Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    Österreich
    Registriert seit
    17.09.2011

    Orig. Sportfahrwerk "entschärfen"?

    Hallo,

    ich wollte fragen was von der Idee zu halten ist, dem originalen Sportfahrwerk ein wenig an Härte zu nehmen indem man die Dämpfer vom normalen Fahrwerk verbaut.

    Ich habe hier im Forum schon gelesen, dass die Kombination aus Eibach-Federn (ProKit 30mm) mit normalen Dämpfern deutlich komfortabler sein soll als das orig. Sportfahrwerk als Ganzes.

    Die Länge der Dämpfer sollte ja gleich, der Unterschied besteht meiner Meinung nach nur in der Härte. Ist das so korrekt?
    Ich empfinde das Sportfahrwerk nämlich in Verbindung mit 225/40R18 ganz schön hart. 19" wäre zwar toll aber noch härter kann ich echt nicht brauchen mit einem Baby.

    Schon mal vielen Dank für eure Infos und Meinungen.

  2. #2
    Benutzer Avatar von Fenil
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AVF/HCF

    Registriert seit
    03.12.2012
    Hab mein S-line Fw auch "geändert" da es mir zu hart gewesen ist. Standard Dämpfer verbaut und gut ist. Länge und Durchmesser bei Sachs ist gleich, nur Härte ist anders. Bilstein hat in meinem Fall dickere Dämpfer, der Federteller passte somit nicht mehr.

  3. #3
    Benutzer Avatar von KayH
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2005
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    BUL

    Ort
    Graz
    Registriert seit
    02.01.2015
    Hallo,

    Das Standardfahrwerk wird etwas weicher abgestimmt sein, Federkennlinie und Dämpfer. Liegt aber auch 20mm höher für mehr Federweg.
    Standard-Seriendämpfer mit Tieferlegungsfedern kombinieren - ob das so viel besser ist mag ich bezweifeln.
    Wird aus Kostengründen jedoch oft gemacht und scheint zu funktionieren. Hat ja Fenil geschrieben.

    Geredet wird viel - da wird oft Äpfel mit Birnen verglichen.
    Ein gebrauchtes original Sportfahrwerk gegen neues Sportfahrwerk/Serienfahrwerk zu vergleichen. Macht für mich keinen Sinn.

    Die Frage die Du dir stellen solltest:
    Wie viele KM ist das Fahrzeug mit diesem Fahrwerk gelaufen und wo? Autobahn oder viel Stadt, Schlaglöcher etc..
    Evtl. ist deines schon verschlissen?

    Mein Vorschlag:

    - Was will ich erreichen? Mehr Komfort? Bessere Optik? Beides?
    - Wieviel Budget ist mir ein neues Fahrwerk wert?
    - ein Komplettfahrwerk gibt es günstig im Zubehör, ist aufeinander abgestimmt, legal und vor allem:
    alle Komponenten sind NEU! und da Du anscheinend gern tiefer möchtest...

    Fahrwerksdiskussionen gibt es ja hier zu Hauf.

    Unabhängig davon ist die Serienbereifung eines A4 B7 bei 18 Zoll 235/40 R18, oder?
    Somit hast du mit den 225er einen niedrigeren Querschnitt, was auch Komforteinbußen verursachen kann.

    Weiter kannst Du ja mal probieren den Reifenluftdruck zu verändern.
    Manch einer fährt mit zu hohem Reifendruck (.z.B. 2,6 BAR). Du kannst ja mal auf 2,3 BAR absenken und schauen wie es sich dann verhält.

    Bei meinem ist das S-Line-Fahrwerk verbaut.
    Finde ich persönlich recht angenehm auf Autobahn und Co. In der Stadt neigt es bei niedrigen Geschwindigkeiten zum hoppeln. Ist halt so. Es ist immer ein Kompromiss.

    ciao
    kay

  4. #4
    Benutzer
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    Österreich
    Registriert seit
    17.09.2011
    Anfänglich wegen Reifengröße ...
    Ich fahre einen Seat Exeo, der baugleich mit A4 B7 ist. Allerdings ist bei diesem die Seriendimension nicht 235/40R18 sondern 225/40R18.

    Also an der Laufleistung liegt es nicht, denn ich hab den Exeo mit 25.000 km gekauft und der Vorbesitzer hat wegen dem relativ harten Fahrwerk schon auf 18" verzichtet und das Auto nur mit 17" bestellt. Und auch ich konnte noch keine Änderung des Verhaltens feststellen seit ich das Auto habe.

    Im Moment habe ich eben das Sportfahrwerk mit den B5 Federtellern vorne verbaut womit die Vorder- etwas tiefer als die Hinterachse ist (also quasi ein umgekehrter Hängearsch, den ich vorher hatte wie die B7 Fahrer).

    Da ich gerne noch ein Spur weiter runter würde, habe ich das Eibach ProKit 40/30 daheim liegen (gibt es so nicht zu kaufen, wurde von Eibach extra für einen Tuner aus Österreich angefertigt) und würde es gerne verbauen. Die Frage ist eben ob es bei 135.000 km nicht gleich Sinn macht, neue Dämpfer zu verbauen. Und da will ich nicht einfach wieder die gleichen wie jetzt verbauen sondern mich informieren ob es trotz Tieferlegung möglich ist den Komfort durch andere Dämpfer zu verbessern.

    Soweit ich weiß unterscheiden sich die Dämpfer von Normal- und Sportfahrwerk ja nur durch die Härte, von der Länge her sind sie gleich. Das heißt die 20 mm Tieferlegung ergeben sich nur durch die andere Federn.
    Aus diesem Grund kam eben der Gedanke, die normalen Dämpfer anstatt der des Sportfahrwerks zu verbauen. Das sollte bei 40/30 noch möglich sein oder sollt man da schon Rebound-Dämpfer nehmen?

    Abschließend vielen Dank für die bisherigen Infos und ich hoffe, dass du meine Fragen weiterhin beantworten kannst.

    MFG
    Thomas

  5. #5
    Benutzer Avatar von KayH
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2005
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    BUL

    Ort
    Graz
    Registriert seit
    02.01.2015
    Hallo Thomas,

    bei Tieferlegungen größer 30 mm zum Serienfahrwerk wird meines Wissen empfohlen, kürzere Dämpfer zu verwenden.

    Die Frage ist auch, ob die neuen Federn in Verbindung mit den Serien-Sportdämpfern zulässig sind.
    Wenn Du diese Tieferlegungsfedern mit deinen Serien-Sportdämpfern legal fahren darfst würde ich das probieren.

    135 tKM ist jetzt nicht viel. So die Dämpfer nicht merklich verschlissen sind, kann man diese weiter verwenden.

    Performance-seitig wirst Du mit dieser Abstimmung sicher nicht das Optimum erreichen, aber ich denke dass das auch hier nicht das erklärte Ziel sein soll.

    Die Dämpfer des Standardfahrwerks einzubauen:

    Du musst schauen, ob diese Tieferlegungsfedern auch mit den Standard-Stoßdämpfern zulässig sind.
    Alles andere wird hier nicht beantwortet werden.

    Du kannst beides probieren. Kostet jedoch alles Arbeitszeit.
    Evtl. hat das hier jemand schon mal so gemacht und kann die Rückmeldung geben.
    Bedenke: Auch diese Meinung ist dann sehr subjektiv.
    Ich kann dazu leider nicht sagen.


    Meine persönliche Meinung:

    Einmal richtig machen und gut ist. Du greifst sonst zum dritten Mal das Fahrwerk an. Das kostet alles Geld/Zeit/Nerven.

    ciao
    kay

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.02.2015, 16:08
  2. 8D/B5 - AP Sportfahrwerk " Klopfen an der Hinterachse" von oben!
    Von highwayhunter im Forum Fahrwerk
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.12.2010, 15:56
  3. 8E/B6: Original Radio "Chorus" durch "Concert" oder "Symphony" ersetzen
    Von willi84 im Forum Hifi, Navigation & Telefonie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.08.2009, 07:32
  4. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 18.06.2009, 14:36
  5. B5 Original "Sportfahrwerk"
    Von christian im Forum Fahrwerk
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.04.2009, 18:14

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •