    2.8 V6 Quattro
    MKB/GKB
    AQD/DWM/DAJ

    Ort
    Nähe Mainz
    Registriert seit
    04.04.2012
    Zitat RLP quattro:
    "Nachdem ich dann allerdings wieder aus dem B.Steuergerät raus gegangen bin blieben beide gelbe Lampen im KI (ESP und ASR) an, die rote im BC ging aus."

    Das war der Hauptgrund der mich wundert, warum bleiben die ESP und ASR Leuchten an nachdem ich raus gegangen bin. Kann sie auch nicht mit dem ESP Knopf ausschalten, sind sozusagen jetzt immer an.

    Vllt. ist auch irgendwas korrodiert durch die Standzeit aber was, wo fängt man da an...
    Motorstg. habe ich schon an-/abgesteckt, Relais vom ABS Block auch, Bremsenstg. auch.

    Elektronik ist schlimmer als Cholera und Pest wenn der Wurm drin ist

  12. #12
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Waren da noch die Relais raus?
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  13. #13
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2000
    Motor
    2.8 V6 Quattro
    MKB/GKB
    AQD/DWM/DAJ

    Ort
    Nähe Mainz
    Registriert seit
    04.04.2012
    Ja waren sie. Habe aber jetzt raus gefunden, das es warscheinlich an "Systemtest aktiv" lag. Den Button sollte man nicht einfach nur anklicken sondern braucht dazu auch das Hintergrundwissen um den Test wirklich durchführen zu können sprich evtl. Repleitfaden.

    Dazu soll man erstmal kräftig in die Bremse treten dann eine kurze Strecke langsam gerade aus fahren, dann einmal 90° links Lenkeinschlag und 90° rechts (jeweils immer max. 180° in die jeweilige Richtung) und dann sollte der Test gelaufen sein und die Kontrolleuchten ausgehen, dann sollte übrigens auch der "Fehler" der nur ein Hinweise ist (Systemtest aktiv) verschwinden.

    Bin den ganzen Abend schon am recherchieren und habe auch einige Threads mit Beiträgen von dir (mounty) gefunden im Zusammenhang mit Bremsen/ABS.

    Da ich ESP habe und die Pumpe nicht per VCDS angesteuert habe könnte ich mir vorstellen das evtl. noch Luft im System ist. Hatte das System komplett leer (auch die Leitungen am Hyd.block auf).
    Vllt. spinnt deswegen das Steuergerät rum bzw. lässt den Motor nicht starten.
    Da ich auch alle Sättel ink. Halter, Scheiben, Beläge und Stahlfex getauscht bzw. eingebaut habe dachte ich zuerst dass das "andere Bremsgefühl" daher kommt, der Bremsweg ist schon deutlich später aber der Bremspunkt kommt dann definitv, will auch keine ABS Bremsung machen da die Bremsen erst eingefahren werden sollen.

    Habe von allem Relevanten Audi Repleitfäden bis auf Bremsen und deren Eigendiagnose, sind allerdings jetzt bestellt um dem ganzen nochmal näher auf den Zahn fühlen zu können.
    Werde ihn morgen nochmal auch ohne Repleitfäden entlüften. Werde die Entlüftungsflasche mit rund 1,5 bar dran hängen, dann VCDS entlüften starten und die "ESP" Entlüftung in quasi umgekehrter Reihenfolge (VL,VR,HL,HR,) machen und zur Sicherheit nochmal normal, hinten angefangen, bei jedem Sattel werde ich das Bremspedal treten lassen. Dann sollte die Luft raus sein, im wahrsten Sinne des Wortes

  14. #14
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1999
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ARG

    Registriert seit
    25.11.2020
    Zitat Zitat von RLP quattro Beitrag anzeigen
    Melde mich nochmal, habe vorhin mal versucht eine Log Fahrt mit VCDS zu machen um die Raddrehzahlsensoren zu testen was mir leider aber nicht gelungen ist.
    [.......]
    Bis ca. 25-30Km/h konnte ich mitloggen und dann hats das Bremsensteuergerät raus geworfen sprich "Keine Antwort vom Steuergerät" wurde angezeigt.
    Hab den Vorgang 2-3 mal wiederholt und jedes mal das gleiche.
    [.......]
    Dazu habe ich auch mal eine Frage.
    Bei mir springt bei ca 160-180km/h die ABS lampe an und geht auch erst wieder aus, wenn das auto ein paar minuten aus ist.

    Habe darauf dann mal den Fehlerspeicher ausgelesen und habe einen Fehler hinterlegt, das ein Sensor wohl defekt ist (weiß gerade nur, dass es einer von hinten ist).

    Habe mal aus Spaß eine 0-100/km/h Messung durchführen wollen.
    Aber egal ob ich nur etwas schneller (ab ca 25km/H) oder eine Messung machen möchte, ich fliege immer aus dem Steuergerät raus.


    Jetzt meine Frage, könnte es an den Sensor liegen, oder ist das bei dem A4 B5 normal?

  15. #15
    Moderator Avatar von fctriesel
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.9 TDI
    MKB/GKB
    AFN/DHF

    Ort
    Vogelsberg
    Registriert seit
    28.11.2003
    Die Messwertblöcke sind in der Tat nur bis zu einer gewissen Geschwindigkeit auslesbar.
    Frontantrieb? Die hast keinen GKB eingetragen!
    Wenn der Fehler von hinten kommt prüfe die Position von dem ABS-Sensor und ABS-Rotor sowie das Spiel vom Radlager. Dieses Spiel ggf. dann enger einstellen.
    Sent from my Nokia 3210.

  16. #16
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1999
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ARG

    Registriert seit
    25.11.2020
    Ich hab den heute nochmal ausgelesen, dadurch das ich die Batterie ab hatte und so einige Sachen ersetzt habe, habe ich auch gerade keinen Fehler mehr im Speicher.

    Ich werde das nochmal auslesen, nachdem ich morgen vom TÜV durch bin und über die AB gefahren bin.
    Dann sollte ja wieder der Fehler abgelegt sein.


    Ja mein Fahrzeug ist ein Frontantrieb.
    In den Messwertblöcken kann ich die Geschwindigkeit aller 4 Räder sehen, bis das STG mich raus schmeißt.


    Ist es denn i-wie möglich mit VCDS eine 0-100 Messung durchzuführen?


    Würde auch mal gerne sehen, ab wann sich der Sensor anscheinend wirklich verabschiedet, aber das ist ja schlecht wenn ich immer aus dem STG fliege

  17. #17
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Das *rauswerfen* aus dem Steuergerät ab ca 20 km/h ist gewollt da Audi es mit Unfallgefahr begründet weil sich im Verkehr der Fahrer aufs Fahren und nicht auf den Tester konzentrieren soll. Du kannst also keine 0-100 Messungen oder anderes vornehmen.

    Würde die sensoren auch mal bei Kreisfahrt auslesen, denn da sieht man dann eher Unterschiede zueinander. Ansonsten bleibt dir wohl nix anderes übrig als die Radlager hinten zu zerlegen und die Sensorringe auf richtigen Sitz bzw Beschädigungen zu prüfen und auch die Radlager anzuschauen.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  18. #18
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1999
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ARG

    Registriert seit
    25.11.2020
    Okay.
    Habe mich nur gewundert, weil ja vcds eine Messung anbietet und auch kurzzeitig klappt 😉

    Radler sind in Ordnung.

    Das mit der Kreisbahn probiere ich mal aus.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 10.12.2017, 14:41
  2. 8D/B5 - ABS-Hydraulikblock defekt. Frage zum Tausch
    Von DrGrape im Forum Bremsen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.11.2017, 15:03
  3. 8D/B5 - ABS Hydraulikblock tauschen
    Von wiedsche im Forum Bremsen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 17.12.2014, 19:18
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.07.2014, 10:33

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •