Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    2.5 TDI V6
    MKB/GKB
    BDG/HEN

    Ort
    86899
    Registriert seit
    22.12.2003

    Höhere Gewalt oder Werkstattfehler?

    Tachchen Community!

    Vorgeschichte: ich bin gestern mit meinem A4 B6 8E (2.5TDI) liegen geblieben, nachdem ich während der Fahrt vom TÜV (Hauptuntersuchung) nach Hause gefahren bin. Fehler: eine Schraube an der Einspritzpumpe hatte sich "gelöst", sodass ich knapp 10 Liter Diesel während der Fahrt verloren habe (siehe Bild!!!)

    Nun ist soweit wieder alles in Ordnung, aber ich frage mich, warum sich urplötzlich nach 250tkm und 10 Jahren eine winzige Schraube an der Pumpe löst.

    Folgende Theorien stehen zur Option:

    1.) Die Schraube hat sich wirklich einfach so gelöst (höhere Gewalt).

    2.) Die Schraube hat die HU nicht "überlebt": Rütteln auf der Bühne (unwahrscheinlich?) und Gasstöße bei der Abgasuntersuchung (möglich?)

    3.) Mein A4 war vor 8 Wochen in der Werkstatt, um folgendes Prüfen zu lassen: Anlasserdrehzahl, Förderbeginn, Injektoren prüfen. Wurde dabei evtl. diese Schraube gelöst und nicht richtig angezogen?

    Diese Schraube sieht für mich wie ein Blindstopfen aus... die hat für mich keinen Sinn! Wozu ist die also da? Evtl. um ein Prüfgerät anzuschließen? (Druckprüfung oder so was?)

    Ich finde es ehrlich gesagt kurios, dass die sich urplötzlich löst.

    Ein Feuerwehreinsatz war nötig, Privatgrund habe ich auch verunreinigt und der nette Herr von der Feuerwehr hat mich darauf hingewiesen, dass sich der Diesel bei diesen Temperaturen auch leicht entzünden hätte können... -.-

    Hier mal ein Bild von dem Übeltäter...
    Ich hoffe, dass ich die richtige Pumpe rausgesucht habe, denn mein Wagen steht aktuell noch in der Werkstatt...

    Ich wäre sehr froh, wenn ihr mir eure Einschätzung schreiben könntet.

    Gruß netrocker


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Unbenannt.JPG 
Hits:	51 
Größe:	92,5 KB 
ID:	303618

  2. #2
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Ich tippe auf 1 da wenn es bei der Au passiert wäre das sich die Schraube löst das auch beim Fahren passiert wäre. Oder wenn dann hat bei 3 wer an der falschen Stelle rumgefummelt (Azubi?) denn normal hat man an der Schraube/Stopfen nix zu suchen.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

Ähnliche Themen

  1. 8D/B5 - Nach Turbowechsel höhere Öl- und Wassertemperatur
    Von Turbo_Quattro_20V im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.05.2012, 20:14
  2. Re: Höhere Belastung d. Zahnriemens durch Chiptuning?
    Von St-180 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.02.2006, 21:29

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •