Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 33
  1. #1
    Benutzer Avatar von B5-GUY
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.6
    MKB/GKB
    ADP

    Registriert seit
    02.04.2017

    Frage Achsgelenk radseitig M14 Schraube Drehmoment Probleme

    Servus Miteinander,

    eine Sachlage, für welche ich eure Meinung brauche.

    Also ... bei unserem B5 (1.6er meiner Frau) habe ich vor 5000km die äußeren Achsgelenke gegen neue Spidan und die Radlager mit neuen Meyle getauscht. Logischerweise kommt dann auch die M14 Nabenschraube neu. Diese wird laut Audi mit 115NM plus 180 Grad angezogen.

    Beide Seiten wurden mit 2 verschiedenen Drehmomenten angezogen. Bei mir liegen 2 herum und wie es so sein sollte, wurde jede Schraube mit einem anderen Drehmomentschlüssel angezogen.

    Jetzt aber kommt der Clou

    Der 1,6er wird gerade von mir komplett geschlachtet, denn der Motor ist erste Sahne und jemand anderes kann damit noch viel Freude haben, aber der Rest lohnt sich nicht mehr wieder aufzupäppeln.

    Beim Lösen dieser Nabenschrauben hatte ich bewusst die Räder noch dran gelassen, sonst kriegt man die ja nicht wieder auf ... Pustekuchen :O die gingen beide (!) total leicht auf.

    Woran kann das liegen?

    In beiden Fällen war der Drehmoment richtig und die Drehmomentschlüssel sind in Ordnung.

    Das sind meiner Meinung nach ja Dehnschrauben, die man nicht wie Radschrauben nach X-Kilometern nachzieht.

    Was tun das nächste Mal, damit sowas nicht wieder vorkommt?

    herzlichen Dank und Grüße

    daniel

  2. #2
    Audirakete
    Gast
    Hallo bist du dir sicher das das Drehmoment richtig war,ich meine es sind 220NM +Drehwinkel.
    115NM ist das Drehmoment für die Radschrauben. Kommando zurück 115 + Drehwinkel sind doch richtig.
    Geändert von Audirakete (14.09.2017 um 02:29 Uhr)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    BGB

    Registriert seit
    07.11.2011
    Hattest du neue Originalschrauben verwendet?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gaston
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AVJ/ FPS

    Ort
    Bern, CH
    Registriert seit
    15.09.2013
    Hattest Du den Voranzug bei frei stehenden Rädern gemacht?
    Lieber nen tiefen Schwerpunkt als einen schweren Tiefpunkt

  5. #5
    Benutzer Avatar von B5-GUY
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.6
    MKB/GKB
    ADP

    Registriert seit
    02.04.2017
    Zu den Fragen:

    laut meiner Info sind es bei der M14 115NM plus 180 Grad und bei der M16 190NM plus 180 Grad

    Ja, natürlich verwende ich eine neue Schraube (liegt ja immer bei den Meyle Radlagern und Spidan Achsgelenken bei)

    Ja, die Schraube wurde erst angezogen bei montierten Rad, eingefedert. Denn wenn das Rad auf dem Wagenheber frei hängt, kriegst du die Schraube gar nicht festgezogen

  6. #6
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Ich les nur das die Schrauben mit Drehmomentschlüssel angezogen wurden, aber nicht das danach auch noch der Drehwinkel erfolgte. Wenn der fehlt dann gehen die Schrauben natürlich recht einfach auf.

    Sollte der Drehwinkel erfolgt sein, dann kann es sein das die Schrauben keine gute Qualität hatten und sich zu sehr gelängt haben so das die Vorspannung zu gering war.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  7. #7
    Benutzer Avatar von B5-GUY
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.6
    MKB/GKB
    ADP

    Registriert seit
    02.04.2017
    die Drehmomente wurden selbstverständlich eingehalten und ebenso die 180 Grad

    dann müssen die beiden Schrauben von Meyle ja schlechte Qualität gewesen sein

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von Royroy5
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1997
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR

    Ort
    66*** Saarland
    Registriert seit
    08.07.2011
    Es gibt da nur 2 Möglichkeiten.

    1, Entweder waren die Schrauben nicht richtig zugedreht ( richtige NM+180Grad )
    2, Oder der Drehmomentschlussel nicht richtig eingestellt.

    Dehnschrauben lösen sich in der Regell nicht wenn sie richtig angezogen sind.
    Saufen Pils- der annere Scheiss verklebt die Knoche!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gaston
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AVJ/ FPS

    Ort
    Bern, CH
    Registriert seit
    15.09.2013
    Zitat Zitat von B5-GUY Beitrag anzeigen
    Zu den Fragen:

    Ja, die Schraube wurde erst angezogen bei montierten Rad, eingefedert. Denn wenn das Rad auf dem Wagenheber frei hängt, kriegst du die Schraube gar nicht festgezogen
    Damit hast Du die Radlager wahrscheinlich geschrottet.
    Nimm einen Helfer der die Bremse betätigt und Du machst den Voranzug bei frei hängendem Rad, mit den zur Schraube passenden Anzugsdrehmoment. Erst danach den Wagen auf den Boden stellen und die Schraube mit dem Entsprechenden Drehwinkel festziehen.
    Lieber nen tiefen Schwerpunkt als einen schweren Tiefpunkt

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    BGB

    Registriert seit
    07.11.2011
    Genau, der Voranzug ist immer unbelastet. Im belasteten Zustand ist auch die Schraube schon belastet und du erreichst mit dem gegebenen Drehmoment nicht die nötige Anzugskraft.

  11. #11
    Benutzer Avatar von B5-GUY
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.6
    MKB/GKB
    ADP

    Registriert seit
    02.04.2017
    Radlager ist kein Akt, die Meyle kriege ich günstig für 14€ und habe davon noch 4 Stck da liegen.

    Alles klar, dann mach ich das mal so ... Dankeschön

    Wo anders meinte man, dass es eventuell "Dreck" oder "Rost in der Achsgelenkaufnahme im Achsschenkel sei ... mir ist noch kein Achsschenkel begegnet, die Seite beim Achsgelenk außen blitzeblank rostfrei war.

  12. #12
    Benutzer Avatar von B5-GUY
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.6
    MKB/GKB
    ADP

    Registriert seit
    02.04.2017
    jetzt habe ich überlegt, wieso ich eigentlich die Gelenkwellenmutter bei eingefedertem Zustand angezogen habe.
    Und da fiel´s mir ein, ich habs im Elsawin gelesen.

    wieso schreibt Audi das nicht richtig in seine Arbeitsanweisung rein?

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	gelenkwelle.png 
Hits:	38 
Größe:	24,2 KB 
ID:	326153

  13. #13
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gaston
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AVJ/ FPS

    Ort
    Bern, CH
    Registriert seit
    15.09.2013
    Aus welchem Jahr ist diese Anleitung und für welches Modell?
    Früher musste man das so machen.
    Lieber nen tiefen Schwerpunkt als einen schweren Tiefpunkt

  14. #14
    Benutzer Avatar von B5-GUY
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.6
    MKB/GKB
    ADP

    Registriert seit
    02.04.2017
    Das ist aktuelles Update und das Fahrzeug ist ein 1996er ADP 1,6er Frontkratzer

    unabhängig jetzt davon, dass man damals das so empfohlen hat. Wenn man 1996 das so gemacht hat, hätte die Situation wie ich sie nun erlebt habe, inklusive der Möglichkeit das Radlager zu schrotten, damals ebenfalls vorkommen müssen.

  15. #15
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gaston
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AVJ/ FPS

    Ort
    Bern, CH
    Registriert seit
    15.09.2013
    Das ist irgendwie komisch aber Anleitungen sind auch nicht immer fehlerfrei...
    Lieber nen tiefen Schwerpunkt als einen schweren Tiefpunkt

  16. #16
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Zitat Zitat von Gaston Beitrag anzeigen
    Das ist irgendwie komisch aber Anleitungen sind auch nicht immer fehlerfrei...
    So steht es aber auch in meiner älteren Ausführung drin. Dort kommt der Hinweis mit dem Voranzug bei schwebenden Fahrzeug nur bei den geschraubten Radlagern.

    Hatte das auch anders im Kopf
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  17. #17
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gaston
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AVJ/ FPS

    Ort
    Bern, CH
    Registriert seit
    15.09.2013
    Zitat Zitat von mounty Beitrag anzeigen
    So steht es aber auch in meiner älteren Ausführung drin. Dort kommt der Hinweis mit dem Voranzug bei schwebenden Fahrzeug nur bei den geschraubten Radlagern.

    Hatte das auch anders im Kopf
    Das stimmt schon nur fand ich es schon immer komisch ein nicht vorgespanntes Radlager erst zu belasten und danach festzuziehen.
    Das wurde ganz früher nicht mal bei den Trommelbremsen so gemacht. Bei denen drehte man noch die Trommel während des festziehens.
    Lieber nen tiefen Schwerpunkt als einen schweren Tiefpunkt

  18. #18
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    @Gaston naja zwischen den Tonnenlagern an der Vorderachse und den Kegelrollenlagern an der Hinterachse gibt es ja schon konstruktive Unterschiede. Das drehen an der Hinterachse dient ja nur dazu das sich das Lager richtig setzt und man das Spiel korrekt einstellen kann, das geht ja bei den Lagern an der Vorderachse nicht, da wird das korrekte Spiel ja durch die Vorspannung des Anzugs der Zentralschraube hergestellt.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  19. #19
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gaston
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AVJ/ FPS

    Ort
    Bern, CH
    Registriert seit
    15.09.2013
    @ Mounty: Ja klar aber auch Tonnenlager sollten sich richtig setzen und ob das der Fall ist, wenn die schon vor dem festziehen einseitig belastet werden, wage ich zu bezweifeln.
    Lieber nen tiefen Schwerpunkt als einen schweren Tiefpunkt

  20. #20
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Deswegen sollte man sie ja auch zumindest per Hand vor anziehen an der Zentralschraube, aber wie gesagt mir ist es auch so im Gedächtnis das die Zentralschraube bei angehobenen Fahrzeug/Achse vorangezogen werden soll.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

Ähnliche Themen

  1. 8D/B5 - A4 b5 Ölablass schraube gewinde und querlenker drehmoment
    Von sandra_sk5 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.08.2017, 20:06
  2. 8E/B6 - Drehmoment große Schraube Tunnelquerträger
    Von fredl99 im Forum Karosserie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.06.2017, 14:45
  3. 8D/B5 - 1,8 achsgelenk radseitig wechseln - großer aufwand ?
    Von traveler83 im Forum Fahrwerk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.11.2012, 21:57
  4. 8E/B6 - Achsgelenk Radseitig - Was bedeutet "Einstich im Innenteil"?
    Von G-maRtin im Forum Fahrwerk
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.09.2011, 20:13
  5. 8D/B5 - Schraube Kreuzgelenk Radseitig
    Von Psychorat im Forum Fahrwerk
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.04.2011, 07:11

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •