Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Benutzer Avatar von TDrive
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2011
    Motor
    2.7 TDI
    MKB/GKB
    AH0

    Ort
    41812 Erkelenz
    Registriert seit
    11.04.2011

    Problem beim Bremsen Audi A4 Avant 2,7 TDI bj 2011

    Hi Leute,

    Habe da da seid kurzem ein Problem. Die Vorgeschichte ist, dass meine Bremsen verschlissen waren und ich diese erneurt habe. An Vorder sowie auch an der Hinterachse, Scheiben plus Beläge. Ich mache das schon sehr lange selber und hatte bis bei diesem Bremsenwechsel nie irgendwelche Probleme, schon garnicht von dieser Art.

    Ab Geschwindigkeiten von ca. 160km/h und einem Normalen Bremsmanöver fangen Lenkrad und Pedal an zu Virbireren. Das ist echt störend und auch kein gutes Gefühl. Ich weiss das viele jetzt sagen werden das die Scheiben krumm sind, aber diese sind ca. 3000km gelaufen und wurden von mir zwei Tankfüllungen, also gute 1500km penibel eingefahren.

    Auch beim Austausch bin ich sehr penibel was sauberkeit und instandhaltung zb. der Radnabe und der Gleitbolzen der Bremszange angeht. Hatte diesesmal sogar neue Spannfedern montiert. Es sind Brembo Coatet Disc Line Scheiben an Vorder und Hinterachse montiert, mit den Standard Brembo Belägen. Diese wurden von mir bei KFZ Teile 24 bestellt.

    Meine Frage ist, kann es wirklich nur an den Scheiben liegen oder ggf auch an etwas anderem. Reifen kann ich ausschließen, habe eben die Winterräder montiert und auch bei denen gibt es das Problem, wie ich finde sogar etwas stärker als bei den Sommerrädern.

    Das Auto hat jetzt ca. 197tsd km auf dem Buckel, würde halt gerne andere Sachen/Bauteile ausschließen bevor ich wirklich wieder neue Scheiben kaufen muss. Also ich wäre für Tipps echt dankbar. Sowas hab ich echt noch nicht gehabt.

    Gruß Tdrive

  2. #2
    Benutzer Avatar von wevi85
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2001
    Motor
    2.0
    MKB/GKB
    ALT

    Ort
    Hattingen
    Registriert seit
    04.01.2015
    Es reicht schon wenn ein Sattel etwas hängt, hatte ich die Tage bei einem Volvo, wieder gängig gemacht und die Vibrationen waren weg. Einfahren geht auch recht einfach, ab auf die Autobahn und dann z.B aus 120 3sek aus mittlerem Druck runter Bremsen, dann wieder 1km fahren und wieder 3sek bremsen, so 10x wiederholen und sie sind fertig eingefahren. Die sollen dadurch eigentlich nur eine gleichbleibende Temperatur aufbauen und halten, sobald die Einfahrschicht weg ist und die Scheibe schön glänzt, sind die fertig eingefahren.

    Danach kannste ballern und reinlangen in den Karton.

  3. #3
    Benutzer Avatar von TDrive
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2011
    Motor
    2.7 TDI
    MKB/GKB
    AH0

    Ort
    41812 Erkelenz
    Registriert seit
    11.04.2011
    ja wie schon gesagt, habe die Bremsen gemacht und vor kurzem nochmal zerlegt. Auch die hülsen gesäubert und auch neu gefettet. Aber keine Besserung.

    Gruß

  4. #4
    Benutzer Avatar von TommyMaul
    Modell
    kein Audi A4/S4
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2016
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    A6 4G BiTDI

    Ort
    99326 - Niederwillingen
    Registriert seit
    04.01.2016
    Wenn die Scheiben Krumm sind, kann man das messen.

  5. #5
    Benutzer Avatar von frank apfelbaum
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2008
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    CCWA / KMU

    Registriert seit
    15.03.2015
    Verschwende keine Zeit und baue neue Scheiben ein. Den Fall hatte ich mit den TRW und dann Brembo eingebaut. Seitdem ist Ruhe. Musst mal die Suche hier benutzen. Da stehen die Teilenummern meiner Scheiben.
    A4 Avant K8 CCWA/KMU / Audi V8 D11 ABH/AZG

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von NiCo_quattro
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1998
    Motor
    1.9 TDI Quattro
    MKB/GKB
    AFN/DGW/DAJ

    Ort
    95508
    Registriert seit
    27.02.2013
    Langsam gibts hier aber ganz schön viele Berichte über Vibrationen beim Bremsen bzw. wegen verzogenen Scheiben. Das kann doch langsam gar nicht mehr angehen?

    Ich ziehe meinen AFN schon den ganzen Sommer mit Vibrationen beim Bremsen durch. Hab alle Scheiben, Beläge und Sättel (normale ATE mit Ceramic Belägen) im Dezember getauscht. Anfangs hatte ich ein Problem mit einem undichten Sattel hinten rechts, das wurde aber zwei Wochen später behoben. Seit ca. März vibriert unt zittert das Bremspedal und das Lenkrad beim Bremsen, mal mehr, mal weniger.

    Am 8L meines Bruders wurden die Scheiben und Beläge vorne gewechselt (Brembo). Keine 2000km fängt alles zu zittern.
    Das kann doch nicht normal sein oder?

    Und das kann meiner Meinung nach auch nicht an einem hängenden Sattel liegen. Wenn bei mir ein Sattel fest wurde, dann hat der bis zum Tag an dem er absolut fest wurde auch wunderbar funktioniert und alles war schön ruhig beim Bremsen.

    An der Aufhängungs kanns auch nicht liegen. Alle Lenker sind fest, keine Gummibuchse gerissen. Bin mal mit einem B5 gefahren an dem vorne alles komplett ausgeschlagen war. Da hat aber beim Bremsen nichts gezittert.

    Und einfach neue Scheiben einbauen und die sind dann besser? Kann ja wieder alles Schrott sein

  7. #7
    Benutzer Avatar von TommyMaul
    Modell
    kein Audi A4/S4
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2016
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    A6 4G BiTDI

    Ort
    99326 - Niederwillingen
    Registriert seit
    04.01.2016
    Was würde mein Service Mensch vom Autohaus jetzt sagen: Stand der Technik


    Grüße Tommy

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von NiCo_quattro
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1998
    Motor
    1.9 TDI Quattro
    MKB/GKB
    AFN/DGW/DAJ

    Ort
    95508
    Registriert seit
    27.02.2013
    Naja, da kann er auch gleich ''Leck mich im A***'' sagen, is wenigstens ehrlicher. Und wenn das Stand der Technik is, dann gute Nacht.

    Schon mal mit so einer Pferdekutsche mitgefahren, bei der der Kutscher zum bremsen mit ein paar Hebeln einen Holzklotz oder so ans Rad drückt? So eine ganz alte?
    Die bremst geschmeidiger

    Ich freu mich schon auf den TÜV im November. Der glaubt mir nicht dass die Bremsen noch nicht mal ein Jahr alt ist wenn er das rubbeln merkt. Seh ich schon kommen.

    Ich schau dass ich in nächster Zeit mal mit der HA anfange. Hoffe das neue Scheiben reichen.

  9. #9
    Benutzer Avatar von wevi85
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2001
    Motor
    2.0
    MKB/GKB
    ALT

    Ort
    Hattingen
    Registriert seit
    04.01.2015
    Villeicht ist die Bremsanlage dann zu klein dimensioniert, entweder gegen etwas Größeres tauschen oder die Fahrweise an die Bremsen anpassen. Mehr mit mit dem Motor arbeiten und weniger auf dem Pedal hängen und Abkühlphasen einplanen.

    Bei meinem Volvo 850 waren die auch immer am Limit und wollten nicht mehr, ist halt auch ein Dickschiff gewesen mit zu kleinen Bremsen.

    Bei meinem kleinen Peugeot bekommen die durchgehend auf die Fresse, wie ich die Bremsen schon misshandelt habe, da kann ich auf ner kurzen Abfahrt vor der Kurve von 200 runter bremsen und da passiert garnix. Wenn ich meine Bergpasagen und Bauernwege fahre, glühen die bestimmt durchgehend

  10. #10
    Benutzer Avatar von TommyMaul
    Modell
    kein Audi A4/S4
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2016
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    A6 4G BiTDI

    Ort
    99326 - Niederwillingen
    Registriert seit
    04.01.2016
    Dieses Problem hatte ich mit meinem Frontkratzer BPW auch. Der war auf 190PS Gechippt und die 288er Bremse war absolut überfordert. Autobahn und mit scharfer Bremsung in die Abfahrt. Bremsfading bis zum geht nicht mehr.
    Allerdings waren selbst dort die Scheiben nie Verzogen.


    Grüße Tommy

  11. #11
    Erfahrener Benutzer Avatar von NiCo_quattro
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1998
    Motor
    1.9 TDI Quattro
    MKB/GKB
    AFN/DGW/DAJ

    Ort
    95508
    Registriert seit
    27.02.2013
    Kann schon sein dass die Serienanlage am jeweiligen Auto etwas unterdimenioniert ist, aber das kann sich ja nicht so äußern, dass andauernt alles das wackeln anfängt.

    Wenn das Zeug nach mehrmaligen Bremsungen aus über 200 zu heiß wird und sich der Druckpunkt und alles verändert, ists hingegen ja normal.

    Oder es sind in meinem Fall diese scheiss ATE Ceramic- Beläge. Die Reibflächen vorne sehen ja schon viel dunkler aus als bei normalen Belägen, aber hinten ist alles voller rostiger Riefen.

  12. #12
    Benutzer Avatar von wevi85
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2001
    Motor
    2.0
    MKB/GKB
    ALT

    Ort
    Hattingen
    Registriert seit
    04.01.2015
    Ich meine, wenn sich bei dem Fahrzeug schon mehrere Leute beklagt haben, dann kann da schon etwas dran sein. Mir wurde jetzt von mehreren Leuten von den ATE Ceramic abgeraten, hab jetzt zum ersten Mal die Powerdiscs drin aber mit normalen Belägen.

    Voher immer EBC oder Sandtler GT Scheiben mit CL Beläge aber die waren nicht zugelassen, also die EBC schon.

    Das Blöde ist ja, er kann jetzt hingehen und sich noch teurere Scheiben und Klötze drauf werfen, nachher bringt es nix und das Geld ist weg. Ne größere Bremsanlage kostet natürlich aber villeicht macht es auf längerer Zeit mehr Sinn?

    Ich hätte jetzt die Möglichkeit gehabt, dass Vmaxx meinen alten Peugeot als Entwicklungsfahrzeug nimmt aber ich hab es mir anders überlegt. Hätte dann keine 13zoll mit Slicks mehr fahren können und was soll ich mit riesen Scheiben auf einem 680kg Wagen, ich brems ja eh kaum
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Bremsen.jpg  

  13. #13
    Benutzer Avatar von TDrive
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2011
    Motor
    2.7 TDI
    MKB/GKB
    AH0

    Ort
    41812 Erkelenz
    Registriert seit
    11.04.2011
    Guten Morgen, erstmal vielen Dank für die ganzen Antworten. Ja so wie es aussieht wird es wohl auf neue Scheiben und Beläge raus laufen. Ich bin wirklich noch am überlegen.

    Den Motor kann ich leider nicht mit nutzen da es ein multitronik Fahrzeug ist.

    Ich finde es halt nur lächerlich ich habe ja schon die 320er Bremse drauf und ein Rennwagen ist ja nun auch nicht grade. Habe einfach gedacht, wenn ich ein „Upgrade“ auf Brembo mache das ich meiner Bremse damit was gutes Tue. Ja aber scheinbar war das mal wieder nichts.

    Ich werde euch dazu auf dem laufenden halten. Wenn werde ich erstmal eine relativ günstige Variante probieren sprich textar oder ate und dann mal weiter schauen.


    Gruß tdrive
    Geändert von mounty (07.10.2017 um 09:53 Uhr)

  14. #14
    Benutzer Avatar von wevi85
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2001
    Motor
    2.0
    MKB/GKB
    ALT

    Ort
    Hattingen
    Registriert seit
    04.01.2015
    320er sind ja eigentlich schon Teller, keine Ahnung warum die bei dir Probleme machen. Auf dem ABT S3 hatten wir die EBC Turbo mit Yellowstuff, die haben da super gehalten aber die kosten schon recht viel. Ich glaube da haben wir auch etwas übertrieben, meine Schwester ist damit ja nur zur Arbeit und einkaufen gefahren
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken S32.jpg  

  15. #15
    Benutzer Avatar von gx1001
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2007
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB / HFD

    Ort
    Sauerland
    Registriert seit
    15.03.2011
    ...es ist ja generell ein Audi Problem mit der Standfestigkeit der Bremsen.
    Meine Erfahrung: Es ist ein Belüftungsproblem, d.h. die Bremsen werden nicht genug gekühlt, es kommt nicht genug Fahrtwind dran.
    Siehe sport auto Supertest TT RS.
    Ich hab zwar nur einen B7, aber prinzipiell das gleiche Problem. Ich habe kürzlich die Unterbodenplatte abmontiert, Luftschläuche provisorisch drangebaut, und bin Bilster Berg gefahren. Absolut keine Probleme über mehrere 35 Minuten Turns! Das war vorher nicht machbar. Habe 320er vorne und 288er hinten, Brembo gelocht (vorne), Bremsflüssigkeit Castrol React Performance. Bremse ist super bissig, trotzdem dosierbar, und läßt nicht nach. Der einzige Nachteil: Hoher Belagverschleiß (aber wenig Scheibenverschleiß), aber dadurch kommt u.a. nun mal die super Bremsleistung. Andere Marken haben werksmäßig Luftschächte in den Stoßfängern, da müssen oft nur die Ankerbleche (Hitzeschutzbleche) an den Bremsscheiben aufgebogen werden, damit die Luft direkt an die Bremsscheibe dran kommt.

Ähnliche Themen

  1. 8E/B6 - Avant A4 B6 2.5 TDI, Multitronic Problem beim Anfahren
    Von Blckjumper im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.01.2015, 12:36
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.04.2010, 15:54
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.11.2009, 14:46

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •