Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1999
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ARG/DWH

    Registriert seit
    21.08.2016

    Ölwechsel (kein Zettel im Motorraum): 10W40 oder 5W40?

    Hallo,

    fahre seit kurzem einen 1.8 Liter B5 mit 125 PS.

    Ich wollte demnächst einen Ölwechsel machen, aber leider hängt im Motorraum kein Zettel vom letzten Ölwechsel. In verschiedenen Foren habe ich variierende Meinungen gelesen:
    Dei einen sagen 10W40 wäre ausreichnend, die anderen befürworten 5W40. Habe unter anderem gelesen, dass es schlecht sein könnte, wenn der Motor die ganze Zeit mit 10W40 gelaufen ist und dann zu 5W40 gewechselt wird. Ich habe momentan den Eindruck, dass das Mineralöl die "sichere" Variante ist.

    Wäre sehr nett, wenn mir jemand einen Tipp geben könnte!

    Ach ja: Wieviel Öl wäre einzurechnen? Komme ich mit 4 Litern hin, oder sollte ich besser 5 Liter besorgen?

    LG

  2. #2
    Forensponsor Avatar von teo33
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1995
    Motor
    2.6 V6
    MKB/GKB
    ABC / CJU

    Ort
    D-71...
    Registriert seit
    11.09.2012
    10W40 -5l Kanister, mußt ja auch mal etwas nachfüllen.
    Wenn du Laternenparker im Winter bist und nur Kurzstrecke fährst, kannst du auch 5W40 fahren.
    Aber viel wichtiger ist, das du ihn nicht verschlammen lässt.

    gruß teo33

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von W0LF
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR/CPD

    Ort
    98693 Ilmenau
    Registriert seit
    13.07.2009
    Gerade haben wir wieder einen Thread mit klapperndem ADR.
    Ich kann nur empfehlen, von mineralischem 10w-40 die Finger zu lassen und zu einem guten vollsynthetischen Öl 0w-40 oder 5w40 wie Mobil1 oder Meguin SuperLeichtlauf zu greifen.
    Das hat bei meinem Wagen permanent für Ruhe gesorgt (über 70tkm bisher -Wagen derzeit bei 335tkm) und undicht ist er davon auch nicht geworden.
    Bremsen macht die Felge dreckig

  4. #4
    Forensponsor Avatar von teo33
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1995
    Motor
    2.6 V6
    MKB/GKB
    ABC / CJU

    Ort
    D-71...
    Registriert seit
    11.09.2012
    Von "mineralisch" habe ich nichts geschrieben.
    Und wo soll der Vorteil vom 0W40 liegen?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von W0LF
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR/CPD

    Ort
    98693 Ilmenau
    Registriert seit
    13.07.2009
    Der TE schrieb "Mineralöl".

    Ob das 0w-40 einen Vorteil bietet, daran scheiden sich die Geister. Mich hat ein Video auf Youtube recht beeindruckt, welches die Fließfähigkeit verschiedener Motoröle bei -20°C demonstrierte. Außerdem halte ich einen hohen Viskositätsindex gerade für heißere Tage bzw. schnellere Autobahnetappen auch nicht für verkehrt.
    Nach meiner Erfahrung zeigt ein 0w-40 zumindest keinerlei Nachteile, weshalb ich keinen Grund sehe, bei ähnlichem Preis von dieser Wahl Abstand zu nehmen.
    Bremsen macht die Felge dreckig

  6. #6
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1999
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ARG/DWH

    Registriert seit
    21.08.2016
    Bei 10W40 habe ich sonst immer im Zusammenhang von Mineralöl gelesen, wusste nicht, dass es das auch auf synthetischer Basis gibt.

    Was mir halt ein wenig Gedanken bei 5W40 bereitet ist das hier: http://www.a4-freunde.com/forum/show...10W40-auf-5W40

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von Royroy5
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1997
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR

    Ort
    66*** Saarland
    Registriert seit
    08.07.2011
    Hi...

    Ich Fahre nur noch 5W40 in meinem ADR.
    Seither hab ich Ruhe.
    Saufen Pils der annere Scheiss verklebt die Knoche!

  8. #8
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1999
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ARG/DWH

    Registriert seit
    21.08.2016
    Hat jemand Erfahrungen mit dem TOTAL Quartz 9000 Energy 5W40? TOTAL Quartz 9000 Energy 5W40 Ist relativ preiswert.

  9. #9
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2014
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    CDUC/MZZ/MFT

    Ort
    Thüringer Wald
    Registriert seit
    15.05.2013
    Schau mal nach Addinol 0540, glaube was besseres für den Preis gibt es nicht.
    Hab ich zurzeit in meinem B5

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2001
    Motor
    2.5 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    AKN

    Registriert seit
    04.02.2012
    Wir fahren in den meisten Autos mit Benzinmotor dieses Öl:

    https://www.thomas-philipps.de/de/motoroel-5w-40

    KOmme regelmäßig an örtlicher Filiale vorbei und habe somit keine Versandkosten, noch keine Probleme damit gehabt

  11. #11
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1999
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ARG/DWH

    Registriert seit
    21.08.2016
    Mir geht's hauptsächlich darum, dass es kein Probleme durch gelöste Ablagerungen gibt (siehe Forum-Link in meinem zweiten Post). Aus diesem Grunde habe ich nach dem Total Quartz 9000 gefragt, weil in dem anderen Thread jemand für den Wechsel von 10W40 zu teilsynthetischen oder Hydrocrack in 5W40 geraten hatte.

  12. #12
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Weiß nicht was du immer mit den Ablagerungen hat? Erstens geht's in dem Thread um nen 1,8t der die Ablagerungen in der Ölzulaufleitung zum Turbo und durch die höheren Abgastemperaturen hauptsächlich produziert und zweitens haste in jedem Motor Ablagerungen wenn da Mineralisches Öl zu lange drin gefahren wird. Wichtig ist erstmal ein regelmäßiger Ölwechsel der in nicht zu langen Intervallen gemacht wird. Dann nen vernünftiges Öl und gut ist. Egal welches Öl du da nun rein schüttest, da du nicht weißt was vorher drin war kann dir jedes Öl eventuelle Ablagerungen anlösen. Was solls, Dafür ist der Ölfilter da und außerdem kann man dem vorbeugen in dem man vor dem Ölwechsel ne Ölspülung bzw nen Reinigungszusatz dazu gibt. Von Öiqui Moly gibt's dafür z.b das Motorclean.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

Ähnliche Themen

  1. 8E/B6 - Ölwechsel von 5w40 auf 10w40
    Von Christopher91 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.03.2013, 00:35
  2. 8E/B6 - Ölwechsel 1,9 Tdi Pd reicht da 5w40 aus für den festen Intervall
    Von Tom80 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.06.2012, 18:42
  3. 8D/B5 - Probleme nach Ölwechsel/10W40 auf 5W40
    Von Don051999 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.10.2011, 14:36
  4. 8D/B5 - Ölwechsel von 10w40 auf 0W40 <-> verunsichert
    Von TheWho im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 03.02.2011, 16:28
  5. 8E/B6: S4 v8 - 0w40 oder 5w40?
    Von pablo82 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.12.2009, 02:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •