Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1998
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR/CPD

    Registriert seit
    28.05.2016

    Hallgeber - Kurzschluss nach Masse

    Servus zusammen,

    ich habe mir vor einiger Zeit einen A4 B5 Avant mit ADR Motor (BJ 1998, jetzt 203.000km) zugelegt. Der Motor war seit dem ersten Tag etwas störrisch, Symptome wie folgt:

    1. Drehzahlschwankungen im Kaltlauf und ggf. Absaufen beim Kaltstart

    Die Drehzahl schwankt laut Instrument von 1200 oben bis 600 unten. Hin und wieder stirbt er auch beim ersten Startversuch ab und möchte dann etwas Drehzahl um an zu bleiben.

    2. Schwankende Leerlaufdrehzahl bei Kühlmitteltemperatur 90°C

    Die Drehzahl schwankt, wenn der Motor warm ist, zwischen 900 und 1200 u/min. Nicht so nervös wie nach dem Kaltstart, aber sichtbar.

    3. Leistungsmangel

    Der Motor fühlt sich nicht nach seinen 125 Pferdchen (oder was davon bei einem BJ 1998 noch übrig geblieben ist) an, erreicht aber noch tapfer die 200 lt. Tacho.

    Spritverbrauch liegt im normalen Bereich, fahre täglich einen 2:1 Mix aus Bundesstraße (bis 140 km/h) und Stadtverkehr mit ca. 8 Litern Durchschnittsverbrauch.

    Eigenrecherche und "Erfahrungen" haben zuerst die üblichen Verdächtigen nahegelegt:

    Drosselklappe, KWGE, LMM, Lambda.

    Fehlerspeicher auslesen hat folgendes hervorgebracht:

    16514 - P0130 - Bank 1 Sonde 1 - elektr. Fehler im Stromkreis 35 - 10 sporadisch (Ist doch die Lamba, oder?)
    16486 - P0102 Luftmassenmesser - Signal zu klein - 35 - 10 - sporadisch
    00515 - Hallgeber G40 - Kurschluss nach Masse

    Nach dem Löschen des Fehlerspeichers und ca. 10km Testfahrt verbleibt bisher nur 00515, der Hallgeber. 00515 taucht nach dem Löschen auch schon bei Zündung an wieder auf.

    Kabel vom Steuergerät zum Hallgeber habe ich nun überprüft, Pin 1 auf 3 ergibt 4,9 Volt und Pin 2 auf 3 ergibt ca. 11,25 Volt. Somit sollte ein defektes Steuergerät ja eigentlich ausgeschlossen sein, oder?

    Nun gibt es meinen Recherchen zu folge noch die unten stehenden Möglichkeiten:

    1. Geber an der Nockenwelle für Hallgeber kaputt.

    Dann sollte der Fehler aber doch nicht nach Zündung an auftauchen, sondern erst bei Betätigung des Anlasser?

    2. Steuerzeiten verstellt.

    Dito 1, oder täusche ich mich bei beiden?

    3. Hallgeber defekt.

    Sollte dies zutreffen, kann der Hallgeber einfach ausgetauscht werden, ohne sonstige Vorsichtsmaßnahmen?

    Aufgrund der täglichen Nutzung kann ich den Fehler LMM und Lambda mal im Auge behalten, aber Problem Hallgeber würde ich gerne schon mal in Angriff nehmen.

    Da die meisten Threads zum Thema Hallgeber-Fehler beim ADR die ich gefunden habe im Sande verlaufen sind, hoffe ich, dass Ihr mir helfen könnt.

  2. #2
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Der Geber an der Nockenwelle ist nur eine Metallblende und kann eigentlich nur verbogen sein, was aber normal nur dann vorkommt wenn dort in der Nähe oder an den Nockenwellen gearbeitet wurde.

    Audi sagt übrigens in ihrer Fehlertabelle bei Kurzschluß nach Minus/Masse ist der G40 defekt. Bei Kurzschluß nach Plus kann es auch die Hallblende sein.

    Wenn die Verkabelung zum G40 Ok ist dann bleibt nur der Hallgeber. Werd das ganze auch nächsten Samstag bei nem Wagen machen, der hat auch nen Hallgeber Fehler drin und deine Symptome mit weniger Leistung, hohen Verbruach und schlechtes Anspringen.
    Geändert von mounty (05.06.2016 um 18:28 Uhr) Grund: Rechtschreibung
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  3. #3
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1998
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR/CPD

    Registriert seit
    28.05.2016
    Danke soweit, habe einen neuen Hallgeber bestellt und werde diesen dann testweise einbauen. So wie ich das bisher gesehen habe scheint es dabei ja keine besonderen Maßnahmen zu geben, jedenfalls nicht von dem Punkt an ab dem der obere Zahnriemenschutz runter ist.

    Ich werde berichten ob sich eine Besserung ergibt.

  4. #4
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1998
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR/CPD

    Registriert seit
    28.05.2016
    So, ein neuer Hallgeber ist seit heute morgen eingebaut.

    Jetzt kommt der Fehler (Hallgeber - Kurzschluss nach Masse) nicht mehr bei Zündung Ein sondern bei Motor Ein. Nach einer längeren Fahrt heute morgen (ca. 100km) noch mal den Fehlerspeicher ausgelesen.

    Es kommt wieder 00515 und 16514.

    Ist nach dem Austausch des Hallgebers ein zurücksetzen des Steuergerätes geboten? Oder sollte ich in betracht ziehen dass das Ersatzteil ebenfalls einen Defekt aufweist? Oder könnte gar eine der anderen Theorien (siehe Eingangspost) zutreffen?

    Ich bin etwas ratlos.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2001
    Motor
    2.5 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    AKN

    Registriert seit
    04.02.2012
    hast du den fehlerspeicher gelöscht?

  6. #6
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1998
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR/CPD

    Registriert seit
    28.05.2016
    Japp, nach dem Einbau des Hallgebers habe ich

    1. Zündung ein, Fehlerspeicher gelöscht
    2. Zündung aus,
    3. Zündung ein, Motor ein

  7. #7
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Stecker geprüft?

  8. #8
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1998
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR/CPD

    Registriert seit
    28.05.2016
    Stecker wurde ja vor kurzem auf die Sollspannung geprüft, Pins sind blitzblank (so Blank wie altes Kupfer eben sein kann). Ich prüfe am Wochenende noch mal die komplette Verkabelung. Eventuell wird doch mal ein Tag in der Hobbywerke fällig, nicht dass die Werke die den letzten ZR Wechsel durchgeführt hat geschlampt hat...

    Ich denke der Motor kann nicht über den Schwingungsdämpfer an der Kurbelwelle durchgedreht werden, das geht nur über das KW Rad vom ZR oder? Ansonsten könnte ich die OT Stellung beidseitig ja noch per Spiegel prüfen...

    Danke euch erst einmal so weit, wenn noch jemand eine Idee hat - ich bin für alle experimente offen.

  9. #9
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Hast du mal geschaut ob der Magnet des alten Hallgebers vielleicht noch an der Rotorblende klebt? Mein defekter hatte das nämlich, da war der Magnet rausgefallen und klebte an der Rotorblende und drehte sich mit.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  10. #10
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1998
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR/CPD

    Registriert seit
    28.05.2016
    So, ich mal wieder.

    Bitte entschuldigt die späte Rückmeldung, aber bisher hatte ich leider keine Zeit mich weiter dem Problem zu widmen.

    Jetzt aber neues:

    1. Habe nach dem alten Magneten geschaut - Ist noch im alten G40 gewesen wo er hingehört, nichts an der Rotorblende.

    2. Habe noch einmal einen zweiten G40 bestellt (Bosch) und eingebaut - Fehler blieb nach wie vor 00515.

    3. Habe heute mal die Batterie abgeklemmt und den Stecker vom Steuergerät rausgeholt. Kabel auf Durchgang und Widerstand geprüft, so weit alles in Ordnung.

    Nun aber, nach dem abstecken der Batterie und dem damit einhergehenden Steuergerät-Reset wollte ich direkt mal das Standard-Prozedere für die Drosselklappenkalibrierung einhalten. Also, Zündung an, gewartet, Zündung aus. Dann Motor an ...

    Die Drehzahl hat zuerst zwischen ca. 600 und 1000 u/min gependelt, danach zwischen 500 und 900 u/min und danach ist die Drehzahl in den Keller gefallen, Zeiger hat noch mal kurz hochgezuckt (hörbarer Drehzahlanstieg) und dann war der Motor auch schon aus.

    Neustart, selbes verhalten - Sinusartige Drehzahlschwankungen, danach Motor tot.

    Demnach würde ja warscheinlich auch noch eine verstopfte oder defekte KWGE oder ein Problem mit der Drosselklappe in Frage kommen? Gar ein defektes Motorsteuergerät? EDIT: Werde morgen erstmal versuchen mit einem Helfer das Steuerzeitenproblem auszuschließen. Vielleicht gibt das ja schon Aufschluss...
    Geändert von bloodymx (26.06.2016 um 14:58 Uhr) Grund: Nachtrag am Ende

  11. #11
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Hast du den Motor mal warm laufen lassen und dann das ganze mit dem Reset nochmal wiederholt?
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  12. #12
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1998
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR/CPD

    Registriert seit
    28.05.2016
    Heute noch mal wiederholt, Kühlmitteltemperatur lt. Anzeige 90°C (bin zur Sicherheit vorher ca. 5km gefahren). Batterie ab. Zigarettenlänge gewartet. Batterie wieder dran. Zündung an, ca. 20 Sekunden gewartet, Motor an. Sofort abgesoffen. Zweiter Versuch wieder abgesoffen... Beim dritten mal wurde mir dann langsam Bange um die Batteriespannung, habe dann wie zuvor die Drehzahl von Hand (oder Fuß?) auf ca. 1k u/min hochgehalten und bin nach einer Minute losgefahren.

    Irgendwas haut da nicht hin.

    Jetzt taucht auch wieder Fehlercode 16514 mit Angabe "sporadisch" auf.

    Möglicherweise doch ein wackeliger an der Lamba? Defekter LMM? Ist doch fein, wenn man so viele Möglichkeiten hat, da gibts wenigstens was zu tun

    Kann es sein, dass der 00515 einfach nur ein Falschpositiv ist?

  13. #13
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Mit vcds mal die Leerlaufdrehzahl erhöht?
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  14. #14
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1998
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR/CPD

    Registriert seit
    28.05.2016
    So,

    ich mal wieder...

    Wäre mir garnicht bewusst dass das einstellen beim ADR überhaupt möglich ist? Abgesehen davon benutze ich leider Car Port... werde mich aber trotzdem mal durchwühlen.

    Habe heute noch mal den Motor abgeleuchtet, das Thema KWGE hat mich nicht in Ruhe gelassen... siehe da? Im Schlauch 058 103 221 ein Loch - Kein Riss, ein Loch wo bequem mein kleiner Finger reinpassen würde... habe heute schon mal alles weggebaut, nur mangels Schlauchklemmen noch nicht die Drosselklappe inkl. Ansaugbrücke - Wobei mir auch noch nicht klar ist wie letztere rausgeht ohne das 35er(?) Kühlmittelrohr wegzubauen. Aber das wird sich schon zeigen.

    Wagen steht auf jeden Fall erstmal, Material ist bestellt (Entlüftungsrohr zur Sicherheit, Schlauch sowie neue Sammelrohrdichtung) und um den Hallgeber kümmere ich mich, wenn die Ansaugseite wieder fit ist. Mit Glück ist das ja sogar nur ein Sekundärfehler, aber Fortuna wird mir wohl nicht so gnädig sein...

  15. #15
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1998
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR/CPD

    Registriert seit
    28.05.2016
    Des Rätsels Lösung:

    Steuerzeiten verstellt - 1 Zahn.

    Stehe jetzt in Kontakt zu der Werkstatt die das vor der Übernahme des Fahrzeugs durch mich verbockt hat, außerdem zu meiner VW/Audi Werkstatt hinsichtlich der Kosten der Korrektur. Da ich Momentan nicht weiss was die Pfuscher noch verbockt haben (z.b. ein ausgelutschter Spanner?) und ich das Fahrzeug nirgendwo vernünftig zerlegen und im Zweifelsfall ein paar Tage zerlegt stehen lassen kann, wirds hier wohl nichts mit selbstschrauben...

    Ich werde berichten ob nach der Korrektur wieder alles rund und wie gewünscht läuft. So weit auf jeden Fall vielen Dank für die Hilfestellungen.

  16. #16
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1998
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR/CPD

    Registriert seit
    28.05.2016
    Aktueller Stand:

    Der Wagen geht morgen in die Werkstatt. Mir fehlt einfach der Platz um den Wagen ggf. auch mal nen Tag oder zwei zerlegt stehen lassen zu können. Als Zeit für die Korrektur der Steuerzeiten wurden vom Meister 60-90 Minuten veranschlagt, also wirds selbst bei einer Abweichung davon nicht all zu teuer. Bleibt nur zu hoffen dass die Pfuscher die den Zahnriemenwechsel verbockt haben auch den richtigen Spanner genommen haben - Da dieser aber neu aussieht bin ich zuversichtlich.

    Habe heute noch "schnell" die KWGE gewechselt. Die Ansaugseite kann ich bald blind zerlegen, glaube ich... Jedenfalls ist der Wechsel kein Thema wenn man das Saugrohr an der Ansaugbrücke losmacht und das Saugrohr dann nach oben rauszieht und wegklappt. Das PVC-Rohr und die Dichtung waren noch okay, hab beides trotzdem gewechselt bevor ich da in ein paar Monaten wieder ran muss. Wobei ich die Dichtung vom Entlüfter nicht geprüft habe, die Leuchte ist mir erst im Nachhinein aufgeglimmt... beim Zusammenbau noch die Drosselklappe ansaugseitig mit Bremsenreiniger und Lappen gereinigt und das davor sitzende Ansaugrohr mit Bremsenreiniger gespült.

    Obwohl der Motor kalt war, habe ich einfach mal ein paar Minuten den Leerlauf machen lassen. Motor hat diesmal wieder gerödelt (zwischen ca. 500 und 1200 u/min), aber ist immerhin nicht ausgegangen. Nach 3-4 Minuten hat sich der Leerlauf bei ca. 900 u/min eingependelt und ist dann auch nicht mehr geschwankt. Habe dann den Motor warmgefahren -> Im Leerlauf weiterhin bei ca. 900 u/min, ohne rödeln. Auch nach dem warm abstellen und wieder anlassen keine Mucken.

    Bin damit endlich zuversichtlich dass am Dienstag ein brauchbares Gefährt auf mich wartet - Dann kann ich mich nach fast einem halben Jahr endlich daran machen die Karossie auszubessern

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 29.03.2014, 23:30
  2. 8E/B6 - G399 Kurzschluss nach Masse
    Von Onkel_Kleiner im Forum Beleuchtung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.2014, 21:00
  3. 8D/B5 - 1.8 ADR - Hallgeber (G40) - Kurzschluss nach Masse
    Von W0LF im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.01.2011, 23:02
  4. Kühlerlüftersteuerung kurzschluss nach masse!
    Von sui im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.03.2008, 17:05

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •