Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 52
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    Audi S4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    4.2 V8 Quattro
    MKB/GKB
    BBK

    Ort
    FFM
    Registriert seit
    04.10.2013

    Ölschlammspülung oder Ölwannenreinigung?

    Hallo liebe A4-Freunde,

    Mein Bock S4 b6 hat jetzt knappe 500.000 km drauf. Davon 400.000 km auf Autogas

    Bisher läuft alles noch gut.

    Aber ich mache mir sorgen wenn das Ölsieb zu geht.

    Daher bin ich zur Werkstatt und habe mal nach folgenden Leistungen nachgefragt:

    Ölwanne runter, reinigen, und drauf.
    Ölsieb reinigen oder tausch
    Ölsensor tausch
    Öldruckschalter tausch
    Ölstandsensor tausch.

    Öl bringe ich selber mit.

    Kostenvoranschlag war 760 €
    Boah... Fande ich zuviel als reine Vorsichtsmaßnahme.

    Nur für das abschrauben und anschrauben der Ölwanne sind 240 € auf dem Papier.

    Ich fahre mit dem Shell Helix Ultra Racing 10w60 öl
    Alle 120.000 km mache ich einen Ölwechsel.
    alle 25.000 km Filterwechsel.
    Bei dem aktuellen Ölverbrauch ist das Öl alle 25.000 km durchgetauscht.
    Ich fahre zwischen 8000-10.000 km im Monat.
    Dabei wäre das Öl nur knappe 2-3 Monate im Motor.

    Kann das Öl dabei verschlammen wenn es alle 3 Monate durchgetauscht wird?

    Ich weis nicht ob es überhaupt notwendig ist, denn ich fahre ausschließlich Langstrecke mit 400km am Tag.
    Außerdem habe ich gehört das Gasmotoren sehr saubere Motoren sind.

    Soll ich eine Ölspülung machen?

    Oder soll ich die Reinigung der Ölwanne machen? Ist das sinnvoll und notwendig ?

    Bei der Spülung kam mir der Gedanke, wenn dennoch alter Schlamm fest sitzt und ich den löse könnte ich dadurch ja nachfolgend das Sieb dann zusetzen. Ich kenne nicht die unmittelbare Reinigungswirkung.

    Was würdet ihr machen?

    MFG
    Tim
    Geändert von smilie21 (16.12.2015 um 14:31 Uhr)

  2. #2
    Benutzer Avatar von BE472
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AVJ/FPS

    Ort
    Beckum
    Registriert seit
    08.08.2012
    Hallo!

    Bei Deinem Fahrprofil ist anzunehmen, dass Verschlammung eher unwahrscheinlich ist. Dabei ist es unerheblich, ob Du mit Gas oder Sprit fährst.
    Behalte bei der Fahrleistung eher die Mechanik im Focus (Ketten, Stößel, Kolben etc.). Wenn da was anfängt Geräusche zu machen, gehe dem auf den Grund.

    Es grüßt
    Bernhard

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von altasar
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB/GGG

    Ort
    Güterglück
    Registriert seit
    25.06.2009
    Alle 120 tkm ein Ölwechsel? 😨

  4. #4
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2014
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    CDUC/MZZ/MFT

    Ort
    Thüringer Wald
    Registriert seit
    15.05.2013
    Ich hoff mal, dass du dich bei deinem Ölwechselintervall verschrieben hast
    Und der Motor hat echt 500.000 km runter? Dann Respekt.

  5. #5
    Benutzer
    Modell
    Audi S4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    4.2 V8 Quattro
    MKB/GKB
    BBK

    Ort
    FFM
    Registriert seit
    04.10.2013
    Zitat Zitat von altasar Beitrag anzeigen
    Alle 120 tkm ein Ölwechsel? 
    Ne nach 120.000 km sieht das öl nicht anders aus als bei 30.000 km
    Da alle 25.000 km 10L Öl durchgetauscht ist.

    Oder wie siehst du das?

    - - - - - Beiträge automatisch zusammengeführt - - - - -

    Zitat Zitat von VeteranA4 Beitrag anzeigen
    Ich hoff mal, dass du dich bei deinem Ölwechselintervall verschrieben hast
    Und der Motor hat echt 500.000 km runter? Dann Respekt.
    Ne nicht verschrieben.
    Ich fahre viel und das nur auf Autogas. Da Autogas eine fast restlose Verbrennung ist sieht das Öl immer neu aus.

    Anders sieht das aus wenn ich 20.000 km auf Benzin fahre, dann muss es ich es alle 30.000km tauschen da habt ihr recht.

    - - - - - Beiträge automatisch zusammengeführt - - - - -

    Zitat Zitat von BE472 Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Bei Deinem Fahrprofil ist anzunehmen, dass Verschlammung eher unwahrscheinlich ist. Dabei ist es unerheblich, ob Du mit Gas oder Sprit fährst.
    Behalte bei der Fahrleistung eher die Mechanik im Focus (Ketten, Stößel, Kolben etc.). Wenn da was anfängt Geräusche zu machen, gehe dem auf den Grund.

    Es grüßt
    Bernhard
    Bisher musste nur kupplung/zms und jedes jahr alle Querlenker gemacht werden, sonst sehr pflegeleicht.
    Immernoch erster Motor und erstes Getriebe. Hoffe das hält noch 200.000 km..



    Manchmal spinnt der Ölstandsensor, er meldet immer öfters wenn es kalt und nass ist, das öl bei Minimum. Aber da ich jeden Tag den Ölstand überprüfe, stimmt es nicht immer.

    Wie lange hält so Kardanwelle, Antriebswellen? wie kann man sowas prüfen?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von Hamelenser
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2003
    Motor
    2.4 V6
    MKB/GKB
    BDV/GBL

    Ort
    Extertal
    Registriert seit
    12.03.2015
    Also alle 120tkm nur Ölwechsel...naja, wenn er so 500tkm packt
    Aber JEDES Jahr Querlenker??? Heftig.

  7. #7
    Benutzer
    Modell
    Audi S4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    4.2 V8 Quattro
    MKB/GKB
    BBK

    Ort
    FFM
    Registriert seit
    04.10.2013
    Zitat Zitat von Hamelenser Beitrag anzeigen
    Also alle 120tkm nur Ölwechsel...naja, wenn er so 500tkm packt
    Aber JEDES Jahr Querlenker??? Heftig.
    Naja jedes jahr fahre ich auch über 100tkm und da die dummen Dinger nur 80tkm halten.. ist das echt nervig..
    Halten die Querlenker bei dir länger als 100tkm? Manchmal denke ich das das die einfach falsch eingebaut werden...
    bin ja ein treu glaubender kunde

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von Hamelenser
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2003
    Motor
    2.4 V6
    MKB/GKB
    BDV/GBL

    Ort
    Extertal
    Registriert seit
    12.03.2015
    Meiner hat jetzt knapp 140 tkm runter und noch die ersten Lenker. Allerdings auch das normale Fahrwerk.
    Im Frühjahr mache ich kürzere Federn rein, dann mal sehen wie das die Lenker finden.
    Sollte ich die dann gleich mitmachen? Oder ist das vom Arbeitsaufwand wurscht?

  9. #9
    Benutzer Avatar von selfpwnd
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB/01J

    Ort
    Potsdam
    Registriert seit
    25.02.2012
    Durch kürzere Federn leiden die schon ein wenig mehr.
    Meine ersten hatten 110.000km drauf, dann kam das Gewinde rein und 5.000km später waren die Lenker im Sack ^^
    Habe dann alle tauschen lassen.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von Hamelenser
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2003
    Motor
    2.4 V6
    MKB/GKB
    BDV/GBL

    Ort
    Extertal
    Registriert seit
    12.03.2015
    Meinte ob ich die Lenker gleich mitmach sollte im Frühjahr, oder warten bis sie hin sind? Mir gehts um den Arbeitsaufwand.
    Und das mit der Ölspülung treibt mich auch um. Werde es wohl im Januar beim Ölwechsel machen.

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.9 TDI
    MKB/GKB
    AFN/APL

    Ort
    Oberfranken
    Registriert seit
    26.08.2006
    Wie ist das beim V8 mit der Ölpumpe? Wenn die sich einfach tauschen lässt, würde ich die bei so einer Aktion gleich mit machen. Wie lange willst du denn den B6 noch fahren?

    Der Preis ist schon happig. Bekommt man bei dem Motor die Wanne ab, ohne die Achse abzusenken?

  12. #12
    Benutzer
    Modell
    Audi S4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    4.2 V8 Quattro
    MKB/GKB
    BBK

    Ort
    FFM
    Registriert seit
    04.10.2013
    Zitat Zitat von freak Beitrag anzeigen
    Wie ist das beim V8 mit der Ölpumpe? Wenn die sich einfach tauschen lässt, würde ich die bei so einer Aktion gleich mit machen. Wie lange willst du denn den B6 noch fahren?

    Der Preis ist schon happig. Bekommt man bei dem Motor die Wanne ab, ohne die Achse abzusenken?
    Also die Ölpumpe kostet alleine 300 + einbau

    Gute frage.. jeder sagt was anderes...

    Geplant ist noch 200tkm fahren dann komplett Überholung des Motors und dann nochmal 700tkm... dann will ihn wahrscheinlich keiner mehr haben.

    Wollte den Wagen noch paar jahre fahren, wenn es möglich ist..

  13. #13
    Erfahrener Benutzer Avatar von D31n1
    Modell
    Audi S4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    4.2 V8 Quattro
    MKB/GKB
    BBK / HLB

    Ort
    Munich Outback
    Registriert seit
    07.08.2011
    Alle 120.000 km nen Ölwechsel, ganz schön schmerzfrei
    Nur weil du alle 2.500 km 1Liter nachfüllst bedeutet das nicht dass die Aditive und Einschlüsse im Ölkreislauf verschwinden. Du fährst den Abrieb usw dann 120.000 km mit rum.
    Ich möchte nicht wissen wie deine Kolbenringe aussehen und mich wundert auch nicht dass deinen Ölverbrauch so hoch ist.

    Mach ne richtige Ölschlammspülung mit anschließender Motorreinigung und schau dir dabei dann die Farbe deines Öls an. In der Wiki ist ne Anleitung dazu.
    Schluck du Specht!

  14. #14
    Erfahrener Benutzer Avatar von Royroy5
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1997
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR

    Ort
    66*** Saarland
    Registriert seit
    08.07.2011
    Zitat Zitat von altasar Beitrag anzeigen
    Alle 120 tkm ein Ölwechsel? 
    Saufen Pils der annere Scheiss verklebt die Knoche!

  15. #15
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB-HFD

    Ort
    Thüringen/Sachsen
    Registriert seit
    15.11.2014
    Eine halbe Million mit einem S4 da bin ich jetzt so ein bissl neidisch

    Ölspülung mit Lambda Oil Primer machen und das Sieb würd ich tauschen lassen wenns bei Deinem Motor öfter Probleme damit gibt. Ansonsten das Wechselintervall reduzieren dafür auf günstigers 5W-40 umsteigen. 10W geb nich nichtmal in meinen 20 Jahren alten Motor. Im Winter dankt es der Motor auf jeden Fall.
    2.Runde der Grundsanierung abgeschlossen

  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    kein Audi A4/S4
    MKB/GKB
    -/-

    Registriert seit
    27.10.2013
    Acherje..

    Ölwanne geht ab, ohne die "Achse" abzusenken. Es muss aber ein Rohr vom Kühlsystem ab und damit teilweise das Kühlmittel abgelassen werden. Verschlammte Ölsiebe sind bei dem Motor aber kein Thema, genauso wenig Probleme mit der Ölpumpe. Mach einfach alle 15-30.000 Kilometer, wie jeder normale Mensch, einen Ölwechsel und dann ist auch keine Spülung nötig.

    Lenker halten nur 100.000 Kilometer? Da würde ich mal prüfen, was da für ein Schrott eingebaut wird. Ich habe mit über 220.000 von allem noch das Erste, sei es Lenker, Stoßdämpfer, Radlager oder Motor, Getriebe und Auspuff - so sollte es auch bei einem Audi sein

  17. #17
    Benutzer
    Modell
    Audi S4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    4.2 V8 Quattro
    MKB/GKB
    BBK

    Ort
    FFM
    Registriert seit
    04.10.2013
    Zitat Zitat von D31n1 Beitrag anzeigen
    Nur weil du alle 2.500 km 1Liter nachfüllst bedeutet das nicht dass die Aditive und Einschlüsse im Ölkreislauf verschwinden. Du fährst den Abrieb usw dann 120.000 km mit rum.
    Verstehe ich nicht, additive werden mit je 1 l auf 2500km nachgereichert, also dann 10L in einem Zeitraum von 2-3 Monate.
    Durch den Filter wechsel alle 3 Monate, werden die Schwebeteile/Verbrennungsrückstände rausgeholt.

    Theoretisch ist ein Ölwechsel alle 3 Monate gemacht.
    Davon abgesehen entstehen deutlich weniger Verbrennungsrückstände durch Autogas als durch Benzin, dadurch verlängert sich der Ölwechselintervall automatisch.

    Was meinst du mit Einschlüsse?

    Zitat Zitat von D31n1 Beitrag anzeigen
    Ich möchte nicht wissen wie deine Kolbenringe aussehen und mich wundert auch nicht dass deinen Ölverbrauch so hoch ist.
    Der Ölverbrauch ist so hoch da durch die extreme Hitze des Autogases das Benzin aus dem Öl mitverbrannt wird und das Öl in der Ölwanne verdampft.

    Zitat Zitat von D31n1 Beitrag anzeigen
    Mach ne richtige Ölschlammspülung mit anschließender Motorreinigung und schau dir dabei dann die Farbe deines Öls an. In der Wiki ist ne Anleitung dazu.
    Vielen dank
    Wenn ich das mache, kann es sein das ich fest verkrustete Rückstände dann löse, und ich dann mein Sieb zu mache?

    Letztes mal beim Ölwechsel war das Öl noch so gold-bräunlich.. ich hatte erwartet das es pech schwarz ist, da es ja schon über 100tkm drin war... der Meister hatte gesagt, wenn er nicht wüsste das öl nicht solange schon drin gewesen wäre, hätte er mir gesagt das der wechsel verfrüht war.


    - - - - - Beiträge automatisch zusammengeführt - - - - -

    Zitat Zitat von dbmax Beitrag anzeigen

    Ölspülung mit Lambda Oil Primer machen und das Sieb würd ich tauschen lassen wenns bei Deinem Motor öfter Probleme damit gibt.
    Konnte im Forum keinen einzigen Beitrag finden der bei diesem Motor solche Probleme hatte.
    Ist Ölspülung gleich Ölschlammspülung?

    Zitat Zitat von dbmax Beitrag anzeigen
    Ansonsten das Wechselintervall reduzieren dafür auf günstigers 5W-40 umsteigen. 10W geb nich nichtmal in meinen 20 Jahren alten Motor. Im Winter dankt es der Motor auf jeden Fall.
    Leider fliegt das 5w30 und 5w40 raus da durch extremer Hitze durch Autogas die Schmiersicherheit nicht mehr gegeben ist.
    Die dünnen öle sorgen zusätzlich für mehr Ölverbrauch, könnte aber auch durch die Laufleistung sein.

    - - - - - Beiträge automatisch zusammengeführt - - - - -

    Zitat Zitat von Hativ3 Beitrag anzeigen

    Ölwanne geht ab, ohne die "Achse" abzusenken. Es muss aber ein Rohr vom Kühlsystem ab und damit teilweise das Kühlmittel abgelassen werden.
    Bei der Rechnung wurde ein Zeitwert von 3,9 Stunden für das Abnehmen und das Anbringen der Ölwanne kalkuliert...
    Stimmt das mit der Arbeit überein?

    Zitat Zitat von Hativ3 Beitrag anzeigen
    Verschlammte Ölsiebe sind bei dem Motor aber kein Thema, genauso wenig Probleme mit der Ölpumpe.
    Gott sei dank, aber ist das immer so? also Auch bei über 700tkm ?

    Zitat Zitat von Hativ3 Beitrag anzeigen
    Mach einfach alle 15-30.000 Kilometer, wie jeder normale Mensch, einen Ölwechsel und dann ist auch keine Spülung nötig.
    Leider ist das unwirtschaftlich. Denn dann müsste ich ja 20L Öl in 30tkm wechseln? Das ist für mich nicht logisch nachvollziehbar.
    Zitat Zitat von Hativ3 Beitrag anzeigen
    Lenker halten nur 100.000 Kilometer? Da würde ich mal prüfen, was da für ein Schrott eingebaut wird.
    Das letzte mal ließ ich Meyle HD 116050083HD einbauen. Jetzt nach 130tkm knacken die wieder...

    Zitat Zitat von Hativ3 Beitrag anzeigen
    Ich habe mit über 220.000 von allem noch das Erste, sei es Lenker, Stoßdämpfer, Radlager oder Motor, Getriebe und Auspuff - so sollte es auch bei einem Audi sein
    einfach Top, so wünsche ich mir das auch !!
    Geändert von smilie21 (17.12.2015 um 10:51 Uhr)

  18. #18
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB-HFD

    Ort
    Thüringen/Sachsen
    Registriert seit
    15.11.2014
    Ja ich meinte Ölschlammspülung und aber das benötigst Du anscheinend auch nicht. Wobei schaden kann es nicht bei dem hohen km-Stand.

    Es entsteht beim Verbrennen von Autogas keine extreme Hitze. Das verbrennt genauso wie Benzin. Also wenn ein 5W-40 thermisch an die Grenzen kommt dann sollte die Gasanlage dringend eingestellt werden. Eventuell mal einen fähigen Umrüster konsultieren.
    Bei Deinem Verbrauch kannst auch ein günstiges Öl wie das Highstar nehmen. Möchte nicht wissen was 10L Helix kosten.
    2.Runde der Grundsanierung abgeschlossen

  19. #19
    Erfahrener Benutzer Avatar von W0LF
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR/CPD

    Ort
    98693 Ilmenau
    Registriert seit
    13.07.2009
    Zitat Zitat von smilie21 Beitrag anzeigen
    Der Ölverbrauch ist so hoch da durch die extreme Hitze des Autogases das Benzin aus dem Öl mitverbrannt wird und das Öl in der Ölwanne verdampft.
    Es ist faszinierend, wo man überall auf dieses Gerücht trifft.
    Die Verbrennung von LPG führt nur unter bestimmten Umständen (Thema Abmagern) zu höheren Abgastemperaturen und ist somit nicht nett für Ventile und Kolbenböden.

    Eine thermische Mehrbeanspruchung des Motoröls durch Autogas halte ich für sehr unwahrscheinlich.
    Natürlich findet bei LPG kein Kraftstoffeintrag ins Öl statt - dieser sollte aber auch bei benzinbetriebenen Langstreckenfahrzeugen nicht messbar sein.

    Ein Ölverbrauch, der sich durch ein Öl höherer Heißviskosität vermindern lässt, deutet wohl eher auf verschleißende Ölabstreifringe sowie Ventilschaftdichtungen hin, was bei der Fahrleistung nun wirklich niemanden wundern sollte.
    Bremsen macht die Felge dreckig

  20. #20
    Erfahrener Benutzer Avatar von quattro-3ver
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    BWE

    Ort
    87XXX
    Registriert seit
    24.09.2013
    Zitat Zitat von smilie21 Beitrag anzeigen
    Gott sei dank, aber ist das immer so? also Auch bei über 700tkm ?
    Glaub da wird keiner Erfahrungswerte haben. Der KM-Stand an einem S4 ist schon eher ungewöhnlich.
    (Da denkt man sonst an einen 1.9TDI)

    Zitat Zitat von smilie21 Beitrag anzeigen
    Das letzte mal ließ ich Meyle HD 116050083HD einbauen. Jetzt nach 130tkm knacken die wieder...
    Da würde ich nächstes mal auf jeden Fall Lemförder verbauen. Da original Erstausrüster
    K04 - Inside!
    it is not just 4WD........it´s quattro !!

Ähnliche Themen

  1. 8E/B6 - P1296 Fehler im Kühlsystem - G62 oder Themostat defekt, oder Kabelbruch?
    Von stevxo im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.11.2015, 14:24
  2. 8E/B7 - 2.0TDI A4 140PS Rasseln: Spannrolle Zahnriehmen oder Ölpumpenantrieb? Oder? VIDEO
    Von kallinator im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.01.2014, 18:30
  3. 8K/B8 - AHK oder nicht oder wie oder Was!?!?!
    Von RCole im Forum Karosserie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.02.2013, 11:21
  4. B6/B7 oder C5 als Partner für den B5... Beziner oder Diesel?... MT oder TT?...
    Von GewitterZwerg im Forum Andere Automarken und Typen
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 09.12.2012, 12:23

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •