Ergebnis 1 bis 19 von 19
  1. #1
    Benutzer Avatar von Quattro Stagioni
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    ASB

    Registriert seit
    05.03.2014

    Nach Injektorwechsel - neue Injektoren haben gleiche Werte wie die alten

    Servus,

    mein A4 B7 mit 3.0 TDI ASB-Motor 171 kW/233 PS, Bj. 06, hatte einen kapitalen Motorschaden. Daraufhin ist der Motor komplett zerlegt und neu aufgebaut worden. Die Mechanik entspricht quasi einem neuen Motor mit 0 km.
    Dabei wurden auch alle sechs Injektoren neu gemacht. Rein kam generalüberholte Neuware mit Garantie und Prüfprotokoll. Bei den Neuen ist wie üblich der Nullmengenabgleich gemacht worden, alle ließen sich problemlos codieren. Die alten Injektoren waren 059130277AB (7-Loch, frühe Serie B7-Baureihe), neue sind 059130277BE (8-Loch vom B8).

    Der Motor ist mittlerweile ein paar tausend KM eingefahren worden und läuft im Allgemeinen sehr gut. Jetzt sind die Injektorenwerte aber nochmal mit VCDS gemessen worden. Was sofort auffiel: Die Werte gleichen fast denen der alten, gebrauchten Injektoren mit Laufleistung 140 TKM. Sogar die Verteilung auf die Zylinder ist gleich. Siehe PDF mit den Werten im Anhang zum Vergleich.

    Mittlerweile ist auch ein Rücklaufmengentest gemacht worden, alles normal. Füllstände siehe Fotos, Motorlauf ca. 20 Min.

    Die Leerlaufruheregelung hat ebenfalls normale Werte laut VCDS, es wurden mehrere Messungen gemacht.

    Hat jemand eine Idee, warum die Werte so ähnlich sind oder ist so ein Phänomen bekannt?

    Grüße, Quattro
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Injektoren_Vergleich.pdf   Ruecklaufmengentest_01.jpg   Ruecklaufmengentest_02.jpg   Ruecklaufmengentest_03.jpg  

  2. #2
    Forensponsor Avatar von audi-a4-8e
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    Österreich
    Registriert seit
    24.05.2012
    Denkst du das bei den B8 Injektoren nur dieses eine Loch anders ist? Verbau dann doch auch gleiche die passende Hochdruckpumpe. Fehlen ja immerhin 200bar jetzt.


    Hast dich davor nicht so wirklich erkundigt was: http://www.a4-freunde.com/forum/show...=1#post1417708
    Support im Raum 80xx Graz - Österreich ///Anfragen per PN

  3. #3
    Benutzer Avatar von MichaelJ
    Modell
    Audi A4 8H/B7
    Bauform
    Cabrio
    Baujahr
    2008
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    ASB/JAX

    Ort
    Bonn
    Registriert seit
    06.03.2013
    Wenn ich in dem verlinkten Thread nichts übersehen habe, wurden da nur die Injektoren des B7 gegen die des B8 getauscht, ohne die Hochdruckpumpe auszutauschen. Das dies von Audi oder Bosch so nicht vorgesehen ist und auch niemand eine verbindliche Aussage zur Kompatibilität macht ist klar, es scheint aber so zu sein, wenn man verschiedenen Threads Glauben schenkt, das dieser Tausch möglich ist und die BE Injektoren hinsichtlich Motorlauf besser sein sollen.

    Dem TE geht es ja auch nicht um die Frage, ob die Injektoren verbaut werden können, sondern um die erstaunliche Beobachtung, dass die neuen Injektoren in einem neuen (generalüberholten) Motor vom alten MSG mit fast den gleichen Werten angesteuert werden wie die alten Injektoren. Wenn man sich die Werte anschaut kommt man auch zu dem Eindruck, dass die neuen, ähnlich wie die alten Injektoren bereits erheblich verkokt sind.
    Bei einem kompletten Tausch der Motormechanik wäre ich davon ausgegangen, dass die neuen Injektoren irgendwo um den Nullpunkt lägen, maximal +- 10ms Abweichung.
    Es drängt sich mir die Vermutung auf, als ob das MSG trotz Eintrag der neuen Injektorenwerte an den alten Werten festhält?
    Früher stand jeder Audiring für 100.000km - heute für die Anzahl der nötigen Motoren bis 300.000km

  4. #4
    Benutzer Avatar von Quattro Stagioni
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    ASB

    Registriert seit
    05.03.2014
    @MichaelJ: Exakt! Genau so sehe ich das auch. Ich habe mich bewusst für die BE Injektoren entschieden, genau aus dem Grund, dass der Motor damit besser läuft, bedingt durch gleichmäßigeres Sprühbild. Ergebnis ist runderer Lauf, besseres Durchzugsvermögen und etwas gesunkener Verbrauch.

    Zur Pumpe:
    Die Drücke werden erst bei Vollast erreicht, das spielt in meinem Fall meiner Meinung nach keine Rolle. Die Raildrucksensoren hätten doch schon längst gemeckert, wenn hier irgendetwas nicht stimmt.

    In dem Link, auf den verwiesen wurde, stehen nur Infos, dass die BE 100% kompatibel sind und das Sprühbild gleichmäßiger ist, durch ein Loch mehr. Der TE dort hatte auch eine Chipbox verbaut, worauf die Werte der neuen Injektoren stiegen, nach Ausbau aber wieder sanken. Vom Tausch der Pumpe war keine Rede.

    Es steht nach wie vor die Frage im Raum: Nach Berücksichtigung der ganzen beschriebenen Diagnosemaßnahmen, warum die Werte der Injektoren im Vergleich alt zu neu fast identisch sind. Hatte noch von Kleinsmengenadaption gehört, ist aber in meinem Fall auch nicht relevant, wie ich mittlerweile weiß.

    Bin weiter für jeden Tipp dankbar!

  5. #5
    Ich nehme an das Steuergerät wurde schon mal zurück gesetzt oder?

  6. #6
    Forensponsor Avatar von audi-a4-8e
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    Österreich
    Registriert seit
    24.05.2012
    Ich weiß ja nicht wieso die schon wieder verkoken...... vielleicht weil da ja 200bar Druck weniger anliegen als dafür gedacht?
    Support im Raum 80xx Graz - Österreich ///Anfragen per PN

  7. #7
    Benutzer Avatar von Quattro Stagioni
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    ASB

    Registriert seit
    05.03.2014
    @audi-a4-8e: Danke für deine Überlegung, aber wie ich bereits geschrieben habe, gehe ich davon aus dass die Drücke erst bei Vollast erreicht werden und die Raildrucksensoren längst gemeckert hätten, wenn hier irgendetwas nicht stimmt.

    Zum MSG: Warum sollte es zurückgesetzt werden? Beim Einbau der neuen Injektoren wird doch nur neu codiert/Nullmengenabgleich gemacht.

  8. #8
    Forensponsor Avatar von audi-a4-8e
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    Österreich
    Registriert seit
    24.05.2012
    Das ist aber fraglich meiner Meinung nach. Die Drucksensoren sitzen davor und kriegen wshl. nichts mit von den Injektoren...

    Im Leerlauf sind da auch nur 240bar drauf, bist du den auch mit den neuen Injektoren Volllast gefahren?

    Da gibts nix zum zurücksetzen, er meint bestimmt das Kanal 10 aber bringt nix bei den Injektoren.

    IMA Werte eintragen und gut ist.
    Support im Raum 80xx Graz - Österreich ///Anfragen per PN

  9. #9
    Benutzer Avatar von Quattro Stagioni
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    ASB

    Registriert seit
    05.03.2014
    Ich sehe das so: Um die Einspritzmenge genau dosieren zu können, müssen dem Steuergerät eine Vielzahl von Informationen zur Verfügung stehen. Die Menge kann nur durch die Öffnungszeiten der Injektoren durch das Steuergerät erfolgen. Das ist aber direkt abhängig vom Raildruck. Vergleich zu einem Wasserschlauch, den man zuhält: Erhöht man den Druck, muss er schneller verschlossen werden, um die gleiche Menge wie vorher zu erreichen. Gilt auch umgekehrt. Das alles ist in Kennfeldern im MSG abgespeichert. Sollte ein Wert nicht plausibel sein, meckert das dann. Ein Fehlereintrag dieser Art liegt aber nicht vor.

  10. #10
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003

    Nach Injektorwechsel - neue Injektoren haben gleiche Werte wie die alten

    Der Raildruck ist aber ab einer gewissen Drehzahl immer gleich wen. Ich mich richtig erinnere
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  11. #11
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    asb

    Registriert seit
    21.05.2015
    ist der fehler gefunden? weil stehe jetzt auch vor der entscheidung welche injektoren ich jetzt einbaue

  12. #12
    Benutzer Avatar von Quattro Stagioni
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    ASB

    Registriert seit
    05.03.2014
    Servus,

    die Injektoren sind jetzt ausgebaut und zur Überprüfung eingeschickt worden. Melde mich wieder, wenn ich neue Infos habe.

  13. #13
    Erfahrener Benutzer Avatar von PlanZwo
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    ASB

    Ort
    Plauen
    Registriert seit
    13.09.2008
    hallo Quattro, und was ist raus gekommen mit den Injektoren.?

  14. #14
    Benutzer Avatar von Quattro Stagioni
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    ASB

    Registriert seit
    05.03.2014
    Servus in die Runde,

    sorry für die späte Antwort und danke für euer Interesse. Ich hätte längst gern wieder geantwortet, aber auch zum gegenwärtigen Zeitpunkt kann ich nur eine kurze Info geben. Der Grund für die Werte waren die Injektoren selbst. Diese wurden als instandgesetzte/generalüberholte Neuware mit neuen Düsenspitzen verkauft, was aber nicht der Wahrheit entsprach. Das hat ein detailliertes Gutachten von offizieller Stelle ergeben. Die Sache geht nun vor Gericht. Deshalb werde ich erst wieder berichten, wenn sie durch ist. Dann werde ich die Firma, die diesen Schrott verkauft hat - man kann es auf Grund der "Aufarbeitung" der Düsen nicht anders sagen - namentlich nennen und über die Geschichte im Detail berichten. Diese ist wahrlich haarsträubend, war extrem aufwendig inkl. diverser, teurer Prüfungen (komplettes Kraftstoffsystem inkl. Hochdruckpumpe) und daraus resultierender, monatelanger Standzeit meines Fahrzeugs.

    Ich habe mittlerweile einwandfreie BE Neuware verbaut, die keine Probleme mehr macht. Wer vor dem Kauf von BE Injektoren steht und sich mit mir kurzschließen will, wo man gut und trotzdem recht günstig kauft und von was man besser die Finger lässt, kann mir zwischenzeitlich gern eine PN schicken.

    Grüße, Q

  15. #15
    Benutzer Avatar von MichaelJ
    Modell
    Audi A4 8H/B7
    Bauform
    Cabrio
    Baujahr
    2008
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    ASB/JAX

    Ort
    Bonn
    Registriert seit
    06.03.2013
    Es ist einfach nur unglaublich.
    Hier scheint auch irgendwas nicht richtig zu laufen: http://www.a4-freunde.com/forum/show...tremes-ruckeln .

    Wenn man bedenkt, dass die Injektoren die Hauptursache für Motorschäden am 3,0l TDI sind, kann ich die Händler nicht verstehen.
    Früher stand jeder Audiring für 100.000km - heute für die Anzahl der nötigen Motoren bis 300.000km

  16. #16
    Erfahrener Benutzer Avatar von bigpumper
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    ASB / JMJ

    Ort
    89555
    Registriert seit
    06.02.2010
    Blog-Einträge
    1
    Ich wette das auch hier der TE seine ersten Injektoren von dort hatte.

  17. #17
    Benutzer Avatar von Quattro Stagioni
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    ASB

    Registriert seit
    05.03.2014
    Moin,

    bitte seht von weiteren Vermutungen ab, bis genau berichtet wird worum es ging und woher der Pfusch kam.
    Die genannte Firma war es jedenfalls nicht.

    Habe im anderen Thread was dazu geschrieben:
    http://www.a4-freunde.com/forum/show...tremes-ruckeln

    Schönen Sonntag noch

  18. #18
    Erfahrener Benutzer Avatar von PlanZwo
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    ASB

    Ort
    Plauen
    Registriert seit
    13.09.2008
    Leute macht mir keine angst mit den Injektoren
    meiner muss noch paar jahre halten und hat nun 250,000km auf der Uhr

  19. #19
    Benutzer Avatar von Quattro Stagioni
    Modell
    Audi A4 8E/B7
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2006
    Motor
    3.0 TDI V6 Quattro
    MKB/GKB
    ASB

    Registriert seit
    05.03.2014
    Panikmache ist nicht die Absicht. Leider gibt es schwarze Schafe, aber nicht jeder Anbieter verkauft Mist. Wenn dein Dicker damit gut läuft, die Werte i. O. sind und keine ungesunden Symptome auftreten würd ich mir auch keine Sorgen machen. Wenn man instandgesetzte gekauft hat, wird man sie ja nicht einfach wieder rausschmeißen, aus Angst es könnte was passieren. Es kommt immer auf den Einzelfall an. Was ich aber auf jeden Fall machen würde, egal ob Neuteil oder überholt: bei Bosch prüfen lassen. Hab ich beim neuen Satz auch gemacht, um 100% auf Nummer sicher zu gehen. Die knapp 80,- Euro für die Prüfung eines Satzes beim 6-Zyl. sind es wert.

Ähnliche Themen

  1. 8E/B7 - A4 b7 3.0Tdi Injektoren +Werte
    Von ProgaIt im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 07.12.2015, 20:08
  2. 8E/B7 - Injektoren. Schließen Plus Werte, Minus Werte aus?
    Von etti1 im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.01.2015, 23:21
  3. Audi Motoren: 0-100 km/h : wie kommen die auf die Werte?
    Von DTM edition im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 20.05.2007, 18:15
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.11.2002, 22:35

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •