Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 33
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2014
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CNHA

    Ort
    Ulm
    Registriert seit
    17.10.2015

    Ölwechsel Odyssee

    Hallo zusammen,

    ich lasse jedes Jahr im August einen Ölwechsels am Auto durchführen. Dort wo ich hingehe um das zu machen bringe ich seit jeher immer:
    - Addinol 5W40 Öl,
    - MANN Ölfilter,
    - Liqui Moly Motorspülung und
    - die Ölablassschraube mit.

    Ca. Mitte August wurde der Ölwechsel von jemanden durchgeführt welcher laut Aussage eine Umschulung macht. Es begann damit, dass er die Ölablassschraube nicht ordentlich festgezogen hat und wir eine ein paar Tage später sehr große Ölflecken in der Garage hatten.

    Ich bin zur Nachbesserung gekommen und der Chef des Betriebs hat dann die Schraube durch eine neue ausgetauscht, der Ölfilter nochmal etwas festgezogen und den Motor und den Unterbodenschutz nochmal mit einem Hochdruckreiniger gereinigt. Das war kurz vor dem Urlaub. (davon abgesehen haben die kurzzeitig das Auto mit kaum Öl - da es größtenteils abgelassen wurde - von der Werkstatt zur Reinigungshalle gefahren. Der Motor hat aber sowas von geklappert! )

    Vor Urlaubsantritt habe ich den Ölstand auf Maximum aufgefüllt, da das Ziel ~1300km entfernt ist. Mein Fahrzeug schafft von absolutem Maximum auf Minimum (FIS Warnung) ca. 2300-2500km. Sicherheitshalber habe ich immer 1L dabei. Nach 1700km kam die FIS Warnung das der Ölstand auf Minimum ist. Das kam mir natürlich sehr komisch vor und eine Sichtkontrolle hat gezeigt: Er verliert wieder Öl.

    Daheim wieder angekommen habe ich den Chef kontaktiert und er meinte ich soll vorbei kommen und die Kollegen schauen nach (er ist gerade im Urlaub). An dem Tag dann war ich von 9 Uhr bis 15 Uhr (!) dort und die haben zunächst das Ölleck nicht finden können - bis ich darauf hingewiesen habe, dass es doch verdächtig Ölig beim Ölfilter aussieht (sprich ich habe es als Laie entdeckt...). Um den Ölfilter abzuschrauben haben die beim 1.8T 1 Stunde gebraucht, da dieser wohl schlecht zugänglich ist (was durchaus sein kann). Die haben einen neuen Ölfilter von Bosch genommen und seit dem habe ich keinen Ölverlust mehr.

    Der alte von MANN sah nicht kaputt aus - bei der Dichtung und Gewinde. Die wollen den zu MANN einschicken um zu erfahren ob dieser einen Defekt aufweist, um dann das weitere vorgehen zu klären.

    Habt ihr irgendwelche Tipps für mich? Die Situation ist insofern blöd, da ich den Ölfilter selbst mitgebracht habe und ich befürchte dass als Ergebnis rauskommen wird der Ölfilter war schon defekt und ich soll die Arbeitszeit von 9-15 Uhr bezahlen (wo die nicht mal selbst die Ursache gefunden haben). Mein persönlicher verdacht ist, dass derjenige der ursprünglich die Arbeit gemacht hat irgendwas falsch gemacht hat. Die Frage ist nur was. Oder vielleicht weil der Chef den Ölfilter nochmal nachgezogen hat und dadurch es undicht geworden ist?

    Meine persönliche Lehre daraus ist, das ich künftig einfach deren Ölfilter nehmen werde - aber man muss dazu auch sagen, dass es bisher da nie Probleme gab und ich damit auch nicht gerechnet hätte. Natürlich ist man im nachhinein immer schlauer...

    Grüße
    stevxo

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    BGB

    Registriert seit
    07.11.2011
    Die richtige Lehre wäre: selber machen. Mietwerkstatt auf die Bühne stellen, Öl raus, Filter tauschen, Öl einfüllen. Der Aufwand hält sich in Grenzen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.9 TDI
    MKB/GKB
    AFN/APL

    Ort
    Oberfranken
    Registriert seit
    26.08.2006
    Wenn eine Werkstatt mein Auto ohne Öl über den Hof rangieren würde und mir fürs Ölfilter wechseln 6 Stunden in Rechnung stellen wollte, dann müsste ich mir körperliche Gewalt schon sehr verkneifen.

    So ein Ölfilter kostet EK unter 10€, da lohnt sich das Einschicken nicht. Die sollen lieber mal ihren Job lernen, als Ölfilter in der Welt herum zu schicken.

    Ich würde, wie stef schon schreibt auch mal drüber nachdenken meine Ölwechsel selbst zu machen. Schlimmer kanns ja kaum werden.

  4. #4
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2014
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CNHA

    Ort
    Ulm
    Registriert seit
    17.10.2015
    stef: Stimmt natürlich auch wieder.

    Naja, zum Thema selber machen: Künftig, eventuell. Aber das hilft mir ja in der aktuellen Situation auch nicht weiter.

    Naja, die schicken das sicherlich aus dem Grund ein, damit MANN sagt "Oh, der war ja schon zuvor wohl Defekt" um mir dann die eigentliche zweite Nachbesserung in Rechnung zu stellen.
    Kennt sich da jemand mit der rechtlichen Situation aus oder hat irgendwelche Tipps?

  5. #5
    Moderator Avatar von fctriesel
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.9 TDI
    MKB/GKB
    AFN/DHF

    Ort
    Vogelsberg
    Registriert seit
    28.11.2003
    Du kannst denen nur an den Karren fahren wenn es Beweise gibt. Ziemlich aussichtslos.
    Sent from my Nokia 3210.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    BGB

    Registriert seit
    07.11.2011
    Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass der Hersteller freiwillig einen Fehler eingesteht. Die werden das einfach auf einen Montagefehler schieben.

  7. #7
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2014
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CNHA

    Ort
    Ulm
    Registriert seit
    17.10.2015
    Als ich vor Ort war, war da der Tenor vom Typ ber der Serviceannahme à la "Gut, der Ölfilter muss ja defekt gewesen sein, da es ja mit dem neuen keine Probleme macht. Montagefehler ist auszuschließen, da sonst man das am Gewinde sehen würde.".

    Ich hab das natürlich ihm klar gemacht, das ich dem nicht zustimme, da der Filter OK aussieht (Gewinde und Dichtung). Witzigerweise haben sich die zwei Mechaniker (Azubi, drittes Lehrjahr hat den Ölfilter nicht abbekommen, erfahrener Mechaniker kam zu Hilfe) den Ölfilter im Nachgang angeschaut und nichts auffälliges gefunden.

    Der Typ von der Serviceannahme meinte auch "Es kam schon vor das bestimmte Baureihen von Filtern bei denen Defekt ankamen". Keine Ahnung ob das stimmt. Aber MANN wird ja auch seine Qualitätssicherung haben wo ich das für eher unwahrscheinlich halte. Zumal ein Ölfilter nicht so komplex ist. Behaupte ich zumindest mal. Korrigiert mich wenn ich falsch liege.
    Wenn ich mich recht erinnere, meinte er das manche kleine nicht sichtbare Dellen haben die zu sowas führen können.

    Ich glaube ja eher es war ein Montagefehler. Was kann den so bei einem Ölfilterwechsel denn falsch gemacht werden?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von NiCo_quattro
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1998
    Motor
    1.9 TDI Quattro
    MKB/GKB
    AFN/DGW/DAJ

    Ort
    95508
    Registriert seit
    27.02.2013
    - Die neue Dichtung am Ölfilter nicht eingeschmiert Hab ich aber noch nie gemacht.
    - Nicht richtig angeschraubt, obwohl der ja nur handfest angezogen wird
    - Das Gewinde schief angesetzt (falls das üeberhaupt möglich ist, aber man weiß ja nie...)

    Aber eine Werkstatt, die eine geschlagene Stunde braucht um den Ölfilter ab zu bekommen........ da hättest für deinen Ölwechsel genau so gut zum Metzger gehn können.

    Ich geh auch nicht mehr in meine eigentliche Stammwerkstatt.
    Aber wie die anderen schon sagen, für die meisten Arbeiten wie eben z.B. Ölwechsel braucht man wirklich nur eine Mietwerkstatt und das Internet.

  9. #9
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Zitat Zitat von stevxo Beitrag anzeigen

    Der Typ von der Serviceannahme meinte auch "Es kam schon vor das bestimmte Baureihen von Filtern bei denen Defekt ankamen". Keine Ahnung ob das stimmt. Aber MANN wird ja auch seine Qualitätssicherung haben wo ich das für eher unwahrscheinlich halte. Zumal ein Ölfilter nicht so komplex ist. Behaupte ich zumindest mal. Korrigiert mich wenn ich falsch liege.
    Dann gucke dir mal das Video zu den MANN Filtern an: https://www.youtube.com/watch?v=8--thmsQaqg
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  10. #10
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2014
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CNHA

    Ort
    Ulm
    Registriert seit
    17.10.2015
    mounty: Hm, ich hab mich etwas blöd ausgedrückt. Wollte gar nicht sagen, dass ein Ölfilter ein simples Bauteil ist. Vielmehr wollte ich zum Ausdruck bringen, dass es sehr komplexe dinge und weniger komplexe dinge gibt. Bei den komplexen Dingen ist die QS schwieriger als bei den weniger komplexen. Zwar hat solch ein Ölfilter seine komplexität, dürfte aber noch im Rahmen sein und MANN wird diese sicherlich im Griff haben.

    Kann so ein Ölfilter zu fest angezogen werden? Falls ja, was kann die folge sein?

  11. #11
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Also sagen wir mal so, von Hand bekommt man normalerweise den Ölfilter nicht so fest gezogen das er sich verziehen würde. Mit Werkzeug was der eine oder andere schon mal gern nimmt, vor allem Auszubildende, kriegt man den schon verzogen.

    Kann ich mir aber nicht vorstellen das es so war bei dir, ich tippe eher auf nicht fest genug gezogen und nun sich rausreden wollen gegenüber dem Kunden.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  12. #12
    Erfahrener Benutzer Avatar von A4 Limo 1.6
    Modell
    kein Audi A4/S4
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2015
    Motor
    1.8 TFSI
    MKB/GKB
    CJSA

    Ort
    Wellendingen
    Registriert seit
    24.01.2012
    Zitat Zitat von mounty Beitrag anzeigen
    Also sagen wir mal so, von Hand bekommt man normalerweise den Ölfilter nicht so fest gezogen das er sich verziehen würde. Mit Werkzeug was der eine oder andere schon mal gern nimmt, vor allem Auszubildende, kriegt man den schon verzogen.

    Kann ich mir aber nicht vorstellen das es so war bei dir, ich tippe eher auf nicht fest genug gezogen und nun sich rausreden wollen gegenüber dem Kunden.

    Dann kennst du meinen Kollegen auf Arbeit noch nicht
    Der verbiegt dir Ölfilter wenn er lust dazu hat

  13. #13
    Erfahrener Benutzer Avatar von Stormie
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2000
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ARG

    Ort
    GNT
    Registriert seit
    18.02.2015
    Wenn die Dichtung vom alten Ölfilter noch am Fahrzeug hing und der Neue drauf geschraubt wurde, ist es auch undicht. Dieser Montagefehler passiert sehr schnell und häufig.
    Deshalb öle ich den neuen Filter immer mit dem alten ein, dann fällt es sofort auf wenn die Dichtung fehlt.

  14. #14
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8H/B6
    Bauform
    Cabrio
    Baujahr
    2003
    Motor
    2.5 TDI V6
    MKB/GKB
    BDG

    Ort
    06385 Aken/Elbe
    Registriert seit
    27.02.2013
    Weisst du ob der Ölfilter kein Plagiat war ?

    Ansonsten halt selber machen, ist fast immer besser, ...

  15. #15
    Erfahrener Benutzer Avatar von Stormie
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2000
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ARG

    Ort
    GNT
    Registriert seit
    18.02.2015
    Wenn die Werkstatt

    - ein Ölleck nicht entdeckt (aber der Laie)
    - die Ölablasschraube beim Ölwechsel nicht erneuert, was vorgeschrieben ist, da man die Dichtung nicht separat erneuern kann (ja, ich weiß..... privat mache ich das auch nicht immer)
    - eine ganze Stunde benötigt um den Ölfilter beim 1.8er zu lösen

    brauchen wir uns wohl nicht über Plagiate oder Materialfehler zu unterhalten

  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.9 TDI Quattro
    MKB/GKB
    AVF/---

    Ort
    Altenburg
    Registriert seit
    13.09.2016
    Traurig..wer weiß wie viele Leute schon unmengen an Geld verschwendet haben weil sie ihr Auto in der "Fachwerkstatt" abgegeben haben..
    "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen"

  17. #17
    Wer mal Zeit und Lust hat sich mit solchen Storys zu beschäftigen (wenn man selber nicht betroffen ist, ist es ja auch echt unterhaltsam), unten am Ende ein Link.

    Dieser hatte mir mal einen langweiligen Tag auf der Arbeit versüßt. Ich beschäftigte mich damit, weil mir zuvor ein Kollege in der Pause von seinen Erfahrungen erzählte. Er war für nen Ölwechsel und Spur einstellen bei ATU weil bei ihm um die Ecke und es sind ja Peanuts / Standardarbeiten, das sollten die wohl schaffen. Beim Spur einstellen ist der Mechaniker verzweifelt bis mein Kollege ihm den Tip gab das Lenkrad richtig zu arretieren. Er hat´s durchs Fenster gesehen wie sich das Lenkrad bewegte. Ölwechsel haben die geschafft, aber beim Runterfahren von der Bühne hat der Mitarbeiter es geschafft die Frontschürze abzureißen. Ist beim 535d jetzt nicht die günstigste Sache mit Abstandsradar einstellen etc. ATU wollte das selber "eben schnell" richten, hat er nciht angenommen und daraus wurde eine lange Geschichte was man darf / muss usw. Am Ende durfte es bei BMW gemacht werden und die Versicherung von ATU hat es übernommen.

    Was ich mir nicht verkneifen konnte ist ihm ehrlich zu sagen - sorry aber mit nem 80t€ Auto fährt man auch nicht unbedingt zu ATU, sondern zur Fachwerkstatt.

    http://www.testberichte.de/r/produkt...t-24325-1.html

  18. #18
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2014
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CNHA

    Ort
    Ulm
    Registriert seit
    17.10.2015
    Also bis jetzt haben die sich nicht gemeldet. Ich bin mal gespannt was kommt und halte euch auf dem laufenden.

    @waisenhaustuning: Gute frage. Ich hab den bei Amazon gekauft. Ich gehe mal stark davon aus, dass er Original ist? 2015 hatte ich den ebenfalls bei Amazon gekauft und hatte keine Probleme damit (wurde in der gleichen Werkstatt wie aktuell getauscht).

    Welche Erfahrungen habt ihr denn mit dem Ölfilter und was den Ausbau betrifft? Ich war bisher 3 mal zum Ölwechsel bei der aktuellen Werkstatt und jedes mal sind die beim Ausbau des Ölfilters verzweifelt (war jedes mal ein anderer Mechaniker). Ich hatte den Eindruck dass offensichtlich wirklich da was dran ist, dass dieser schwierig zum demontieren ist.

  19. #19
    Erfahrener Benutzer Avatar von fredl99
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AVF/HPP

    Ort
    Österreich
    Registriert seit
    24.08.2014
    Ich habe bis jetzt zwei Ölfilter bei Amazon gekauft und alles hat gepasst.

    Ebenso einen Luftfilter, Inneraumluftfilter, Dieselfilter, Klimatrockner, Bremsscheiben, -beläge, Bremsflüssigkeit, Motoröl, Multitronic-Öl und einiges anderes. Bis dato keine Fakes oder Ausschuss erhalten oder Folgeprobleme gehabt.

    Die Preise sind nicht immer die günstigsten bei Amazon, man muss schon jedesmal vergleichen. Aber das was ich bisher hatte, war in jeder Hinsicht ok.

    Auf Holz klopf...

    MAL-Verschlüsse und sonstige nützliche Kleinteile abzugeben.

  20. #20
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Frage mich was beim 1,8t Längseinbau schwer sein soll am Ölfilter wechseln? Was machen die dann beim Aston Martin V12?
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

Ähnliche Themen

  1. 8K/B8 - DSG Getriebe Ölwechsel bei 180000km, kann mann da beim Ölwechsel Fehler machen?????
    Von Mmik67 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.04.2015, 14:57
  2. Allgemein - Ölwechsel
    Von nikiti4 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.08.2012, 21:21
  3. 8D/B5: Ölwechsel
    Von Tribun im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.01.2007, 18:43

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •