Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Benutzer Avatar von sheron22
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2011
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CAHA

    Ort
    LPZ
    Registriert seit
    05.08.2008

    Poltern VA nach Gewinde-Einbau

    Hallo Jungs. Ich brauche mal eure Hilfe. Habe vor kurzem in meinen B8 Avant ein Gewindefahrwerk einbauen lassen. Seitdem poltert die VA etwas und ich war deshalb gestern bei meinem Audi Händler (Fahrwerk wurde vom örtlichen Tuner Shop eingebaut). Nach der ersten Probefahrt mit dem SB am Morgen wurde vermutet, dass es an den Traggelenken liegt. Diese wurden dann aber noch mal komplett geprüft und sind in Ordnung.

    Laut Audi kommen die Geräusche vom nicht fachgerechten Einbau des Fahrwerks. O-Ton vom SB bei Abholung war, „das Fahrwerk wurde schlampig eingebaut“. Alle Achslager/Gummimetalllager sind extrem „verdreht“ bzw. „auf Dampf“ und das darf so nicht sein. Diese dürfen nach dem Einbau nicht sofort festgezogen werden. Das Auto muss auf den Boden oder die Achse anderweitig abgestützt werden, damit sich das Fahrwerk „entspannt“. Erst dann dürfen die Lager komplett angezogen werden.

    Mit diesen Aussagen habe ich nun heute die Firma konfrontiert, die mir das Fahrwerk verbaut haben. Die sagen logischerweise, sie hätten es so gemacht, wie oben beschrieben. Haben schon dutzende B8 vor meinem gemacht und da würde nichts poltern danach. Ich kann nun aber am Freitag früh noch mal vorbei kommen und sie wollen es sich mit mir gemeinsam noch mal anschauen.

    Hilft mir dies aber nun überhaupt weiter? Kann ich dies von außen optisch überhaupt erkennen, ob die Achslager/Gummimetalllager laut Audi „verdreht“ und „auf Dampf“ sind? Bin kein Mechaniker und vermute daher, dass ich Freitag früh mit dem Mechaniker an der Bühne stehe und er mir sagt, passt doch alles, genau so muss es aussehen.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von Hamelenser
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2003
    Motor
    2.4 V6
    MKB/GKB
    BDV/GBL

    Ort
    Extertal
    Registriert seit
    12.03.2015
    Also bei mir haben sie es neulich so gemacht. Querlenker etc normal montiert, dann rüber in die andere Halle zum vermessen gefahren, dort nochmal alle Schrauben etwas gelöst und anschließend wieder fest gedreht.

  3. #3
    Benutzer Avatar von sheron22
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2011
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CAHA

    Ort
    LPZ
    Registriert seit
    05.08.2008
    Bei Audi sagten sie das Problem sei, dass man an die oberen Achslager nicht mehr ran kommt wenn das Auto auf dem Boden steht und diese dann nicht mehr fest machen kann. Das Auto sei zu tief und man kommt mit dem Werkzeug nicht dran. Aber dafür muss es ja ne Lösung geben. Bin ja nicht der Einzige, der ein Gewindefahrwerk hat.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von NiCo_quattro
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1998
    Motor
    1.9 TDI Quattro
    MKB/GKB
    AFN/DGW/DAJ

    Ort
    95508
    Registriert seit
    27.02.2013
    Ganz easy: Ob die Lager und Gummis verdreht sind kann man nicht sehen. Also den Abstand zwischen Mitte Radnabe und Kotflügelkante messen. Danach auf die Bühne, Räder ab, alle Lenker mit Gummi- Metalllagern lösen, Bühne soweit ablassen damit man mit einem Wagenheber das vorher gemessene Maß zwischen Nabe und Koti wieder herstellen kann, und dann kann man locker flockig die Lenker wieder festziehen.

    Sind ja echte Pro's bei deinem Audi- Händler.

  5. #5
    Benutzer Avatar von sheron22
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2011
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CAHA

    Ort
    LPZ
    Registriert seit
    05.08.2008
    Ok das ist doch mal ne Aussage. Aber wie kommen die dann bei Audi zu der Annahme der "verdrehten" und "unter Dampf" stehenden Lager?

    - - - - - Beiträge automatisch zusammengeführt - - - - -

    Ja die Fachkenntnis würde ich den Jungs der Leipziger Niederlassung hier mal nicht absprechen. Die sehen halt wieder ein aus derer Sicht "billigen" Fahrwerke die irgendwo im Hinterhof bei ner Freien Werkstatt eingebaut wurden. Da die bei solchen Umbauen nichts Gutes daran finden ist mir klar.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von NiCo_quattro
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1998
    Motor
    1.9 TDI Quattro
    MKB/GKB
    AFN/DGW/DAJ

    Ort
    95508
    Registriert seit
    27.02.2013
    Das musst du die selber Fragen. Wenn die Lenker wirklich falsch festgezogen wurden, und man hört gewisse Klappergeräusche, kommen die nicht von jetzt auf geich sondern nach ein paar tausend km. Und wenn man sie dann hört, sind sie sowieso durch.

    Wie lange ist das Fahrwerk denn schon verbaut?

    Ich würde jetzt mal auf folgendes tippen:
    - das Fahrwerk selbst ist Schrott
    - das Fahrwerk wurde falsch zusammengebaut bzw. etwas vergessen
    - es sind Kabel oder Leitungen locker die irgendwo anschlagen
    - evtl. einer der oberen Querlenker nicht richtig eingerastet und somit locker

    Hats ja alles schon gegeben...

  7. #7
    Benutzer Avatar von sheron22
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2011
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CAHA

    Ort
    LPZ
    Registriert seit
    05.08.2008
    Zitat Zitat von NiCo_quattro Beitrag anzeigen
    Ganz easy: Ob die Lager und Gummis verdreht sind kann man nicht sehen. Also den Abstand zwischen Mitte Radnabe und Kotflügelkante messen. Danach auf die Bühne, Räder ab, alle Lenker mit Gummi- Metalllagern lösen, Bühne soweit ablassen damit man mit einem Wagenheber das vorher gemessene Maß zwischen Nabe und Koti wieder herstellen kann, und dann kann man locker flockig die Lenker wieder festziehen.
    Nur zum Verständnis noch mal. Wo wird der Wagenheber angesetzt beim runter lassen ohne Räder? Mittig an der Vorderachse, bis diese auf den vorherigen Abstand Mitte Radnabe - Kotflügelkannte hochgedrückt wird? Dann alles fest machen?

    - - - - - Beiträge automatisch zusammengeführt - - - - -

    Das Fahrwerk ist erst 4 Wochen drin. War ein neues AP-Gewinde. Die anderen Dinge: Ja klar, möglich und denkbar ist alles davon. Mir wird nichts anderes übrig bleiben als ein Punkt nach dem anderen zu kontrollieren.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von NiCo_quattro
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1998
    Motor
    1.9 TDI Quattro
    MKB/GKB
    AFN/DGW/DAJ

    Ort
    95508
    Registriert seit
    27.02.2013
    Niemals mittig am Vorder- oder Hinterachsrahmen anheben! Der hält das in den wenigsten Fällen aus.
    Und ja, die vorderen Räder bleiben ab, sonst kommst ja nicht hin. Ich habs beim B5 so gemacht, dass ich die Bühne so weit abgelassen habe, dass die Hinterräder auf dem Boden stehen aber ich noch mit dem Wagenheber unter den VA Achsschenkel komme. Habe dann ein dickes Gummistück auf den Teller (sollte eine schöne Mulde haben) vom Wagenheber gelegt und an der Radnabe aufgebockt.

  9. #9
    Benutzer Avatar von sheron22
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2011
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CAHA

    Ort
    LPZ
    Registriert seit
    05.08.2008
    Achso dann jeweils rechts und links getrennt voneinander wieder befestigt oder hast Du zwei Wagenheber gehabt?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von NiCo_quattro
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1998
    Motor
    1.9 TDI Quattro
    MKB/GKB
    AFN/DGW/DAJ

    Ort
    95508
    Registriert seit
    27.02.2013
    Genau, nacheinander reicht. Du hast ja dann das Maß vom Lastzustand, also Maß zwischen Koti und Nabe wenn das Auto ganz normal auf dem Boden steht. Muss also nicht syncron geschehen. Nachher musst allerdings nochmal die Spur vermessen lassen.

  11. #11
    Benutzer Avatar von sheron22
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2011
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CAHA

    Ort
    LPZ
    Registriert seit
    05.08.2008
    Ok danke für Deine Erläuterungen. Da bin ich ja mal gespannt, was bei raus kommt. Werde aber morgen vielleicht noch mal bei Audi nachfragen, wie die das Ganze überhaupt "sehen" konnten, denn dies erschließt mich mir aktuell noch nicht. Aber warum sollten die mich mit dieser Aussage wieder nach Hause schicken? Im Prinzip konnten sie ja gar nichts machen am Auto. Habe rein die Prüfung des Ganzen mit 50 Euro bezahlt.

  12. #12
    Erfahrener Benutzer Avatar von NiCo_quattro
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1998
    Motor
    1.9 TDI Quattro
    MKB/GKB
    AFN/DGW/DAJ

    Ort
    95508
    Registriert seit
    27.02.2013
    Wie lange hast denn das FW jetzt schon drin?

    Eben. Der soll dir mal erklären, wie er das gesehen hat.

  13. #13
    Benutzer Avatar von sheron22
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2011
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CAHA

    Ort
    LPZ
    Registriert seit
    05.08.2008
    So habe eben noch mal mit dem Mann von Audi telefoniert. Er sagte, sie haben es auf der Vermessungsbühne gesehen. Also wenn man das Auto auf einer einfachen Bühne hochhebt, sieht man es im ausgefederten Zustand nicht. Auf der Vermessungsbühne können die wohl das Auto dann einfedern und hier würde man es sehr schön sehen, dass die "Achslenker" verdreht sind und auf Spannung stehen. Besonders gut würde man es an der Hinterachse sehen. Der untere gebogene Achslenker ist verdreht und das sieht man optisch von außen. Auf meiner Rechnung von Audi steht "ALLE LENKER SIND NICHT IN LEERLAGE ANGEZOGEN!!!".

    Ich hoffe nun, dass dies die Jungs, die das Fahrwerk eingebaut haben morgen früh auch sehen oder ob sie versuchen, mir irgendeinen Mist zu erzählen.

  14. #14
    Benutzer Avatar von sheron22
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2011
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CAHA

    Ort
    LPZ
    Registriert seit
    05.08.2008
    So bin grad aus der Werkstatt zurück. Die Jungs haben sich echt Mühe gegeben und sich alles mit mir noch mal angeschaut. Zwei Gummimetalllager an der VA waren tatsächlich minimal "verdreht". Alle anderen sind aber in Ordnung. Keine Ahnung, was Audi hier gesehen hat. Ich vermute, dass Audi allgemein die Finger von solchen Umbauten mit nicht Original Audi Teilen lässt und es deshalb erst mal auf die Firma schiebt, die es eingebaut haben.

    Die Geräusche an der VA scheinen von einem defekten Dämpfer vorne links zu kommen.
    Nun werde ich mal AP anschreiben. Hat das schon mal jemand hinter sich? Ich bleibe vermutlich auf den erneuten Einbaukosten selbst sitzen oder?

Ähnliche Themen

  1. 8E/B7 - Knacken nach Einbau von Gewinde
    Von CarDocWe im Forum Fahrwerk
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.05.2016, 21:33
  2. Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 11.04.2014, 19:36
  3. 8E/B7 - Poltern nach Tieferlegung
    Von Beekays im Forum Fahrwerk
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.05.2013, 16:06
  4. Re: Nach Fahrwerkseinbau poltern an HA
    Von Jule im Forum Fahrwerk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.08.2005, 11:44
  5. Re: Fragen zu Einbau FK-Gewinde
    Von Falie im Forum Fahrwerk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.11.2003, 22:14

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •