Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1999
    Motor
    1.6
    MKB/GKB
    AHL

    Registriert seit
    20.06.2016

    Leerlauf Ruckler beim AHL 1,6L

    Hallo zusammen,
    da ich seit kurzen Audi A4 B5 Besitzer bin, muss ich ein paar Doofe Fragen stellen. Keine Sorgen, technisch bin ich ein wenig versiert. Komme eigentlich aus der Polo 86C Szene und fahre dort einen 1,3L Turbo Umbau mit Freiprogrammierer Steuerung (sowohl Motor als auch Steuerung kommen von mir)
    In meinem schicken Alltagswagen ist leider ein kleines Problemchen aufgetaucht und bevor ich so zum TÜV fahre, hätte ich dies gerne weg.

    MKB: AHL (1,6 8V) mit 175Tkm

    Folgende Situation:
    Ich hab das Fahrzeug recht günstig erstanden. Bei der Probefahrt viel mir ab und zu ein Mini Ruckler auf. Der war aber sowas von gering das ich dort keinen großen Wert drauf gelegt habe. Als er bei mir stand, dann erstmal Service gemacht. Neues Öl, Kerzen mal angeschaut – und siehe da … eine Kerze völlig korrodiert (mit dem Stecker). Also alle Kabel rausgeholt und siehe … Pin von der Spule abgebrochen.

    Also somit Zündungstechnisch einmal alles neu gemacht. Dazu muss ja die Drosselklappe runter. Nach dem Tausch alles wieder zusammen gebaut, gestartet und sprang Problemlos an. Allerdings hatte er auch schon in der Warmlaufphase immer so kleine Drehzahlabsacker im Leerlauf. Nun dachte ich … ok.. Du hast den Benzinfilter erneuert, evtl. noch paar Bläschen in der Leitung. Leider wird das mit wärmer werdenden Motor dann doch heftiger.

    Ich kann dem Motor jede Drehzahl geben die ich will… keine Aussetzer oder ähnliches. Aber sobald ich vom Gas gehe, bleibt er mal bei 1500rpm, mal fällt er auf 700rpm (schüttelt sich kurz) und hat dann wieder knapp unter 1000. Es kann aber auch sein, das er für einige Minuten alles richtig macht. Also Drehzahl auf 3000, dann los lassen und bei 850-900rpm steht die Nadel wie angenagelt.

    Dies hatte er bei der Probefahrt mal so gar nicht gemacht. Also überlege ich grade was das sein könnte. Gerne gehen die KW Entlüftungsschläuche kaputt… Ist hier nicht der Fall. Ich bin mir auch ziemlich sicher dass ich nur 2 Stecker ab gemacht habe. Und der generelle Zustand wie der Motor läuft bei 2000rpm und höher gibt mir eigentlich das Gefühl das da kein Stecker fehlt.

    Irgendwie lässt mich das nicht locker das mit der Drosselklappe und Stellmotor was nicht stimmt. Der Stellmotor arbeitet aber – sieht man ja. Muss man da irgendwie wieder was anlernen? Batterie war nicht abgeklemmt nur eben die Drosselklappe samt Seilzug.

    Beim Polo ist das doch alles was einfacher aufgebaut.

    Ich hoffe man kann mir helfen (und ja, das „jetzt helfe ich mir selbst“ Buch ist bestellt aber Amazon lässt sich grad was Zeit )

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von volverine
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2003
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BEX/GEA

    Ort
    Ruhrgebiet
    Registriert seit
    23.02.2010
    Was dein Problem mit den Drehzahlschwankungen betrifft: Ich würde die Drosselklappe mit Liqui Moly Drosselklappenreiniger oder normalem Bremsenreiniger säubern (ein entsprechend getränkter Lappen reicht meistens, nicht "fluten" bzw. dabei darauf achten, dass nichts über die Welle in den Poti läuft) und anschließend vom Freundlichen neu anlernen lassen (kostet bei einem netten Freundlichen nichts bzw. nur einen kleinen Obolus in die Kaffeekasse). Beim AHL muss die Drosselklappe mittels Tester (z.B. Gutmann) oder VCDS neu angelernt werden. Ein Abklemmen der Batterie bzw. der in der Wiki beschriebene Steuergeräte-Reset funktioniert beim AHL leider nicht.
    Nach der Reinigung und dem Anlernen sollte das Problem mit den Drehzahlschwankungen erledigt sein.......
    Gruß volverine

  3. #3
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1999
    Motor
    1.6
    MKB/GKB
    AHL

    Registriert seit
    20.06.2016
    Okay ... gehen wir davon mal aus, das ich Zugriff auf das VCDS habe - machbar für nen gelernten IT Menschen?

    Ist das denn da alles so empfindlich?! Ich meine: Gaszug aushängen und Stecker von Der Drosselklappe abmachen... Können solche Sachen tatsächlich zu solch ein Problem führen?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2001
    Motor
    2.5 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    AKN

    Registriert seit
    04.02.2012
    Ja, es kann, und das anlernen der DK ist easy wenn man sich an die Vorgaben hält

  5. #5
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1999
    Motor
    1.6
    MKB/GKB
    AHL

    Registriert seit
    20.06.2016
    Hat da jemand für mich die Vorgabe?! Bislang habe ich dies gefunden.

    Motor Temperatur zwischen 5-90°. Danach Zündung an, mit VCDS Verbindung. 01 - Motorelektrik, 04 - Fehlercodes: Prüfen ob welche vorhanden sind. Danach auf 08 - Messwortblock und den Code 098 und auf Start klicken klicken.

    Dabei das das Gaspedal nicht betätigen, 30s lang warten und dann auf Fertig und zurück klicken.

    Im Grunde so richtig?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von volverine
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2003
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BEX/GEA

    Ort
    Ruhrgebiet
    Registriert seit
    23.02.2010
    Deckt sich mit dieser Vorgehensweise (und sollte passen):


    https://community.dieselschrauber.de...ic.php?t=20516
    Gruß volverine

  7. #7
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1999
    Motor
    1.6
    MKB/GKB
    AHL

    Registriert seit
    20.06.2016
    Sodale... Leider kann die VCDS Lite Version im "unregstrierten" Zustand keinen Drosselklappen Anlern Prozess starten. Da muss ich mich erstmal umschauen wer mir da helfen kann (in form von VCDS - Falls das wer hier hat und zur Verfügung stellen könnte, ich wäre dankbar).

    Dafür konnte ich den Fehlerspeicher auslesen. Da stand den LMM drin mit Kurzschluss nach Masse. Ich habe den mal gelöscht kam aber wieder. Die Gummitülle hab ich mal abgemacht und am diversen Kabeln gewackelt... scheinen alle fest zu sein. Also im laufenenden Betrieb den Stecker mal abzogen. Die Drehzahl singt. Sobald der Stecker wieder drauf ist, steigt die Drehzahl auch wieder. Danach den Fehler gelöscht. Seitdem taucht der nicht mehr auf. Auch mehrfaches Gas geben kann diesen Fehler aktuell nicht erzeugen.

    Besteht da die Möglichkeit das so ein LMM mal komplett richtig funktioniert und mal gar nicht?

Ähnliche Themen

  1. 8D/B5 - Powerbox beim 1,6l AHL...ein Aprilscherz?
    Von cckw-353 im Forum Leistungssteigerung & Chiptuning
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.04.2016, 16:59
  2. 8D/B5 - AHL 1.6 Drehzahl im Leerlauf bei 2000, springt teilweise schlecht an..
    Von becks1on1 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 09.11.2015, 15:27
  3. 8E/B7 - Schwankungen beim Beschleunigen/Ruckler
    Von PitSW im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.03.2011, 15:38
  4. 8D/B5: Zahnriemencheck beim 1.6 AHL
    Von A4er im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.11.2009, 17:46

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •