Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    Audi S4 8K/B8
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2009
    Motor
    3.0 TFSI V6 Quattro
    MKB/GKB
    CAKA

    Registriert seit
    18.10.2013

    Turbolader defekt?

    Hallo,

    ich bin eigentlich wegen meines S4 hier angemeldet, ich habe momentan allerdings ein Problem mit meinem Zweitwagen.
    Es geht um den 2.0TDI mit 170 PS, CAHA mit ca. 200000km Laufleistung.
    Gestern Nachmittag hatte ich plötzlich keine Leistung mehr.
    Ich bin dann noch ca. 2 Km nach Hause gefahren und dort per VCDS den Fehlerspeicher ausgelesen.
    Leider war nur ein Fehler wegen des Lenkwinkelsensors vorhanden.
    Ich habe anschließend den Luftfilterkasten mit den Leitungen bis zum Turbolader ausgebaut und festgestellt, dass sich dieser extrem schwer drehen lässt.
    Auf dem Foto im Anhang kommt es mir auch so vor, als ob die Welle bzw. die Schaufeln schief sitzen und an einer Seite schleifen.
    Das Auto läuft im Stand auch etwas rauer als zuvor.
    Es wäre schön, wenn mir jemand bei der Diagnose behilflich sein könnte.

    Ich finde es sehr merkwürdig, dass keine Motorwarnleuchte leuchtet, im Fehlerspeicher kein Fehler abgelegt ist.
    Ist es normal, dass der Motor ohne Ladedruck im Stand etwas rauer läuft oder ist am Motor evtl. auch ein Defekt aufgetreten?

    Vielen Dank für Eure Hilfe!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Turbolader.jpg  
    Geändert von EM-75 (20.06.2016 um 20:09 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2001
    Motor
    2.5 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    AKN

    Registriert seit
    04.02.2012
    Wenn der Turbo fest ist dann sollte der neu, Fehler wird bei einem mechanischen Schaden keiner abgelegt, warum auch

    Und das der Motor angestrengter läuft wenn die Turbine sich nicht dreht ist normal, es erhöht sich ja der Abgasgegendruck ganz gewaltig

  3. #3
    Benutzer
    Modell
    Audi S4 8K/B8
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2009
    Motor
    3.0 TFSI V6 Quattro
    MKB/GKB
    CAKA

    Registriert seit
    18.10.2013
    Was könnte denn so einen Schaden verursachen? Sollten zum Turbolader noch weitere Teile getauscht oder gereinigt werden?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2001
    Motor
    2.5 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    AKN

    Registriert seit
    04.02.2012
    Moderne Turbos sterben heute einfach so mal, ansonsten mangelnde Wartung, schlechtes Öl, oder mangelhaftes Warm- Kaltfahren.

    Ölleitungen auf jeden Fall ersetzen

  5. #5
    Benutzer
    Modell
    Audi S4 8K/B8
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2009
    Motor
    3.0 TFSI V6 Quattro
    MKB/GKB
    CAKA

    Registriert seit
    18.10.2013
    Seit ich das Auto habe, wurde alle 15000km öl gewechselt und das Auto auch anständig warm und kalt gefahren.
    Schade...

    Vielen Dank für die Hilfe.
    Dann werde ich den Austausch des Turboladers und der Ölleitungen mal in Angriff nehmen.

  6. #6
    Benutzer
    Modell
    Audi S4 8K/B8
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2009
    Motor
    3.0 TFSI V6 Quattro
    MKB/GKB
    CAKA

    Registriert seit
    18.10.2013
    Ich bin mit dem neuen Turbolader zwischenzeitlich ca. 7000km gefahren.
    Gestern habe ich den Keilrippenriemen mit Spanner und Umlenkrolle gewechselt, weil die Umlenkrolle Geräusche gemacht hat.
    Dabei ist mir aufgefallen, dass der Ladeluftschlauch an einem Übergang zum LLK leicht Ölfeucht ist. Aus dem Schlauch sind ca. 50ml Öl gelaufen. Nun habe ich Bedenken, ob der neue Lader schon wieder defekt sein könnte.

    Beim Einbau des Laders habe ich alle Ölleitungen erneuert, mit Öl vorgefüllt und den Motor anfangs nur mit dem Anlasser durchgedreht um den neuen Turbolader mit Öl zu versorgen und einen neuen original VW/AUDI-Lader verbaut.

    Könnte es sein, dass der DPF langsam voll ist und aus irgendeinem Grund durch den erhöhten Abgasgegendruck Öl aus dem Turbolader gedrückt wird oder evtl. die KGE defekt ist? Druck am Öldeckel habe ich keinen gesprürt.

    Danke für Eure "Ferndignose"

  7. #7
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Sicher das das Öl nicht noch vom Vorschaden stammt? Ne gewissen Ölmenge ist normal da durch die KGE immer etwas eingebracht wird.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  8. #8
    Benutzer
    Modell
    Audi S4 8K/B8
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2009
    Motor
    3.0 TFSI V6 Quattro
    MKB/GKB
    CAKA

    Registriert seit
    18.10.2013
    Ich hatte nach dem Schaden die Ladeluftkühler und die Ladeluftschläuche komplett demontiert und gereinigt. Da kann kein Öl mehr gewesen sein. Bisher war es bei meinen Fahrzeugen immer so, dass die Schläuche von innen nur leicht feucht waren, aber kein Öl aus den Schläuchen und LLK gelaufen ist.

Ähnliche Themen

  1. 8D/B5 - Turbolader defekt??
    Von Silver__S4 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 31.01.2013, 14:54
  2. 8D/B5 - Turbolader defekt???
    Von freaky_2003 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.09.2012, 15:45
  3. 8D/B5: Turbolader defekt
    Von Quattromania im Forum Leistungssteigerung & Chiptuning
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.06.2009, 14:20
  4. Turbolader defekt
    Von manfred666 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.04.2009, 16:49
  5. Re: 1.8T B6/8E : Turbolader defekt
    Von lunatik im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.01.2006, 19:26

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •