Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AEB

    Ort
    63225
    Registriert seit
    28.07.2017

    Ladedruck und ruckeln1.8T AEB

    Moin Moin allerseits,
    im Vorstellungsbereich hatte ich bereits erwähnt, dass ich Versuche alle Probleme an dem Auto zu lösen. Abgesehen von der ausgeschlagenen Vorderachse ist der Motor eine große Baustelle.
    Und zwar bringt er nicht den Ladedruck und ruckelt gelengentlich. Nun hatte ich mich bereits durchs Forum gelesen und verschiedene Sachen getestet. Nachdem ich den LMM mit Bremsenreiniger geduscht habe und das Steuergerät resettet habe, war es deutlich besser. Also dürfte klar sein, das der LMM bereits auf das Licht zugeht.
    Was verbaut ist: S2 Einspritzdüsen und 4 bar Druckregler, K04 mit 3Zoll (ohne Kat ), Front LLK. Der Luftmassenmesser ist der standard Bosch vom AEB.

    Gestern bin ich mal mit sanftem Fuss ohne N75 gefahren um zu sehen was der Ladedruck macht (Anzeige mit T-Stück am Benzindruckregler). Der Druck geht rauf, allerdings kommt dann ein kreischendes Fauchen. Erst war es ab 1 bar, dann bereits ab 0.5bar, somit vermute ich mal eine Undichtigkeit. Die suche ich immernoch

    Angeblich soll er auf 260PS abgestimmt sein, was bei den Komponenten ja nicht unrealistisch sein dürfte (abgesehen vom LMM vielleicht), aber das höchste was er mir an Ladedruck gibt nach einer erneuten Fahrt gestern (nach reinigen und resetten) sind 0,7bar. Der Fehlerspeicher zeigt immer mal Steuergerät gesperrt aber sonst nichts....klar, auch das N75 weil es abgesteckt war gestern (kein VCDS, sondern Autel). Lambda wollte ich mir anzeigen lassen, aber das war sinnfrei. Es gibt nur fett - 1 - mager, Sprungsonden halt....

    Meine eigentliche Frage nun: es macht ja kaum Sinn einen neuen Luftmassenmesser zu kaufen (glücklicherweise ist der AEB ja der Teuerste) wenn er sowieso zu klein ist, oder? Es müsste für einen Tuner auch möglich sein das Steuergerät auszulesen um zu sagen, auf was der Wagen womit abgestimmt ist, oder?

    Vielen Dank und schöne Grüße

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    kein Audi A4/S4
    MKB/GKB
    MK2 DA

    Ort
    Rhein Main
    Registriert seit
    12.02.2004
    ohne N75 sollte er aber kompletten Ladedruck bringen da die Wastegateklappe nicht mehr in Bypass geht
    die LD Regelung ist somit außer Kraft gesetzt
    soll man vorsichtig mit spielen.

    Viel kommt ja ab Lader nicht ins Spiel
    SUV,LLK,DK , Verrohrung.

    ich würde vor DK den Schlauch dicht machen und ab Laderausgang die gröbste Ladeluftstrecke erstmal abdrücken.

  3. #3
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Zitat Zitat von Tigavo Beitrag anzeigen
    Was verbaut ist: S2 Einspritzdüsen und 4 bar Druckregler, K04 mit 3Zoll (ohne Kat ), Front LLK
    Angeblich soll er auf 260PS abgestimmt sein, was bei den Komponenten ja nicht unrealistisch sein dürfte (abgesehen vom LMM vielleicht),
    Halte ich für Utopisch, was fürn K04 denn überhaupt? Mit nem normalen K04-15 Upgradlader ist die Leistung sicher nicht realisierbar.

    Würde vom Geräusch her erstmal die Frischluftseite vom Lader anschauen.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gaston
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AVJ/ FPS

    Ort
    Bern, CH
    Registriert seit
    15.09.2013
    Zitat Zitat von Hille 1,8T Beitrag anzeigen
    ohne N75 sollte er aber kompletten Ladedruck bringen da die Wastegateklappe nicht mehr in Bypass geht
    die LD Regelung ist somit außer Kraft gesetzt
    soll man vorsichtig mit spielen.
    Wenn man nur den Stecker vom N75 abhängt sind die Schläuche aber immer noch dran. Folglich wird das Wastegate immer noch angesteuert und weil im N75 eine Feder drin ist wird das auch geöffnet. Er wird so nur den Grundladedruck erreichen. Um testweise den vollen Ladedruck zu erhalten müsste man die den Schlauch zum N75 abklemmen bzw. abhängen und verschliessen.

    @ Tigavo: Weil Du etwas von kreischen geschrieben hast beherzige erst den Tipp von Mounty und checke den Lader.
    Lieber nen tiefen Schwerpunkt als einen schweren Tiefpunkt

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    kein Audi A4/S4
    MKB/GKB
    MK2 DA

    Ort
    Rhein Main
    Registriert seit
    12.02.2004
    nach meinem Verständnis ist das Bauteil das man "ohne" bezeichnet komplett disconnected , mit Schläuchen pipapo

  6. #6
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AEB

    Ort
    63225
    Registriert seit
    28.07.2017
    @Gaston: An die Feder im N75 hatte ich nicht gedacht, es war nur der Stecker ab. Da muss ich jetzt allerdings doof fragen: Das N75 öffnet ja nur wenn es angesteuert wird, also ist es stromlos geschlossen. Wenn es nun durch den Ladedruck öffnet, wäre ja die Ansteuerung sinnlos (bzw. lässt es den Druck langsamer ansteigen). Oder sehe ich das falsch?

    Die Frischluftseite des Turbos hatte ich mir schon angeschaut, das Wellenspiel scheint mir zu groß und ich vermute die Schaufeln reiben dadurch am Gehäuse. Hätte ich beim Kauf mal etwas genauer hingeschaut, dann hätte ich den Wagen wohl nicht genommen bei dem Wartungsstau. Ich könnte so ziemlich alles neu machen ....aber ich bastel ja gerne.
    Über die Ladeluftstrecke mag ich garnicht sprechen. Der, der die zusammengebaut hat, hatte wohl richtig Hass auf das Auto.

    @Mounty: Ich meinte ja auch nur angeblich. Daher die Frage ob man das Steuergerät auswerten kann.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von AudiA4Fan
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2000
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    ANB/EHV

    Registriert seit
    06.08.2005
    Da ist nichts mit Auswerten.

    Original KKK Lader oder Chinaluftpumpe?
    Wer hat die Abstimmung gemacht?
    Die alte Motronic ist nicht so "einfach" abzustimmen.



  8. #8
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AEB

    Ort
    63225
    Registriert seit
    28.07.2017
    ich hab mal ein Bild von dem Ding gemacht:Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2544.jpg 
Hits:	64 
Größe:	224,6 KB 
ID:	325319
    Berichtigt mich wenn ich was falsches geschrieben habe, müsste ein K04-015 sein. Den blauen Schlauch daneben bitte ignorieren.

    Ich habe keine Ahnung wer die Abstimmung gemacht hat, dazu hab ich keine Infos bekommen. Sobald die Arbeiten am Fahrwerk beendet sind, muss ich auch keine Angst mehr haben damit irgendwo auf die Rolle zu fahren. Im Moment warte ich auf Teile.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gaston
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AVJ/ FPS

    Ort
    Bern, CH
    Registriert seit
    15.09.2013
    Zum N75: Prinpiell hast Du schon recht, nur ist eben das ganze noch mit einer Feder versehen die es dem Ladedruck ermöglicht das zu öffnen damit der Anschluss zum Ansaugschlauch ebenfalls frei wird. Das ganze ist darum verbaut damit es beim Ausfall der Ansteuerung einen Grundladedruck von ca. 0,3 Bar, beim Serienlader, ergibt. Es dient also zum Schutz des Motors.

    Zum Lader: Axial darf die Welle etwas Spiel haben, radial praktisch nichts. Es darf aber nirgends streifen.
    Irgendwie sieht des für mich komisch aus, so ohne Plakette drauf, aber das wissen andere User besser.
    Lieber nen tiefen Schwerpunkt als einen schweren Tiefpunkt

  10. #10
    Benutzer
    Modell
    kein Audi A4/S4
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1997
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AEB

    Ort
    Ilsenburg
    Registriert seit
    29.10.2011
    Ist kein Originallader. Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Foto0364.jpg 
Hits:	43 
Größe:	204,0 KB 
ID:	325392Dies wäre ein originaler K04-15

  11. #11
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AEB

    Ort
    63225
    Registriert seit
    28.07.2017
    Ich bin gerade etwas im Rückstand weil jeden Tag etwas anderes kommt. Ich glaub das Auto mag mich nicht. Hinten am Motor ist der Kühlwasserflansch undicht, der muss neu. Gestern roch der Wagen nach Sprit, da war die Vorlaufleitung an der Spritzwand an der verpressten Verbindung undicht. Heute ist es auf einmal wieder dicht....
    Ich halte euch auf dem laufenden

  12. #12
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AEB

    Ort
    63225
    Registriert seit
    28.07.2017
    Moin Moin nach längerer Zeit mal wieder.
    Das Problem ist immernoch aktuell, aber ich war ihn einfach so täglich gefahren da er ganz ok fährt solange man keine große Leistung erwartet. Da ich nun häufiger auf der Autobahn unterwegs war, hatte sich ein kleiner Riss am Krümmer ausgebreitet und Kinder bekommen...heute wollte ich den austauschen und bin aber an den Krümmer-Schrauben hängen geblieben. Bevor ich mich daran verausgabe wollte ich fragen ob es einen Trick oder vielleicht ein passendes Werkzeug gibt mit dem man an die Muttern kommt, welche ja von den Krümmerbögen verdeckt werden

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1997
    MKB/GKB
    Norbi MK3

    Ort
    Berlin
    Registriert seit
    09.11.2002
    der LMM ist zu klein für 260PS. Die Düsen sind auch Old School und nicht die besten.

    Wenn noch aktuell: Für den Krümmer gibt es kein Spezialwerkzeug. Geduld und Chirurgiefinger
    Messytem ready: Zylinderdruckindizierung, Ionenstrommessung, Bosch ADV Lambda und anderes

Ähnliche Themen

  1. 8D/B5 - AEB ladedruck 2 Bar
    Von A4 B5 1.8t im Forum Leistungssteigerung & Chiptuning
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 29.06.2013, 07:25
  2. 8D/B5 - ladedruck verlauf 1,8t Aeb
    Von daniel1,8t im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.12.2011, 22:58
  3. 8D/B5 - AEB Ladedruck messen
    Von RussForce im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.10.2011, 09:01
  4. 8D/B5 - ladedruck und luftmassenwert bei a4 1.8t MKB AEB
    Von Limbie im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.04.2011, 19:27
  5. 1.8T AEB kein overboostmehr und 0.2bar weniger ladedruck
    Von Crankenarzt 2010 im Forum Leistungssteigerung & Chiptuning
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.12.2009, 21:17

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •