Ergebnis 1 bis 19 von 19
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2009
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CAGA

    Registriert seit
    12.10.2014

    Beim TÜV nicht schlecht gestaunt: Querlenker A4 B8 störanfällig?

    Moin zusammen,

    bin eben beim TÜV gewesen mit meinem B8 (2009; 143 PS TDI; 127.000 KM). Plakette hat er bekommen, allerdings erwähnte der Prüfer im Smalltalk, dass die Querlenkerbuchsen bei dem Modell anfällig wie eh und je sind. In dem Zuge zeigte er mir dann auch ein Lager, welches bereits eingerissen war (im oberen Bereich), aber das wäre kein Problem. Trotzdem: Ich dachte immer, die Achsen hätten sich verbessert und würden die 180.000 locker packen!

    Da brenne ich jetzt natürlich auf Eure Erfahrungen mit dem Modell. Habt Ihr mit den Querlenkern auch schon Schwierigkeiten gehabt? Und vor allem: Bei welcher Laufleistung?

    Würde mich über die ein oder andere Antwort sehr freuen.

    Gruß, Stefan

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2001
    Motor
    2.5 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    AKN

    Registriert seit
    04.02.2012
    Was erwartest du, die Materialqualität ist von 1994 - heute nicht besser geworden, dein Auto ist mittlerweile schon 7 Jahre alt und hat über 100tkm gelaufen

  3. #3
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2009
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CAGA

    Registriert seit
    12.10.2014
    Danke für Deine Antwort, aber ich würde gerne Erfahrungen von anderen haben. Was ich erwarte? Naja, zumindest, dass die Achsteile so lange halten wie bei meinem Vorgänger- A4, einem 8E. Den habe ich seinerzeit mit knapp 175.000 Kilometern verkauft, und das Fahrwerk hatte bis dato absolut keine Probleme gemacht. Und der Wagen war beim Verkauf immerhin schon 11 Jahre alt.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2009
    Motor
    2.0 TDI Quattro
    MKB/GKB
    CAHA

    Ort
    Amberg-Sulzbach
    Registriert seit
    30.05.2009
    Meiner hat ca. 150tsd drauf und bis jetzt keine Probleme.

  5. #5
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2009
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CAGA

    Registriert seit
    12.10.2014
    Danke für die Info. Habe zwischenzeitlich schon in einem Anderen Forum gelesen, dass das wohl tatsächlich nichts Schlimmes sein soll. Einige A4 der Serie haben die eingerissenen Lenkerbuchsen wohl schon bei 40.000 gehabt. Scheint aber wohl meist nur oberflächlich zu sein. Wobei mir der vom TÜV was anderes gesagt hat.... Sah in etwa wie auf dem ersten Bild in diesem Thread aus (ebenfalls A4- Freunde):

    http://www.a4-freunde.com/forum/show...ist-das-normal

    - - - - - Beiträge automatisch zusammengeführt - - - - -

    Mir sieht das eher nach einem eingerissenen "Gummimantel" um der Buchse aus irgendwie.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2001
    Motor
    2.5 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    AKN

    Registriert seit
    04.02.2012
    Es ist wie es ist, beim einen halten die Buchsen nur 50tkm, beim nächsten 250tkm, es kommt auf soviele Umstände an, nur nochmal bei diesem Alter und der laufleistung ist es nichts besonderes wenn da was fällig ist

  7. #7
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2009
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CAGA

    Registriert seit
    12.10.2014
    Lol, naja, knapp 127.000 sind ja nu noch keine wirklich hohe Laufleistung. Und bei EZ 10/09 kann man m.E. auch noch nicht wirklich von einem "alten" Auto reden.
    Aber klar, der jüngste isser nu auch nicht mehr. Finde die Fahrwerksabstimmung bei meinem eh nicht optimal. Trotz nicht vorhandener Tieferlegung ist das Ding absolut zu hart gefedert. Ist absolut KEIN Vergleich zu den neuen Modellen (hatte letztens mal den neuen A4 als Leihwagen). Das Fahrwerk ist auch schlechter abgestimmt als beim damaligen 8E. Wurde, neben der Lenkung, auch schon bei "Automobil" damals kritisiert. Albert Königshausen war das auch aufgefallen beim Test, kann ich mich noch gut dran erinnern.

    Trotzdem bin ich ansonsten mit dem Wagen zufrieden.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.7 TDI
    MKB/GKB
    BPP/JME

    Ort
    Sauerland
    Registriert seit
    08.03.2013
    Der B8 soll 'n schlechteres Fahrwerk haben als der B7? Lol.

    7 Jahre sind 7/8 der projektierten Lebensdauer des Fahrzeugs, ist also i.d.S. alt. Wenn der Vorbesitzer den nur als Leasingbitch betrachtet hat und auf Scheißstraßen rumgebrettert ist wie sonstwas - dann passiert das halt. Beim nächsten halten die Teile halt, wie oben schon erwähnt, 250tkm...

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2001
    Motor
    2.5 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    AKN

    Registriert seit
    04.02.2012
    Baujahr 2009 bedeutet das der Audi bereits 7 Jahre alt ist, das mag sich zwar jung anhören, aber da kann im Prinzip schon alles was dran ist kaputt gehen, ich kenne Autos aus dem VW Konzern wo schon nach unter 100tkm kapitale Schäden eingetreten sind, und Achslenker sind reine Verschleißteile welche auch unter unseren "guten" Strassen leiden

  10. #10
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2009
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CAGA

    Registriert seit
    12.10.2014
    Danke für Eure Antworten.
    Man kann natürlich lange darüber philosophieren, ab wann ein Auto jetzt alt ist oder ab wann man von einer hohen Laufleistung sprechen kann. Wenn man jedoch bedenkt, dass beispielsweise ein 2003er Toyota Corolla 300.000 Km auf Gottes Erden rennt und ausser Verschleiß nichts an Reparaturen angefallen ist (Artikel Autobild vor einigen Monaten!), bin ich der Meinung, dass bei einem Wagen wie meinem noch keine Reparaturen an Achsteilen anfallen dürften. Egal, wie der geritten wurde (kommt aus 2. Hand aus Privatbesitz, gekauft im Alter von 5,5 Jahren).

    Wie auch immer, Erfahrungen von 8K- Besitzern würden mich weiterhin freuen. Wie gesagt, der vom TÜV meinte, da könnte ich noch "Jahre" mit fahren. Aber als Interessierter macht man sich natürlich so seine Gedanken.

    Gruß, Stefan

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2001
    Motor
    2.5 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    AKN

    Registriert seit
    04.02.2012
    Ist der Corolla exakt die gleichen Strecken gefahren wie dein Audi?

    Wurde der vom gleichen Fahrer bewegt?

    Hat der eine identische Achskonstruktion?

    Bei allen drei Punkten muss man Nein sagen, du hast Birnen mit Pferdeäpfeln verglichen

    Die Achsteile sind auch wenn ich mich wiederhole, ganz normale Verschleißteile die früher oder später überall anfallen, die Konstruktion ist im Endeffekt die gleiche wie schon vor 22 Jahren beim A4 B5, nur die Zulieferer könnten andere sein

  12. #12
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2009
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CAGA

    Registriert seit
    12.10.2014
    Naja, dass die Japaner, und hier vor allem Toyota, als sehr langlebig und zuverlässig gelten, dürfte hinlänglich bekannt sein. Die Zuverlässigkeit bei denen ist im Durchschnitt schlicht höher als bei den Deutschen. Ich habe das selbst in meinem näheren Umfeld schon oft erlebt, 3 Bekannte/ Kollegen sind nach Toyota gewechselt und bestens zufrieden. Ein anderer hat seit 1,5 Jahren einen nagelneuen A6 TDI. Als der den gekauft hat, habe ich ihn gebeten, mir mal zu berichten, was der Wagen bis 100.000 Km hat. Hat er natürlich grinsend zugesagt in der Annahme, dass eben nichts sein wird. Bei KM 13.000 jedoch: Kompletter Leistungsverlust auf der AB, der Wagen stand 14 Tage bei VAG. Irgendwas mit dem Ölkühler war, irgendwelche Teile getauscht. Vor 3 Monaten wieder das Selbe- diesmal kamen 2 Ingenieure aus Ingolstadt und haben darum gebeten, den Wagen per Dauerverbindung permanent auslesen zu dürfen. dafür musste der sogar eine Datenschutzerklärung unterschreiben. Aktuell fährt er immer noch mit einer Blackbox im Kofferraum durch die Gegend.

    Aber das nur am Rande. Und Merlin, ist ja gut! Ich habe jetzt verstanden, dass Achsteile Verschleißteile sind. Wusste ich aber auch schon vorher.

    Auch weiterhin würde ich mich über Erfahrungen freuen. Und bevor jetzt die Frage aufkeimt, warum ich mir dann keinen Toyota kaufe- die ist schnell beantwortet: Weil die Scheiße aussehen! Da sind wir uns bestimmt alle einig hier.

    Gruß, Stefan

  13. #13
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    So und nu komm ich, wenn dir der TÜV Onkel erzählt hast das du da noch Jahrelang weiter mit rumfahren kannst, ist da nix verschlissen sondern es ist nur ne optische Sache. Gerade bei den Gummibuchsen die in die Stahlhülsen eingeklebt/vulcanisisert sind löst sich immer gern mal der äußere dünne Rand. Auch oberflächliches einreißen auf der Fläche zeugt letztendlich nur davon das die Buchsen ihrer Arbeit nachgehen. Erst wenn Spiel vorhanden ist kann man von Verschleiß reden, also sehe ich jetzt nicht wirklich wo das Problem ist. Wer krabbelt schon wöchentlich unters Auto und schaut sich die Buchsen an. Wärst du nicht beim TÜV gewesen wüsstest du doch gar nix davon.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  14. #14
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2009
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CAGA

    Registriert seit
    12.10.2014
    Hi Mounty, Danke für diese Ansage! Jetzt weiß ich wenigstens schonmal wirklich, DASS es überhaupt diese zweite Schicht über den Gummis gibt. Das sah mir auch danach aus! Jetzt bin ich schonmal etwas weiter.

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.7 TDI
    MKB/GKB
    BPP/JME

    Ort
    Sauerland
    Registriert seit
    08.03.2013
    So und jetzt mal zu dem Apfel-Birnen-Vergleich mit dem Toyota: Der Toyota hat hinten nicht mal Einzelradaufhängung, und vorne die bewährte McPherson-Achse. Ist von der Komplexität beides Meilenweit von der Trapezlenkerachse und insbesondere der Fünflenkerachse vorne entfernt. Ist halt der Tatsache geschuldet, das Audi seit der B5-Plattform versuchte, den prinzipbedingten Gewichtsverteilungsnachteil ggü. der "Premium"-Konkurrenz durch eine Achskonstruktion auszugleichen, die die kinematischen Freiheitsgrade möglichst gut ausnutzt. Die Fünflenkerachse ist dabei das beste, was es gibt, und an der VA so aufwendig, dass bis zur aktuellen C-/S-Klasse es nirgendwo außer in der VAG Längsplattform genutzt wurde. Siehe auch die Einleitung des Wiki-Artikel dazu.

    TL;DR: Die 5-Lenkerachse des A4 tauscht Simplizität und Robustheit gegen Fahrverhalten und -Komfort.

  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2001
    Motor
    2.5 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    AKN

    Registriert seit
    04.02.2012
    Man muss ja nur mal den Vorgänger des A4, den Audi 80 fahren, da sind Welten dazwischen in sachen Komfort und haltbarkeit, man glaubt zurück auf einen Ackerwagen zu kommen

  17. #17
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2009
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CAGA

    Registriert seit
    12.10.2014
    Ich für meinen Teil bleibe dabei: Die Fahrwerkabstimmung des B8 ist ziemlich miserabel, ebenso wie die Lenkung. Wenn ich bei uns vom Firmenparkplatz fahre, muss ich beispielsweise in direkter Abfolge einmal links/rechts abbiegen. Die kurze Übersetzung des Lenkgetriebes lässt ein zügiges Abfahren dieser Kombination jedoch kaum zu, abgesehen davon, dass die Lenkung dafür auch schlicht zu schwer geht. Bin da echt immer am rudern wie Hein Blöd, ich fühlte mich anfangs immer an meinen Typ 89 Coupe erinnert, der noch keine Servolenkung hatte. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie Albert Königshausen genau das kritisiert hatte, noch bevor ich den Wagen hatte. Hab das als Spinnerei abgetan, solche simplen Mankos hielt ich bei Audi für nicht möglich bzw. stufte ich das als "irgendwas müssen die ja finden" ab. Aber der hatte im Nachhinein tatsächlich recht. Bereits beim Facelift wurde dem A4 eine deutlich verbesserte Straßenlage zugeschrieben- und die elektromechanische Lenkung rundete das ganze ab. Die hat der B8 anfangs ja noch nicht gehabt.

    Bin ja gerade am überlegen. Wenn ich viel lenken muss, ist das LG dann eigentlich lang oder kurz übersetzt? Bei meinem B8 muss man jedenfalls viel lenken, wollte ich damit sagen.
    Oje, jetzt blamiere ich mich hier glaub ich...... Seht es mir bitte nach.
    Geändert von Stefan-A4 (04.09.2016 um 14:45 Uhr)

  18. #18
    Benutzer Avatar von Stormie
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2000
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ARG

    Ort
    GNT
    Registriert seit
    18.02.2015
    Meine Erfahrung aus der Kfz Werkstatt lässt mich auch staunen, dass bei meinem A4 B5 immer noch die ersten Querlenker von 2000 drin und in Ordnung sind. Ich habe lediglich die Buchsen der unteren Trag- und Führungskenker neu eingepresst (Kosten ca 50€ all inklusive). War mehr eine Vorsichtsmaßnahme. Der Vorteil beim reinen Buchsen wechseln ist natürlich, dass man anschließend die Spur nicht einzustellen braucht

  19. #19
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.7 TDI
    MKB/GKB
    BPP/JME

    Ort
    Sauerland
    Registriert seit
    08.03.2013
    Die Lenkung vom B8 soll schwergängig sein? Hm. Sicher dass deine Servolenkung richtig funktioniert? Abgesehen davon ist das Fahrwerk straffer UND komfortabler als beim B7. Harte Stöße sind besser gedämpft und es gibt kein Geeier auf längeren Bodenwellen. Die Lenkung mag etwas schlechter sein, das ist aber egal, weil der B7 beim Einlenken diese nervige kontinuierliche Vergrößerung des Schräglaufwinkels zeigt. Insbesondere mit 'nem dicken V6 vor der Vorderachse.

    Spreche natürlich von den Standardfahrwerken, die Sportfahrwerke sind ohnehin unnötig unkomfortabel.

Ähnliche Themen

  1. 8D/B5 - TÜV: Querlenker rechts unten lagerung ausgeschlagen?
    Von hdr81 im Forum Fahrwerk
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.03.2013, 15:40
  2. 8E/B6 - S4 verstärkte Querlenker Mapco gut schlecht?
    Von ProgaIt im Forum Fahrwerk
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.10.2012, 07:07
  3. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.04.2011, 20:40
  4. Re: habe nicht schlecht gestaunt :shock:
    Von A4V6Power im Forum Karosserie
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 17.01.2005, 20:33

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •