Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2014
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    CDUC/MZZ/MFT

    Ort
    Thüringer Wald
    Registriert seit
    15.05.2013

    Belag-Scheiben-Kombination

    Hi an alle,

    da bei meinem B7 die hinteren (1KW) Scheiben und Beläge fällig sind, bitte ich mal wieder um eure Meinungen.
    Ich hatte schon länger überlegt, auf die komplette S4 B7 Bremsanlage umzubauen, aber die Idee habe ich ziemlich schnell wieder verworfen, da die Teile schwer zu bekommen sind oder halt ewig teuer bei Audi.
    Was haltet ihr von der Kombi glatte ATE-Scheiben und EBC Greenstuff bzw. Redstuff Belägen ?
    Die Bremsleistung sollte sich schon verbessern.
    Zur Zeit sind "originale Audi" Scheiben und Beläge verbaut und da wünscht man sich wirklich mehr Griff, vorallem nach meiner letzten Bremsung auf der Autobahn von 250 auf 120, weil mal wieder der Pole in seinem überladenem Kleinstbus einfach rauszieht und unfähig ist in den Rückspiegel länger als ne Zehntel Sekunde zu glotzen...
    Achso noch was zu den EBC Belägen: Ich hatte letztes Jahr Trommelbremsbeläge für mein Zweirad von EBC gekauft, leider war da die Qualität mehr als bescheiden; Klötze schief aufgeklebt und viel zu dick.

    Danke schonmal und schöne Grüße

  2. #2
    Benutzer Avatar von Schmeeds
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2001
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AWX

    Ort
    Si-Wi
    Registriert seit
    20.09.2014
    Hallo,

    Ich denke nicht das du nur durch eine andere Kombination von Scheiben/Belägen an der Hinterachse! eine merkliche Verbesserung der Bremsleistung erzielen kannst..

    Ich fahre die Kombination ATE Standard + ATE Ceramic und bin sehr zufrieden. Auch auf schnellen Landstraßen noch genug Reserve, obwohl die 288er Bremsanlage nun nicht die größte ist.

  3. #3
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB/GDT

    Ort
    Mainz-Kastel
    Registriert seit
    15.08.2012
    Ich hatte mal Brembo Max mit Ferodo DS Performance, allerdings nicht auf dem Audi, war noch ein Renault Clio. Die Kombi hat eine deutliche Verbesserung gebracht, allerdings hoher Scheibenverschleiß. Da waren die Scheiben deutlich schneller runter als die Beläge. Und das Bremsverhalten bei kalten Bremsen war auch (nur ein wenig) eingeschränkt.

    Das musst du dann aber primär vorne machen, noch besser rundum, egal welche Scheiben und Beläge du verwendest.

    Im Moment auf dem Audi habe ich rundum ATE + Ceramic und bin damit absolut gar nicht zufrieden.
    Die Qualität der Scheiben ist mies, rosten schnell. Schnelle deutliche Riefenbildung usw.
    Und die Beläge stauben auch deutlich, nur halt durchsichtig, brennt sich trotzdem in die Felge ein.

    Wenn du die Bremsleistung wirklich deutlich verbessern willst, geht das grundsätzlich mit:

    1) größeren Scheiben inkl. zugehörige Kolben usw.
    2) mehr Kolben im Bremssattel bzw. größere Kolben
    3) bessere Reifen (Markenreifen, breiter, usw.)
    4) Rennsportbremsbeläge und Scheiben (mit Einschränkungen bei kalten Bremsen)

    So viel zur Physik. Vor allem der Punkt Reifen ist nicht zu unterschätzen. Das macht extrem viel aus.

    Welche Bremsanlage hast du denn?
    Geändert von Gizmo1981 (12.10.2015 um 15:24 Uhr)

  4. #4
    Benutzer Avatar von Audireini
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2003
    Motor
    1.8 T Quattro
    MKB/GKB
    BEX

    Registriert seit
    28.04.2013
    Hallo! Ich fahre ATE Original (312x25) mit ATE Ceramik Belägen, Bremwirkung ist OK !! (auf jeden Fall ausreichend für 190 PS).
    Habe aber für meinen B6 Stahlflexleitungen gekauft (Fischerflex). Verbaut sind diese noch nicht. Aber habe das beim Motorrad gemacht, da war ich ehrlich überrascht über die Wirkung. Wird beim Auto nicht so gravierend ausfallen, aber ich habe einige Bekannte mit S3... die haben die dinger Verbaut. Also der Druckpunkt ist wesentlich deutlicher, daher ist auch die Bremswirkung besser.

    Mit anderen Scheiben alleine wird sich nicht viel ändern, auch wenn diese grösser sind. Ich nehme an, dass bei z.b. S4, RS4 auch ein anderer Geberzylinder verbaut ist.
    Aber mein Sohn hat EBC (grün) mit EBC Scheiben eingebaut, haben super Bremswirkung. Sind aber Teurer als Original.
    LG Reinhard
    Geändert von Audireini (13.10.2015 um 10:02 Uhr)

  5. #5
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB/GDT

    Ort
    Mainz-Kastel
    Registriert seit
    15.08.2012
    Hallo! Ich fahre ATE Original (312x25) mit ATE Ceramik Belägen, Bremwirkung ist OK !! (auf jeden Fall ausreichend für 190 PS).
    Das stimmt, ich habe nichts anderes gesagt. Nur habe ich und auch viele andere Probleme mit der Haltbarkeit, zumindest in Kombination mit den Ceramic Belägen.

    Habe aber für meinen B6 Stahlflexleitungen gekauft (Fischerflex). Verbaut sind diese noch nicht. Aber habe das beim Motorrad gemacht, da war ich ehrlich überrascht über die Wirkung. Wird beim Auto nicht so gravierend ausfallen, aber ich habe einige Bekannte mit S3... die haben die dinger Verbaut. Also der Druckpunkt ist wesentlich deutlicher, daher ist auch die Bremswirkung besser.
    Druckpunkt wird wohl besser, hat aber nichts mit der maximalen Bremswirkung zu tun. Man bekommt halt eine andere Pedalkennlinie/ein anderes Pedalverhalten.

    Mit anderen Scheiben alleine wird sich nicht viel ändern, auch wenn diese grösser sind. Ich nehme an, dass bei z.b. S4, RS4 auch ein anderer Geberzylinder verbaut ist.
    Hebelwirkung? Ich meine, bei den größeren Scheiben darf natürlich auch die Breite der Reibfläche nicht geringer sein, dann bringt das logischerweise nichts.
    Der S4 hat eine Hochleistungsbremsanlage. Da wurde vieles verändert, was dann zu mehr Bremskraft und besserer Dosierbarkeit führt. Es hilft ja nix, wenn man viel maximale Bremskraft hat, die aber nicht dosieren kann. Die größeren Zangen beim S4, RS4, etc. werden auch gebraucht, weil dann mehr Hitze abgeführt werden muss. Deswegen haben die manchmal auch Kühlrippen oder sind komplett aus Alu.

    Aber mein Sohn hat EBC (grün) mit EBC Scheiben eingebaut, haben super Bremswirkung. Sind aber Teurer als Original.
    Die EBC Greenstuff dürften ungefähr vergleichbar den DS Performance von Ferodo sein, evt. sind sie etwas günstiger als die Ferodo.


    @VeteranA4:
    Hast dich schon entschieden?

    Ich beantworte mal noch deine offen gebliebenen Fragen:
    Zur Frage ATE glatt mit Sportbremsbelägen. Kann ich jetzt nicht sagen, ob es da Reibwertprobleme gibt. Aber todsicher ist, dass sich die Scheiben mit den Belägen deutlich schneller runterfahren werden. Und heißer werden sie auch, wegen dem höheren Reibwert der Beläge. Muss man halt abwägen, ob einem es das wert ist.

    Ansonsten gilt weiterhin: die meiste Bremskraft kommt von vorne, weil sich beim Bremsen das Fahrzeuggewicht dynamisch nach vorne verlagert. Dann steigt die Anpresskraft und die vorderen Reifen können eine größere Bremskraft auf die Straße bringen.
    D.h. nur hinten wechseln wird (fast) nichts bringen, außer halt du planst, dasselbe später auch vorne zu machen.

    Und noch mal, die Reifen werden sehr oft vernachlässigt. Wenn du irgendwas billiges fährst, bringt es deutlich mehr, auf Markenreifen umzusteigen, als mit Scheiben/Belägen zu experimentieren, weil bei Reifen der Haftungsgewinn einfach viel höher ist. Siehe Bremswegtests bei Reifentests, da sind teilweise 10m zwischen dem besten und dem schlechtesten Reifen...
    Geändert von Gizmo1981 (13.10.2015 um 12:58 Uhr)

  6. #6
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2014
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    CDUC/MZZ/MFT

    Ort
    Thüringer Wald
    Registriert seit
    15.05.2013
    Habe erstmal die Standard Scheiben und Beläge von ATE bestellt. Ich werde wahrscheinlich komplett auf EBC umsteigen wenn die Bremsen vorne fällig sind, denn der erhöhte Verschleiß ist mir relativ egal, ist eh kein Rennauto.
    Reifen sind 235 Goodyear drauf. Ich werde berichten wenn die Teile da sind und ich sie eingebaut hab.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von volverine
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2003
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BEX/GEA

    Ort
    Ruhrgebiet
    Registriert seit
    23.02.2010
    Zitat Zitat von Audireini Beitrag anzeigen
    Hallo! Ich fahre ATE Original (312x25) mit ATE Ceramik Belägen, Bremwirkung ist OK !! (auf jeden Fall ausreichend für 190 PS).

    Für das richtige Verständnis muss ich da mal nachhaken: Diese bzw. deine Aussage bezieht sich jetzt auf Stadtverkehr/ Landstraße/ Autobahn mit Geschwindigkeiten jenseits von 180km/h?

    - - - - - Beiträge automatisch zusammengeführt - - - - -

    Zitat Zitat von VeteranA4 Beitrag anzeigen
    Habe erstmal die Standard Scheiben und Beläge von ATE bestellt. Ich werde wahrscheinlich komplett auf EBC umsteigen wenn die Bremsen vorne fällig sind, denn der erhöhte Verschleiß ist mir relativ egal, ist eh kein Rennauto.

    In meinen Augen eine gute Entscheidung an der Hinterachse wieder ATE, sprich "Serie" zu verbauen. Die Bremsleistung durch entsprechende Sportbremsbeläge und Scheiben mit höheren Reibwerten nur an der Hinterachse zu steigern halte ich persönlich für "kontraproduktiv" (wenn nur eine Achse, dann vorne oder alternativ vorne und hinten zusammen).


    Was die spätere Aufrüstung betrifft, so würde ich persönlich EBC nicht verbauen - da gibt es auch gerade qualitativ deutlich "besseres" für das gleiche bzw. nicht viel mehr Geld.....
    Gruß volverine

  8. #8
    Benutzer Avatar von LPLives
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2006
    Motor
    2.0 TDI Quattro
    MKB/GKB
    BRD

    Ort
    D-50354 Hürth (Kreis BM)
    Registriert seit
    14.05.2013
    Blog-Einträge
    1
    Fahre die große 320/288 Anlage mit Brembo Scheiben und Belägen. Noch dazu habe ich Stahlflexleitung. Man spürt schon einen Unterschied.
    Und wenn es schneit, ist es Quattro Zeit...

  9. #9
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8K/B8
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2014
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    CDUC/MZZ/MFT

    Ort
    Thüringer Wald
    Registriert seit
    15.05.2013
    So neue Scheiben und Beläge sind drin. Weiter gibts dazu eigentlich auch nicht zu sagen
    Hat alles gepasst soweit. Wie lange sie halten wird sich zeigen.
    Die alten Scheiben sahen von innen noch viel schlimmer aus als von außen.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMAG0141.jpg 
Hits:	40 
Größe:	232,8 KB 
ID:	306769Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMAG0142.jpg 
Hits:	31 
Größe:	142,8 KB 
ID:	306770

  10. #10
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BFB/GDT

    Ort
    Mainz-Kastel
    Registriert seit
    15.08.2012
    Passt ja dann. Und ja, sieht so aus, als wäre der Wechsel bitter nötig gewesen. ^^

Ähnliche Themen

  1. 8E/B6 - Kein Bremsdruck nach Belag wechsel
    Von StarBuck im Forum Bremsen
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 03.06.2014, 09:28
  2. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 28.08.2012, 07:30
  3. Re: Abstand Belag zur Scheibe ?
    Von misterblue im Forum Bremsen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.04.2005, 22:47
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.04.2005, 20:09
  5. Re: Felgen/Reifen Kombination
    Von horchfan im Forum Räder & Reifen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.06.2004, 17:06

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •