Ergebnis 1 bis 17 von 17
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2007
    Motor
    2.0
    MKB/GKB
    ALT

    Registriert seit
    29.03.2014

    Stärkeres Motorklackern und -ticken auf den ersten 5-7km

    Hallo zusammen,

    seit ein paar Wochen nagelt mein Audi (Fahrzeugdaten s.u.) auf den ersten 5-7km lauter als sonst. Sobald er warm ist, ist das nageln minimal (hört sich nur an wie ein Diesel). Des Weiteren habe ich den Verdacht, dass die eh schlechte Leistung nachgelassen hat. Mache es daran fest, dass mein Mercedes 190E zuletzt einen Berg mit ca. 15% Steigung trotz niedrigerem Hubraum (1.8 statt 2.0) und weniger Leistung (109 statt 130PS) besser hochkam und gefühlt auch besser beschleunigt.

    Meine Internetrecherche hat bisher folgendes ergeben:

    1. Kette schlägt irgendwo an oder springt -> Kettenspanner defekt oder Kette gelängt
    2. Ventile schließen nicht komplett und Kolben stoßen an -> Nockenwelle verstellt -> defekter Nockenwellenversteller oder weil Kette gesprungen
    3. Nocken schlagen auf Hydrostößel -> fehlende Schmierung -> defekte Ölpumpe, verschmutztes Ölsieb, verschmutzte Ölventile, zu flüssiges Longlife Öl
    4. ??? -> falsch aufgesetzter Zahnriemen


    Audi glaubte, dass es die Kette, der Kettenspanner oder ein falsch aufgesetzter Zahnriemen ist. Für mich klingt momentan Punkt 3 mit dem verschmutzen Ölsystem am plausibelsten, wobei der Motor auf den ersten Blick sauber aussah, als ich den Ventildeckel abgenommen habe. Was meint ihr woran es liegen kann? Bin gespannt auf Eure Meinungen und freue mich über Tipps, wie ich am Besten die möglichen Ursachen überprüfen kann. Bin da noch ratlos.

    PS: Gerne darf mir auch jemand persönlich im Raum Ravensburg helfen. Werde auch entsprechend die Unterstützung honorieren.

    Viele Grüße,
    Robert

    Fahrzeugdaten
    Audi A4 Avant (B7)
    Baujahr: 12/2006
    Motor: 2.0 ALT, 96kW, Benzin
    km-Stand: 230.000km
    Motoröl: Castrol EDGE SAE 5W-30 Longlife
    Steuerkette: die erste
    Zahnriemen: getauscht bei 180.000km
    Geändert von Friday223 (20.09.2017 um 09:58 Uhr)

  2. #2
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    1.) Kann sein aber glaube ich nicht, man müsste aber mal das Geräusch hören, denn als Nageln bezeichnet man eigentlich eine schlechte Verbrennung beim Diesel den du ja nicht hast.

    2.) ist es sicher nicht dann würde dein Motor gar nicht mehr laufen wenn die Kolben an die Ventile kommen

    3.) Kann sein aber selten beim 2.0l Sauger, wobei bei der Laufleistung und dem Öl möglich, tippe eher auf einen oder mehrere defekte Hydrostößel die nach dem Abstellen des Motors leer laufen da der Nocken drauf drückt

    4.) Wenn nichts am Zahnriemen gemacht wurde dann legt der sich nicht mitmal anders auf
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  3. #3
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2007
    Motor
    2.0
    MKB/GKB
    ALT

    Registriert seit
    29.03.2014
    Hallo mounty,

    vielen Dank für Deine Nachricht. Hilft mir bereits. Werde ich mal überprüfen. Habe jetzt das Geräusch auch mal aufgenommen. Neben dem Klackern tickt der Motor auch noch. Insbesondere das Ticken nimmt ab, wenn der Motor wärmer wird.

    https://youtu.be/41y6DtNyRF0

    Viele Grüße, Robert

  4. #4
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2007
    Motor
    2.0
    MKB/GKB
    ALT

    Registriert seit
    29.03.2014
    Hallo zusammen,
    habe jetzt einige Reparaturen vorgenommen und der Motor läuft wieder ruhig. Ich glaube sogar, dass er noch nie so ruhig lief seit ich ihn habe.

    Folgendes war kaputt:
    1) Zähne vom Zahnrad der Auslassnockenwelle abgebrochen
    2) Steuerkette gelängt
    3) Kettenspanner defekt (hat beim Drehen des Motors "geschnellt")
    4) 2x Ventilstößel defekt
    5) Ventilschaftdichtungen verschlissen
    6) Zahnriemenspanner defekt

    Da ich das alles selbst gemacht habe, lagen die Reparaturkosten in Summe bei rund 650€ (inkl. Öl & Ölfilter). Davon waren die Originalteile (neu) am Teuersten: 300€ für die Nockenwelle und 150€ für den Kettenspanner. Beim Rest habe ich auf INA und FEBI-Teile zurückgegriffen.

    Viele Grüße,
    Robert

  5. #5
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2002
    Motor
    2.0
    MKB/GKB
    ALT

    Registriert seit
    02.03.2012
    Hallo Robert,

    hat sich bei dir die defekte NWV abgesehen von den Geräuschen irgendwie angekündigt?

    Hast du zufälligerweise VCDS oder ein ähnliches Diagnoseinterface?

    Gruß

  6. #6
    Forensponsor Avatar von sTk
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BEX/HES

    Ort
    Magdeburg
    Registriert seit
    22.08.2013
    Zitat Zitat von Friday223 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    habe jetzt einige Reparaturen vorgenommen und der Motor läuft wieder ruhig. Ich glaube sogar, dass er noch nie so ruhig lief seit ich ihn habe.

    Folgendes war kaputt:
    1) Zähne vom Zahnrad der Auslassnockenwelle abgebrochen
    2) Steuerkette gelängt
    3) Kettenspanner defekt (hat beim Drehen des Motors "geschnellt")
    4) 2x Ventilstößel defekt
    5) Ventilschaftdichtungen verschlissen
    6) Zahnriemenspanner defekt
    Kettenspanner 150€ original? Ist das beim 2.0 ALT ein anderer als beim 1.8T? Beim 1.8T kostet der min. 420€... + Kette nochmal 80€.
    Geändert von mounty (03.11.2017 um 20:28 Uhr)
    LG, Tony
    Mein 1.8T - KLICK! >>VCDS HEX-V2 - Umgebung Magdeburg<<

  7. #7
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Zitat Zitat von sTk Beitrag anzeigen
    Kettenspanner 150€ original? Ist das beim 2.0 ALT ein anderer als beim 1.8T? Beim 1.8T kostet der min. 420€...
    Ja ist ein anderer, beim ALT ist es nur ein Spanner ohne Verstellfunktion!
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  8. #8
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2007
    Motor
    2.0
    MKB/GKB
    ALT

    Registriert seit
    29.03.2014
    Zitat Zitat von linch Beitrag anzeigen
    Hallo Robert,

    hat sich bei dir die defekte NWV abgesehen von den Geräuschen irgendwie angekündigt?

    Hast du zufälligerweise VCDS oder ein ähnliches Diagnoseinterface?

    Gruß
    Hallo,
    Nein, hat sich nicht angekündigt. Hab es eher durch Zufall festgestellt. Wurde auch kein Fehler protokolliert.
    Grüße, Roberz
    Geändert von mounty (04.11.2017 um 09:05 Uhr)

  9. #9
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2002
    Motor
    2.0
    MKB/GKB
    ALT

    Registriert seit
    02.03.2012
    Danke. Darf ich an der Stelle etwas genauer nachfragen, wie du die Defekte nach dem Auseinaderbauen feststellen konntest?

    - War der Kettenspanner locker? Sah man sofort, dass er's nicht mehr tut?
    - Sah man auch die defekten Ventilstößel mit bloßem Auge? Woran erkennst du, dass sie kaputt sind?

    Und ein Diagnoseinterface hast du nicht, oder doch?

    Gruß

  10. #10
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2007
    Motor
    2.0
    MKB/GKB
    ALT

    Registriert seit
    29.03.2014
    Hallo Linch,

    Habe als Diagnosegerät das SX45 Pro. Nichts Besonderes. Hat mir auf jeden Fall keinen Fehler angezeigt. Da mir das Klackern und Rasseln aber nicht geheuer war, habe ich den Ventildeckel mit Dichtung abgenommen und mir alles mal angesehen:
    1) Die defekte Nockenwelle habe ich durch Sichtprüfung festgestellt
    2) Eine Prüfung des Kettenspanners habe ich nicht vorgenommen. Ich kann also nicht sagen, ob dieser tatsächlich defekt ist, allerdings ist mir beim manuellen Durchdrehen des Motors (bei herausgedrehten Zündkerzen) aufgefallen, dass der Spanner erst gespannt und sich plötzlich schlagartig entspannt hat. Dieser Effekt war nach Tausch aller Komponenten nicht mehr da. Leider konnte ich auch keinen Kettensprung feststellen, da die Markierungen an den Nockenwellen mit denen am Leiterrahmen (bei OT-Stellung) übereinstimmten und die Rollenanzahl der Kette zwischen den Markierungen an den Nockenwellen (16 Stück) auch gepasst hat. Habe den Spanner einfach mal ausgetauscht, da ich das Risiko einer Beschädigung der neue Nockenwelle reduzieren wollte und wenn ich schon so viel Aufwand reinstecke, dann macht es nur sinn den zu tauschen, wenn der Spanner eh schon als Problemfall bekannt ist.
    3) Dass die Hydrostößel ggf. defekt sind, war bereits eine Vermutung. Die defekten Hydros habe ich im ausgebauten Zustand ermittelt, indem ich mit einem Holzkeil auf die Mitte des Stößel gedrückt habe. Die defekten haben direkt nachgeben, die Funktionstüchtigen kaum. Nach ERWIN kann man die Hydros testen, in dem man im eingebauten Zustand die Hydros mit einem Holz- oder Kunstoffkeil nach unten drückt. Lässt sich eine Fühlerblattlehre 0,20 mm zwischen Nockenwelle und Tassenstößel schieben, ist dieser kaputt (Nocke muss übrigens nach oben zeigen)
    4) Die Ventilschaftdichtungen habe ich getauscht, weil mir ein Defekt am Plausibelsten für den hohen Ölverbrauch (ca 0,5l/100km) und insb. das Rasseln bei kaltem Motor erschien (-> Öl fließt über die defekten Ventilschaftdichtungen in die Brennkammer, so dass am Ende die Hydros erstmal ohne Öl sind, bis der Öldruck wieder da ist). Nach Ausbau waren diese auch ersichtlich ausgeleiert.
    5) Zuletzt noch was zur Kette. Die habe ich nach Ausbau neben eine neue Kette gelegt und festgestellt, dass die Kette ca. 5mm länger war.

    Hoffe ich konnte deine Fragen soweit beantworten.
    Grüße,
    Robert

  11. #11
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2002
    Motor
    2.0
    MKB/GKB
    ALT

    Registriert seit
    02.03.2012
    Hallo Robert,

    vielen herzlichen dank, du hast die Fragen sehr detailliert beantwortet. Mein ALT läuft in letzter Zeit zunehmend schlechter und vor allem unter 2000 1/min ist er besonders schwach geworden, wie ich es hier auch schon mal beschrieben habe. Ich habe die NWV in Verdacht und möchte diese Gerne prüfen. Da jedoch keinen finden kann, der mir Hilft die Diagnose-Daten zu interpretieren, werde ich wohl nicht drum rum kommen, den Ventildeckel aufzumachen und mir die Verstellung anzusehen. Aber auch so werde ich natürlich das was ich da zu sehen kriegen werde beurteilen müssen, deswegen bin ich für jede Information dankbar.

    War es viel Aufwand, die Kette zu wechseln, und geht es auch in der Garage ohne Bühne? Außerdem hast du geschrieben "Reparaturkosten [...] (inkl. Öl & Ölfilter)". Der Ölwechsel war aber freiwillig, es ist nicht notwendig, das Öl abzulassen, oder? Und ich habe schon mehrmals gelesen, dass Druckluft und einen speziellen Zündkerzenadapter braucht, um die Ventilschaftdichtungen zu wechseln. Hast du es auch mit der Druckluft gemacht, oder gibt es noch andere Vorgehensweisen?

    Vielen Dank noch mal und viele Grüße,
    linch

  12. #12
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2007
    Motor
    2.0
    MKB/GKB
    ALT

    Registriert seit
    29.03.2014
    Hallo Linch,
    habe den Wechsel ohne Hebebühne gemacht und Ölwechsel habe ich gleich mitgemacht. Ist aber nicht zwingend erforderlich. Du musst es auch nicht ablassen.

    Aufwand war doch recht hoch, insbesondere weil ich kein Kfz-ler bin und mir erst mal die Theorie aneignen musste und besonders vorsichtig das Ganze gemacht habe. Bei der Umsetzung war der größte Aufwand der Wechsel der Ventilschaftdichtungen. Das ist ein extremes Gefummel.

    Empfehlenswerte Anleitungen
    - https://youtu.be/TverEiwF06A
    - Audi Reparaturanleitfaden "Nockenwellen und hydraulischen Kettenspanner aus- und einbauen" (https://erwin.audi.com/erwin/showHome.do / 60min Lizenz für 8,33€)

    Verwendetes Spezialwerkzeug
    - https://www.amazon.de/dp/B01MY5JQQ1/..._DHGaAb4JH3868
    - https://www.amazon.de/dp/B00WX6MISQ/..._aFGaAb748FRVC
    - https://www.amazon.de/dp/B07339ZNJ7/..._9EGaAbADJHDNE

    Druckluft brauchst Du, um die Ventile nach oben zu drücken. Im dümmsten Fall fallen dir diese sonst in die Brennkammer.

    Grüße,
    Robert

  13. #13
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2002
    Motor
    2.0
    MKB/GKB
    ALT

    Registriert seit
    02.03.2012
    Hallo Robert,

    danke schön. Ich bin ebenfalls kein KFZ-ler und erledige, genau wie du, die meisten Reparaturen anhand Anleitungen und Forentipps. Nächstes Jahr wollte ich den Zahnriemen wechseln und es würde sich anbieten, gleich die Schaftdichtungen zu wechseln und eventuelle Reparaturen am der NW-Verstellung durchzuführen. Der Ölverbrauch liegt mittlerweile bei 1L / 1.000 km.

    Alles zusammen in einer Werkstatt machen zu lassen würde wahrscheinlich den Wert des Wagens übersteigen. Das einzige, wovor ein wenig Angst habe, ist dass ich irgendeinen ganz blöden Fehler mache (wie z.B. ein Ventil in den Brennraum fallen lasse).

    Vielen lieben Dank noch mal für die ausführliche Antwort. Die allerletzte Frage: wie viel bar bräuchte man mindestens an Druckluft?

    Viele Grüße,
    linch

  14. #14
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Also nur wegen dem Zahnriemen die Schaftdichtungen zu wechseln, das wäre dann aber nen umfangreicher Rundumschlag. Abgesehen davon behaupte ich das dein Ölverbrauch eher von den Ölabstreifringen als von den Schaftdichtungen kommt.

    zum Druck, da sollten schon stramme 8 bar rauf damit die Ventile richtig schließen und sich wenig bis gar nicht bewegen.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  15. #15
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2002
    Motor
    2.0
    MKB/GKB
    ALT

    Registriert seit
    02.03.2012
    Nicht nur wegen des Zahnriemens, aber ich möchte schon lange ausprobieren, ob ein Wechsel der Schafdichtungen eine Verbesserung mit sich bringen würde, oder nicht. Nur in der Werkstatt solche Spielereien auf gut Glück machen zu lassen wäre ein teurer Spaß. Ich habe zwar irgendwo schon gelesen, dann man für den Kompletten Dichtungswechsel beim ALT Motor 200€ gezahlt hat und für 200€ würde ich mir nicht selbst die Mühe machen, einen ganzen Tag opfern, für 100€ Spezialwerkzeug anschaffen und noch irgendwo einen Druckluftkompressor ausleihen. Aber zumindest hier in Rhein-Main-Gebiet verlangen auch freie Werkstätte sicherlich deutlich mehr. Habe neulich für 3 Bremsschläuche 330€ gezahlt, weil eins davon nicht von der Bremsleitung abgehen wollte. Und das war das günstigste Angebot von einer der 5 freien Werkstätten, bei denen ich angefragt habe.

    Und für den Dichtungswechsel müssen die Nockenwellen raus, also muss auch der Zahnriemen ab und wieder dran. Dann würde sich doch anbieten, den Dichtungstausch mit dem Riemenwechsel zu kombinieren. Oder mache ich irgendwo einen Denkfehler?

  16. #16
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2003
    Motor
    2.0
    MKB/GKB
    ALT

    Ort
    Bei Flensburg
    Registriert seit
    26.10.2017
    Hallo,
    es gibt einen kleinen Trick damit die Ventile nicht in den Brennraum fallen:
    -ein/zwei Tropfen Oel durch die Kerzenoeffnung geben dann dichten die Ventile besser ab

    - - - - - Beiträge automatisch zusammengeführt - - - - -

    Mist, war doch noch garnicht fertig...

    - da Du die Nockenwellen eh raus hast, kannst Du den Kolben an dem jeweiligen Zylinder an dem Du arbeitest nach oben drehen.
    Sollte dann doch ein Ventil "verschwinden", bekommst Du es leicht wieder zu fassen.
    - Ich hab mir aus einer alten Zuendkerze und einen Gummischlauch etwas gebastelt und es reicht ganz wenig Druck.
    Hatte zur Sicherheit die Kurbelwelle gegen Verdrehen gesichert, weil dass bei zuviel Druck geschehen kann.

    Beim ALT fand ich das `ne ganz schoene Fummelei, ist irgendwie wenig Platz, obwohl ich das im Zweiradbereich auch schon oft gemacht hab.
    Besorg Dir blos einen schlanken Magneten.
    Schau Dir auch unbedingt den Versteller und das Regelventil an, kann eingelaufen und die Ringe gebrochen sein.

    Viel Erfolg !

  17. #17
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2007
    Motor
    2.0
    MKB/GKB
    ALT

    Registriert seit
    29.03.2014
    Zitat Zitat von linch Beitrag anzeigen
    Ich habe zwar irgendwo schon gelesen, dann man für den Kompletten Dichtungswechsel beim ALT Motor 200€ gezahlt hat
    Ich glaube die Werkstatt kann dann aber nur im Ausland liegen oder existiert inzwischen nicht mehr. Alleine der Austausch der Ventildeckeldichtung soll nach Audi bereits ca. 140€ kosten.

    Zitat Zitat von linch Beitrag anzeigen
    Und für den Dichtungswechsel müssen die Nockenwellen raus, also muss auch der Zahnriemen ab und wieder dran. Dann würde sich doch anbieten, den Dichtungstausch mit dem Riemenwechsel zu kombinieren. Oder mache ich irgendwo einen Denkfehler?
    Jein. Der Zahnriemen ist einer der kleinsten (Vor-)Arbeiten und abgesehen davon muss er nicht zwangsweise komplett ausgetauscht werden, sondern nur vom Nockenwellenrad abgenommen werden.

Ähnliche Themen

  1. 8D/B5 - Automatik knallt den ersten Gang mit einem Ruck rein. Nur auf Stellung 2?
    Von BadBo im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.11.2013, 22:24
  2. 8E/B7 - Nach Ölwechsel auf Mobil 1 0W40 stärkeres Kaltstartrasseln, euer Meinung? 2.0 TFSI
    Von oophilippxx im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 13.06.2013, 19:44
  3. 8E/B6 - Startprobleme und keine Leistung in den ersten 10-15 Sekunden?
    Von ruthardtm im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.01.2011, 06:42
  4. Re: Ruckern auf den ersten Metern und klappern...
    Von Björn_R im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.09.2004, 16:15

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •