Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von W0LF
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR/CPD

    Ort
    98693 Ilmenau
    Registriert seit
    13.07.2009

    Radlagerspiel Hinterachse FWD – Achszapfen eingelaufen?

    Hallo,

    auf der Suche nach den üblichen Klappergeräuschen an meinem Wagen musste ich feststellen, dass beide Hinterräder merkliches Spiel in ihrer Lagerung haben.

    Radlager und Bremsscheiben sind knapp 2tkm alt. Das Radlagerspiel ist entsprechend der Vorgaben so eingestellt, dass sich die Beilagscheibe ohne Hebelwirkung mit einem Schraubendreher gerade noch verschieben lässt. Teile sind Markenware (ATE, FAG)

    Trotzdem: Das Rad wackelt. Greift man das Rad links und rechts, so ist sehr geringes Spiel fühlbar. Greift man das Rad oben und unten, so ist deutlich mehr (sichtbares und hörbares) Spiel vorhanden. Leider habe ich keine Messuhr, es könnten am Felgenhorn (16‘‘) durchaus +/- 0,5mm sein.

    Drehen des Rades ändert nichts: Um die Längsachse ist das Spiel immer deutlich höher, als um die Hochachse.
    Auch Nachstellen des Radlagers (vorsichtig ZU fest) bewirkt keine Änderung am Kippspiel um die Längsachse.

    Die Achszapfen sehen jetzt nicht mehr taufrisch aus.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_6018.jpg 
Hits:	52 
Größe:	183,4 KB 
ID:	306136
    Ein Grat, der auf Verschleiß hindeutet, ist jedoch nicht zu sehen. Montieren lässt sich das äußere Radlager deutlich leichter als das Innere.


    Bevor ich jetzt die Achszapfen tausche in der Annahme, dass die eingelaufen sind, wäre es toll, wenn mal der ein oder andere B5-Fahrer hier im Forum evtl. im Zuge des Winterreifenwechsels mal kurz an den Rädern wackeln und mir ein Feedback geben könnte, ob das Rad „bombenfest“ sitzt, oder leichtes aber fühlbares Spiel bei dieser Art der Radlagerung mehr oder minder normal ist…

    Vielen Dank!
    Mathias
    Bremsen macht die Felge dreckig

  2. #2
    Moderator Avatar von fctriesel
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    FFM & VB
    Registriert seit
    28.11.2003
    Leichtes Spiel muss sogar sein sonst fangen die Lager in kürzester Zeit an zu fressen.
    Sent from my Nokia 3210.

  3. #3
    Benutzer Avatar von honsai90
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1999
    Motor
    1.9 TDI
    MKB/GKB
    AFN

    Ort
    Thiersee/Tirol
    Registriert seit
    30.12.2012
    Blog-Einträge
    1
    Jep, leichtes Spiel muss sein. Habe es bei mir so eingestellt, dass um die Hochachse beinahe kein Spiel merkbar ist (wegen des Bremssattels) und beim Wackeln um die Längsachse eben minimales Spiel zu spüren ist.

  4. #4
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Zitat Zitat von W0LF Beitrag anzeigen
    Ein Grat, der auf Verschleiß hindeutet, ist jedoch nicht zu sehen. Montieren lässt sich das äußere Radlager deutlich leichter als das Innere.

    Kippelt das Lager denn auch so wenn du es auf den Achszapfen schiebst? Wie schauen die sitze der Lagerschalen in der Radnabe aus?
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von W0LF
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR/CPD

    Ort
    98693 Ilmenau
    Registriert seit
    13.07.2009
    Dass geringes Spiel normal sein soll, habe ich auch oft gehört.
    Komisch finde ich dabei, dass Radlager generell gegeneinander verspannte Kegelrollenlager sind und ich bei keinem der Wagen in meinem Umfeld Spiel an der Radlagerung feststellen konnte.
    Lediglich Fahrzeuge aus dem VAG-Konzern stehen mir leider keine weiteren zur Verfügung

    Zudem überrascht mich vor allem, dass das Spiel um die Längsachse (Rad oben und unten greifen) wesentlich größer ist, als das Spiel um die Hochachse (links und rechts greifen, Bremssattel demontiert!).

    Da die einzig nicht rotierende "Passung" die der Lagerinnenringe auf dem Achszapfen ist, müsste ich folglich davon ausgehen, dass der Achszapfen durch die jahrelange Belastung leicht oval verformt wurde.


    @Mounty: Die Sitze der Lageraußenschalen in der Bremsscheibe haben keinerlei Spiel. Die mussten mit sanfter, aber bestimmter Gewalt eingetrieben werden und sitzen da fest.
    Der innere Ring des äußeren Radlagers kippelt jedoch merklich auf dem Achszapfen, das innere Radlager sitzt deutlich strammer.
    Bremsen macht die Felge dreckig

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gaston
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2002
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    AVJ/ FPS

    Ort
    Bern, CH
    Registriert seit
    15.09.2013
    So wie Du das beschreibst wird der Achszapfen wirklich unrund sein. Das kann man leicht mit einer Schieblehre oder Mikrometer nachmessen.
    Lieber nen tiefen Schwerpunkt als einen schweren Tiefpunkt

  7. #7
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Zitat Zitat von W0LF Beitrag anzeigen
    Der innere Ring des äußeren Radlagers kippelt jedoch merklich auf dem Achszapfen, das innere Radlager sitzt deutlich strammer.
    Dann liegt es wohl tatsächlich am Achszapfen.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von W0LF
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR/CPD

    Ort
    98693 Ilmenau
    Registriert seit
    13.07.2009
    Gut, dann werde ich die wohl tauschen.

    Mit dem Messschieber konnte ich keine Unterschiede messen. Eine Mikrometerschraube hab ich leider nicht zuhause.
    Die ausgebauten Achszapfen werde ich dann auf jeden Fall vermessen - und berichten, wie's mit den Neuen wackelt!
    Bremsen macht die Felge dreckig

  9. #9
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Was du nochmal versuchen könntest ist mit richtigen Schmirgelleinen so 120er Körnung über den Teil gehen wo das äußere Lager wackelt und gucken wie es danach ausschaut. Evtl ist doch nen kleiner Grat vorhanden.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.9 TDI
    MKB/GKB
    AFN/APL

    Ort
    Oberfranken
    Registriert seit
    26.08.2006
    Hat sich an den Lagern zum Facelift evtl. etwas geändert? Nicht dass es an falschen Lagern liegt.

  11. #11
    Erfahrener Benutzer Avatar von TR
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1999
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    ANB / EHV

    Registriert seit
    10.11.2005
    Zitat Zitat von freak Beitrag anzeigen
    Hat sich an den Lagern zum Facelift evtl. etwas geändert? Nicht dass es an falschen Lagern liegt.
    Hat mit den Lagern nix zu tun, die sind gleich. Einzig die innere Dichtlippe ist anders.


    Hab bei mir das gleiche Problem, hatte das Lager neu gemacht, damit wurds besser - der TÜV war zufrieden - weg isses aber trotzdem nicht.
    Geändert von TR (07.10.2015 um 20:23 Uhr)

  12. #12
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von Rotlicht
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.6
    MKB/GKB
    ADP/CTD

    Ort
    21075 Hamburg
    Registriert seit
    19.03.2008
    So sieht es aus, wenn der Achszapfen abschert
    Würde da gar keine Experimente machen und direkt 2 neue Zapfen verbauen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMAG0158.jpg 
Hits:	23 
Größe:	152,0 KB 
ID:	306276

    Macht keinen Spaß wenn dies bei 130km/h auf der Autobahn passiert. Kannst du glauben!

    Greetz

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.9 TDI
    MKB/GKB
    AFN/APL

    Ort
    Oberfranken
    Registriert seit
    26.08.2006
    Mach die Bremsankerbleche gleich mit neu. Kosten fast nix und du musst eh ran. Für die Schrauben würde ich über eine Vorbehandlung mit dem Acetylenbrenner nachdenken. Die gingen bei mir so richtig garnicht auf.
    Die Planfläche wirst du wegen Rost aller Couleur auch etwas nachplanen müssen.

  14. #14
    Erfahrener Benutzer Avatar von W0LF
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR/CPD

    Ort
    98693 Ilmenau
    Registriert seit
    13.07.2009
    An "falsche Lager" hatte ich auch gedacht und recherchiert - zu den Facelift-Lagern hat sich nur die Dichtlippe geändert. Im E**A ist beim Achszapfen auch der Hinweis hinterlegt, die Dichtringe vom Facelift zu verwenden.

    @Rotlicht: Deinen Bericht zum abgerissenen Achszapfen kenne ich. Deswegen sind ja vor zwei Monaten sofort neue Radlager rein gekommen, als hinten eines angefangen hat zu brummen.
    Zu welcher Marke (Achszapfen) hast Du damals gegriffen? Die Dinger gibt's ja von 15€ bis ~300€/Stück. Selbstredend lass ich von den 15€-Zapfen die Finger.

    Horrorstorys von den Schrauben am Achszapfen hab ich schon gelesen. Werd das in der Mietwerkstatt machen, da ist der Acetylenbrenner nicht weit. Fand einen 6mm Inbus auch arg unterdimensioniert für die Menge an Gammel.

    Bremsankerbleche mit zu machen hatte ich überlegt, musste mich dann aber angesichts der aktuellen Preissteigerung auf gute 36€/Stück erst mal setzen. Ich fürchte, diese nicht sicherheitsrelevanten Teile werde ich aufgrund studentischen Budgets wohl notdürftig mit Drahtbürste und Hammerite behandeln.
    Bremsen macht die Felge dreckig

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.9 TDI
    MKB/GKB
    AFN/APL

    Ort
    Oberfranken
    Registriert seit
    26.08.2006
    Whow, der Preis für die Ankerbleche ist wirklich derb. Ich hatte die so mit 15 Eur in Erinnerung. Von den 6 Schrauben gingen bei mir auf jeder Seite genau die 3 auf, die nicht direkt von hinten Witterung abbekommen hatten. Die anderen 3 sind jeweils abgerissen (kein Brenner zur Hand). Würde die heute alle vor dem ersten Handgriff erstmal rot glühen und wieder abkühlen lassen.

  16. #16
    Erfahrener Benutzer Avatar von W0LF
    Modell
    Audi A4 8D/B5
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    1996
    Motor
    1.8
    MKB/GKB
    ADR/CPD

    Ort
    98693 Ilmenau
    Registriert seit
    13.07.2009
    So - es ist vollbracht, die Achszapfen sind getauscht.

    Von den Schrauben ist keine abgerissen. Hab sie vorher alle prophylaktisch mit der Lötlampe bearbeitet. Danke für den Tip!
    Allerdings haben sich aufgrund starken Rostbefalls der Schraubenköpfe sechs von 12 Inbus rund gedreht. 45er Torx und Hammer konnten das Problem jedoch lösen.

    Verbaut habe ich nun Achszapfen von SWAG (Febi Bilstein). Schon bei der Montage der Bremsscheibe zeigte sich, dass die Lager nicht mehr ganz so leicht auf den Achszapfen gleiten. Nach Einstellen des Radlagerspiels zeigte sich kein Kippspiel des Reifens mehr - weder um die Hoch- noch um die Längsachse.
    Beim Überfahren von Bodenwellen, Gullideckeln etc. ist der Wagen nun auch merklich ruhiger und versetzt weniger mit der Hinterachse. - Insgesamt voller Erfolg!
    Ich kann also nur jedem, der trotz intakten Fahrwerks Poltern von der Hinterachse hat, empfehlen, sich die Achszapfen anzusehen.

    Die alten Achszapfen werde ich bei nächster Gelegenheit mal mit der Mikrometerschraube vermessen.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_6304.jpg 
Hits:	22 
Größe:	186,0 KB 
ID:	309476Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_6305.jpg 
Hits:	19 
Größe:	153,3 KB 
ID:	309477Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_6308.jpg 
Hits:	17 
Größe:	243,9 KB 
ID:	309478
    Bremsen macht die Felge dreckig

Ähnliche Themen

  1. 8E/B6 - Nockenwellen eingelaufen. 2,5 TDI BFC
    Von Mikeue im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 21.08.2017, 06:49
  2. 8D/B5 - Klappern/Poltern Hinterachse A4 FWD
    Von audi_s4 im Forum Fahrwerk
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.04.2014, 16:52
  3. 8D/B5 - Montage Achszapfen HA
    Von Eisenmann im Forum Fahrwerk
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.05.2013, 22:03
  4. 8D/B5 - Achszapfen vs Radnabe
    Von artisim im Forum Räder & Reifen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.12.2011, 18:43
  5. 8D/B5: 8D/B5: Nockenwellen eingelaufen
    Von Jonaselias im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.12.2008, 21:03

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •