Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Benutzer Avatar von revilo-a4
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2012
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CGLC

    Registriert seit
    21.05.2012

    Diesel + Kurzstrecke - wie Verkokungen entgegen wirken?

    Hallo zusammen,
    ich habe seit ein paar Wochen einen 2012er A4 mit 2.0Tdi, Motor hat 100tkm runter. Aus Sicht der jährlichen Fahrleistung macht ein Diesel bei mir Sinn, allerdings fahre ich zur Arbeit nur wenige Kilometer. Ich sehe mindestens 2 Dinge auf mich zu kommen: DPF voll und Verkokungen. DPF muss hier nicht zwingend beleuchtet werden, da ich darüber schon einiges hier lesen konnte und mich bei Bedarf dort einklinken würde. Abgesehen von den Kurzstrecken kommen halt doch regelmäßig längere AB Fahrten dazu; ob das dann später zum Freibrennen des DPF reicht, werde ich dann sehen. Mir geht es mehr um Verkokungen u.ä. Aktuell hat das Fahrzeug natürlich das 30.000er Intervall, wovon ich überhaupt nichts halte. Das muss mir niemand erzählen, dass das Öl nach 27000km im harten Winter noch die gleiche Viskosität hat, wie ein frisches. Genauso richtig wie Getriebeöl + Lebensdauerfüllung (= Schwachsinn..). Da ich eine Absauganlage zur Verfügung habe und der Aufwand überschaubar, plane ich, das Öl alle 10.000km zu wechseln um hier positiv entgegen zu wirken. Ich komme zu guten Konditionen an das zertifizierte Öl laut Handbuch, insofern wirklich nur 15 Min Arbeit und 25€ Invest.

    Zwei Fragen noch dazu:
    -gibt es weitere Dinge die ich tun kann, um die Kurzstreckenfahrerei etwas zu Neutralisieren / zu Begünstigen
    -Fahrzeug hat Garantieverlängerung, insofern würde Audi mir das sicher nicht erlauben selber etwas zu machen, weil ja deren Hand im Feuer liegt. Können die den Wechsel bemerken, solange die Zündung aus bleibt? Ich vermute dass ein "Ölstand niedrig" irgendwo geloggt werden könnte.


    Ich danke schon mal im Voraus für zielführende Antworten und / oder eine anregende Diskussion. Ist jetzt nicht böse gemeint, aber Antworten wie: fahr mit Fahrrad zur Arbeit und warum haste nicht einen Benziner gekauft, benötige ich nicht. Auch dass die Absauganlage nicht ALLES rausbekommt, ist mir bewusst. Wenn aber 95% frisches Öl reinkommt, wird es nicht schlechter sein als weiter das Alte drin zu haben. Da der Filter meines Wissens nach auf dem Kopf steht, ist auch nicht davon auszugehen, dass ich mir darüber nen weiteren halben Liter altes Öl wieder reinhole.

    Viele Grüße an alle
    Oliver

  2. #2
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von Rotlicht
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.6
    MKB/GKB
    ADP/CTD

    Ort
    21075 Hamburg
    Registriert seit
    19.03.2008
    Kann man nicht den Wagen auf Festintervall umcodieren und alle 10.000km einen Ölwechsel bei Audi machen lassen?
    Somit hättest du dies auch im Garantiefall gedeckelt.

    Ich würde mal mit deiner Vertragswerkstatt diese Punkte besprechen. Dann siehst du ja, was du alles außerhalb der festgeschriebenen Gewährleistungsklauseln ändern darfst.

    Greetz

  3. #3
    Moderator Avatar von A4-Avant-FSI
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    PLZ 89
    Registriert seit
    23.07.2003
    Blog-Einträge
    6
    klar kannst auf Festintervall stellen
    steht sogar in der Betriebsanleitung
    hast du Feuerschweif am Heck...spült das Wasser alles weg...
    fährste quer...siehste mehr

    ehemals A4-Avant-TDI

    mein Teilemarktblog http://www.a4-freunde.com/blog.php?248-K%E4ufe-und-Verk%E4ufe-im-Teilemarkt




  4. #4
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2011
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    CCWA

    Registriert seit
    27.04.2015
    Ich klinke mich hier mal ein:

    Ab wann liegt denn eine Kurzstrecke vor? Ich z.B. fahre ca. 10 Min und genau 5 km zur Arbeit, die Wassertemperatur steht dabei auf dem mittleren Strich bzw. zwischen 90 und dem mittleren Strich. Ich denke, das ist ganz klar Kurzstrecke. Bei 15 Min. ist die Wassertemp. aber schon auf 90 - Öl-Temp. kann ich leider nicht ablesen. Das passiert wenn in der Stadt Stau ist. Ist das auch noch Kurzstrecke? Braucht der Motor zwingend Drehzahl um den DPF freizublasen?
    Mindestens alle 7 Tage fahre ich dann ne Strecke von 45km/30 Min.

    Beste Grüße

  5. #5
    Benutzer Avatar von revilo-a4
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2012
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CGLC

    Registriert seit
    21.05.2012
    Kurzstrecke ist für mich jede Fahrt, wo ich nicht auf Betriebstemperatur (Kühlwasseranzeige 90°C) komme. Extrem wird´s wie in meinem Fall, wenn dann im Winter bis zum Abstellen des Fahrzeuges sich die Nadel nicht mal bewegt hat.
    Bitte hier jetzt nicht auf DPF Diskussion umlenken, davon gibt es wirklich viele Themen hier, die nur das thematisieren.
    Ich bin eher interessiert daran, ob ein sehr kurzes Ölwechselintervall überhaupt Verkokungen entgegen wirkt und ob es weitere Ansätze gibt. Werde jedenfalls nicht freiwillig jede 10tkm bei Audi 180€ abgeben, wenn ich es schnell und günstig selber machen kann, das nur am Rande zum Intervall umcodieren.

  6. #6
    Moderator Avatar von A4-Avant-FSI
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    PLZ 89
    Registriert seit
    23.07.2003
    Blog-Einträge
    6
    was bitte ist an 90°C KühlWasser Betriebstemperatur
    da is das Öl noch lang nicht warm

    Zitat Zitat von LUser Beitrag anzeigen
    Ich klinke mich hier mal ein:

    Ab wann liegt denn eine Kurzstrecke vor? Ich z.B. fahre ca. 10 Min und genau 5 km zur Arbeit, die Wassertemperatur steht dabei auf dem mittleren Strich bzw. zwischen 90 und dem mittleren Strich. Ich denke, das ist ganz klar Kurzstrecke. Bei 15 Min. ist die Wassertemp. aber schon auf 90 - Öl-Temp. kann ich leider nicht ablesen. Das passiert wenn in der Stadt Stau ist. Ist das auch noch Kurzstrecke? Braucht der Motor zwingend Drehzahl um den DPF freizublasen?
    Mindestens alle 7 Tage fahre ich dann ne Strecke von 45km/30 Min.

    Beste Grüße
    dann solltest dein Kombiinsturment codieren und du kannst die Öltemp ablesen
    hast du Feuerschweif am Heck...spült das Wasser alles weg...
    fährste quer...siehste mehr

    ehemals A4-Avant-TDI

    mein Teilemarktblog http://www.a4-freunde.com/blog.php?248-K%E4ufe-und-Verk%E4ufe-im-Teilemarkt




  7. #7
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Welchen Verkokungen willst du überhaupt entgegen wirken? Mit den kürzeren Ölwechsel Intervallen wirkst du ja nicht dem Verkoken des Abgastückführsystems entgegen! Dem Motoröl reicht es wenn es ab und mal auf 100 Grad kommt um den zusätzlichen Kraftstoffeintrag los zu werden.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  8. #8
    Benutzer Avatar von revilo-a4
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2012
    Motor
    2.0 TDI
    MKB/GKB
    CGLC

    Registriert seit
    21.05.2012
    Zitat Zitat von A4-Avant-FSI Beitrag anzeigen
    was bitte ist an 90°C KühlWasser Betriebstemperatur
    Für mich als Mensch mit mittelmäßigem technischen Verständnis ein Indiz dafür, ob sich eine gewisse Temperatur eingestellt hat. Ich fände es klasse, wenn wir zielführend antworten und keine Nebenkriegsschauplätze eröffnen. Es weiß doch jeder, was gemeint ist, oder?!

  9. #9
    Moderator Avatar von A4-Avant-FSI
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    PLZ 89
    Registriert seit
    23.07.2003
    Blog-Einträge
    6
    du hast doch gelesen was ULf geschrieben hat
    Öltemp auf 100 und das ist bei erreichen von 90 Wasser noch nicht der Fall
    die Erfahrung zeigt das bei jetziger Witterung und Landstrassenfahrt das Öl gute 10-15km braucht bis 80 Grad erreicht sind
    hast du Feuerschweif am Heck...spült das Wasser alles weg...
    fährste quer...siehste mehr

    ehemals A4-Avant-TDI

    mein Teilemarktblog http://www.a4-freunde.com/blog.php?248-K%E4ufe-und-Verk%E4ufe-im-Teilemarkt




  10. #10
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Wenn das Kombiinstrument 90 Grad anzeigt ist das Kühlwasser auf ca 80 Grad, da die Anzeige durch ihre Dämpfung schon vorher 90 Grad anzeigt, genauso wie sie noch 90 Grad anzeigt wenn das Kühlwasser 100 Grad hat.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  11. #11
    Moderator Avatar von lyrix
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2003
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB/GDT

    Ort
    D-747XX
    Registriert seit
    29.08.2007
    mach dir über den DPF keine Gedanken

    Unser A3 hat nach 5 Jahren auch erst 47957km. Fährt nur 8km zur und 8km von der Arbeit
    Laut ELSA ist der DPF voll, wenn er ein Ölaschevolumen von 0,175L erreicht hat. Der A3 hat nun 0,02L !!!
    mimimi

    Bei Fragen, Problemen oder Beschwerden -> Kontaktformular <- Bei Unzufriedenheit, "Registrierung löschen" anwählen

Ähnliche Themen

  1. 1.8T tackert wie ein Diesel
    Von B5@Turbo im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.10.2008, 17:02
  2. Re: 1.8T klappert wie ein Diesel
    Von Sir_Rizy im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.04.2005, 07:55
  3. Re: welche schweinwerferblenden wirken am breitesten ?
    Von A4-Lover-Rica im Forum Karosserie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.06.2004, 15:47
  4. Re: Kurzstrecke/Langstrecke?
    Von wacken im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 15.03.2003, 22:11

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •