Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AVF

    Registriert seit
    29.10.2013

    Antriebswelle defekt - Fragen zum Tausch

    Hallo Leute,

    Gestern ging plötzlich nichts mehr, einfach kein Kraftschluss mehr zwischen Motor und Rädern. Also abschleppen lassen und zuhause dann mal geschaut. Antriebswelle links dreht im Stand durch obwohl das Rad steht. Ich schlussfolgere daher Gelenk radseitig defekt. Soweit richtig?

    Jetzt ist der Schrauber meines Vertrauens leider die nächsten 3 Wochen nicht im Lande und ich habe ja auch keine zwei linken Hände, also will ich das selbst wieder in Ordnung bringen. Verbaut ist aktuell eine Antriebswelle mit der Teilenummer 8E0407271AT.

    Die Frage ist jetzt erst mal komplette neue Antriebswelle aus dem Zubehör die angeblich an sogut wie allen A4 passt (warum gibt es in ETKA so viele verschiedene?) und auch als Vergleichsnummer meine TN angegeben hat für 85€,
    eine originale gebrauchte mit angeblich 158 TKM für 54€ oder ein Gelenksatz von SKF für 65€.

    Dann zum Einbau... Das Auto steht jetzt zuhause auf dem Hof. Ich würde die Zentralschraube der Radnabe versuchen zu lösen und höchstens 90° dabei zu drehen und das Auto anschließend erst aufbocken und die Schraube ganz lösen. Ist das Vorgehen ok? Ich habe nämlich etwas Bammel die Schraube zu lösen wenn das Auto auf einem Bock steht - Nicht dass er mir runterkippt.

    Jetzt zum Hauptproblem: Ich bekomme hier nirgends eine Bit zum Lösen der Zentralschraube! Das Ding ist doch M16, oder? Keiner hat so etwas vorrätig und auch auf Ebay gibt es nur einen Händler der sowas hat. Kann das sein, oder ist das am Ende doch M14 o. M17??

    Eine Letzte Frage noch: Meint ihr ich bekomme die Schraube mit einer Knarre und Verlängerung raus, oder ist jetzt der Zeitpunkt gekommen an dem ich mir endlich einen Schlagschrauber zulege?! Das letzte mal war die Schraube vor ca. 1 Jahr beim Radlagertausch draußen.

    Danke und Gruß

    Sebastian

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    Wüsting / Oldenburg (oldb)
    Registriert seit
    04.06.2011
    Ich glaube es war 14er sechs Kant bin mir aber nicht 100% sicher. Klar knarre reicht notfalls ein Rohr nutzen um einen größeren hebelweg zu haben. Und getriebeseitig sind es glaub ich 8er Vielzahl-schrauben



    Stell den Hobel auf eine ordentliche stütze (3-4 bein) oder fest auf Steine \ Holz auf dem Wagenheber selbst ein Rollwagenheber ist zu gefährlich
    Gruß Fabian

  3. #3
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AVF

    Registriert seit
    29.10.2013
    Hallo Fabian,

    vielen Dank für deine Antwort! Auto wird natürlich ordentlich abgestützt. Habe da immer ein Dreibein drunter und zusätzlich noch den Wagenheber ein paar mm darunter der das Auto im Notfall halten würde. Den getriebeseitigen Vielzahl habe ich, bei der Schraube habe ich eben noch mal in der etwas dubiosen Onlineversion von ETKA nachgeschaut und dort auch die Angabe M16 gefunden. Ist also wirklich eine M16 Innensechskant-Schraube.

    Was mich jetzt aber vor ein neues Problem stellt ist die Tatsache, dass es laut ETKA für meine Antriebswelle (8E0407271AT) kein Gelenk einzeln gibt! An der entsprechenden Zeichnung steht "Kein Ersatzteil für diese Modell" - Toll Audi, wirklich toll!
    Auch bei den Gelenken aus dem Zubehör steht immer nur bis Fahrgestellnummer 8E-3-390 000, meiner ist aber Baujahr 04 und hat die laufende Nummer 265 6XX. ´Wird also nicht passen, oder?

    Was mache ich jetzt? Passt die Zubehörwelle? Sind die untereinander einfach tauschbar, nur eben nicht die einzelnen Komponenten der Welle? Oder doch besser die gebrauchte? Dann bräuchte ich aber noch eine Zentralschraube, oder?

    Danke!

    Gruß Sebastian

  4. #4
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Gibt es doch für deinen, ab Fin 8E-4-000 001 Gleichlaufgelenk mit Gelenkschutzhülle, Montageteilen und Schmierfett 4E0 498 103 innen zu 296,91€ oder als Tauschteil 4E0 498 103 X zu 212,19€

    Is halt so teuer weils nen Tripodegelenk ist bei den Dieseln.
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  5. #5
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AVF

    Registriert seit
    29.10.2013
    Ich brauche aber das radseitige Gelenk, das gibt es leider nicht.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    Wüsting / Oldenburg (oldb)
    Registriert seit
    04.06.2011
    M16 ist richtig aber der innen sechs Kant ist doch 14er ?!
    Gruß Fabian

  7. #7
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Zitat Zitat von bassi88 Beitrag anzeigen
    Ich brauche aber das radseitige Gelenk, das gibt es leider nicht.
    Klar gibt's das, 8E0 498 099 C Außengelenk mit Rotor und Montageteilen zu 436,73€ bzw als Tauschteil 8E0 498 099 CX zu 254,50€
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  8. #8
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AVF

    Registriert seit
    29.10.2013
    M16 ist ein 14 Inbus? Oh Mist, das wusste ich nicht. Vielen Dank für die Aufklärung! Da hätte ich nächsten Samstag sicher dumm geschaut.

    Dann bin ich anscheinen zu doof mich durch ETKA zu klicken, oder diese online-Version ist nicht auf dem aktuellen Stand.
    Danke für die Teilenummer! Original von Audi werde ich das aber nicht kaufen, für 205€ bekomme ich ja im Zubehör eine ganze Welle von SKF.
    Unter der Teilenummer gibt es auf Ebay ein Gelenk das angeblich auch an meinem Auto passt (Alle anderen sind nur bis Modelljahr 03). Es ist an dem Gelenk aber kein Hersteller erkennbar und kosten tut es 49€. Kann das was sein?

    Ich will keinen Schrott verbauen der in 5000 Km wieder hinüber ist, aber eben auch keine 255€ für ein Gelenk bei Audi ausgeben. Bei einem Auto das 11 Jahre alt ist und bereits 240.000 gelaufen hat muss man ja auch mal die Kirche im Dorf lassen.
    Sympathisch wäre mir jetzt ein Gelenk eine renommierten Herstellers gewesen irgendwo im Bereich um 50-100€, eben so wie es die Gelenke von SKF für alle anderen Antriebswellen gibt.

    Passt eigentlich auch eine andere Welle an meinem Auto? Dann würde ich nämlich eben eine gebrauchte vom 2,5er TDI nehmen in der Hoffnung dass die hält und wenn nicht durch ein SKF-Teil repariert werden kann.

    Radnabe ist ja an alle A4 B6 gleich, also müssten Radseitig ja eigentlich schon mal alle Antriebswellen passen. Irgendwo meine ich auch mal gelesen zu haben das Getriebe sei auch am S4 verbaut worden. Für mich sieht das irgendwie so aus, als ob höchstens die Welle selbst anders sein könnte und deshalb die Erstazgelenke nicht passen.

    Der komplette Tausch auf eine Welle mit einer anderen TN sollte doch möglich sein, oder?

    Natürlich würde ich vor dem Eibau die Wellen noch einmal vergleichen. Würde mich freuen wenn mir da jemand Tips geben könnte. Danke!

    Gruß Sebastian

    Edit: Sind hier im Forum eigentlich Links zu Ebay gestattet?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    Wüsting / Oldenburg (oldb)
    Registriert seit
    04.06.2011
    Bevor du die eine gebrauchte rein machst kannst auch was günstiges nehmen.... Ruf NK mapco Spidan febi etc .... Ja links sind erlaubt
    Gruß Fabian

  10. #10
    Moderator/Redakteur/Forensponsor Avatar von mounty
    Modell
    kein Audi A4/S4

    Ort
    D-Row
    Registriert seit
    02.02.2003
    Hier wären komplette Antriebswellen im Zubehör mit der Audi AT Nummer 8E0 407 4451 JX die als Tauschwelle für deine 8E0 407 271 AT angegeben wird:

    https://www.autoteile-guenstig.de/oenummer-8E0407451JX bzw hier günstiger von SKF: https://profiteile.de/antriebswelle-vkjc-5507-50
    Die STVO behindert meinen Fahrstil Kein Technischer Support per PN

  11. #11
    Erfahrener Benutzer Avatar von volverine
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2003
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BEX/GEA

    Ort
    Ruhrgebiet
    Registriert seit
    23.02.2010
    Zitat Zitat von bassi88 Beitrag anzeigen
    M16 ist ein 14 Inbus?
    Kurz zur Info, bei mir bzw. meinem BEX hat(te) die Zentralschraube eine 17'er Imbussaufnahme!

    Zum Lösen (dabei die Welle bzw. Nabe mittels Bremse blockieren) ist definitiv gutes Werkzeug erforderlich - ich habe eine 3/4 Zoll Ratsche mit einem 1m langem Rohr als Aufsatz genutzt. Großartig "überdimensioniert" war das Werkzeug nicht. Beim Lösen der Schraube muss sich das Radlager in einem unbelasteten Zustand befinden (Fahrzeug aufbocken).
    Geändert von volverine (14.06.2015 um 22:07 Uhr)
    Gruß volverine

  12. #12
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AVF

    Registriert seit
    29.10.2013
    Danke für die Links und eure weitern Tips. Ich muss da jetzt noch mal eine Nacht drüber schlafen und drüber nachdenken ob mir eine neue Welle 250€ wert ist. So ein Totalausfall ohne vorherige Geräusche, ist doch eigentlich eher ungewöhnlich, oder?

    Was die Schraube angeht habe ich jetzt ein Inbus-Set betsellt in dem alle Größen von 5-22 drin sind. Da bin ich jetzt auf der sicheren Seite und die anderen Größen da zu haben ist ja auch nie verkehrt.

    Jetzt noch mal eine andere Frage. Kann ich die Schraube nicht "vorlösen" solange das Auto auf den Rädern steht?

    Im Audi-Reparaturleitfaden steht folgendes:

    -Schraube für Außengelenk der Gelenkwelle maximal 90° lösen
    (nur bei auf den Rädern stehendem Fahrzeug lösen -Unfallgefahr-).
    - Rad abbauen.
    (...)

    Wäre mir so auch ganz recht, da ich das Auto ja nur mit dem Wagenheber und den Böcken absichern kann. Wo stellt ihr eigentlich die Böcke drunter? Am Falz am Schweller, oder gibt es einen besseren Punkt?

    Danke und Gruß

    Sebastian

  13. #13
    Erfahrener Benutzer Avatar von volverine
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2003
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BEX/GEA

    Ort
    Ruhrgebiet
    Registriert seit
    23.02.2010
    Bei mir war es einfacher weil ich eine Bühne zur Verfügung hatte. Im angehobenen Zustand ich "die Bremsen treten lassen" und die Zentralschraube dann gelöst. Beim Zusammenbau genau umgekehrt.

    Wenn laut Audi ein "Vorlösen" von bis zu 90° möglich ist, dann sollte das eigentlich keine Probleme mit sich bringen.

    Den betreffenden Bock stelle ich direkt rechs vom Wagenheber unter den Schweller (geht bei einem Hydrauklikheber aus Platzgründen auch nicht anders), mit einem kleinen Stück Holz dazwischen. Das Gewicht verteile ich anschließend auf Wagenheber und Bock.

    Beim Aufbocken ist es meines Erachtens fast wichtiger, die anderen drei Reifen jeweils mit zwei Keilen zu blockieren (abgesehen von Gang einlegen und Handbremse anziehen)......
    Gruß volverine

  14. #14
    Benutzer
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Avant
    Baujahr
    2004
    Motor
    1.9 TDI PD
    MKB/GKB
    AVF

    Registriert seit
    29.10.2013
    Hallo zusammen,

    Auto fährt wieder. Im Endeffekt habe ich es so gemacht, dass ich die Schraube ca. 30% vorgelöst, anschließend das Auto mit dem Wagenheber aufgebockt und dann auf 3 Backsteine wieder abgelassen habe.
    Auf den Backsteinen stand er dann auch wirklich sicher, so dass ich die Schraube problemlos weiter lösen konnte.

    Nach Ausbau der Antriebswelle zeigte sich, dass die Welle komplett aus dem Gelenk gerutscht war, der Sprengring der das Gelenk auf der Welle halten soll war verschwunden und auch nicht im Fettgepansche der Manschette zu finden. Ich gehe davon aus, dass er nie montiert war

    Jetzt ist auf jeden fall ein neuer montiert und alles funktioniert wieder. Danke an alle für die Hilfe! Passend ist überigens der 17er Inbus!

    Gruß Sebastian

  15. #15
    Erfahrener Benutzer Avatar von volverine
    Modell
    Audi A4 8E/B6
    Bauform
    Limousine
    Baujahr
    2003
    Motor
    1.8 T
    MKB/GKB
    BEX/GEA

    Ort
    Ruhrgebiet
    Registriert seit
    23.02.2010
    Zitat Zitat von bassi88 Beitrag anzeigen
    Passend ist überigens der 17er Inbus!
    Aufgrund der unzähligen widersprüchlichen Angaben im Netz (14'er / 16'er / 17'er) hatte ich den Hinweis oben auf die 17'er Größe gepostet. Nachdem ich vorher bei der Suche nichts wirklich Verwertbares gefunden hatte, habe ich letztendlich kurz gemessen und damit dann die passende Größe ermittelt........
    Geändert von volverine (18.06.2015 um 14:11 Uhr)
    Gruß volverine

Ähnliche Themen

  1. 8D/B5 - Fragen zum LS und Radio tausch
    Von Kaneos im Forum Hifi, Navigation & Telefonie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.02.2012, 22:43
  2. 8D/B5 - Antriebswelle defekt??????
    Von 2,8 Quattro-Pampersbomber im Forum Fahrwerk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.04.2011, 11:38
  3. 8D/B5: Antriebswelle defekt?
    Von BartZ im Forum Fahrwerk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.03.2009, 21:55
  4. 8E/B6: Fragen zu Navi plus und Fragen zum CD-Wechsler /dvd-player
    Von viking66 im Forum Hifi, Navigation & Telefonie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 22.12.2008, 18:22
  5. B5 2.6: Antriebswelle defekt?
    Von ruff im Forum Motor, Getriebe & Abgasanlage
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.12.2006, 18:26

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •