Ergebnis 1 bis 18 von 18
  1. #1
    Benutzer Avatar von Bätes
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1999
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ARG / DWA

    Ort
    50374 - Erftstadt
    Registriert seit
    02.02.2016

    Idee Welches Motoröl am besten für ADR 1,8 125 PS

    Hallo Comunity,

    wie in meiner "kurzen" Vorstellung schon erwähnt, darf ich seit 6 Tagen einen
    traumhaften Avant A4 S4 1,8 mein Eigen nennen. Bj 11 / 1999
    Gerade mal eingefahren mit 222.000 km auf der Uhr.
    Leider hat der Vorbesitzer seit "" !! 70.000 km "" !!! keinen Ölwechsel gemacht. Grrrr.
    Daher möchte ich Ihm nun ganz frisches Motoröl gönnen natürlich mit neuem Ölfilter.
    Habe schon einges hier gelesen, bloß kein Langzeit Schutz Öl nehmen ?? ... Warum ??

    Was haltet Ihr von z.B. Mobil1 Peak Life 5W - 50 ???? Wieviel Liter benötige ich ?

    Oder anderst gefragt, wer hat gute Erfahrung, oder welches Öl würde Eurer Meinung nach
    am besten zu meinem ADR 1,8 Motor ohne -T- passen ?

    Bin gespannt wie ein Flitzebogen auf Eure Meinung.
    Möchte den Ölwechsel lieber gestern als heute machen. Verständlich - Oder ??

    Daher bitte schnell antworten.... Daaaaaaaaaaanke.

    Im Voraus schon einmal herzlichen Dank für Eure Antworten.

    LG. Bernd
    Kölsch, einzige Sprache die man auch trinken kann ...

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    Wüsting / Oldenburg (oldb)
    Registriert seit
    04.06.2011
    Ich bin 9jahre unseren ADR mit 10w40 gefahren. Ich empfehle dir allerdings nun vor dem Ölwechsel eine öl schlammspülung wie zB liqui moly zu nutzen diese einfach zum öl hinzu fügen und ruhig 2-300km mit rumbrummen, und dann den Ölwechsel machen.
    Gruß Fabian

  3. #3
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB-HFD

    Ort
    Thüringen/Sachsen
    Registriert seit
    15.11.2014
    Kauf Dir günstiges 5W40 nach VW-Norm 502 und stelle auf Festintervall um. Wenn DU dem Motor was gutes tun möchtes kann ich noch den Lambda Oil Primer empfehlen für eine Spülung. Motorclean von LM ist ähnlich hat aber keine Freigabe von Audi.
    Die Menge steht im Handbuch bzw. müsste bei Dir auch zwischen 3,5 und 4 L liegen.
    FAhre selber etliche Jahre Addinol und bin sehr zufrieden. Logisch sonst würd ich es nicht fahren
    2.Runde der Grundsanierung abgeschlossen

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von W0LF
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR/CPD

    Ort
    98693 Ilmenau
    Registriert seit
    13.07.2009
    Hatte beim ADR lange Zeit Probleme mit klappernden Hydrostößeln.
    Nach Motorspülung (LM Motorclean) und Mobil1 0w-40 absolut keine Probleme mehr.
    Ebenfalls kann ich das Meguin SuperLeichtlauf 5w-40 empfehlen.

    In Deinem Fall würde ich neben der Motorspülung auch erstmals ein deutlich verkürztes Intervall (2000-5000km) fahren und dann nochmal wechseln. Aus Neugierde vielleicht mal den Ventildeckel runter nehmen. Das geht ja fix.

    Hab schon den ein oder anderen komplett verschlammten ADR gesehen - und keine Ahnung, wie man das bei dem thermisch wenig belasteten Motor überhaupt hin bekommt.

    MfG
    Mathias
    Bremsen macht die Felge dreckig

  5. #5
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2008
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CAGA

    Registriert seit
    10.02.2016
    Hi!

    Mein Ex-B5 fährt seit ca.12 Jahren 10W40 Shell Helix rum. Hat nun ca 270tkm am Tacho. Motorisch bisher ohne Probleme.
    Hab einmal bei einem Wagen den ich hatte der länger keinen Ölwechsel bekam einfach innerhalb kurzer Zeit 2 mal Öl gewechselt weil ichs günstig bekam und ich hoffte damit viel schmodder los zu werden.
    Mit Zusätzen hab ich keine Erfahrung.

    Mfg,Chris

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von Royroy5
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1997
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR

    Ort
    66*** Saarland
    Registriert seit
    08.07.2011
    Ich hab vor einigen Jahren auch Probleme mit Hydroklappern gehabt.
    5w-40 rein und auf Festinterval umgestellt.
    Seither keine Probleme mehr gehabt
    Saufen Pils der annere Scheiss verklebt die Knoche!

  7. #7
    Benutzer Avatar von Bätes
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1999
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ARG / DWA

    Ort
    50374 - Erftstadt
    Registriert seit
    02.02.2016
    Zitat Zitat von W0LF Beitrag anzeigen
    Hatte beim ADR lange Zeit Probleme mit klappernden Hydrostößeln.
    Nach Motorspülung (LM Motorclean) und Mobil1 0w-40 absolut keine Probleme mehr.
    Ebenfalls kann ich das Meguin SuperLeichtlauf 5w-40 empfehlen.

    In Deinem Fall würde ich neben der Motorspülung auch erstmals ein deutlich verkürztes Intervall (2000-5000km) fahren und dann nochmal wechseln. Aus Neugierde vielleicht mal den Ventildeckel runter nehmen. Das geht ja fix.

    Hab schon den ein oder anderen komplett verschlammten ADR gesehen - und keine Ahnung, wie man das bei dem thermisch wenig belasteten Motor überhaupt hin bekommt.

    MfG
    Mathias
    Danke,für Deinen Tip. Hatte auch schon überlegt, ob ich den Deckel mal aufmache.
    Habe nur Angst, was dann zum Vorschein kommt.
    Im Öldeckel hatte sich schon etwasÖlschlamm gesammelt.
    Nützt nix, ich muß reingucken.
    Nochmals Danke,
    werde berichten was ich vorgefunden habe.
    Leider wird das erst im März sein,z.Zt. kaum Freizeit und außerdem ist es draußen Sch... kalt.
    Gruß Bernd

    - - - - - Beiträge automatisch zusammengeführt - - - - -

    Prima Idee, das mache ich !!! Danke


    Uuuuups, bitte mir nicht den Kopf abreißen.....
    Habe eben nochmal unter die Haube geschaut,
    und plötzlich steht dort Motor ARG !!!!
    Muß nun komplett umdenken.... Oder ?

    Bitte verzeiht mir, besitze den Audi erst seit 6 Tagen,
    und es gibt sooooo viel zu entdecken.!!
    Traumhaft.... ICH LIEBE MEINEN AUDI !!
    Geändert von Bätes (14.02.2016 um 19:55 Uhr)
    Kölsch, einzige Sprache die man auch trinken kann ...

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AEB/CTE

    Ort
    Darmstadt
    Registriert seit
    05.06.2013
    Also ich empfehle prinzipiell bei Benzin Saugmotoren immer vollsynthetisches 5W40.
    Mittlerweile sind vier Personen in meinem Bekanntenkreis problemlos auf dieses Öl gewechselt.

    Wenn schon so lange kein Ölwechsel mehr gemacht wurde empfehle ich eine Motorspülung.
    Am besten das Liqui Moly Motor Clean. Damit NICHT rum fahren sondern nur 10-15min
    im betriebswarmen Zustand dem Öl beigeben und bei Standgas umwälzen lassen.
    Danach ganz normal den Ölwechsel durchführen.

    Beim Öl selber würde ich zu Meguin 5W40 oder Liqui Moly Synthoil Hightech 5W40 greifen.
    Natürlich geht auch jedes andere vollsynthetische Marken 5W40, z.B.: Castrol.
    Das Mobil1 5W50 ist sogar noch einen Tick besser, allerdings unnötig für deinen Motor.

    Ich würde es folgendermaßen durchführen:
    - Auto schön warm fahren
    - LM Motor Clean einfüllen
    - 10-15min im Standgas laufen lassen
    - Öl und Ölfilter wechseln

    Erst vorgestern habe ich einen A4 B6 1.6 ALZ auf vollsythetisches Öl umgestellt.
    Die Laufkultur des Motors hat sich bereits nach wenigen Kilometern verbessert.

    PS: Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube 10W40 hat gar keine Freigabe für deinen Motor.
    Geändert von 5OCIAL_5Y5T3M (14.02.2016 um 16:35 Uhr)

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von Royroy5
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1997
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR

    Ort
    66*** Saarland
    Registriert seit
    08.07.2011
    Auch bei dem Motor ( ARG ) kannst du 5w-40 nehmen.
    Saufen Pils der annere Scheiss verklebt die Knoche!

  10. #10
    Benutzer Avatar von Bätes
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1999
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ARG / DWA

    Ort
    50374 - Erftstadt
    Registriert seit
    02.02.2016
    Zitat Zitat von 5OCIAL_5Y5T3M Beitrag anzeigen
    Also ich empfehle prinzipiell bei Benzin Saugmotoren immer vollsynthetisches 5W40.

    Wenn schon so lange kein Ölwechsel mehr gemacht wurde empfehle ich eine Motorspülung.
    Am besten das Liqui Moly Motor Clean. Damit NICHT rum fahren sondern nur 10-15min
    im betriebswarmen Zustand dem Öl beigeben und bei Standgas umwälzen lassen.

    Ich würde es folgendermaßen durchführen:
    - Auto schön warm fahren
    - LM Motor Clean einfüllen
    - 10-15min im Standgas laufen lassen
    - Öl und Ölfilter wechseln
    Vielen vielen Dank für die genaue Anleitung,
    genau so werde ich es machen.
    Möchte meinem Motor doch etwas "Gutes" tun, nachdem mein Vorbesitzer
    Ihn so vernachlässigt hat.
    Hoffe, ich kann einiges an Mutt und Schlamm rausbekommen.

    Drückt mir bitte die Daumen.

    Wenn ich nur mehr Zeit hätte, würde ich es sofort machen, aber seid beruhigt,
    mein Audi bleibt zur Zeit in der Garage.
    Fahre nur mit meinem Kundendienst Büsschen durch die Welt.

    Nochmals ein persönliches Danke schön.

    Gruß Bernd
    Kölsch, einzige Sprache die man auch trinken kann ...

  11. #11
    Benutzer Avatar von Stormie
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2000
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ARG

    Ort
    GNT
    Registriert seit
    18.02.2015
    Die Freigaben beziehen sich auf Longlife, deshalb findet man die neuen für alle Fahrzeuge gültigen 504 & 507, nur auf 5W30.
    Im Winter habe ich mal ein 0W40 ausprobiert, lief auch super. Bei dieser Viskosität ist die Schmierung nach 2,6 Sekunden gegeben, bei einem 10W40 nach 48 Sekunden. Das ist schon ein enormer Unterschied.
    Als es wärmer wurden hatte ich jedoch ein ungutes Gefühl. Deshalb bin ich auf ein gutes 5W40 (Castrol.... Wenn ich das sagen darf) umgestiegen. Jetzt läuft der Motor schön weich, es fühlt sich gut an. Ich bleibe dabei.
    Den Ölwechsel mache ich grundsätzlich jedes Jahr. Von Longlife halte ich gar nichts. Die 50€ im Jahr investiere ich gern. Das Öl ist das Schmutzfangbecken. Unser Blut sollte auch immer sauber sein

  12. #12
    Benutzer Avatar von Bätes
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1999
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ARG / DWA

    Ort
    50374 - Erftstadt
    Registriert seit
    02.02.2016
    Zitat Zitat von Stormie Beitrag anzeigen
    Den Ölwechsel mache ich grundsätzlich jedes Jahr. Von Longlife halte ich gar nichts. Die 50€ im Jahr investiere ich gern. Das Öl ist das Schmutzfangbecken. Unser Blut sollte auch immer sauber sein
    Morgen, ich bin genau Deiner Meinung.
    Habe meinem ARG Motor jetzt auch 5W40 gegönnt. Ölfilter auch erneuert.
    Da allerdings bei meinem Motor sehr lange kein Ölwechsel durch meinen
    Vorbesitzer durchgeführt wurde,
    werde ich in 5000 km nochmal's einen Ölwechsel mitsamt neuem Ölfilter
    durchführen.
    Hoffe, dann eniges an Ölschlamm und Mutt heraus zu bekommen.
    Glaube mehr, bzw. besseres kann ich meinem Motor nicht antuen.
    Nee, doof geschrieben.
    Denke, das ich somit das beste für meinen Motor getan habe.
    Ja, so klingt es doch logischer !

    Gruß Bernd
    Kölsch, einzige Sprache die man auch trinken kann ...

  13. #13
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Zitat Zitat von Stormie Beitrag anzeigen
    Im Winter habe ich mal ein 0W40 ausprobiert, lief auch super. Bei dieser Viskosität ist die Schmierung nach 2,6 Sekunden gegeben, bei einem 10W40 nach 48 Sekunden. Das ist schon ein enormer Unterschied.
    Woher stammen denn diese Werte?
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  14. #14
    Benutzer Avatar von Stormie
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2000
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ARG

    Ort
    GNT
    Registriert seit
    18.02.2015
    Die Quelle kann ich jetzt nicht genau benennen. Ich habe mich sehr intensiv mit diesem Thema befasst, da ich anfangs Bedenken wegen der Freigabe hatte.
    Diese Daten sind nicht auf Audi bezogen sondern auf das Öl. Wenn ich den Ausdruck finde, poste ich ihn noch. Wie allgemein bekannt kommen die Öle, ob Marke oder nicht, alle aus der selben Raffinerie. Allerdings sollen die Markenöle mehr und bessere Addiditive in sich haben. Die Qualitätsbezeichnung ist die API (bei Benziner) SN das N steht für die Hochwertigkeit, steigt alphabetisch. SF ist also von niederer Qualität.
    Zum Getriebeöl habe ich auch was in petto, für jemanden hier der Schaltprobleme hat

  15. #15
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Also ich habe in der Praxis andere Erfahrungen gemacht was den Druckaufbau angeht, deswegen bezweifele ich den großen Zeitunterschied vom 0W zum 10W Öl.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  16. #16
    Benutzer Avatar von Stormie
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2000
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ARG

    Ort
    GNT
    Registriert seit
    18.02.2015
    Woher weißt du wann das Öl den Motor durchläuft?
    Ich habe jetzt im Winter schon einen extremen Unterschied gemerkt, mit dem 0W40.
    10W40 habe ich noch nicht gefahren, außer damals in dem alten Corsa 😁 bei dem war das egal. Auf jeden Fall läuft meiner jetzt mit dem 5W40 Castrol Edge Titanium wie ein Bienchen. Kam allerdings 40€ für 5 Liter. Obwohl das Magnatec für 34€ bestimmt auch gut genug ist, allerdings nur API (SL)

  17. #17
    Moderator Avatar von fctriesel
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    FFM & VB
    Registriert seit
    28.11.2003
    Ab wann ist der Motor beim Start durchölt? Wenn der Druck voll da ist?
    Sent from my Nokia 3210.

  18. #18
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Zitat Zitat von Stormie Beitrag anzeigen
    Woher weißt du wann das Öl den Motor durchläuft?
    Ganz einfach wenn mir das meine Öldruckanzeige anzeigt und in Rennwagen hat man eine sehr genaue Anzeige. Da bei den Fahrzeugen die ich betreut habe vorm Starten erstmal nur per Anlasser orgeln Öldruck aufgebaut wurde bis min 2,6 bar vorhanden war und dann erst zum Starten des Motors die Zündung zugeschaltet wurde, kann man sehr gut sehen wie lange es braucht bis der Öldruck da ist. Da war bei dem verwendeten 10W60 Öl zwischen Wintertemperaturen von 4 Grad und Sommertemperaturen von 35 Grad vielleicht nen Unterschied von 2-3 sek maximal bis der gleiche Druck vorhanden war, also halte ich diese Angaben von 48 sek gegenüber 2,6 sek mit nem 0W Öl als völlig Unrealistisch.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

Ähnliche Themen

  1. 8E/B6 - Welches Motoröl für meinen S4?
    Von S4 Racer Muc im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.10.2012, 20:04
  2. 8D/B5 - Startprobleme - A4 B5 1.8 125 PS ADR
    Von Melman im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 07.09.2012, 20:35
  3. 8D/B5 - Welches Motoröl für 1.8 und S4?
    Von trinec im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 28.04.2010, 22:13
  4. A4 1,8 ADR 125 PS Motor Kettenspanner
    Von Twister im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.08.2009, 00:00
  5. 8D/B5: welches Motoröl für TDI PD?
    Von marco_A4_avant im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.10.2008, 21:20

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •