Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    1.9 TDI
    MKB/GKB
    BKE

    Ort
    Bembeltown
    Registriert seit
    08.11.2010

    A4 B7 1.9 TDIi Ladeluftdruck fällt direkt ab / Dröhnen Luftfilter / Kühlerthermostat

    Hallo allerseits,

    bei meinem neuen "Alten" a4 b7 1.9 TDI BKE habe ich folgendes "Phänomen".
    1. Kein wirklicher "Durchzug". (Ich muss gestehen es ist mein erster Turbodiesel, daher fiel mir das nicht direkt auf und ich hielt es für "normal")
    2. Heute auf der Hebebühne liess sich feststellen das der obere fahrerseitige Ladeluftschlauch sich zwar bei Drehzahl aufbläht aber bei Beibehaltung der Drehzahl (2-3000 U/min) nicht prall bleibt, sondern der Druck direkt (>1 sec.) wieder abfällt, man den Schlauch spielend zusammendrücken kann.
    3. Weiterhin blieben die anderen Ladeluftschläuche ebenso schlapp.
    4. Der untere beifahrerseitig ist voll mit Öl. EIn bischen darf da ja sein, ich find aber dass das aktuell zuviel ist.

    Meine Vermutung dass a.) und das ist offensichtlich das System den Druck nicht halten kann und b.) einer der Schläuche undicht ist, obgleich optisch nichts zu erkennen ist was das bestätigt. Wie liesse sich mit überschaubaren Mitteln sinnvollerweise die Diagnose weiterführen. Schläucher ersetzen und gucken ob eine positive Veränderung eintritt? Wenn nicht; wie gehts weiter? Ladeluftkühler tauschen? Würde ungern direkt über nen defekten Turbo nachdenken müssen...

    Nächstes "Problem":

    Ich war irritiert über die Farbe der Kühflüssigkeit. Heute stellte sich raus dass da gar keine Kühlflüssigkeit drin ist sondern einfach nur H20 und wahrscheinlich nicht mal dest. Es liess sich Folgendes beobachten. Es fand kein Austausch des Kühlmittels im Ausgleichbehälter statt, sprich über die Rückführung oben kam nicht ein Tropfen zurück. Nachdem ich ein bischen rum gefahren bin und der Motor laut Anzeige zwischen 75 und 80 Grad hatte, kam immer noch nichts zurück. Nachdem ich dann den Deckel des Ausgleichsbehältes geöffnet habe kam ein zu erwartendes Zischen und der Ausgleichbehälter lief über, weil es von unten hoch gedrückt hat.
    Deckel wieder drauf, am Ablaufschlauf mal manuell etwas gepumpt, es blubberte kurz und dann kam auch über die Rückführung wieder was zurück und der Kühlmittelstand im Ausgleichsbehälter blieb konstant.
    Meine Vermutung dass irgendwas mit dem Thermostat nicht stimmt, bzw. ab wann macht das denn auf?
    War der Motor noch zu kalt damit der Kreislauf in Gang kommt? Könnten Kalkablagerungen durch das Wasser am Thermostat dafür sorgen dass dies nicht gescheit arbeitet?
    Grundsätzlich wollte ich die Brühe eh ablaufen lassen ein feste Durchspülen und dann ordentlich mit G12 oder G13 auffüllen. Vorher wollte ich aber sicher sein dass da nix im Argen ist.

    Letztes Problem was aber wohl nur was Kosmetisches ist. Der Motor dröhnt aus dem Bereich des Luftfilters etwas. Das Geräusch verändert sich wenn man daran wackelt und wird lauter wenn man den Luftfilterkasten Richtung Motor drückt. Hab schon alles komplett auseinander genommen und der Plastikkram ist soweit so dicht er eben sein kann bei Steckverbindungen. Wollt mir im Zweifelsfalle mit etwas Silikon behelfen zum Abdichten des Luftschlauches oberhalb des Luftfilters.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen?
    Möchte mir ungern die neue Karre noch mehr versauen, als sie das scheinbar ohnehin schon ist.

    Danke schonmal vorab.
    Gruss
    Krizz

  2. #2
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Zum Ladeluftschlauch, ich behaupte das ist normal denn im Stand wird nur kurz beim Hochdrehen Ladedruck aufgebaut und der fällt dann wieder ab da keine Last gefordert wird.

    Zum Überkochen, wenn da wirklich nur Wasser drin ist dann kocht es auch eher vor allem wenn der Druck abgelassen wird durch öffnen des Verschlußdeckels. Der Thermostat macht erst bei 87 grad auf und deine Anzeige im Kombiinstrument ist nicht genau so das dein Kühlwasser wohl noch nicht die Temperatur hatte damit das Thermostat schon öffnet.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  3. #3
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    1.9 TDI
    MKB/GKB
    BKE

    Ort
    Bembeltown
    Registriert seit
    08.11.2010
    Hmm,

    also so richtig überzeugt mich das nicht .
    Denn (ich habe leider so keinen richtigen Vergleich da - wie schon gesagt - Turboneuling) ich habe irgendwie das Gefühl dass der Wagen nicht zieht wie er soll. Heute an einer leichten Steigung (vllt. 7%), kaum Drehmoment, hat mich ein alter G Astra 1.6 abgehängt bei durchgetretenem Gas im dritten Gang. ICh denke das ein Turbo da mehr bringen sollte. Im Vergleich zu meinem B5 2.6 Benziner fühle ich mich zurückversetzt in eine Postkutsche und ich denke das ein 1.9 TDI mehr Leistung entfaltet wenn er rund läuft. Ich hatte als ich die Ladedruckschläuche überprüft habe als Vergleich nen Ford Mondeo 1.6 TDI stehen und der hielt den Ladedruck bei konstanter Drehzahl von rund 2500 U/min. Ich denke das ein Turbo in seiner Arbeitsweise weitesgehend in allen Automodellen nach dem gleichen Prinzip funktioniert und wenn ich die Drehzahl auf nen Bereich von 2-3000 U/min bringe und dort konstant halte ist doch ne Last da ist zumindest für den Motor und den Turbo, klar wird die nicht auf die Strasse gebracht weil Leerlauf aber das sollte doch für den Motor erstmal egal sein. Somit müßte eigentlich auch der Ladedruck gehalten werden.
    Ich war vor kurzem beim Freundlichen wegen Kleinkram (Ölablassscharaube etc.) und einer der Werkstattjungs kam ma mit raus und hat sich den oberen Ladruckschlauch angeguckt und hat das Verhalten als ok eingestuft, aber irgendwie fühlt sich das falsch an. Ich will einfach nicht glauben dass ab 120 auf der Autobahn nichts mehr gehen soll, ich gefühlte 5 Min. das Bodenblech duchtreten muss um auf 140/150 zu kommen. Da muss ich ja Stunde Zeit einplanen um auf die im Schein angegebene Vmax von 200 zu kommen. Das kann nicht stimmen...

    Was das Kühlkreislaufding angeht habe ich mir das ähnlich erklärt. Das Kombiinstrument ist eher ein Schätzeisen, schon alleine aufgrund einer eher rustikalen Skalierung mit drei Ziffern, ausserdem sitzt das Thermostat ja auch nicht wirklich da wo echte Temperatur entsteht. Ich dachte auch daran dass das schlicht noch nicht aufgemacht hat, weill die Solltemperatur eben grade noch nicht erreicht war. Heisst wenn das Thermostat zu ist gibts auch noch keinen Kühlkreislauf?. Zur Temperatur kommt ja auch Druck was sich ja auch auf das Kühlsystem auswirkt, gerade wenn nur Wasser drin ist. Das dehnt sich ja schon deutlich vorm Siederpunkt aus und die Moleküle zappeln.

  4. #4
    Moderator Avatar von fctriesel
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    FFM & VB
    Registriert seit
    28.11.2003
    Aus welcher Bembeltown kommst du? Vielleicht kann ich dir eine regionale Empfehlung geben der sich die Karre ansehen kann.
    Sent from my Nokia 3210.

  5. #5
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    1.9 TDI
    MKB/GKB
    BKE

    Ort
    Bembeltown
    Registriert seit
    08.11.2010
    Eigentlich habe ich nen Adler auf der Brust, bin aber für die Entwicklunghilfe auf die Ebschseit' des Rheins in die Ecke Mainz gewandert, fahr aber für ne verlässliche Diagnose auch gerne ein paar Meter. So lange es einigermassen im Rhein-Main-Gebiet ist passt das.

Ähnliche Themen

  1. 8E/B7 - Auspuff Dröhnen, komisches Fahrverhalten
    Von 0174head im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 21.11.2014, 23:53
  2. 8E/B6 - Dröhnen beim Beschleunigen
    Von Paisy im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.08.2010, 18:55
  3. 8D/B5 - Dröhnen, Scheppern bei Nässe
    Von the-engine-er im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.05.2010, 08:30
  4. Re: Dröhnen von vorne links
    Von McHerzi im Forum Fahrwerk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.03.2006, 21:17
  5. Re: Vibrieren,dröhnen im Schubbetrieb A4
    Von mpower im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.07.2005, 19:19

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •