Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2005
    Motor
    2.0 TFSI Quattro
    MKB/GKB
    BGB/HHL

    Registriert seit
    24.03.2015

    Nockenwellenspätverstellung 2.0 TFSI Quattro

    Nabend miteinander.

    Bislang mit meinem gebrauchten A4 wenig Glück gehabt.

    Kurze Zeit nach dem Kauf leuchtet die rote Öllampe auf.
    Fazit: Nockenwelle gefressen, Austausch des Zylinderkopf und Überholung des Rumpfmotor.
    Nachdem der Händler den Motor überholen lassen hat, holte ich das Fahrzeug ab, zwei Tage darauf leuchtet die Checklampe des Motors.
    Fehlercode Nockenwellenspätverstellung P000017.

    Darauf hin das Fahrzeug erneut zum Händler gebracht. Der Instandssetzungsbetrieb empfahl auf telefonische Nachfrage den Sensor zu tauschen.
    Dies wurde auch vom Händler erledigt, jedoch leuchtet die Checklampe munter weiter.

    Darauf hin ist das Fahrzeug in eine Audi Vertragswerkstatt gebracht worden.
    Diagnose der Werkstatt: Steuerzeiten sind soweit in Ordnung, jedoch konnte laut Aussage der Werkstatt der Kettenspanner nicht geprüft werden, da die Schraube am Zylinderkopf nicht gelöst werden konnte, zudem ist wohl ein Stück des Gehäuse gebrochen. Die Werkstatt empfahl daher den Zylinderkopf für knapp 4.000€ komplett zu erneuern.

    Der Händler holte das Fahrzeug darauf hin wieder in seinen Betrieb und teilte mir einen Tag später mit, dass das Fahrzeug jetzt wieder einwandfrei läuft. Auf Nachfrage beim Händler woran es lag, sagte man mir, dass die Steuerzeiten nicht gepasst habe. Das Ganze hat jetzt wie die Motorüberholung nochmal knapp 5 Wochen gedauert! Morgen wollte ich das Fahrzeug abholen.

    Bin mir unsicher, was ich von der Diagnose der Audi Werkstatt bzw. im Vergleich dazu seitens des Händlers halten soll? Als Laie steht man irgendwo zwischen zwei Stühlen. Hab auch wenig Lust, dass in nächster Zeit wieder was am Motor ist (10 Wochen Mängelbeseitigung reichen!). Wenn mir eine Vertragswerkstatt sagt, dass da was abgebrochen ist, bzw. die den Spanner nicht zu lösen war finde ich das wenig vertrauenserweckend, auch wenn der Händler das dann runterspielt (er muss es ja zahlen).

    Soweit ich das richtige beurteile, checkt man bei besagten Fehler folgendes:
    a) Sensor tauschen
    b) Zahnriemen prüfen (Steuerzeiten)
    c) Kettenspanner austauschen bzw. Nockenwelle und Kette richtig einstellen (dafür braucht es Spezialwerkzeug).

    Jemand einen Rat parat? Ggf. das durch einen Dritten nochmal prüfen lassen oder einfach drauf vertrauen, dass der Fehler bzw. der Händler das entsprechend und fachmännisch beseitigt hat?
    Geändert von diode (28.08.2015 um 01:13 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. 8E/B6 - S4/B6 Nockenwellenspätverstellung
    Von S4WOB im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.08.2015, 22:59
  2. 8E/B6 - Nockenwellenspätverstellung (sporadisch)
    Von unitSTAR im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.04.2014, 12:43
  3. 8E/B6 - Nockenwellenspätverstellung
    Von dcdani im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.05.2010, 21:36
  4. 8E/B7: Auspuffanlage vom 2,0 TFSI Quattro auf 3,0 TDI Quattro
    Von S4V8 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.02.2010, 20:57

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •