Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    BRD

    Registriert seit
    01.12.2012

    Probleme nach Motor wechsel

    Hallo Gemeinde

    Vor 1 1/2 Monaten hat sich mein 2.0 TDI 170 PS (BRD) Bj 2006 mit einem Kolbenriss verabschiedet.
    Der Motor hat irgendetwas angesaugt was im 4. Zylinder ordentlich eingeschlagen ist. Dieses Etwas hat Diverse Abdrücke im Zyl Kopf, Kolben und an der Zyl wand laufspuren hinterlassen. Auch die Kolbenringe haben auch was abbekommen --> keine Verdichtung auf Zyl 4. Im Zylkopf ist auch etwas Metallisches stecken geblieben (nicht mehr zu erkennen was das war)










    Ich hab einen Generalüberholten Rumpfmotor einbauen lassen. Ölpumpe auf Kette umgebaut, ohne Ausgleichswellenmodul, neue Pleuele, neue Kolben, Kurbelwelle geschliffen und gewuchtet, neuer Kopf mit neuen Nockenwellen, Ventilen und Hydros.
    Außerdem wurde das Schwungrad und Kupplung gewechselt und der Turbo gegen einen Generalüberholten ausgetauscht. Der alte hatte ca 90 TKm runter und schon ein wenig Spiel.

    Jetzt sollte die Karre eigentlich wieder laufen. Tut sie aber nur bedingt.
    Der Turbo setzt erst bei 2400 U/min richtig ein. Vorher fährt er sich wie ein Saug Diesel.
    Der Werkstatt Meister hat versucht über das VTG Steuergestänge den Turbo bissle einzustellen. Hat bisher noch nichts gebracht.
    Ich hab jetzt selbst mal eine Zwangsregeneration vom DPF gemacht mit Laptop, was jedoch nichts gebracht hat. Bekannter meinte, er könnte Öl verbrannt haben (Kolbenriss) und somit den DPF dicht gemacht haben.

    Die Software zeigt mir bis 2400 U/min einen ladedruck von 975 mbar an. Erst ab 2400 U/min hab ich 1370 mbar Ladedruck.

    Fehlermeldungen kommen auch ab und an
    Je nachdem mal - Ladedruck regelgrenze unterschritten (in Werkstatt ausgelesen)
    und aktuell nachdem der Meister noch mals nachgestellt hat -
    P0299 Turbolader Kapazität nich ausreichend (mit Delphi ausgelesen)

    Danke fürs lesen bis hierher
    So, nun zu meinen Fragen:
    Der Motorenbauer meinte, das was im Zyl kopf stekt wäre ein Teil von den Drallklappen???!!!
    ---> Hat der 2.0 BRD überhaupt Drallklappen?
    Was könnte sonst noch angesaugt worden sein?

    Und was habt ihr für Ideen zu der Turbo problematik?

    Ich Danke schon mal im Voraus

    Stefan
    Geändert von StefanB (15.07.2016 um 13:07 Uhr)

  2. #2
    Benutzer
    Modell
    Audi S4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2009
    Motor
    3.0 TFSI V6 Quattro

    Registriert seit
    30.10.2004
    Servus,
    was ist mit dem Ladeluftkühler ? vieleicht ist da der Fremdkörper raus und nun (teilweise) undicht.

  3. #3
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    BRD

    Registriert seit
    01.12.2012
    Wenn der Fremdkörper ausm Motor raus kommt, geht er doch erst mal durch den Turbo. Von da an hätte er dann in den DPF kommen können, vorher aber den Turbo zerstört. Die Schaufeln auf der Abgasseite haben aber keinerlei beschädigungen gezeigt. Der Llk hängt doch auf der Verdichterseite und die beiden Seiten sind ja nicht miteinander verbunden. Daher würd ich den Llk ausschließen. Oder irre ich mich???

  4. #4
    Benutzer
    Modell
    Audi S4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2009
    Motor
    3.0 TFSI V6 Quattro

    Registriert seit
    30.10.2004
    na ich dachte es ist was hineingekommen.... und da ich auch nicht glaube das etwas durch den Turbo kommt ohne ihn zu beschädigen, muss es danach hergekommen sein. Und der LLK sitzt auf der Zuluftseite nach dem Turbo.

    Durch den LLK werden nicht allzu große Teile freiwillig durchgehen ohne ihn zu beschädigen.

  5. #5
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    BRD

    Registriert seit
    01.12.2012
    Hoi.
    Gestern hab ich mal die Unterdruck schläuche geprüft. Die sind alle Dicht. Die Dosen funktionieren auch soweit. die Ventile konnte ich jetzt leider nicht testen. Machen die erst zu wenn Spannung anliegt?
    Hat denn sonst keiner nen Rat für mich?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von Bacardifan86
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2008
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    BPW

    Registriert seit
    15.08.2015
    Bau mal den alten Turbo ein.Vielleicht hat der neue einen an der Waffel.

    Hab mal gelesen,das Garret es verbietet VTG Lader zu überholen.
    Spritmonitor.de

Ähnliche Themen

  1. 8K/B8 - Probleme nach Bremsbelag und Bremsscheiben wechsel
    Von flobr0 im Forum Bremsen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.05.2015, 13:36
  2. 8D/B5 - Motor ruckeln nach Zylinderkopf wechsel !
    Von Xtcstyle im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 06.08.2011, 18:17
  3. 8D/B5: 2.5TDI: Motor nach ZR-Wechsel defekt.
    Von A4live im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.05.2009, 17:53

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •