Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    BPW/

    Registriert seit
    16.09.2011

    A4 Avant TDI 103kw EZ12/05 - DPF vs AGR?

    Hallo,
    da bin ich mal wieder mit rätselhaften technischen Problemen...
    Vorweg: ich bin mir sehr sicher, dass das beim Freundlichen enden wird (ich bin technisch nicht doof, aber leider echt kein Schrauber), ich möchte nur eine Idee entwickeln, was dahinterstecken könnte, um nicht komplett auf den Arm genommen zu werden...

    O.g. Fahrzeug, 151tkm, bis vor ca. 8 Monaten tgl. 80km Autobahn, seitdem ein Mix aus innerstädtischer Kurzstrecke und gelegentlichen Autobahnfahrten um 300km am WE. In den letzten 3 Wochen aber sicher 600km bewegt. Batterie nicht topp, aber keine Startprobleme gehabt im Winter. VAG-Wartung nach Vorschrift, nächste steht noch länger aus.

    In letzter Zeit mehrfach beim Anfahren abgewürgt, habe ich auf mangelnde Fahrpraxis oder meine beginnende Demenz geschoben.
    Letzte Woche auf der autobahn den eindruck gehabt, dass beim Überholen eine gewisse Lücke da ist, bevor das Gas angenommen wird, aber nichts dramatisches (war halt kalt, oder so...).
    Dann plötzlich Rußfilteralarm (Differenz-Dingens-Sensor ist vor 2 Jahren getauscht worden bei komischen Effekten, dann war gut). Nach Anleitung gestern mit 2000U/min im 5. Gang über die AB getuckert, nach 10min mit warmem Motor Rußfilterwarnung wieder aus. Subjektiv hing der Wagen wieder besser am Gas, keine Probleme mehr. Erleichterung.
    An der letzten Ampel fast abgewürgt, Demenz noch da? Beim Einparken blinkt die Vorglühlampe (Manual: Problem Motorsteuerung?), nach Neustart wieder weg. Entwarnung...

    Heute morgen: Springt ohne Probleme an, keine Warnleuchte, läuft ruhig bei normaler Leerlaufdrehzahl, sobald man im Leerlauf Gas gibt, stottert der Motor (Drehzahl steigt und bricht plötzlich weg, wiederholt sich), beim Anfahren stirbt er sofort ab. Abgase riechen streng aber nicht nach Kühlmittel, sind eher hell, nicht rußig. Restliche Sichtprüfung und alle Flüssigkeitsstände in Ordnung. Batteriespannung mit laufendem Motor 14,35V, im Stand mit 12,0V sicher etwas knäpplich...

    Gibt es Ideen aufgrund der seltsamen Entstehungsgeschichte? Ich fand den Rußalarm unangemessen, bin aber vor allem von dem massiven Unterschied zwischen Fahrleistung gestern und kurz-vor-Totalausfall heute verwirrt.

    Viele Grüße und ein schönes Wochenende noch
    vom audiopfer (mal wieder...)
    Geändert von audiopfer (06.03.2016 um 12:28 Uhr) Grund: titel edit weil problem näher eingegrenzt

  2. #2
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Also erstes mal die richtigen Motor und Getriebe Kennbuchstaben eintragen und dann den Füllgrad und die Differenzdruckwerte des DPF auslesen.
    Bei 151 tsd km kann der DPF voll sein, vor allen da der Differenzdrucksensor schonmal defekt war, kann aber auch erneut der Sensor sein, aber das weiß man nach dem Auslesen.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  3. #3
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    BPW/

    Registriert seit
    16.09.2011
    Ok. Motor-Kennbuchstabe ergänzt, Getriebebuchstaben noch nicht eindeutig identifiziert.
    Inzwischen hatte ich ein sehr interessantes Treffen mit einem ADAC-Pannenhelfer.

    Der war zuerst auch erstmal verwirrt vom Fehlerbild.
    Auslesen der Fehlercodes wies auf die Abgasrückführung (AGR) hin.
    Direkt danach hatte er schon den Akkuschrauber in der Hand und hat vor Ort mit der Untersuchung begonnen.
    Das Edelstahlrohr, dass er den Abgasflansch nannte, war schnell entfernt, darin reichlich verbackener Ruß.
    Diagnose von seiner Seite:"AGR-Stellmotor klemmt halb geöffnet", Empfehlung Ausbau und Reinigung statt Neuteil (nach seiner Schätzung unnötige 400Euro in Fachwerkstatt).
    Kurzfristig wurde aus einer Limonadendose ein dünnes Blech geschnitten und damit die Abgasrückführung verschlossen. Damit läuft der Motor wieder...
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	AGR_mit Blech.jpg 
Hits:	29 
Größe:	146,2 KB 
ID:	312100Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	AGR_Überblick.jpg 
Hits:	27 
Größe:	161,8 KB 
ID:	312101

    Fragen:
    - was ist Henne, was ist Ei?
    1.) DPF zu, weil AGR schlecht geregelt? 2.) AGR verrußt, weil DPF zu? 3.) Beides unabhängig voneinander? 4.) oder beides Folge des selben Fehlers weiter oben?

    - Wie vorgehen? Kann man das mit Hausmitteln selber reparieren? Tatsächlich durch Reinigung? Womit? Wie Demontage?

    - Oder Werkstatt? Dann Reinigung oder Neuteil? Kostenerwartung?

    Danke.

  4. #4
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Also der BPW Motor hat 2.0l und keine 1,9 und das folgt ausm Feld für den GKB darfste auch rausnehmen.

    Wurden die Werte vom DPF denn überhaupt ausgelesen? Die AGR sitzt vorm Motor quasi während der DPF dahinter sitzt. Die Abgasrückführung ist ja dafür zuständig das Abgase den Frischgasen zugemischt und erneut der Verbrennung zugeführt werden.
    Da diese Abgase auch gekühlt werden setzt sich dort eher was ab als im DPF.

    Man kann versuchen das AGR Ventil zu reinigen aber mitunter wurde es schon in seiner Mechanik zur Verstellung beschädigt und arbeitet nicht mehr korrekt. Ein neues AGR Ventil im Zubehör von Pierburg liegt bei ca 180€.
    Geändert von mounty (06.03.2016 um 12:56 Uhr)
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  5. #5
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    BPW/

    Registriert seit
    16.09.2011
    Da keine entsprechende Fehlermeldung vorlag, hat der Pannenhelfer die Werte vom DPF nicht ausgelesen.
    Bekomme ich als Besitzer von Schraubenschlüsseln aber Laternenparker denn ohne weiteres an das Innere des AGR-Ventils ran oder muss ich dafür das Luftfilter-Ensemble ausbauen und den halben Motor?
    Gibt es delikate Dinge, die sofort kaputt gehen beim stümperhaften Versuch?
    Womit reinigen?
    Gibt es eine frei verfügbare Anleitung, die jemand verlinken könnte?
    Danke.

  6. #6
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Das Ventil ist mit 3 Schrauben fest und hat einen Stecker. Dichtring dafür würd ich mir neu besorgen und dann ran ans ausbauen. Einfach mal die Motorabdeckung abnehmen und angucken.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    BGB

    Registriert seit
    07.11.2011
    Wenn du das AGR rausziehst fällt der Dreck in die Ansaugbrücke. Daher würde ich das immer richtig machen und gleich alles abbauen und sauber machen. Dauert halt ein paar Stunden, weil der Luftfilterkasten und der AGR Kühler auch noch raus bzw. gelöst werden müssen.

  8. #8
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    BPW/

    Registriert seit
    16.09.2011
    Hallo,

    habe mir ein Herz gefasst und das Ventil ausgebaut. Ging tatsächlich ohne Ausbau des Luftfilters, wenn man das Ventil vor dem Herausnehmen um 180° dreht.

    Zwischenergebnis (158000km)

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	agr_vorher.jpg 
Hits:	23 
Größe:	235,8 KB 
ID:	312321Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	agr_nachher.jpg 
Hits:	23 
Größe:	213,8 KB 
ID:	312322

    Ich wundere mich weiterhin: ist das bei modernen Dieselmotoren normal? Oder deutet das weitere Defekte an?

    Jedenfalls ist es nach dem Wiedereinbau nicht besser. Mit dem Blech in der Abgasrückführung (s.o.) geht es, ohne stirbt der Motor direkt nach dem Anlassen wieder ab. Man hört noch nach dem Abschalten des Motors irgendwelche Bemühungen des Ventils, dann ein Zischen aus einer anderen Ecke, bevor ruhe ist.

    Jetzt ist mein Bastlerstolz geweckt: Irgendetwas in dem Ventil arbeitet ja noch. Hat schon mal jemand die Innereien des Stellmechanismus angeschaut? Kann man da was dran machen?

    Vielen Dank+Gruß

  9. #9
    Benutzer Avatar von Setra4-Sline
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    BLB/HCF

    Ort
    Berlin
    Registriert seit
    09.02.2014
    Hi..hatte das ruckeln auch. Hab das AGR gereinigt und seit dem fahre ich nur noch Biodiesel freien Kraftstoff und das ruckeln ist weg.
    Steht im Tankdeckel drinnen. Nicht für Biodiesel zugelassen.

    http://www.a4-freunde.com/forum/show...-TDI-2-0/page2

    Mfg Setra

  10. #10
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    BPW/

    Registriert seit
    16.09.2011
    So, habe auch die Innereien des Ventils von Teer und Ruß gereinigt und den Kolben mit viel Liebe und Kriechöl wieder gängig gemacht. Innen drin alles sehr solide gemacht. Aufgrund von verschweissten Verbindungen kommt man an den eigentlichen Stellmotor aber nicht ran. Wieder eingebaut ist leider nichts gebessert. Das Ventil oder die Motorsteuerung ist kaputt. Jetzt geht die Sache zum Freundlichen. Irgendwie ärgert mich das alles.

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    BGB

    Registriert seit
    07.11.2011
    Warum zum Freundlichen? Wenn das Ding kaputt ist kannst du doch selber ein neues einbauen.

Ähnliche Themen

  1. 8E/B7 - Motorproblem 2.0 TDI 140PS Hilfe!!!!
    Von dev1337 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.05.2012, 20:34
  2. 8E/B7 - Ladedruck Regelgrenze ÜBERschritten - A4 2.0 TDI 103kW
    Von Zaskar im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.06.2011, 18:00
  3. 8E/B7 - Passt die Abgasanlage von S4 Cabrio 2.0 TFSI Bj07 auf A4 B7 Avant 2.0 TDI 103kw Bj05
    Von audi6868 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.06.2010, 20:19
  4. 8E/B7: Leistung 2.0 TDI 103kw - Prüfstand
    Von Auditec im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.10.2008, 17:52
  5. 15 Zoll Winterreifen für 103kw Tdi EZ 10-2005
    Von korki im Forum Räder & Reifen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.12.2007, 13:41

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •