Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 48
  1. #1
    Benutzer Avatar von djskapz
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2011
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CAGA

    Ort
    Oberösterreich
    Registriert seit
    31.08.2017

    Daumen hoch KFZ Import - von Deutschland nach Österreich (Stand 2017) Ablauf und Kosten

    zum Posting mit allen Infos gehts hier: https://www.a4-freunde.com/forum/sho...=1#post2278136

    ________________________________________________________________________


    Guten Morgen liebe Leute,

    ich komme aus Oberösterreich (nähe Linz), bin neu hier im Forum und dachte mir, ich hole mir mal nötige Infos.

    Derzeit fahre ich im Alltag einen Seat Leon 1.9TDI (Baujahr 2002) mit 356tkm (täglich 80km pendeln),
    im Sommer bzw. am Wochenende einen Golf 4 GTI 1.8T mit zahlreichen Umbauten und meine Frau
    einen Opel Astra H 1.4 (Baujahr 2006).

    Da bald Nachwuchs anstehen wird, möchte ich mir etwas größeres zulegen, was aber nicht all zu teuer sein sollte,
    trotzdem mit guter Ausstattung und genügend Leistung sein soll (für Urlaubsfahrten, Autobahn-Fahrten, usw.)

    Im Kopf wäre hier folgendes, da ich bereits einen angesehen habe:

    Audi A4 Avant / Kombi / B8 / 2.0 TDI Motor / HANDSCHALTER / Baujahr 2010 (Vorfacelift)

    Die Frage stellt sich, ob 143PS, 170PS oder gar einen stärkeren mit Quattro Antrieb?

    Wichtig wären mir ein paar Sachen, auf die ich jetzt beim Suchen schon geschaut habe...

    - Außenfarbe: weiß (ich glaube Ibisweiß heißt die Farbe?)
    - Multifunktionslenkrad (3-Speichen)
    - Sportsitze STOFF (kein Leder oder Teilleder mehr, gibt es schwarz-karo, was mir sehr gefällt)



    Bei uns in Österreich gibt es nur wenige mit unter 200tkm und die kosten dann immer noch über 12.000 €.

    Ein Angebot hätte ich, der hätte 233tkm mit Baujahr 2010 und genau den oben genannten Details.
    Zusätzlich mit AH Exclusive H&R Gewindefahrwerk und 20" BBS Felgen.
    Kürzlich wurden Kupplung, Schwung, Zahnriemen und Öl gewechselt.
    Preislich wäre dieser bei 12.000€ ohne Felgen und bei 13.800€ mit Felgen.....
    Find ich aber etwas zu teuer für diesen KM-Stand - bitte aber generell die Preise nicht mit Deutschland vergleichen!


    Nun hatte ich mir noch überlegt, einen von Süd-Deutschland (Raum Bayern/München/Passau) zu suchen,
    und diese dann einzeltypen genehmigen (Kosten ca. 750€ + Überstellungskennzeichen?).


    Wie viel KM wären jetzt wirklich "unbedenklich", beim Kauf eines solchen A4 Avant?
    Möchte den dann schon wirklich längere Zeit haben (5-6 Jahre sicher)....


    Welche Unterschiede hat der 143PS zum 170PS ? Nur die Software - oder auch Turbolader, Einspritzventile, etc.?

    Zustand, Scheckheft, Vorbesitzer, KM und der Preis wären meine Kriterien hierfür...

    falls jemand von euch aus der genannten Umgebung kommt und seinen Wagen verkaufen würde,
    kann sich gerne bei mir melden

    Vielen Dank und einen schönen Start ins Wochenende!

    LG Claus
    Geändert von djskapz (05.11.2017 um 11:13 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von fredl99
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AVF/HPP

    Ort
    Österreich
    Registriert seit
    24.08.2014
    Servus,
    Nun hatte ich mir noch überlegt, einen von Süd-Deutschland (Raum Bayern/München/Passau) zu suchen,
    Genau das würde ich empfehlen, zumal du es aus Linz ja nicht so weit hast.

    Die Fahrzeuge sind günstiger, die Auswahl größer und der Zustand meist besser.

    Du musst nur schauen, daß der Wagen ein COC-Dokument hat bzw. du eines dafür bekommst, dann brauchst du statt der Einzeltypisierung nur eine "Eintragung" (ist praktisch das gleiche aber ohne die technische Abnahme und billiger).

    Überstellung mit einem Exportkennzeichen.
    NoVa fällt dann auch an.

    MAL-Verschlüsse und sonstige nützliche Kleinteile abzugeben.

  3. #3
    Benutzer Avatar von djskapz
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2011
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CAGA

    Ort
    Oberösterreich
    Registriert seit
    31.08.2017
    Hallo,

    wäre jetzt schon fündig geworden

    das mit dem COC-Dokument muss ich noch erfragen ^^
    wo wäre denn die Nova zu bezahlen bzw. wann?

    Ich hätte die Möglichkeit, dass ich mit dem angemeldeten Fahrzeug bis Passau bzw. Österreich fahren darf,
    und ihm dann die Kennzeichen retour schicke?

    Oder muss ich gleich bei Einreise etwas bezahlen/Abgabe machen?

    Brauche ich sonst noch Dokumente zum Einzeltypengenehmigen?

    Danke!
    LG

    - - - - - Beiträge automatisch zusammengeführt - - - - -

    COC ist vorhanden hat er mir schon geschrieben

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von fredl99
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AVF/HPP

    Ort
    Österreich
    Registriert seit
    24.08.2014
    Bei der Einreise brauchst nichts bezahlen. Kommt alles nach wenns amtlich wird.

    Die NoVa wird mit Erlagschein dem Finanzamt überwiesen. Wonach die festgesetzt wird kann ich jetzt nicht sagen. Erfahren wirst du sie vermutlich bei der Eintragung.

    Das mit den Kennzeichen ist so eine Sache. Ist zwar nett wenn er sie dir überlässt. Trotzdem endet seine eigene Haftpflicht mit der KFZ-Übergabe. Das heißt du solltest/musst eine eigene abschließen. Die Deutschen haben da sowas wie eine Kurzversicherung für solche Fahrten. Mit einem Export-KZ wird das wahrscheinlich gleich gekoppelt sein. Darüber können aber die vielen A4-Freunde hier sicher mehr sagen.

    Mit dem COC-Papier und dem Fahrzeugbrief gehst du zu deiner lokalen Behörde (müsstest du selbst rausfinden, zB. TÜV) und lässt ihn ins Genehmigungsregister eintragen. Dann bekommst du einen neuen Typenschein und kannst ihn normal anmelden gehen.

    Alles ohne Gewähr, ist bei mir schon länger her...

    Bist du bei einem Club? Die können dir die Schritte auch erklären. Oder auf help.gv.at nachsehen.

    MAL-Verschlüsse und sonstige nützliche Kleinteile abzugeben.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von Bacardifan86
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2008
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    BPW

    Registriert seit
    15.08.2015
    Wenn er ein Auto nach Österreich überführen möchte,bekommt er 5 Tageskennzeichen,wo das Ablaufdatum auf dem Kennzeichen steht und ist rot hinterlegt
    Spritmonitor.de

  6. #6
    Benutzer Avatar von djskapz
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2011
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CAGA

    Ort
    Oberösterreich
    Registriert seit
    31.08.2017
    Zitat Zitat von Bacardifan86 Beitrag anzeigen
    Wenn er ein Auto nach Österreich überführen möchte,bekommt er 5 Tageskennzeichen,wo das Ablaufdatum auf dem Kennzeichen steht und ist rot hinterlegt
    ah und wo bekomme ich diese Kennzeichen her?

    oder kann das die Privatperson auch machen?

    Danke euch für die Hilfe!!


    PS: Ja, bin beim ÖAMTC... da könnte ich noch nachfragen, stimmt

  7. #7
    Moderator Avatar von fctriesel
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.9 TDI
    MKB/GKB
    AFN/DHF

    Ort
    Vogelsberg
    Registriert seit
    28.11.2003
    Das bekommst du als Privatmann auf der jeweiligen Zulassungsstelle.
    Hier die Ausführungen von meiner zuständigen:
    Ausfuhrkennzeichen

    Wenn das Fahrzeug noch zugelassen ist.
    Was wir benötigen:

    Fahrzeugbrief / Zulassungsbescheinigung Teil II
    Fahrzeugschein / Zulassungsbescheinigung Teil I
    Kennzeichen
    gelbe Versicherungsbestätigungskarte (3-fach) für Ausfuhr mit grüner Versicherungsbescheinigung
    gültige HU
    bei Deutschen: gültiger Personalausweis, bei Ausländern: Ausweis und Aufenthaltserlaubnis, nationaler Pass
    bei Firmen: aktuelle Gewerbeanmeldung bzw. Handelsregisterauszug, woraus Firmenanschrift ersichtlich ist
    Vollmacht und gültiger Personalausweis des Fahrzeughalters, wenn dieser nicht persönlich vorspricht.
    Vorführung des Fahrzeuges
    inländisches Konto oder Steuererklärung für Ausfuhrkennzeichen

    Wenn das Fahrzeug abgemeldet ist.
    Was wir benötigen:

    Fahrzeugbrief / Zulassungsbescheinigung Teil II
    Fahrzeugschein / Zulassungsbescheinigung Teil I
    Abmeldebestätigung (ist nur vorhanden wenn das Fahrzeug vor Oktober 2005 abgemeldet wurde)
    gelbe Versicherungsbestätigungskarte (3-fach) für Ausfuhr mit grüner Versicherungsbescheinigung
    gültige HU
    bei Deutschen: gültiger Personalausweis, bei Ausländern: Ausweis und Aufenthaltserlaubnis, nationaler Pass
    bei Firmen: aktuelle Gewerbeanmeldung bzw. Handelsregisterauszug, woraus Firmenanschrift ersichtlich ist.
    Vollmacht und gültiger Personalausweis des Fahrzeughalters, wenn dieser nicht persönlich vorspricht.
    Vorführung des Fahrzeuges
    inländisches Konto oder Steuererklärung für Ausfuhrkennzeichen
    Sent from my Nokia 3210.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von fredl99
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AVF/HPP

    Ort
    Österreich
    Registriert seit
    24.08.2014
    Hat jetzt nichts damit zu tun, aber eines solltest du gleich vorweg wissen: Die hiesigen "Audi-Partner" werden nicht deine besten Freunde werden. Nicht im Bezug auf normale Aufträge, wie Services/Inspektionen. Aber Sonderfälle wie etwa Kulanzanträge werden zwar erledigt, könnten aber unerwartete Sonderkonditionen beinhalten. Nicht wundern...

    Für offiziell eingeführte Autos wird sowas über Porsche Salzburg abgewickelt, die sich bei Eigenimporten sofort taub stellen. Ingolstadt erreichst du nicht direkt, musst also Glück haben wenn ein lokaler Partner sich diesen Mehraufwand antut. Dementsprechend will er dann auch was mitschneiden. Irgendwo im Forum findest auch einen Erfahrungsbericht von mir dazu.

    Wenn du also vorhast, ihn regelmäßig bei Audi warten zu lassen, such dir vielleicht gleich einen erreichbaren Partner jenseits der Grenze. Nur als Tipp.

    MAL-Verschlüsse und sonstige nützliche Kleinteile abzugeben.

  9. #9
    Benutzer Avatar von djskapz
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2011
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CAGA

    Ort
    Oberösterreich
    Registriert seit
    31.08.2017
    Zitat Zitat von fredl99 Beitrag anzeigen
    Hat jetzt nichts damit zu tun, aber eines solltest du gleich vorweg wissen: Die hiesigen "Audi-Partner" werden nicht deine besten Freunde werden. Nicht im Bezug auf normale Aufträge, wie Services/Inspektionen. Aber Sonderfälle wie etwa Kulanzanträge werden zwar erledigt, könnten aber unerwartete Sonderkonditionen beinhalten. Nicht wundern...

    Für offiziell eingeführte Autos wird sowas über Porsche Salzburg abgewickelt, die sich bei Eigenimporten sofort taub stellen. Ingolstadt erreichst du nicht direkt, musst also Glück haben wenn ein lokaler Partner sich diesen Mehraufwand antut. Dementsprechend will er dann auch was mitschneiden. Irgendwo im Forum findest auch einen Erfahrungsbericht von mir dazu.

    Wenn du also vorhast, ihn regelmäßig bei Audi warten zu lassen, such dir vielleicht gleich einen erreichbaren Partner jenseits der Grenze. Nur als Tipp.


    danke für deinen Erfahrungsbericht
    Wartung wird "selbst" durchgeführt, da ich nicht die jährlichen Kosten für die "Service" aufbringen möchte... ^^

    Aber trotzdem vielen Dank für die Info



    Also meine Frage nochmal kurz zum Ablauf:

    - Ich fahre mit dem Wagen (in Deutschland angemeldet) zu mir nach Hause
    - Ich schicke dem Besitzer die Kennzeichen mit der Post retour / er meldet ab (aber ohne Zulassungsschein geht das nicht oder?)
    - Ich fahre zum VW/Audi Händler mit CEC Dokument, Zulassungsscheine, etc. und lasse Österreichische Papiere machen
    - Ich melde den Wagen bei meiner Zulassungsstelle an und Zahle die nötige NoVa an das Finanzamt? (wie erfahre ich, wann bzw. wohin ich zahlen muss - kommt das per Post?)

    Tut mir leid, habe damit wirklich noch gar keine Erfahrung... :P

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von fredl99
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AVF/HPP

    Ort
    Österreich
    Registriert seit
    24.08.2014
    Wie gesagt, mit seinem KZ zu fahren ist riskant. Wenn er nicht blöd ist schreibt er neben das Datum die Uhrzeit der Übergabe auf den Kaufvertrag. Ab dann fährst du unversichert. Das kann schon bei einer Verkehrskontrolle Probleme bringen, wenn der Mistelbacher sekkant wird. Von einem Knaller, selbst unverschuldet, ganz zu schweigen.

    Daher: Du gehst mit dem Vorbesitzer zu seiner Zulassungsstelle. Dort meldet er ihn ab und hilft dir als Übersetzer, die roten Export-Taferln zu bekommen. Damit hat er alles erledigt und du kannst ihn legal und auf eigene Kappe überstellen. Die roten Taferln enthalten übrigens auch die Versicherung und ich glaube man kann auch weniger als 5 Tage nehmen. Wird dann billiger. Im Netz bieten sogar einige Makler die Tafeln an, da bekommst du ein Gefühl für die Kosten. Aber wenn ihr zu zweit bei der Zulassungsstelle seid, habt ihr beide alles erledigt.

    Denn wie du sagst, müsstest du ihm außer den Tafeln auch den "Fahrzeugbrief" (=Typenschein) und den "Fahrzeugschein" (=Zulassungsschein) zurückschicken, damit er abmelden kann. Das sparst du dir dann auch.

    Um den VW-Händler machst du gleich den ersten Bogen, der kann dir nicht helfen selbst wenn er wollte.
    Du brauchst die zuständige Stelle für "Eintragungen in die Genehmigungsdatenbank". Das kann eine Stelle bei der Landesregierung sein, oder eine andere Institution. In Wien wäre es die MA-46, meiner wurde in Tirol beim TÜV-SÜD eingetragen. Das kann dir aber der Club sagen, wer bei dir in der Nähe in Frage kommt.

    Und wenn du schon beim ÖAMTC bist/anrufst, mach dir auch gleich einen Termin für einen "Ankaufstest" aus. Der wäre zwar vor dem Kauf sinnvoller, aber das ist in dem Fall nicht praktikabel. Aber wichtig: Der Test inkludiert auch eine §57a-Überprüfung und die brauchst du ja auch für die Anmeldung. Kostet ca. 65,- (Pickerl um 34,50 ist inkludiert). Dafür kriecht der Techniker aber 2,5 Stunden durch alle Ritzen des Wagens und du bekommst außer dem Prüfbericht (für die Anmeldung) auch einen ausführlichen Statusbericht -> sehr aufschlussreich!
    Das Pickerl selbst kannst du dir erst nach der Anmeldung abholen (1,50), weil da ja erst das Kennzeichen eingestanzt wird.

    Und wie gesagt, nach der Eintragung in die Datenbank hast du einen neuen Typenschein, mit dem du anmelden gehen kannst.

    MAL-Verschlüsse und sonstige nützliche Kleinteile abzugeben.

  11. #11
    Benutzer Avatar von djskapz
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2011
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CAGA

    Ort
    Oberösterreich
    Registriert seit
    31.08.2017
    danke dir für die Infos

    ja, genau da kann ich beim ÖAMTC noch fragen - das praktische ist, dass der Herr morgen durch Österreich fährt,
    und somit kann ich den Wagen morgen geschickt besichtigen ^^


    dann wird sich entscheiden, ob er gekauft wird oder nicht...


    Ah ok? Also muss dann wirklich noch eine Pickerl-Überprüfung auch gemacht werden,
    auch wenn der wagen ein gültiges Pickerl für Deutschland besitzt??

    Na gut, bei den Gesamtkosten sind mir die 70€ natürlich auch schon egal :P

    Aber danke für die Infos - das mit dem Tageskennzeichen hab ich schon in Erfahrung gebracht,
    wäre dann kein Problem

  12. #12
    Erfahrener Benutzer Avatar von fredl99
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AVF/HPP

    Ort
    Österreich
    Registriert seit
    24.08.2014
    Das deutsche Pickerl ist wertlos
    Vor allem weil es mit dem Kennzeichen weg sein wird.

    Im Ernst: Du brauchst ein österreichisches Pickerl. Und ja, dazu muss eine §57a-Überprüfung gemacht werden. Ohne die kannst nicht anmelden.

    Wie gesagt, beim ÖAMTC kostet das Pickerl um die 35 oder so. Aber der Ankaufstest ist wesentlich gründlicher. Da wird nicht nur das gesetzliche geprüft, das ist schon das extra Geld wert.

    MAL-Verschlüsse und sonstige nützliche Kleinteile abzugeben.

  13. #13
    Benutzer Avatar von djskapz
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2011
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CAGA

    Ort
    Oberösterreich
    Registriert seit
    31.08.2017
    Hallo liebe Leute,

    ist etwas Zeit vergangen, aber nun kann ich genauestens berichten, wie der Ablauf im Jahr 2017 ist/war

    Ich hatte einen recht netten Verkäufer (privat), der mir hier sehr viel Vorarbeit geleistet hatte...

    er meldete den Wagen ab bzw. im Zuge dessen auf ein Kurzzeit-Kennzeichen UM - hierzu hatte ich ihm meinem Personalausweiß und eine Vollmacht ausgestellt, damit er das auf meinen Namen tun konnte.
    Diese Kennzeichen sind für 15 Tage in der ganzen EU gültig (hatte ich auch nicht gewusst, da es da bei uns in Österreich glaube ich gar nicht gibt.. )

    Am Freitag fuhr ich dann mit meinem Vater gegen 6 Uhr früh los nach Deutschland (1 Strecke gut 400km)

    Angekommen, war der Wagen schon fertig bzw. bereit zur Abholung Wir hatten noch den Kaufvertrag fertig unterzeichnet, Geldübergabe und somit alles abgeschlossen.
    Die Kosten für das Kurzzeit-Kennzeichen, mit Haftpflicht-Versicherung und Schilder-Ausstellung beliefen sich auf Gesamt ca. 145€

    Nach der Heimfahrt, hatte ich nach vorherigem Telefonat gleich eine Zahlung an das Landesamt OÖ über 120€ gesendet, da ich somit eine Zahlungbestätigung hatte und diese gleich mitsenden konnte.
    Anschließend sendete ich alle nötigen Dokumente an das "Land Oberösterreich, Abteilung Verkehr"
    (siehe Link: https://www.land-oberoesterreich.gv.at/50125.htm ), inkl. Zahlungsbestätigung der 120€
    um die österreichischen Fahrzeugpapiere zu Erhalten und den Wagen in die österreichische Datenbank einzutragen. Wenn die Dokumenten-Anforderung über einen VW/Audi Händler erfolgt, kostet das ganze 180€ und ist somit um 60€ teurer!!

    Das ganze hat ca. 4 Werktage gedauert und dann bekam ich auch das nötige österreichische Zulassungs-Dokument per E-Mail zugesandt

    Mit diesem Zulassungs-Dokument, ca. 700€ Bargeld, Kaufvertrag und noch ein paar Dokumenten, die aber schlussendlich NICHT benötigt wurden, konnte ich meine Mutter zum Finanzamt schicken, um die Sperre für eine Zulassung aufzuheben (hatte leider keine Urlaubsmöglichkeit mehr, daher machte das meine Mutter)

    Danach ging es gleich noch zur KFZ Zulassungsstelle (Wüstenrot) und dort konnte ich den Wagen ohne Probleme anmelden.
    Da die Hauptuntersuchung/Pickerl in Deutschland ja 2 Jahre gültig ist, und diese noch bis Oktober 2018 gültig war, konnte ich im September (1 Monat vorher, spätestens 4 Monate nachher ist das Pickerl bei uns zu erneuern) nur mittels der deutschen HU-Papiere den Wagen gleich anmelden (KEINE Werkstatt-Überprüfung war nötig!!).

    Also kurz nochmal alle wichtigen Punkte zusammengefasst, da vielleicht einige das nicht alles lesen möchten..


    • Kurzzeitkennzeichen besorgen (bei einer Zulassungsstelle in Deutschland, dann zum
    • Schildermacher,... bei mir machte das der Verkäufer) --> Kostenpunkt ca. 150€
    • Fahrzeug überstellen
    • 120€ (derzeit - Stand 2017) an das Land OÖ, Abt. Verkehr überweisen und eine Zahlungsbestätigung speichern
    • Zahlungsbestätigung, Kaufvertrag, Zulassungsscheine Teil 1 & 2, HU-Bericht und das EG-Übereinstimmungs-Dokument per E-Mail bzw. über das nötige "Formular" an das Land Oberösterreich (oder jeweiliges Bundesland) senden.
    • dann erhält man nach ca. 1 Woche das nötige Dokument per E-Mail, ausdrucken
    • zum Finanzamt mit Betrag, der an NoVa anfällt (Nova-Rechner), dem Dokument, Kaufvertrag und ev. noch weitere Dokumente vom Fahrzeug (bitte vorher beim Finanzamt informieren) fahren, und die Zahlung (nur Bargeld) durchführen
    • danach zur KFZ Zulassungsstelle fahren (wenn noch ein HU-Bericht von mind. 1 Jahr vorhanden ist, wird KEINE zusätzliche Überprüfung in einer KFZ-Werkstatt benötigt!!)


    Fahrzeug anmelden - Freude haben

    Kosten gesamt waren in meinem Fall (mit Überstellungskennzeichen, Fahrtkosten, NoVA und Anmeldung) knapp 1200€ und somit hat sich der Kauf auf jeden Fall mehr als gelohnt


    Hoffe, ich konnte euch ein bisschen weiterhelfen - wenn wer Fragen hat, einfach melden!
    Helfe gerne, bzw. so gut ich kann

    Lg Claus

  14. #14
    Erfahrener Benutzer Avatar von fredl99
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AVF/HPP

    Ort
    Österreich
    Registriert seit
    24.08.2014
    Danke für die gute Zusammenfassung. Interessant!

    Da hat sich seit meinem ersten import (da waren wir gerade erst beim EWR, von EU noch keine Spur) gewaltig was getan. Das war vielleicht ein Zirkus damals! Ein stinknormaler 123er Benz musste neu typisiert und als Neuwagen zugelassen werden. Dabei wuchs auch gleich sein Hubraum um 1ccm "weil die Deutschen die Zahl Pi mit weniger Kommastellen rechnen". Zufällig fiel er dadurch auch in die nächsthöhere Steuerklasse von 2,5 auf 3,0 Liter. Als Neuwagen hieß das 750 statt 125 ATS/Monat...
    Für die Einfuhrumsatzsteuer musste ein Schätzgutachten von einem gerichtlich beeideten Sachverständigen her, etc. blahblah. Finanziell hat sich das alles kaum gerechnet, nur die Auswahl, Ausstattung und Zustand waren schon damals die Kriterien.

    Und auch seit meinem letzten Import hat sich einiges modernisiert. Dokumente per email, Anerkennung der deutschen HU, usw. So langsam geht das ja wirklich in Richtung "vetretbarer Aufwand".
    Geändert von fredl99 (05.11.2017 um 18:01 Uhr) Grund: Typo

    MAL-Verschlüsse und sonstige nützliche Kleinteile abzugeben.

  15. #15
    Benutzer Avatar von Sponge
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2007
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB

    Ort
    Wien
    Registriert seit
    10.11.2013
    Hallo Claus,

    sehr guter Beitrag, Danke!
    Wie hoch war deine Nova?

    Ich wollte das mal berechnen aber Eurotax und Neupreis kenne ich nicht...

    Grüße
    Geändert von Sponge (05.11.2017 um 13:05 Uhr)

  16. #16
    Benutzer Avatar von djskapz
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2011
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CAGA

    Ort
    Oberösterreich
    Registriert seit
    31.08.2017
    Hallo Sponge,

    bei mir beliefen sich die Novakosten auf ca. 640€ für den A4 (Baujahr 2011, 151.000km)

    Neupreis in Österreich sind für meinen A4 ca. 42.000€ gewesen (hat mich echt geschreckt... wahnsinn, was man da Wertverlust hat nach knapp 6 Jahren) :O

    Lg

  17. #17
    Erfahrener Benutzer Avatar von fredl99
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AVF/HPP

    Ort
    Österreich
    Registriert seit
    24.08.2014
    @Sponge:
    Beim ÖAMTC kannst du als Mitglied 5 Eurotax-Abfragen pro Jahr gratis machen. Beim ARBÖ weiß ich es nicht. Macht halt am meisten Sinn, wenn du die Daten von einem konkreten KFZ hast. Ansonsten halt möglichst auf das einschränken was du ins Auge fassen würdest.

    @djskapz:
    Meine Nova wurde per Erlagschein bezahlt. Das sollte immer noch gehen, ansonsten wäre es ein Rückschritt.

    MAL-Verschlüsse und sonstige nützliche Kleinteile abzugeben.

  18. #18
    Benutzer Avatar von djskapz
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2011
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CAGA

    Ort
    Oberösterreich
    Registriert seit
    31.08.2017
    Naja, die meinten, dass es am besten gleich vor Ort ist, damit nicht nochmal Zeit vergeht mit Zahlungseingang usw.
    Das war auch so... gleich nach der Zahlung dürfte der Herr am PC was geklickt haben und meinte, in 5 Minuten ist alles erledigt und wir können den Wagen ganz normal anmelden - so war das dann auch (also ca. 4 Stunden später erst, nachdem ich von der Arbeit zu Hause war)

  19. #19
    Erfahrener Benutzer Avatar von fredl99
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AVF/HPP

    Ort
    Österreich
    Registriert seit
    24.08.2014
    Aha, alles klar. Gut bei mir war es umgekehrt, die Eintragung geschah persönlich und da wurde vermutlich der gestempelte Erlagschein vorgelegt. Ich war selbst nicht dabei, aber beides ist am gleichen Tag erledigt worden.

    Wie auch immer: Der Avatar sieht gleich viel besser aus

    MAL-Verschlüsse und sonstige nützliche Kleinteile abzugeben.

  20. #20
    Benutzer Avatar von Sponge
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2007
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB

    Ort
    Wien
    Registriert seit
    10.11.2013
    Hm ich bin weder beim ÖAMTC noch beim ARBÖ. Die Abfrage brauche ich ja nur für den Nova-Rechner wenn es mich vorher interessiert oder? Ansonsten kann ich doch einfach alles einreichen um die beim Finanzamt berechnen das bzw. finden das heraus oder?

    Grüße
    Chris

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.03.2013, 23:24
  2. 8K/B8 - Welche Reifen für 170PS TDI quattro
    Von Lukas im Forum Räder & Reifen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.09.2012, 22:25
  3. 8H - Motorvergleich - 2.0TDI 120PS, 143PS, 170PS
    Von Sukeban im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.12.2011, 14:19
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.08.2010, 09:12

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •